Die SAMSTAG-PRESSE – 7. April 2018

Die SAMSTAG-PRESSE – 7. April 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 7. April 2018

Berlin
„Staatsoper für alle“ mit Anna Netrebko und Plácido Domingo
Bei dem traditionellen Open-Air-Ereignis „Staatsoper für alle“ sind in diesem Sommer Anna Netrebko und Plácido Domingo in Berlin zu hören. Unter Leitung von Daniel Barenboim singen sie am 17. Juni die Hauptrollen in Verdis Oper „Macbeth“. Die ausverkaufte Premiere wird live auf den Bebelplatz übertragen. Der Eintritt ist frei.
Sueddeutsche Zeitung

Interview mit Anna Netrebko
Berühmt & Berüchtigt: Anna
Auch das ist eine Premiere: Anna Netrebko entfesselt ihr Temperament – aber nicht auf der Bühne, sondern in einem Interview. Während die Opernsängerin normalerweise vor der Presse Contenance wahrt, entriegelte sie ihren Zorn im Gespräch mit dem Radio Classic FM. Anlass: die MeToo-Debatte in der Klassikbranche, losgetreten durch zwei Verdachtfälle. Netrebko: „Bei uns gibt es nichts von diesem sexuellen Blödsinn (…). Wenn du etwas nicht willst, wird dich niemand dazu zwingen, nie.“ Das Statement, im englischen O-Ton derb formuliert, sorgte für Wellen. Netrebko ruderte rasch zurück: Sie twitterte, dass es auch in der Opernwelt sexuelle Belästigung gäbe; sie selbst habe sie aber nie erlitten. Zudem sei es nicht ihre Absicht gewesen, die Opfer dieser Taten für mitschuldig zu erklären.Wiener Zeitung

Wien/ Staatsoper
„Das Rheingold“: Man muss dieses alle Sinne erfassende Kunstwerk einfach live erleben!
Richard Wagners geniale Kunst hinterlässt in Summe ein staunendes Wiener Publikum, dessen Sinne beinahe überfordert wurden. Das „Rheingold“, dessen Uraufführung zuwider Richard Wagner am 22. September 1869 von seinem Gönner Ludwig II. in die Bahnen geleitet wurde, annähernd in Worte zu fassen, wird immer ein hoffnungsloses Unterfangen bleiben – man muss dieses alle Sinne erfassende Kunstwerk einfach live erleben! Trotz des ein oder anderen schmerzhaften Fehlers beim Blech, giert dieser Wiener Ring nach mehr…
Jürgen Pathy berichtet aus der Wiener Staatsoper.
Klassikbegeistert/rheingold

Rheingold“: Die tragische Posse
Kritik Mit einem spannenden „Rheingold“ begann der diesjährige „Ring des Nibelungen“ unter Ádám Fischer
Die Presse

Klassik für Zuhause: Wie gut ist der neue Symphoniker-Maestro?
Aufführungen aus den wichtigsten Konzertsälen und Opernhäusern kann sich der Musikfreund taxfrei oder für wenig Geld ins Haus holen, dabei Stars bewundern oder Raritäten entdecken
Die Presse

Mailand und Stuttgart
Diese Oper debattiert drängende Fragen der Gegenwart
Wer hätte das gedacht: Gaetano Donizettis «Don Pasquale» formuliert eine brennend aktuelle Sozialkritik – wie man jetzt in zwei Neuproduktionen in Stuttgart und an der Scala erfahren kann
https://www.nzz.ch/feuilleton/auferstanden-aus-ruinen-ld.1374507

Siebenjährige Salzburgerin spielt Mozarts Kindergeige bei Staatsbesuch in China
Ein großer musikalischer Auftritt steht der sieben Jahre alten Anna Cäcilia Pföß aus Elsbethen bei Salzburg bevor: Die junge Geigenvirtuosin ist Teil der österreichischen Delegation beim Staatsbesuch in China. Anna hat ein ganz besonderes Instrument dabei.
Salzburger Nachrichten

Berlin/ Deutsches Theater/ Kammerspiele
Wilde Wasser
Tilmann Köhler dramatisiert in den Kammerspielen des Deutschen Theaters Berlin Christa Wolfs Roman „Medea. Stimmen“.
Tagesspiegel

Heute: Aus dem Studio Franken: Das Musik-Feature | Radio | BR-KLASSIK: Die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth
Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr
https://www.br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-1350248.html

Essen
Konzertmeisterin der Essener Philharmoniker gestorben
Die Konzertmeisterin der Essener Philharmoniker, Magda Senn-Sarbu, ist tot. Die Violinistin starb am Donnerstag nach kurzer, schwerer Krankheit, sagte eine Sprecherin der Theater und Philharmonie Essen am Freitag unter Berufung auf den Familienkreis. Die gebürtige Rumänin wurde 63 Jahre alt
Musik heute

Erl/Tirol
Tiroler Festspiele Erl: Bemühungen um mehr Transparenz
Eine im Internet veröffentlichte Gagenordnung und die Ernennung einer Ombudsfrau: Mit diesen Mitteln will man bei den Festspielen Erl die Krise rund um die Vorwürfe über unzumutbare Arbeitsbedingung beenden. Überlange Probenzeiten, Künstlerhonorare, die nicht zum Überleben reichen – solche Anschuldigungen wurden im Februar laut. Auch bei der Pressekonferenz zur kommenden Saison ging die Festspielleitung nun erneut auf die Anschuldigungen ein
BR-Klassik

Berlin
Staatsopern-Festtage in Berlin : Mild schäumende Gotteslust
Maria Furtwängler und Daniel Barenboim widmen sich Claude Debussy in der Berliner Staatsoper. Das Ergebnis ist leicht verstörend, aber dennoch besonders.
Frankfurter Allgemeine

Köln
„Dieses Kriegsrequiem hat nach wie vor eine Bedeutung“
Erik Sohn, Sänger, Dozent, Coach und Chorleiter, ist insbesondere für seine Auseinandersetzung mit der modernen Vokalmusik bekannt. Der Professor für Populäre Vokalmusik an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln kann auf eine Karriere als international gefragter Bariton zurückblicken. Zu seinem Repertoire zählen neben barocker, klassischer und romantischer Literatur auch Pop und Jazz. In einem Exklusivinterview zur Aufführung von Benjamin Brittens War Requiem mit dem Bundesjugendorchester in der Kölner Philharmonie erzählt der Crossover-Künstler klassik-begeistert.de, wie er sein Mitwirken in der umfangreichen Projektarbeit rund um die Aufführung betrachtet, welchen besonderen Blick er durch seine Solistenrolle auf die aktuelle, politische Lage gewinnt und welchen Unterschied das Alter für die Rezeption eines solchen musikalischen Monuments macht.
Daniel Janz hat den Bariton Erik Sohn interviewt.
http://klassik-begeistert.de/interview-erik-sohn-britten-war-requiem-koelner

Wien
Parsifal At The Vienna State Opera: A Set In Lieu Of A Production
https://www.forbes.com/sites/jenslaurson/2018/04/05/parsifal-at-the-vienna

Mailand
Don Pasquale, La Scala, Milan — opera buffa with a cinematic flavour
https://www.ft.com/content/3adc26a8-37f3-11e8-b161-65936015ebc3

Rom
Opera as circus: a controversial Cav & Pag double bill in Rome
bachtrack

Lyon
Opéra de Lyon 2017-18 Review – Macbeth
Ivo van Hove Turns Shakespeare & Verdi Into a “Bonfire of the Vanities” Video Game
http://operawire.com/opera-de-lyon-2017-18-review-macbeth-ivo-van

New York
Thorvaldsdottir premiere, Grosvenor debut ignite Salonen’s Philharmonic program
http://newyorkclassicalreview.com/2018/04/world-premiere-piano-debut

Dada Masilo’s Giselle Reclaims her Power
bachtrack

Dallas
Dallas Opera Announces New General Director & Manager
http://operawire.com/dallas-opera-announces-new-general-director

Tanz/ Ballett

Tanztheater Pina Bausch studiert neue Stücke ein
Das Tanztheater Pina Bausch studiert erstmals abendfüllende Arbeiten anderer Choreographen ein. Seit dem Tod der Künstlerin zeigt das Ensemble ihre gefeierten Inszenierungen weiter in aller Welt. Die neuen Stücke ergänzen das Repertoire
Hamburger Abendblatt

Jazz

Zum Tod von Cecil Taylor: Sein Klavier spie Schwefel
Frankfurter Allgemeine

Sprechtheater

München/Kammerspiele
Zum Ende der Ära Lilienthal an den Münchner Kammerspielen „Das ist wie ein Coitus interruptus“
Elisabeth Schweeger im Gespräch mit Elena Gorgis
DeutschlandfunkKultur

Wien/ Theater am Josefskai
Kocht? Kocht!
Alexander Waechter macht Krautfleckerln und erzählt Anekdoten der Tante Jolesch
Wiener Zeitung

Berlin/ Deutsches Theater
Wilde Wasser
Tilmann Köhler dramatisiert in den Kammerspielen des Deutschen Theaters Berlin Christa Wolfs Roman „Medea. Stimmen“.
Tagesspiegel

Zürich
Skandal im Sperrbezirk
Geht Barbara Frey nach München an die Kammerspiele? Keine Antwort, nirgends.
«Frau Frey kommentiert die Meldung der Medien nicht»:
https://www.nzz.ch/feuilleton/skandal-im-sperrbezirk-ld.1375052

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.