Gelsenkirchen: Nabucco und die Abgründe der menschlichen Seele

Foto: (c) Pedro Malinowski

Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen setzt bei der Inszenierung der Verdi-Oper „Nabucco“ auf Transposition und psychologische Aufarbeitung. Großartige Besetzung, herausragender Opernchor.

Musiktheater im Revier (MiR) – Gelsenkirchen
Giuseppe Verdi, Nabucco, Premiere am 16. Juni 2018

von Barbara Seppi

Ein sitzender Offizier, die Uniform wage an die sowjetische rote Armee erinnernd, zwei spielende Mädchen im Streit um einen Teddybären, eine Kreidelinie markiert Territorien – wären da nicht die mächtigen Fanfaren und die unverwechselbaren dramatisch-romantischen Klänge von Giuseppe Verdi, niemand hätte am Samstag im Musiktheater im Revier beim stummen Szenenbild zur Ouvertüre an „Nabucco“ gedacht. „Giuseppe Verdi, Nabucco,
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen“
weiterlesen