Die FREITAG-PRESSE – 18. MAI 2018

Die FREITAG-PRESSE – 18. MAI 2018

Foto: © 2018 Decca Records
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die FREITAG-PRESSE – 18. MAI 2018

Salzburg/ Pfingstfestspiele
„Italiana in Algeri“: Rossini erlaubt das Lachen über das Leben
Beim Minztee mit Cecilia Bartoli und ihrem Team erfährt man, worauf es ankommt, um die „italiana in Algeri“ lebendig werden zu lassen
Salzburger Nachrichten

Wien/Kammeroper
„Cosi“ als Opernprobe, die zweite
15.5.18 Kammeroper „Cosi fan tutte“
http://www.operinwien.at/werkverz/mozart/acosi11.htm

München/ Bayerische Staatsoper
Simone Young über Janáčeks „Totenhaus“: „Diese Oper ist silbergrau“
Nicht zum ersten Mal verantwortet Simone Young die musikalische Seite einer Neuproduktion an der Bayerischen Staatsoper. Am 21. Mai ist die australische Dirigentin in der Premiere von Leoš Janáčeks „Aus einem Totenhaus“ zu erleben. Welche Farbe sie mit dieser Oper verbindet, verrät sie im Interview. Denn als Synästhetin stellt sie einen besonderen Bezug zwischen Klängen und Farben her
BR-Klassik

Erl/ Tirol
Causa Festspiele Erl: Kuhn zieht medienrechtliche Klagen zurück
Die Zivilklage gegen den Blogger Markus Wilhelm bleibt aber aufrecht. Er hatte über „modernes Sklaventum“, Lohn- und Sozialdumping und Korruption geschrieben.
Die Presse

Sex-Skandal an der Münchner Musikhochschule: Siegfried Mauser muss 2 Jahre 9 Monate in Haft
Der frühere Rektor der Münchner Musikhochschule, Siegfried Mauser, ist zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er eine Frau in drei Fällen sexuell genötigt hat. Vom Vorwurf der Vergewaltigung wurde Mauser freigesprochen.
BR-Klassik

Wiener Festwochen
Figurendrama „Kamp“: Die Anatomie des industriellen Mordens
Mit dem Figurendrama von Hotel Modern ist ab Freitag eine Nachbildung der größten Todesfabrik der Nazis bei den Wiener Festwochen zu sehen
Der Zuschauer blickt von seinem Sitz wie ein Riese auf die Anlage von Auschwitz-Birkenau hinunter. Im Vernichtungslager hat soeben ein neuer Tag begonnen. Fast ungläubig nimmt man die strenge Anordnung des Lagers zur Kenntnis, die immer gleiche Geometrie von Plätzen und Abständen, von Gassen und Zäunen. Durch Letztere fließt Starkstrom
Der Standard

Die Tragödin und die Trompete
Astrid Varnay und Birgit Nilsson setzen bis heute die Massstäbe im Wagner-Gesang – dieser Tage wären die beiden Jahrhundert-Sängerinnen selbst einhundert Jahre alt geworden. Eine Hommage.
Neue Zürcher Zeitung

Wien/ Musikverein
Absolute Meisterschaft
Igor Levit mit den Wiener Symphonikern.
https://www.wienerzeitung.at/themen_channel/musik/klassik_oper/965394_Absolute-Meisterschaft.html
Kammeroper: Mozart als Parodie
Kritik Eine erst spät einleuchtende Version von „Così fan tutte“ – mit fabelhafter Einspringerin
Die Presse

Nürnberg
Nürnberger Oper zeigt tragisches Nacktmodel und Ritter
„Madama Butterfly“, „Lohengrin“ und „Anna Nicole“: Mit einem Mix aus Klassikern und modernen Stücken startet der neue Intendant des Nürnberger Staatstheaters und Chef der Opern-Sparte, Jens-Daniel Herzog, in seine erste Spielzeit. „Wir wollen das Publikum unterhalten – auch mit schwierigen Stoffen“, sagte Herzog bei der Vorstellung des Programms für 2018/2019 am Donnerstag. Eröffnet wird die neue Spielzeit Ende September mit „Krieg und Frieden“ – einer Oper von Sergej Prokofjew, die auf einem Roman von Leo Tolstoi beruht
Sueddeutsche Zeitung

Bachfest Leipzig bekommt neuen Intendanten
Der Musikwissenschaftler Michael Maul wird neuer Intendant des Bachfestes Leipzig. Der Stiftungsrat des Bach-Archivs habe den 40-Jährigen zum 1. Juni 2018 berufen, teilte die Einrichtung am Donnerstag mit. Sein Vertrag laufe zunächst über zwei Jahre. Die Kaufmännische Geschäftsführung des Bach-Archivs, die bisher mit der Bachfest-Intendanz verbunden war, solle zeitnah als separate Stelle besetzt werden.
Musik heute

Wien
Ein Botschafter des Besonderen
Der Geiger Emmanuel Tjeknavorian ist auf dem Sprung zur Weltkarriere
Wiener Zeitung

Göttingen
Von Blut, Mut und eigentlichen Helden: Arminio bei den Göttinger Händelfestspielen
bachtrack

Dresden
Sternstunde mit Concertgebouw Orchestra und Trifonov
Das Royal Concertgebouw Orchestra aus Amsterdam hat mit seinem Chef Daniele Gatti bei den Dresdner Musikfestspielen triumphiert. Das Konzert im Kulturpalast geriet am Mittwoch zu einer musikalischen Sternstunde, woran im ersten Teil des Abends auch der russische Starpianist Daniil Trifonov seinen Anteil hatte. Er interpretierte das 3. Klavierkonzert von Sergej Prokofjew mit einer Virtuosität und Intensität, die das Publikum im Saal zu Ovationen veranlassten
Musik heute

Privates vom vokalen Kometen – Tom Volfs Dokumentation über Maria Callas
Neue Musikzeitung/nmz.de

München
Hasse’s Artaserse in Munich: an unusual pasticcio
bachtrack

Moskau
Anna Netrebko, Roberto Alagna & Yusif Eyvazov Lead 2018 FIFA World Cup Concert
http://operawire.com/anna-netrebko-roberto-alagna-yusif-eyvazov-lead

Turin
On the female condition: two 20th-century operas in Turin
bachtrack

London
George Benjamin’s defence of opera
The Economist

USA
15 Classical Music Festivals to See This Summer
The New York Times

New York
A “Mile-Long Opera’ Is Coming to the High Line
The New York Times

New York Opera Fest 2018 Preview: Check Out a First Glimpse of 2018 With American Opera Project
http://operawire.com/new-york-opera-fest-2018-preview-check-out

Miami
Florida Grand Opera Announces the 2018-19 Season Studio Artists
https://www.broadwayworld.com/miami/article/Florida-Grand-Opera

Houston
She’s Female, She’s Asian and She’s Houston Grand Opera’s New Principal Guest Conductor
houstonpress

Sprechtheater

München/ Residenztheater
Was Martin Kusej in seiner letzten Spielzeit plant
Seit Beginn der Aufzeichnungen am Bayerischen Staatsschauspiel hat es nach gegenwärtigem Wissensstand noch nie so viele Abonnenten wie jetzt gegeben: 12 339 regelmäßig wiederkehrende Besucher hat das Residenztheater. Die Auslastung liegt bei respektablen 81,2 Prozent. Da passt der von Martin Kusej zitierte Spruch, dass man dann gehen soll, wenn es am schönsten ist
Münchner Abendzeitung

Der nackte Wahnsinn
Sueddeutsche Zeitung

Martin Kušejs Pläne fürs Residenztheater
Martin Kušej stellt seine letzte Saison am Residenztheater vor
Münchner Merkur

Stuttgart/ Schauspielhaus
„Salome“: Höllendämpfe unterm Blutmond
Die Prinzessin tanzt: Am Stuttgarter Schauspiel stürzt „Salome“ in den Abgrund. Und das durchaus gerechtfertigt, denn als gelungen kann man die Inszenierung kaum bezeichnen.
Frankfurter Allgemeine

Theater: Der amtierende Meister der Drehbühne
Der Theater- und Filmdesigner Aleksandar Denić ist der der kongeniale Partner des Ex-Volksbühnen-Intendanten Frank Castorf und einer der besten und klügsten Erschaffer von Welten. Wie macht er das?
Sueddeutsche Zeitung

Augsburg
Märchentrümmer
„Das Spiel der Schahrazad“ im Theater Augsburg schreibt die traditionelle Rahmenhandlung von „1001 Nacht“ als modernen Politthriller fort
Sueddeutsche Zeitung

TV

Österreich/ORF
Steger: „Wrabetz ist ein unglaublich gescheiter ORF-Generaldirektor“
ORF-Stiftungsrat: Der 74-jährige Ex-Vizekanzler wurde mit 25 von 35 Stimmen zum Vorsitzenden des wichtigsten Gremiums des Senders gewählt.
Oberösterreichische Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.