Fantastischer Auftakt der Kiewer Tage in München

Kammerorchester „Ukraine“ unter der Leitung von Artem Lonhinov
Kleiner Konzertsaal im Gasteig, München, 18. Juni 2017
M. Kolessa: Suite „In den Bergen“ – Z. Almási: „Mit grünen Ansichten eines Fuchses“ (Solist: Viktor Andriichenko) – V. Silvestrov: „Stille Musik“ – M. Skoryk: „Melodie“ (Solist: Viktor Andriichenko) – T. Yachshenko: „This is our Kiew“ (Solist: Wassyl Bil) – A. Kos-Anatolsky: Romance „Oh du, Mädchen“ (Solist: Serhij Mahera) – M. Skoryk: „Huzulischer Tanz“ – M. Skoryk: „Drei Hochzeitslieder“ (Solist: Solomia Lukyanets) – J. Shevchenko: Paraphrasen des Nationalhymnus der Ukraine „Wir sind“

Die Ukraine machte in den Nachrichten der vergangenen Jahre vor allem durch Schreckensbilder und Krieg auf sich aufmerksam. Da ist es umso erfreulicher, dass die junge ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv und der Dirigent Artem Lonhinov jetzt die Musik ihrer Heimat auch nach Deutschland bringen. Einerseits wohl, um die Menschen für ihr Heimatland politisch und künstlerisch zu sensibilisieren, andererseits um großartige und weitgehend unbekannte Musik publik zu machen, Musik, die von ihrer Qualität sicherlich mit der großer russischer Meister mithalten kann. „Kammerorchester „Ukraine“, Artem Longinov,
Kleiner Konzertsaal im Gasteig, München“
weiterlesen

Gerstein tut sich in Abwesenheit des alten Meisters Thibaudet als hochgradig talentierter Zauberlehrling hervor

Kirill Gerstein (für Jean-Yves Thibaudet), Semyon Bychkov und die Münchner Philharmoniker
Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert b-Moll;
Hector Berlioz: Symphonie fantastique
Philharmonie im Gasteig München, 26. Mai 2017

von Raphael Eckardt

Jean-Yves Thibaudet ist ein vielbeschäftigter Mann. An diesem Abend sollte er mit den Münchner Philharmonikern Tschaikowskys erstes Klavierkonzert zum Besten geben. Aber Thibaudet kam nicht. Stattdessen stand auf einmal der junge, beinahe schüchtern wirkende US-amerikanische Pianist Kirill Gerstein auf der Bühne. Und der tat sich mit Brillanz hervor. „Kirill Gerstein, Semyon Bychkov, Münchner Philharmoniker, Tschaikowsky, Hector Berlioz,
Philharmonie im Gasteig München“
weiterlesen

Der Pianist Paul Lewis ist ein teuflischer Perfektionist

Paul Lewis (Klavier), Bernard Haitink und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert No. 2 in B-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie No. 6 in A-Dur
Philharmonie im Gasteig München, 5. Mai 2017

von Raphael Eckardt

Paul Lewis, einer der berühmtesten Schüler Alfred Brendels, hat in den letzten Jahren besonders durch seine Beethoveninterpretationen für mächtig Furore in Klassikkreisen gesorgt und für seine CD-Einspielung von sämtlichen Klavierkonzerten viel Lorbeer geerntet. Umso gespannter durfte man auf seine Interpretation von Beethovens B-Dur-Konzert sein, die sich auf der CD deutlich von den Interpretationen eines anderen Beethovenspezialisten abhebt: denen Daniel Barenboims. „Paul Lewis, Bernard Haitink, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ludwig van Beethoven, Anton Bruckner,
Philharmonie im Gasteig München“
weiterlesen

Ein Hauch von Tschechischem Frühling in München

Philharmonie im Gasteig, München, 29. April 2017
Dirigent: Jiří Bělohlávek
Magdalena Kožená (Mezzosopran);
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

von Raphael Eckardt

Wenn ausschließlich tschechische Komponisten auf dem Programm eines Konzertabends stehen, gehen die Meinungen der Konzertbesucher weit auseinander. Da gibt es die einen, die sich in Verbindung mit tschechischer Musik einzig und allein auf den Namen Antonín Dvořák berufen, und die anderen, die wissen, dass diese Musik doch so viel mehr zu bieten hat als das Œuvre dieses einen, weltbekannten Komponisten. „Jiří Bělohlávek, Magdalena Kožená, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,
Philharmonie im Gasteig, München“
weiterlesen

Musikalischer Schweinebraten con chili con carne sorgt für Faszination

Jalisco Philharmonic unter der Leitung von Marco Parisotto
Tambuco-Quartett
Silvestre Revueltas: Redes-Suite; Arturo Márquez: Danzón Nr. 2; Javier Álvarez: Metal de Tréboles; Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 in c-Moll
Philharmonie im Gasteig München, 26. April 2017

von Raphael Eckardt

Die knallrote Chilischote, die das Cover des Programmhefts der Jalisco Philharmonic an diesem Abend ziert, lässt den Hörer in München die Wettertristesse des Aprils für einen Augenblick vergessen und ist ein erster Hinweis auf das musikalische Feuerwerk der folgenden zwei Stunden: Scharf, feurig, temperamentvoll. „Jalisco Philharmonic, Marco Parisotto, Tambuco-Quartett, Silvestre Revueltas, Arturo Márquez, Javier Álvarez, Johannes Brahms,
Philharmonie im Gasteig München“
weiterlesen

Mexikanisches Spitzenorchester auf erster Deutschland- und Österreichtournee

Jalisco Philharmonic
Essen, Berlin, München, Wien
22. bis 28. April 2017

Pressemitteilung – Das Jalisco Philharmonic aus Guadalajara, der zweitgrößten Stadt Mexikos, geht unter der Leitung von Chefdirigent Marco Parisotto erstmalig in seiner 100-jährigen Erfolgsgeschichte auf Tournee in Europa. Nach Auftritten in Lateinamerika und Asien macht das Ensemble aus 100 Musikern nun Station in Essen (22. April), Berlin (24. April) und München (26. April) und beschließt die Tournee im Wiener Konzerthaus (28. April).

„Jalisco Philharmonie gastiert in Essen, Berlin, München und Wien“ weiterlesen