Elbphilharmonie: Die Orgel ist der Star des Abends

Foto: Maxim Schulz (c)
Elbphilharmonie
Hamburg, 19. Mai 2018
Thomas Cornelius, Orgel
Thomas Dahl,
Orgel
Manuel Gera, Orgel

von Sebastian Koik

Die Orgel ist der Star des Abends.

Kein Organist kennt sie besser als Thomas Cornelius, der ihren kompletten Bau begleitete. Kein Organist hat sie häufiger im Konzert gespielt. Im ersten Teil des Abends stellt Thomas Cornelius „sein“ Instrument vor und die Besucher erfahren viel Interessantes über das 25 Tonnen schwere klangmächtige und optisch beeindruckende Schmuckstück der Elbphilharmonie. „Thomas Cornelius, Thomas Dahl, Manuel Gera, Orgel,
Elbphilharmonie Hamburg“
weiterlesen

Kent Nagano ist der am meisten beseelte unter den großen Dirigenten-Tieren

Foto: (c) Felix Broede

Elbphilharmonie, 14. Mai 2018
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Dirigent – Kent Nagano
Klavier – Mikhail Pletnev
Robert Schumann, Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester, op. 86
Robert Schumann, Klavierkonzert a-Moll, op. 54
Robert Schumann, Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 „Rheinische“

Ein Gastbeitrag von Teresa Grodzinska

Ein bisschen bange war mir schon, „dienstlich“ ein Konzert zu besuchen. Ich musste den Fokus erst einmal auf das „Wie“ einstellen, statt einfach nur auf „Genuss, Genuss, Genuss“. Es ist gar nicht so einfach. Man will es allen recht machen: den Blog-Lesern, dem Komponisten (in diesem Fall Robert Schumann, 1810 – 1856), dem Orchester und – last not least – Kent Nagano, dem Zen-Dirigenten. Nachdem Claudio Abbado von uns gegangen ist, ist Nagano der am meisten beseelte unter den großen Dirigenten-Tieren. Wahrscheinlich weil er japanische Wurzeln hat. Er wurde mit Meditation sozusagen schon im Kindesalter gefüttert. „Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano,
Elbphilharmonie Hamburg“
weiterlesen

Star Wars – Larger than Life

Titelfoto: Pixabay (c)
Star Wars –  Larger than Life
Elbphilharmonie Hamburg, 10. Mai 2018

NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent Krzysztof Urbański

Gustav Holst
Die Planeten / Suite für großes Orchester op. 32
John Williams
Suite aus der Filmmusik zu »Star Wars«

von Sebastian Koik

Die Bühne ist randvoll mit Stühlen und Instrumenten, viel Schlagwerk ist aufgebaut. Die in großer Zahl auf die Bühne strömenden Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters füllen die wenigen Lücken.

Und dann beginnt sie, die Reise durch das Weltall! „Star Wars – Larger than Life, Elbphilharmonie Hamburg, 10. Mai 2018“ weiterlesen

Die „Rheinische“ erklingt in Hamburg – und das ausgerechnet am 829. Hafengeburtstag

Foto: Felix Broede (c)

9. Philharmonisches Konzert, Elbphilharmonie, 13. Mai 2018

Robert Schumann
Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester, op. 86

Robert Schumann
Klavierkonzert a-Moll, op. 54

Robert Schumann
Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 „Rheinische“

Dirigent – Kent Nagano
Klavier – Mikhail Pletnev
Horn – Pascal Deuber
Horn – Isaak Seidenberg
Horn – Ralph Ficker
Horn – Jonathan Wegloop
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

von Ricarda Ott

Die „Rheinische“ erklingt in Hamburg – und das ausgerechnet am 829. Hafengeburtstag

Das 9. und damit vorletzte Philharmonische Konzert dieser Saison bot wieder einmal ein ansprechendes Porträtkonzert. Programmatischer Mittelpunkt an diesem sommerlichen Sonntagvormittag: die Werke Robert Schumanns (1810-1856), dem Inbegriff deutscher Romantik, der selber nicht nur Komponist war, sondern auch Ästhetiker, Kritiker und Publizist. „9. Philharmonisches Konzert, Elbphilharmonie, 13. Mai 2018“ weiterlesen

Alte Musik voller Leben! –
Bei Anna Vinnitskaya funkelt und strahlt jeder Ton wie eine Perle im Sonnenlicht!

Foto: Marco Borggreve (c)

Kammerakademie Potsdam, Elbphilharmonie Hamburg, 9. Mai 2018

Kammerakademie Potsdam
Anna Vinnitskaya
Klavier
Ljupka Hadziegeorgieva, Klavier
Evgeni Koroliov, Klavier

»Bach für 2 & 3 Klaviere«

Johann Sebastian Bach
Konzert für drei Klaviere d-Moll BWV 1063
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo f-Moll BWV 1056
Konzert für zwei Klaviere c-Moll BWV 1060
Konzert für zwei Klaviere c-Moll BWV 1062
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo g-Moll BWV 1058
Konzert für drei Klaviere C-Dur BWV 1064

von Sebastian Koik

Es ist ein sehr schönes und seltenes Vergnügen, ein Bach-Konzert mit drei Flügeln zu erleben. Und erst recht, wenn solch‘ wunderbare Künstler auf der Bühne stehen wie an diesem Abend in der Elbphilharmonie. „Kammerakademie Potsdam, Elbphilharmonie Hamburg, 9. Mai 2018“ weiterlesen

Musikalische Weltreise ohne Scheuklappen und mit gewaltigem Spaß am Spiel

Kronos Quartet
Elbphilharmonie Hamburg, 8. Mai 2018 (c)

von Sebastian Koik
Foto: Daniel Dittus

David Harrington, Violine
John Sherba, Violine
Hank Dutt, Viola
Sunny Yang, Violoncello

Mit dem Kronos Quartet ist eine der angesehensten Formationen der Musikwelt in der Elbphilharmonie zu Gast. Das Quartett gab weltweit Tausende Konzerte, hat über sechzig CDs eingespielt und fast tausend Werke und Arrangements für Streichquartett in Auftrag gegeben. „Kronos Quartet, Elbphilharmonie Hamburg, 8. Mai 2018“ weiterlesen

Matthias Goernes Bariton fließt warm in den Großen Saal der Elbphilharmonie

Elbphilharmonie Hamburg, 4. Mai 2018
NDR Elbphilharmonie Orchester
Thomas Hengelbrock,
Dirigent 
Matthias Goerne,
Bariton
Gustav Mahler, 
Adagio (1. Satz) aus der Sinfonie Nr. 10 Fis-dur
Gustav Mahler, Kindertotenlieder
Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op.55 „Eroica”

von Yehya Alazem

Thomas Hengelbrock ist seit 2011 der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters, und mit der aktuellen Saison geht seine Amtszeit zu Ende. Um auf Mahlers Kindertotenlieder einzustimmen, beginnt das Konzert in der Elbphilharmonie am Freitagabend mit dem „Adagio“-Satz aus seiner 10. Symphonie. „Thomas Hengelbrock, Matthias Goerne, NDR Elbphilharmonie Orchester,
Elbphilharmonie Hamburg“
weiterlesen

GEWOHNT HOCHKARÄTIG: DIE NEUE SAISON IN DER HAMBURGER ELBPHILHARMONIE

Foto: Rätzke / Elbphilharmonie Hamburg (c)

PRESSEINFORMATION

MIT THEMENSCHWERPUNKTEN WIE POLEN, VENEDIG, TEODOR CURRENTZIS, OLGA NEUWIRTH, CHARLES IVES, SIR GEORGE BENJAMIN UND LAURIE ANDERSON GEHT DIE ELBPHILHARMONIE IN DIE DRITTE RUNDE.

5.000 NEUE ABOPLÄTZE KÖNNEN BIS 13. MAI 2018 BESTELLT WERDEN.

Hamburg, 3. Mai 2017: In der Saison 2018/19 bietet die HamburgMusik in Elbphilharmonie und Laeiszhalle aufs Neue ein pralles und hochkarätiges Programm mit erstrangiger Musik. So veranstaltet sie etwa die Hälfte der gut 30 Orchestergastspiele in eigener Regie. Dazu gehören die Philharmoniker aus Wien, Berlin und München, das Budapest Festival Orchestra oder das Philharmonia Orchestra London. An sieben Abenden steht Teodor Currentzis am Pult, Sir Simon Rattle und Andris Nelsons leiten jeweils vier Konzerte mit unterschiedlichen Spitzenorchestern. „Programm 2018/19 Elbphilharmonie Hamburg“ weiterlesen

Mahler-Abend unter Mariss Jansons gerät zu gleichförmig, zu risikoscheu und zu komfortabel

Foto: Peter Meisel (c)

Elbphilharmonie Hamburg, 30. April 2018

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Dirigent Mariss Jansons
Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 7 e-Moll

von Sebastian Koik

Zu keiner anderen Symphonie Gustav Mahlers ist die Palette an Deutungen und Interpretationen derart reich und widersprüchlich wie zur 7. Symphonie, sowohl von musikwissenschaftlicher und kritischer Warte als auch von Seiten der Ausführenden.

Sie ist mysteriös, diese 7. Symphonie! „Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Mariss Jansons,
Elbphilharmonie Hamburg“
weiterlesen

Die Elbphilharmonie wird zur Kirche: Weltklasse-Chöre und der Tenor Andrew Staples erwecken große religiöse Gefühle

Foto: Daniel Dittus (c)
Elbphilharmonie
Hamburg, 27. April 2018
Ludwig van Beethoven
Missa solemnis D-Dur op. 123 für Soli, Chor und Orchester
NDR Elbphilharmonie Orchester
NDR Chor
Chor des Bayerischen Rundfunks
Genia Kühmeier
Sopran
Stefanie Irányi
Alt
Andrew Staples
Tenor
Georg Zeppenfeld
Bass
Dirigent Thomas Hengelbrock

von Sebastian Koik

Das Konzert – oder die Messe – beginnt überraschend mit einem Orgelsolo, an dessen Ende der Bass durch den Saal vibriert und wabert. Kurz darauf sind dann auch die beiden wunderbaren Chöre aus Bayern und Hamburg zu hören und bestätigen ihren exzellenten Ruf mit erhaben schönem Gesang. Mit ihren vielen, hervorragend geschulten Stimmen tun sie das, was für Beethoven mit dieser Missa Solemnis höchste Priorität hatte: „religiöse Gefühle erwecken“. Sie machen den Großen Saal der Elbphilharmonie zur Kirche. „Ludwig van Beethoven, Missa solemnis,
Elbphilharmonie Hamburg“
weiterlesen