Die DONNERSTAG-PRESSE – 18. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 18. Januar 2018

„In Deutschland wird kein einziges Opernhaus vom Bund betrieben“
Heute porträtiert Ioan Holender in „kulTOUR“ auf ServusTV die Staatsoper Berlin.
Oberösterreichische Nachrichten

Wien/Staatsoper/Staatsballett
Warum Tante Sophie Edvard Grieg auf dem Gewissen hat
Vielleicht tut eine Ehrenrettung der Wunschkonzert-Melodie not, wenn an der Staatsoper zur „Peer-Gynt“-Musik getanzt wird. Melodische Klänge wie diese gelten Ästhetik-Wächtern seit langem als verdächtig. Dabei braucht’s handwerkliches Können und Inspiration, um einen echten Ohrwurm zu erfinden.
Die Presse

Wien/Konzerthaus
Stimme schonen mit Charme
Opernstar Simon Keenlyside als Swing-Entertainer im Wiener Konzerthaus.
Wiener Zeitung

Jazz-Klassiker: Thomas Quasthoff nach langer Pause wieder im Aufnahmestudio
Hamburger Abendblatt

Hamburg/ Elbphilharmonie
Spitzenkonzert mit Rattle und Kožená in der Elbphilharmonie
Privates und Berufliches zu trennen, darauf verzichten Magdalena Kozena und Sir Simon Rattle. Ein Glück! Denn das Ehepaar hat den Zuhörern in der Elbphilharmonie Hamburg ein herausragendes Konzert voller musikalischer Höhepunkte beschert. Seit 2008 sind die tschechische Mezzosopranistin und der langjährige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker miteinander verheiratet.
Leon Battran berichtet aus der Elbphilharmonie…
Klassik-begeistert/Rattle/Kozena

Ein sonderbarer Abend
Hamburger Abendblatt

Frankfurt
Kein Rädchen im Getriebe
Warum der Frankfurter Bariton Holger Falk lieber Opern von Rihm und Trojahn singt als von Mozart und Rossini. Und wie ihn die konservative bayerische Provinz auf diesen Weg gebracht hat.
http://www.fr.de/kultur/theater/oper-kein-raedchen-im-getriebe-a-1427528

Frankfurt/ Alte Oper
Pianistische Offenbarung
Jan Lisiecki, mittlerweile 22 Jahre alt, spielt Schumann, Rachmaninow, Ravel und Chopin.
Frankfurter Rundschau

Wien/ Konzerthaus
Wiener Symphoniker: Europas „Symphonie fantastique“
Wiens Konzertorchester absolviert unter Philippe Jordan gerade den zweiten Beethoven-Zyklus – und kündigt für 2018/19 einen Berlioz-Schwerpunkt an.
Die Presse

Zürich
Bienchen, summ herum
Fleissige Tierchen, rauchende Tänzer – das Ballett Zürich läuft in seinem neuen Abend «Emergence» zu Höchstform auf.
https://www.nzz.ch/feuilleton/bienchen-summ-herum-ld.1347352

„Konzertgänger in Berlin“
Weder ängstlich noch kleinlich? Daniel Hope grollt nicht
Zum Fall des Dramaturgen Arno Lücker, der wegen Beleidigung des Geigers Daniel Hope vom Konzerthaus Berlin rausgeschmissen werden soll, gibt es jetzt eine Stellungnahme des Intendanten – und eine von Daniel Hope selbst, die auf eine besonnenere Lösung hoffen lässt
https://hundert11.net/daniel-hope-konzerthaus-stellungnahmen/

Lübeck
„Faust“ im Psychorausch – Musiktheaterprojekt an Lübecks Hochschule
Neue Musikzeitung/nmz.de

München
Balanceakt
Gustavo Dudamel und die Wiener Philharmoniker widmen sich in München der Symphonik Johannes Brahms‘.
http://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-balanceakt-1.3829017

Florenz
A happy opera ending sparks a #MeToo debate in Italy
https://www.ft.com/content/64e4c704-faac-11e7-a492-2c9be7f3120a

London
Weitere „Tosca“-Reviews
Royal Opera House 2017-18 Review – Tosca: Pieczonka, Calleja, Finley
Don’t Quite Mesh in Revival of Jonathan Kent’s Classic Produciton
http://operawire.com/royal-opera-house-2017-18-review-tosca-pieczonka-calleja

Tosca review: Hints of subtlety in an opera by numbers
https://www.google.at/search?q=opera&client=firefox-b-ab&dcr=0&tb

Bartók’s Duke Bluebeard’s Castle at the Barbican
http://www.operatoday.com/content/2018/01/bartoks_duke_bl.php

New York
Met Opera: Yende and Polenzani Brew a Strong Love Potion in Donizetti’s “L’Elisir d’Amore”
Huffington Post

Toronto
Canadian Opera Company unveils compelling lineup for 2018/19 season
https://www.theglobeandmail.com/arts/theatre-and-performance/canadian

Ton- und Bildträger
DVD: Vincenzo Bellini: I puritani
Diana Damrau (Lady Elvira Valton), Javier Camarena (Lord Arturo Talbo), Nicola Testé (Sir Giorgio), Ludovic Tézier (Sir Riccardo Forth) Teatro Real, Madrid, 2016
http://www.concertonet.com/scripts/dvd.php?ID_cd=4100

Sprechtheater

Linz/ Kammerspiele
Jelinek-Premiere mit den Themen Mode und Altern in Linz
Die Österreichische Erstaufführung von „Das Licht im Kasten (Strasse? Stadt? Nicht mit mir!)“ von Elfriede Jelinek am kommenden Samstag in den Kammerspielen in Linz teilt Regisseurin Katka Schroth in die zwei Themen Mode und Altern. Sie will Unterhaltung nicht ausschließen, aber vermitteln wie geradezu penetrant sich die Autorin mit Moralischem beschäftigt, skizzierte Schroth am Mittwoch.
Salzburger Nachrichten

Literatur

Politische Literatur: Der Kaiser ging, die Österreicher blieben
Die Zeit im NS-Regime bleibt der dunkle Fleck: Neue Bücher zur Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert.
Tagesspiegel

Ausstellungen/ Kunst

Wien
Kulturminister unter sich – hey, Mr. Blümel, #It’s you, too!
Erster Vernissagen-Showdown des Jahres, die Galerien der Eschenbachgasse eröffneten Dienstag abend gemeinsam.
Die Presse

Umfassende Biographie über Gustav Klimt erschienen
Salzburger Nachrichten

Film/ TV

Der Tiger von Downing Street
Der Brexit hat neues Interesse für Winston Churchill geweckt. Nun spielt Gary Oldman den Premierminister in Joe Wrights Film „Die dunkelste Stunde“.
Tagesspiegel

Blut, Schweiß und Oldman
Joe Wrights „Die dunkelste Stunde“ als herausragendes politisches Drama.
Wiener Zeitung

#MeToo-Debatte: Iris Berben berichtet von Schikane durch Dieter Wedel
Die Schauspielerin wirft Dieter Wedel im Gespräch mit der ZEIT vor, sie am Set gedemütigt zu haben. Sie bewundere die Frauen, die den Regisseur öffentlich beschuldigen.
Die Zeit

Deutsches TV
Österreichs neuer Kanzler wird als „Wunderkind“ gefeiert und als Wegbereiter des Rechtspopulismus kritisiert
.
Was Sebastian Kurz wirklich ist, wollte Sandra Maischberger nun herausfinden.
Der Spiegel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.