Die MITTWOCH-PRESSE – 9. MAI 2018

Die MITTWOCH-PRESSE – 9. MAI 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 9. MAI 2018

Foto: Photo: Paul Schirnhofer/DG (c)

Elina Garanca singt am 4. Juli wieder in Göttweig
Kommenden Samstag (12. Mai) gibt sie an der Wiener Staatsoper ihr Debüt als Dalila in Camille Saint-Saëns’ „Samson et Dalila“, doch im Herzen ist Elīna Garanča auch schon bei einem für sie sehr wichtigen Konzert. Am 4. Juli (20.30 Uhr) bittet die fantastische Mezzosopranistin zum bereits elften Mal zu „Klassik unter Sternen“ nach Stift Göttweig.
Kurier

Salzburg
Peter Ruzicka verlässt die Osterfestspiele Salzburg
Stelle des Geschäftsführenden Intendanten wird am Mittwoch neu ausgeschrieben
Der Standard

Wien/ Konzerthaus
Pianistin Khatia Buniatishvili im Wiener Konzerthaus
Die 30-jährige Georgierin verzauberte mit Eleganz, Klangsinnlichkeit und einer selbstverständlichen Virtuosität
Der Standard

„Konzertgänger in Berlin“
Demütig erfüllend: Brad Mehldau Trio im Konzerthaus
Mal aus einer Parallelnischenhochkultur in die andere huschen: In der Klazzik-Reihe des Konzerthauses Berlin spielt das Brad Mehldau Trio in der Besetzung Klavier/Kontrabass/Schlagzeug. Der Konzertgänger ist in punktibus Jazziana wahrscheinlich der ahnungsloseste Hansotto im ganzen Saal: jener Hirbel oben im zweiten Rang, der vorher nach einem Programmheft fragt und mittendrin nach dem Seitensatz auf der Dominante sucht. Dabei scheinen im Parkett die Fans zu sitzen, im Rang die Kenner, aber er bleibt trotzdem oben…
https://hundert11.net/brad-mehldau-trio/

Gießen
Musiktheater Aus den Kriegen, die ich sah
Befreiung und Vernichtung: Heiner Goebbels inszeniert ein szenisches Konzert in Gießen.
Frankfurter Rundschau

Linz
„Ob Frack oder Jeans, das ist mir komplett wurscht“
Bruckner Orchester: Im OÖN-Interview zieht Chefdirigent Markus Poschner über die Großbritannien-Tour Bilanz
Oberösterreichische Nachrichten

Hamburg
Cellist Nicolas Altstaedt ist NDR-Residenzkünstler 2018/19
Hamburger Abendblatt

Weimar
Weimar will nahezu vergessene Liszt-Oper uraufführen
Eine nahezu in Vergessenheit geratene, unvollendete Oper von Franz Liszt (1811-1886) will die Staatskapelle Weimar am 19. August konzertant uraufführen. Das 111-seitige Manuskript zur italienischen Oper „Sardanapalo“ habe weitgehend unbeachtet im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar gelegen, teilte das Deutsche Nationaltheater am Dienstag mit
Sueddeutsche Zeitung

Hamburg
Stockhausen auf Kampnagel: Es wurde „Licht“
Eine Portion aus der Oper „Donnerstag“ bescherte dem Internationalen Musikfest Hamburg einen denkwürdigen Abend.
Hamburger Abendblatt

Berlin/ Deutsche Oper
Wie Anja-Harteros-Bewunderer Yeyha Alazem den Auftritt der Star-Sopranistin in der Deutsche Oper Berlin Oper Berlin erlebte…
Nach einem kurzen Auftritt im ersten Akt hat Amelia in Giuseppe Verdis „Un ballo in maschera“ (Ein Maskenball) ihren großen Auftritt am Anfang des zweiten Aktes mit der großen Szene, die so viele Sopranistinnen fürchten. Anja Harteros, die beste Sopranistin der Welt in ihrem Fach, tritt auf die Bühne der Deutschen Oper Berlin, im schwarzen Kleid und mit weißem Haarschal.
Nach dem Preludio des Orchesters beginnt das Rezitativ „Ecco l’orrido campo“ das Anja Harteros voller Spannung und Intensität singt. Die unerschöpfliche Energie in ihrer Stimme hört man mit jedem Ton und Wort.
http://klassik-begeistert.de/anja-harteros-giuseppe-verdi-un-ballo

Wien/ Musikverein
Freude für Liebhaber des Großen und Kleinen
Es war wieder einmal so weit. Daniel Barenboim und Martha Argerich beehrten Wien. Mit im Gepäck ein Programm bestehend aus Debussy, Debussy und noch mehr Debussy. Zum 100. Todestag des Komponisten wurde dieser ausgiebig gefeiert – völlig zu Recht, versteht sich, und auf eine Weise, die ihm gerecht wurde. Wobei: Gesamt gesehen war fraglich, ob hier wirklich alle Soloparts demselben Komponisten dienen. In „Prélude à l’après-midi d’un faune“ tönte die Flöte kantig und geradlinig, in der „Fantaisie“ für Klavier und Orchester klang die Konzertmeistergeige romantisiert.
Federleicht, doch mit Kontur
Wiener Zeitung

Zürich
Spielzeit ohne Chef: Die neue Tonhalle-Saison wird bunt
Nach dem Ende der Ära Bringuier und vor dem Antritt des neuen Musikdirektors Paavo Järvi: Die Konzertsaison 2018/19 beim Tonhalle-Orchester Zürich wird ein abwechslungsreiches Interregnum. Und Hoffnung auf einen Fortbestand der Tonhalle Maag gibt es auch
Neue Zürcher Zeitung

Tonhalle-Orchester Zürich: Erste Konzerte mit Järvi
Das Tonhalle-Orchester Zürich gibt in der kommenden Saison bereits mehrere Konzerte mit seinem designierten Chefdirigenten Paavo Järvi. Allein elf Auftritte sind in Zürich geplant, sagte Intendantin Ilona Schmiel am Dienstag. Hinzu kämen ein Gastspiel in Warschau sowie sieben Konzerte auf einer Asien-Tournee
Musik heute

Niederösterreich
Jubiläum mit Fanfare auf Schloss Weinzierl
Zu den Dienstorten des Joseph Haydn gehörte nicht nur Schloss Esterházy: Der Schirmherr der Wiener Klassik hat in jungen Jahren auch auf Schloss Weinzierl musiziert, einem Prunkbau im westlichen Niederösterreich.
Wiener Zeitung

Schwerin
Das Neue vom Tage: Schwerin zeigt Paul Hindemiths kabarettistische Opernglosse
Neue Musikzeitung/nmz.de

Rostock
Bachfest 2019 mit 80 Veranstaltungen
Sueddeutsche Zeitung

Piacenza
A traditional Il corsaro revived in Piacenza
bachtrack

London
Interview
Katie Mitchell on ROH’s brutal new opera: ‚There is optimism – for 10 seconds‘
The Guardian

Royal Opera House stage technician Henry Desmond: “There’s pride in helping to make memories’
https://www.thestage.co.uk/advice/2018/royal-opera-house-stage-technician-henry

Kristine Opolais Cancels “Lohengrin’ At The Royal Opera House
http://operawire.com/kristine-opolais-cancels-lohengrin-at-the-royal-opera-house/

Les Salons de Pauline Viardot: Sabine Devieilhe at Wigmore Hall
http://www.operatoday.com/content/2018/05/les_salons_de_p.php

New York
Review: We Held Our Breath Through Simon Rattle’s Mahler
The New York Times

Seattle
Seattle Opera presents a spectacular “Aida”
https://www.seattletimes.com/entertainment/classical-music/seattle-opera

San Francisco
Ring-Neglected S.F. Opera Chorus Works Hard… on the Ring
https://www.sfcv.org/music-news/ring-neglected-sf-opera-chorus-works-hard

Toronto
Review: With Anna Bolena, the COC bets it all on Sondra Radvanovsky – and it sure pays off
https://www.theglobeandmail.com/arts/theatre-and-performance/reviews/article

Guangzhou
Marco Polo, Guangzhou Opera House — a superb production
https://www.ft.com/content/3f137532-521a-11e8-84f4-43d65af59d43

Tanz/ Ballett

Theater an der Wien: Das Künstlerdrama als Kampf der Tanzstile
Tschechows „Möwe“, verlegt in die Welt des Tanzes: John Neumeiers Ballett begeisterte
Die Presse

Wolfsburg
Letztes Kapitel im Kraftwerk
Das Wolfsburger „Movimentos“-Tanzfestival geht furios zu Ende. Seine Zukunft aber ist unklar, da es mit dem VW-Kraftwerk seinen Aufführungsort verliert.
Tagesspiegel

Sprechtheater

Achtung, Sie verlassen hier den arschlochfreien Sektor!
In Berlin wird Frank Castorf heiliggesprochen. Und die Bestenschau des deutschsprachigen Theaters, das Theatertreffen der Berliner Festspiele, wird mit einer ortstypischen Neiddebatte eröffnet. Wohin soll das führen?
Neue Zürcher Zeitung

„Oliver Reese, suchen Sie das Herz des BE“
Das Berliner Ensemble ist kein „leerer Kühlschrank“, sondern ein Schatz. Ein notwendiger Zuruf des ehemaligen Intendanten an seinen Nachfolger
Tagesspiegel

Basel
Gackernde Römer
Landauf, landab wird Dürrenmatts Frühwerk jetzt wieder gespielt: Franz-Xaver Mayr inszeniert „Romulus der Große“ in Basel – und vermeidet die schlimmstmögliche Wendung.
Frankfurter Allgemeine

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.