Die SAMSTAG-PRESSE, 6. Januar 2018

Die SAMSTAG-PRESSE, 6. Januar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 6. Januar 2018

Hamburg
Ein Jahr Elbphilharmonie
Salzburger Nachrichten

Neues Konzerthaus: Ein Jahr Elbphilharmonie
Von der Lachnummer zum Weltwunder
Die Welt.de

Wien/ Staatsoper
Belcantofest im Haus am Ring
Die Staatsoper spielt Bellinis „Puritani“ auf exquisitem Niveau. Zu verdanken haben wir das zu einem nicht geringen Teil Maestro Evelino Pidò.
Die Presse

Leipzig
Calixto Bieito übernimmt „Tannhäuser“ in Leipzig
Der katalanische Regisseur Calixto Bieito übernimmt die ursprünglich mit Katharina Wagner geplante Produktion von Richard Wagners „Tannhäuser“ an der Oper Leipzig. Wie das Haus am Freitag mitteilte, findet am 17. März 2018 die Deutschland-Premiere von Bieitos Inszenierung statt. Seine Deutung war in der Spielzeit 2015/16 bereits in Gent und Antwerpen sowie im vorigen Jahr in Venedig und Bern zu erleben.

http://www.musik-heute.de/17184/calixto-bieito-uebernimmt-tannhaeuser-in-leipzig/

Berlin/ Deutsche Oper
Vorläufige Propheten-Dernière an der wiedergetauften Deutschen Oper
Letzter Aufruf an den Berg, sich zum Propheten zu begeben. Denn am Sonntag gibt es zum letzten Mal in dieser Spielzeit (und wahrscheinlich bis zur angekündigten Grand-Giacomo-Meyerbeer-Sause anno 2020) Le Prophète an der Deutschen Oper. Dass das Haus nach weihnachtlicher Wasserhavarie noch immer nicht ganz auf dem Damm ist, passt atmosphärisch ja zum Wiedertäufer-Spektakel.
https://hundert11.net/letzter-prophete/

Venedig
Fulminante Rückkehr der „Traviata“ in das „Fenice“
Klassik-begeistert. Traviata Fenica

Star-Pianist Thibaudet „Herrliche Goldwesten, da poppen bei mir die Glückshormone auf!“
Von Manuel Brug
Die Welt.de

Cello ist das „Instrument des Jahres“
Tagesspiegel

Stuttgart
Jubiläum Staatsorchester Stuttgart. Cambreling feiert 425 Jahre
DeutschlandfunkKultur

Zürich
Play on the Parisian profile: Offenbach’s La Vie parisienne
bachtrack

New York
Und noch weitere „Tosca“-Reviews
Opera Review: The Met’s Tosca Is Afraid of Its Own Past
http://www.vulture.com/2018/01/opera-review-the-mets-tosca

Beautiful singing, realistic staging for the Met’s new Tosca
bachtrack

Tosca, Metropolitan Opera, New York — an honourable effort
https://www.ft.com/content/67907e40-f13c-11e7-bb7d-c3edfe974e9f

Metropolitan Opera 2017-18 Review – Tosca: Yoncheva, Grigolo, Villaume Not Ready for Primetime
(This review is for the performance on Jan. 4, 2018.)
http://operawire.com/metropolitan-opera-2017-18-review-tosca

History Is About to Change at New York City Ballet. How?
The New York Times

San Francisco
Opera dress rehearsal sets stage for love
https://www.sfchronicle.com/style/unionsquared/article/Opera-dress

Sydney
Limelight Artist of the Year 2017 Announced
International Artist of the Year: Jonas Kaufmann
https://www.limelightmagazine.com.au/news/limelight-artist

Sprechtheater

Wien
Schauspieler und Heltau-Partner Loek Huisman verstorben
Loek Huisman ist tot. Der holländische Schauspieler, Regisseur, Autor und Übersetzer verstarb, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am 29. Dezember im Alter von 91 Jahren. Das teilte das Burgtheater am Freitag mit. Der in Wien lebende Huisman war als Schauspieler an der Burg, am Salzburger Landestheater, dem Münchner Residenztheater und den Salzburger Festspielen zu sehen. Besonders bekannt wurde Huisman allerdings für die textlichen wie musikalischen Dramaturgien für die Soloabende seines Lebenspartners Michael Heltau, mit dem er Jahrzehnte verbunden war
Salzburger Nachrichten

Berlin/ Volksbühne
„Das ist ein Gewitter an Ängsten und Vorwürfen“
Endlich wird am Rosa-Luxemburg-Platz wieder gespielt. Aber was? Ist die Volksbühne noch ein Theater oder schon ein Festspielhaus? Ein Gespräch mit Programmdirektorin Marietta Piepenbrock.
Frankfurter Rundschau

Film

Rückendeckung für Dieter Wedel?
Die Schauspielerinnen Sonja Kirchberger und Jutta Speidel haben sich in die Diskussion um die Vorwürfe gegen Regisseur Dieter Wedel eingeschaltet.
Focus.de

Buch

„Klassische Musik ist ein Fake“
Der deutsche Autor Berthold Seliger über E-Musik, Unterhaltungskultur, Geschmack sowie Streamings als Weg aus der „Klassik-Misere“.
Wiener Zeitung

Foto: Thies Raetzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.