Der Dirigent des Symphonischen Chores Hamburg, Professor Matthias Janz, und klassik-begeistert-Herausgeber Andreas Schmidt besuchen Konzert in der Elbphilharmonie

Der Dirigent des Symphonischen Chores Hamburg Professor Matthias Janz und klassik-begeistert-Herausgeber Andreas Schmidt besuchen Konzert in der Elbphilharmonie,  Elbphilharmonie Hamburg

Elbphilharmonie, Großer Saal, 24. März 2017

Der Dirigent des Symphonischen Chores Hamburg, Professor Matthias Janz, und klassik-begeistert.de-Herausgeber Andreas Schmidt haben am Freitagabend das Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters im Großen Saal der Elbphilharmonie verfolgt. Auf dem Programm standen Zuraj, Bartók und Prokofjew. „Ich bin von der Elbphilharmonie begeistert“, bilanzierte Matthias Janz nach dem Konzert. „Dieses Konzerthaus ist ein Meilenstein für das Hamburger Musikleben.“

Janz lobte seinen jungen Kollegen Juraj Valčuha für dessen „phantastisches Dirigat – dieser Dirigent wird seinen Weg machen.“ Der Flensburger selbst freut sich schon jetzt auf sein erstes Dirigat im Großen Saal der Elbphilharmonie mit dem Symphonischen Chor Hamburg, den er seit 1984 leitet: Am Samstag, 9. Dezember 2017, wird der Chor mit „The Messiah“ von Georg Friedrich Händel im Großen Saal der Elbphilharmonie zu hören sein.

Auch der Herausgeber von klassik-begeistert.de freut sich besonders auf dieses Konzert: Er singt seit 28 Jahren Bass im Symphonischen Chor Hamburg.

klassik-begeistert-Autor Sebastian Koik wird demnächst über das Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters berichten.

Andreas Schmidt, 25 März 2017
klassik-begeistert.de

NDR Elbphilharmonie Orchester

Valeriy Sokolov Violine
Dirigent Juraj Valčuha

PROGRAMM
Vito Žuraj
»Stand up« für Orchester
Béla Bartók

Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Sz 112
Sergej Prokofjew
Sinfonie Nr. 3 f-Moll op. 44

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.