Die DIENSTAG-PRESSE, 16. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 16. Januar 2018

Wien/ Staatsoper
Mit breitem Pinsel dünn aufgetragen
„Don Giovanni“ unter Dirigent Sascha Goetzel an der Staatsoper.
Dass in einem schiefen Bühnenbild allerhand schiefgehen kann, ist zwar eine recht plumpe Metapher, traf für die 48. Staatsopern-Aufführung von Mozarts „Don Giovanni“ in Jean-Louis Martinotys solider, mit einigen einfallsreichen Details gespickten Inszenierung aber leider zu.
Wiener Zeitung

Frankfurt
Vom Rokoko in den Zweiten Weltkrieg
Am Sonntag hatte Brigitte Fassbaenders Neuinszenierung von Richard Strauss‘ Alterswerk „Capriccio“ an der Oper Frankfurt Premiere. Die Regisseurin verlegte das Stück in das von den Deutschen besetzte Frankreich der 1940er Jahre – und dies auf intelligente Art und Weise. In der weiblichen Hauptrolle der Gräfin Madeleine brillierte die finnische Sopranistin Camilla Nylund. Generalmusikdirektor Sebastian Weigle leitete die ungekürzte Partitur mit viel Fingerspitzengefühl.
BR-Klassik

„Die DIENSTAG-PRESSE, 16. Januar 2018“ weiterlesen

Die MONTAG-PRESSE, 15. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 15. Januar 2018

Was in der Opernszene wirklich zu erneuern wäre
Vergangene Woche hat man zum 600. Mal Margarete Wallmanns „Tosca“-Inszenierung gespielt. Hoffentlich bleibt sie uns noch lang erhalten.
Die Presse

München/ Bayerische Staatsoper
Petrenkos „Rheingold“: Verschnürt ins Korsett
Diese „Ring“-Wiederaufnahme mit Kirill Petrenko ließ die Kartenserver heißlaufen. Der „Rheingold“-Auftakt zeigte: Da ist noch Luft nach oben.
Münchner Merkur

„Die MONTAG-PRESSE, 15. Januar 2018“ weiterlesen

Die SONNTAG-PRESSE, 14. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die SONNTAG-PRESSE – 14. Januar 2018

München
Mariss Jansons zum 75. Geburtstag: Chef mit Herz
Patron, Kämpfer, Maestro mit großem Herz, auch Kontrollator und seit Kurzem glückliches Hundeherrchen: All das ist Mariss Jansons. Eine Würdigung zum 75. Geburtstag.
Münchner Merkur

Wien/ Staatsoper
Die 600. Vorstellung der „Wallmann-Tosca“
12.1.18 „Tosca“
http://www.operinwien.at/werkverz/puccini/a23tosca.htm

Wien/ Staatsoper
Darauf ist das ganze Regiment stolz
Staatsoper. Fulminantes Debüt von Sabine Devieilhe in einer rundum amüsanten „Fille du régiment“ unter Evelino Pidò – nebst nostalgischen Tönen mit Marjana Lipovsek
Die Presse

„Die SONNTAG-PRESSE, 14. Januar 2018“ weiterlesen

Die SAMSTAG-PRESSE, 13. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 13. Januar 2018

Wien / Theater an der Wien
Künftiger Chef Herheim im Theater an der Wien vorgestellt
Am Freitag ist mit Stefan Herheim der designierte Intendant des Theaters an der Wien vorgestellt worden. Er habe zunehmend ein Bedürfnis nach künstlerischer Heimat entwickelt, begründete der Regisseur seine Bewerbung. Diese war kurz vor Weihnachten von Erfolg gekrönt. Er verspreche dem Opernpublikum unter seiner Ägide ab 2022 nun „nicht nur kunstvoll Süßes, sondern auch Pikantes und Scharfes“.
Salzburger Nachrichten

„Die SAMSTAG-PRESSE, 13. Januar 2018“ weiterlesen

Die FREITAG-PRESSE – 12. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die FREITAG-PRESSE – 12. Januar 2018

Hamburg
Steuerzahlerbund: Zugang zur Elphi-Plaza kostenfrei lassen
Der Zugang zur Plaza der Elbphilharmonie sollte nach Meinung des Hamburger Steuerzahlerbundes auch weiterhin kostenlos bleiben. „Da durch die stets ausverkauften Veranstaltungen des Konzerthauses viele Menschen nicht die Chance haben, die Elbphilharmonie in Gänze zu erleben, sollte der Zugang zur Plaza zunächst kostenfrei bleiben“, sagte der Vorsitzende Lorenz Palte am Donnerstag in Hamburg. Im ersten Jahr haben 4,5 Millionen Menschen die Aussichtsplattform in 37 Metern Höhe besucht.
Musik heute

Hamburg
Intendant Lieben-Seutter: „Die Elbphilharmonie hat Wellen geschlagen“
Schon seit zehn Jahren ist Christoph Lieben-Seutter Generalintendant von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Aber erst seit einem Jahr hat der gebürtige Wiener auch das passende Konzerthaus dazu.
Musik heute

Wien/ Staatsoper
So wird der Opernball 2018 (8. Februar)
Kurier

„DIE FREITAG-PRESSE, 12. Januar 2018“ weiterlesen

Die DONNERSTAG-PRESSE, 11. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 11. Januar 2018

Hamburg/ Elbphilharmonie
Man hört alles – auch die Hörgeräte der Besucher
Die Welt

Wien/ Staatsoper
Zum 600. Mal springt Tosca in den Tod
Die Wiener Staatsoper feiert ein Jubiläum: Seit 1958 wird die Inszenierung der Puccini-Oper von Margarete Wallmann gezeigt.
https://www.sn.at/kultur/zum-600-mal-springt-tosca-in-den-tod-22737973

Bariton Thomas Hampson : Deutsch zu singen ist in Amerika ganz normal
Frankfurter Allgemeine

„Die DONNERSTAG-PRESSE, 11. Januar 2018“ weiterlesen

DIE MITTWOCH-PRESSE, 10. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 10. Januar 2018

Wien/ Staatsoper:
„Tosca“: Zwischen Glanz und Tiefpunkt
Puccinis „Tosca“ an der Wiener Staatsoper mit tollen Sängern, aber sehr dürftiger Orchesterassistenz.
Der Standard

Wien/ Staatsoper
Sabine Devieilhe: Feuer, Singfreude und Sentiment
Die junge französische Koloratursopranistin Sabine Devieilhe feiert als „Regimentstochter“ ihr Staatsopern-Debüt und erzählt von vokalen Eroberungs-Strategien.
Die Presse

„DIE MITTWOCH-PRESSE, 10. Januar 2018“ weiterlesen

Die DIENSTAG-PRESSE, 9. Januar 2017

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 9. Januar 2018

Weltweit gefeierter Maestro: Dirigent Mariss Jansons wird 75
Mariss Jansons führte das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu Weltruhm. Seine Interpretationen der Symphonien von Gustav Mahler und Dimitri Schostakowitsch sind legendär. Doch seine größte Liebe gilt der Oper.
https://www.hna.de/kultur/star-dirigent-mariss-jansons-wird-75-zr-9505422.html

Wien/ Staatsoper
Das Mittelmaß des Wahnsinns
„I puritani“ an der Wiener Staatsoper mit reichlich Rollendebüts.
Wiener Zeitung

„Die DIENSTAG-PRESSE, 9. Januar 2018“ weiterlesen

Die MONTAG-PRESSE, 8. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 8. JÄNNER 2018

Berlin
Mehr Geld für die Berliner Opern
Die Berliner Häuser bekommen in diesem Jahr mehr Geld. Davon profitieren vor allem die Staatsoper und die beiden großen Orchester.
Berliner Morgenpost

Paris
Oper: Wir haben ein Problem
Wo nehmen Opernregisseure die Anregung für ihre Inszenierungen her? Vermutlich sind die Quellen oft Fernsehen und Filme. So zumindest sieht die neue „Bohème“ an der Bastille-Oper in Paris aus, die Claus Guth inszeniert hat.
Sueddeutsche Zeitung

„Die MONTAG-PRESSE, 8. Januar 2018“ weiterlesen

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die SONNTAG-PRESSE – 7. Januar 2018

Paris
Patrice Chéreau, der Jahrhundert-Ringer
Transzendentes Leuchten: Egal, ob er eine Oper inszenierte oder einen Film, immer stand der Mensch im Mittelpunkt seiner Kunst. Eine Pariser Ausstellung feiert den Ausnahmeregisseur Patrice Chéreau.
Die Welt.de

Hamburg
Das erlebten Abendblatt-Redakteure in der Elbphilharmonie
Hamburger Abendblatt

„Die SONNTAG-PRESSE, 7. Januar 2018“ weiterlesen