DIE DONNERSTAG-PRESSE – 22. JULI 2021

DIE DONNERSTAG-PRESSE – 22. JULI 2021

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
DIE DONNERSTAG-PRESSE – 22. JULI 2021

Foto: Bregenzer Festspiele ©: Mit „Nero“ gestern eröffnet, heute folgt die Seepremiere „Rigoletto“.

Bregenz
Bregenzer Festspiele 2021 starten. 75 Jahre Oper in Übergröße
BR-Klassik.de

Die Eröffnung der Bregenzer Festspiele in Bildern
Die Bregenzer Festspiele sind am Mittwoch feierlich eröffnet worden. Obwohl der Volksempfang auf dem Platz der Wiener Symphoniker abgesagt war, kamen trotzdem viele Schaulustige. Es gab am Rande der Feierlichkeiten auch eine Anti-Corona-Demo.
https://vorarlberg.orf.at/stories/3113647/

Die Premieren-Gäste bei „Nero“
Mit der Premiere der opulenten Oper „Nero“ sind am Donnerstag die Bregenzer Festspiele eröffnet worden. Eine illustre Premieren-Gesellschaft hat sich dazu in Bregenz eingefunden.
https://vorarlberg.orf.at/stories/3113675/

Bregenz
Hila Fahima in Bregenz: „Gilda passt zu mir als Person“ Bezahlartikel
Die israelische Sopranistin singt in Verdis „Rigoletto“ auf der Bregenzer Seebühne die Gilda: Ein Gespräch über Extrem-Erfahrungen auf der Bühne.
Die Presse.com

Bregenz
„Es ist, als ob es gestern gewesen wäre“
Ekaterina Sadovnikova übernimmt die Rolle der „Gilda“ in der Oper „Rigoletto“. Die russische Darstellerin kann es kaum erwarten, wieder auf der Bühne zu stehen.
https://www.vol.at/es-ist-als-ob-es-gestern-gewesen-ware/7065352

Salzburg
Lukas Crepaz: „Kaum öffentliche Orte, die sicherer sind als die Festspielhäuser“.
Der Standard.at

Bayreuth
Der Dirigent Christian Thielemann im Interview Über den „Wagnerklang“ und Zukunftspläne
BR-Klassik.de

Bayreuth
7 Dinge, die Sie über Wagner wissen wollen
Richard Wagner wurde mit den Bayreuther Festspielen weltberühmt. Doch wer weiß, dass er schon als Kind komponierte und ständig pleite war?
https://www.dw.com/de/7-dinge-die-sie-%C3%BCber-wagner-wissen-wollen/a-58254145

Salzburg
Unterwegs in den Himmel in der Kollegienkirche
Die Salzburger Festspiele hielten ein spirituelles „Officium defunctorum“.
Wiener Zeitung

Festspielbesucher: Vor der Oper in den Impfbus
Salzburger Nachrichten

Grafenegg führt Maskenpflicht freiwillig wieder ein
https://www.heute.at/s/grafenegg-fuehrt-maskenpflicht-freiwillig-wieder-ein-100153709

„Idomeneo“ im Prinzregententheater: Der Held im Bühnenhimmel
Opernfestspiele: Phyllida Barlow, Constantinos Carydis und Antú Romero Nunes bringen im Münchner Prinzregententheater Mozarts „Idomeneo“ neu heraus.
Münchner Abendzeitung

München
Verknotete Schicksale, verzaubernde Stimmen: Idomeneo bei den Münchner Opernfestspielen
bachtrack.com

Gars/ Kamp
„Die Entführung aus dem Serail“ in Gars: Kammerspiel mit Akkordeon-Witz
Die Opernfestspiele in Gars am Kamp bringen das Mozart-Singspiel in reduzierter Fassung mit Kammerensemble auf die Freiluftbühne
Der Standard.at.

Opern-Kritik: Entführung aus dem Serail
Niederösterreichische Nachrichten

Waidhofen an der Ybbs
„Hoffmanns Erzählungen“ in der Eishalle
https://noe.orf.at/stories/3113344/

Carinthischer Sommer: „Jeanne d’Arc“ zwischen Heiligkeit und Fanatismus
Beim Carinthischen Sommer wurde die Kirchenoper „Jeanne d’Arc“ von Johannes Kalitzke uraufgeführt
Der Standard.at

München/ Rahmenprogramm zu den Opernfestspielen
Durch Raum und Zeit
Alexander Kluge schickt mit der Ausstellung „Sphinx Opera“ in der Staatsoper die Besucher auf eine Reise durch die Bachler-Ära.
Sueddeutsche.de

Frankfurt
Psychologisierung des Glaubens führt in die Irre
Die „Gespräche der Karmeliterinnen“ in der Oper Frankfurt bieten nur eine säkularisierte Fassung des Werks von Francis Poulenc.
Tagespost.de

Amberg
Eröffnung des ersten Opernfestivals Oberpfalz mit Carl Maria von Webers „Freischütz“
Neue Musikzeitung/nmz.de

Verbier
Probleme beim – Verbier-Festival
Klassik nach Plan B – Beim Verbier-Festival in den Schweizer Alpen musste das Festivalorchester aufgrund von Corona-Infektionen aufgelöst werden
Tagesspiegel.de

Verona
Arena di Verona 2021: Rollenwechsel in der Opernpause
María José Siri schreibt Aufführungsgeschichte in der Arena di Verona: Als erste Sopranistin singt sie die weiblichen Hauptpartien in „Cavalleria Rusticana“ und „Pagliacci“ an einem Abend.
https://www.concerti.de/oper/arena-di-verona-2021/

Bad Ischl
Schweeger kommt: Da kann man sich in Ischl schon warm anziehen
Trenklers Tratsch: Elisabeth Schweeger wird am Freitag als künstlerische Leiterin der Kulturhauptstadt Bad Ischl 2024
Kurier.at

Kulturhauptstadt 2024: Elisabeth Schweeger soll Leitung übernehmen
Präsentiert wird die neue Chefin am Freitag, ihr Vorgänger Stephan Rabl musste nach internen Querelen gehen
Der Standard.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

Aix-en-Provence
Apocalypse and Combat in Aix
https://operatoday.com/2021/07/apocalypse-and-combat-in-aix/

Bayreuth
After 145 Years, Bayreuth Festival Has Its First Female Conductor
https://www.nytimes.com/2021/07/21/arts/music/bayreuth-wagner-festival-opera.html

Verbier
Ambrogio Maestri and Maria Bayankina shine in last-minute Verbier opera gala
https://bachtrack.com/de_DE/review-video-bayankina-maestri-alvarez-baillieu-verbier-festival-july-2021

Rom
Xabier Anduaga, Francesco Meli, Lawrence Brownlee & Saioa Hernández Lead Teatro dell’Opera di Roma’s 2021-22 Season
https://operawire.com/xabier-anduaga-francesco-meli-lawrence-brownlee-saioa-hernandez-lead

Madrid
Q & A: Carlos Álvarez on “Tosca”, “Viva La Mamma”, the Teatro Real & His Beginnings
https://operawire.com/q-a-carlos-alvarez-on-tosca-viva-la-mamma-the-teatro-real-his-beginnings/

London
BBC Proms to open at full capacity this year
https://www.classical-music.com/news/bbc-proms-to-open-at-full-capacity-this-year/

West Horsley
Grange Park Opera 2021 Review: The Life & Death of Alexander Litvinenko
https://operawire.com/grange-park-opera-2021-review-the-life-death-of-alexander-litvinenko/

Miami
Miami Beach Music Festival serves up a sparkling “Cendrillon”
https://southfloridaclassicalreview.com/2021/07/miami-beach-music-festival-serves-up-a

Toronto
Opera Atelier Delays Return To Full Concerts Until 2022
https://www.ludwig-van.com/toronto/2021/07/20/scoop-opera-atelier-delays-return-full-concerts-2022/

Feuilleton
A Violinist on How to Empower Asian Musicians
https://www.nytimes.com/2021/07/21/arts/music/jennifer-koh-asians-classical-music.html

Operette/ Musical

Mörbisch
Edelmann attackiert Haider und Doskozil
„Vorgehensweise zeigt, wie befähigt einer ist, die Kulturagenden zu bestimmen“.
Wiener Zeitung

Koblenz
Kapital und Utopie – Deutsche Erstaufführung des Sting-Musicals „The Last Ship“
Neue Musikzeitung/nmz.de

Chanson

„Spatz von Avignon“ wird 75: Was macht eigentlich Mireille Mathieu?
Mireille Mathieu feiert am 22. Juli ihren 75. Geburtstag. Zuletzt hatte der Weltstar vermehrt mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen. Im Dezember will Mathieu trotzdem wieder live auftreten.
https://www.gmx.at/magazine/unterhaltung/musik/schlager/spatz-avignon-75-mireille-mathieu-36013134

Film/ TV

Bong Joon-ho wird Juryvorsitzender der Venedig-Filmfestspiele
Martin Schweighofer ist Mitglied der Jury, die den besten Film der Regiedebütanten auszeichnet.
Wiener Zeitung

Archtektur/ Kunst

Liverpool verliert seinen Weltkulturerbe-Titel
Die UNESCO begündet den Schritt mit nicht konformen Stadtentwicklungsvorhaben und Infrastrukturprojekten.
Wiener Zeitung

———

Unter’m Strich

Deutschland
Covid trotz Impfung: schon fast 4000 Fälle
Fast 4000 vollständig gegen Corona Geimpfte sind erneut an Covid-19 erkrankt, jeder Siebte davon musste ins Krankenhaus. Wie viele von ihnen sind an der neuerlichen Infektion gestorben?
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.impfdurchbrueche-covid-trotz-impfung-schon-fast-4000-faelle.4d1e31f0-4d30-49df-b4ba-6b28fba1d364.html

Deutschland
Union verliert nach Flutkatastrophe und kommt auf unter 30 Prozent
Die Welt.de

Nur nehmen, nie geben
Neue Experimente zeigen, dass Hunde kein bisschen dankbar gegenüber ihren Haltern sind. Psychogramm einer verwöhnten Lebensform.
Sueddeutsche Zeitung

Reisen, kochen, Marathon laufen. Welche Hobbys in den Lebenslauf gehören – und welche nicht
Sie können eine Bewerbung aus der Masse hervorheben – oder sie direkt in den Papierkorb verfrachten: Hobbys. Eine Expertin gibt Tipps, wann man sie erwähnen sollte und wie selbst ein Durchschnittsinteresse spannend klingt.
Spiegel.de

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 22. JULI 2021)

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 22. JULI 2021)

Quelle: onlinemerker.com

ARENA DI VERONA SCHREIBT HEUTE OPERNGESCHICHTE: ERSTMALS SINGT EINE SOPRANISTIN „SANTUZZA“ und „NEDDA“ AN EINEM ABEND

Maria José SIRI – eine vielseitige Sopranistin mit großer AusstrahlungOnline Merker
María José Siri. Copyright: Siri

María José Siri schreibt Aufführungsgeschichte in der Arena di Verona: Als erste Sopranistin singt sie die weiblichen Hauptpartien in „Cavalleria Rusticana“ und „Pagliacci“ an einem Abend.

Die Künstlerin freut sich auf die Herausforderung: „Sowohl Santuzza als auch Nedda am selben Abend in der Arena di Verona darzustellen, wird eine wunderbare Erfahrung sein. Für mich als Sängerdarstellerin ist es ein Traum, gleich zwei Rollen an einem Abend zu singen, vor allem wenn es sich um zwei so entgegengesetzte Charaktere handelt.“

_______________________________________________________________

GESAMTE OPERN IM RUNDFUNK 22. – 28. JULI 2021

Rundfunk - technikum29

(Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern bezieht sich ausschließlich auf die untenstehenden Sender). Kurzfristige Programmänderungen der Sender vorbehalten!
Alle Zeiten MEZ.

23.7. AIDA (Live aus Macerata) RAI 3-21 Uhr
24.7. IDOMENEO (Live aus München) Bayern 4-18 Uhr, HR 2, WDR 3, SWR 2 (zeitvers.) 20.04 Uhr
RÜBEZAHL (aus Gera, Aufnahme v. 1.4.2016) Deutschlandradio-19.05 Uhr
INNOCENCE (aus Aix, Aufnahme v. 3.7.) Radio Suisse R.-20.03 Uhr
IL RITORNO D’ULISSE IN PATRIA (Live aus Beaune) France Musique-20 Uhr, RAI 3-21 Uhr
25.7. DER FLIEGENDE HOLLÄNDER (Live aus Bayreuth) Bayern 4, HR 2, WDR 3, SWR 2, RAI 3*-17.57 Uhr
26.7. DON GIOVANNI (Live aus Salzburg) ORF Ö1-18 Uhr
DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG (Live zeitv. aus Bayreuth) Bayern 4, RAI 3*- 18.05 Uhr, HR 2, WDR 3, SWR 2- 20.04 Uhr
27.7. TANNHÄUSER (Live zeitvers. aus Bayreuth) Bayern 4, RAI 3*-18.05 Uhr, HR 2, WDR 3, SWR 2-20.04 Uhr
28.7. DON GIOVANNI (aus Salzburg, Aufnahme v. 26.7.) Bayern 4-20.05 Uhr
• + RNE Clásica Madrid

EMPFANGSMÖGLICHGKEIT ÜBER DAS INTERNET
ORF – Ö 1 http://oe1.orf.at/
Bayern 4 https://www.br-klassik.de/index.html
HR 2 http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/
WDR 3 http://www1.wdr.de/radio/wdr3/index.html
SWR 2 http://www.swr.de/swr2/-/id=7576/otnbb1/index.html
Deutschlandradio http://www.deutschlandradiokultur.de/startseite.197.de.html
RAI 3 http://www.radio3.rai.it/dl/radio3/programmi/PublishingBlock-61ab4215-547b-4563-8b1f-8932531e5469.html
Radio Suisse R. https://www.rts.ch/
Radio 4Hilversum https://www.nporadio4.nl/gids-gemist
VRT Klara http://www.klara.be/
RNE Clásica Madrid http://www.rtve.es/radio/radioclasica/programacion/
MET-Stream http://www.metopera.org/Season/Radio/Free-Live-Audio-Streams/
BBC 3 http://www.bbc.co.uk/radio3/programmes/genres/music/classical/opera/all
France Musique https://www.francemusique.fr/opera

Das sind jene Sender, die regelmäßig Opernübertragungen senden. Sollten unseren Lesern noch andere derartige Sender bekannt sein, dann bitten wir um Bekanntgabe inkl. Internetadresse.

___________________________________________________________________________

Neugier – Die neue Saison der Bamberger Symphoniker

„Neugier“ heißt das Motto der Saison 2021/22 der Bamberger Symphoniker. – Mit ungewöhnlichen Programmen gehen sie auf Entdeckungsreise in die Konzertwirklichkeit nach der Pandemie. Konzertreisen zu internationalen Festivals in Luzern, Hongkong und Prag stehen auf dem Programm, dazu Auftritte weltbekannter Solisten wie Sol Gabetta, Hélène Grimaud und Thomas Hampson. Neben Chefdirigent Jakub Hrůša und den Ehrendirigenten Herbert Blomstedt und Christoph Eschenbach gastieren Stars wie Fabio Luisi, Manfred Honeck, Krysztof Urbánski und der ehemalige Chefdirigent Jonathan Nott wieder in Bamberg.

Musik als Kunstform ist extrem vielschichtig. Von der geschriebenen Partitur, über die Aufnahme bis zum Konzert – Musik wird überall und zu jeder Zeit rezipiert. Vom Soundtrack unseres Lebens, den wir vor uns hin summen, bis zum großen Konzert: Musik ist unser ständiger Begleiter und bettet sich konstant in unsere ganz individuelle Welt. In den letzten 18 Monaten aber, im Ausnahmezustand der
Pandemie, hat die Musik eine ihrer entscheidenden Funktionen nicht erfüllen können: Musik als soziales Ereignis. Die Konzertsäle waren mehr oder weniger geschlossen und die Möglichkeiten, miteinander Musik zu machen, extrem eingeschränkt. Nun gilt es diesen Zustand zu beenden und wieder mit und über Musik ins Gespräch zu kommen. Die Neugier – wohl die anthropologische Konstante – zu befriedigen und die eigene Welt wieder mit, durch und in der Musik zu erfahren.
Die Bamberger Symphoniker stellen aus diesem Grund ihre Saison unter das Motto der Neugier: Das Wieder- und Neu-Erfahren von Musik als Aufführung soll dabei verschlungene Wege gehen. Es ist kein Weiter wie davor, sondern ein wirklicher Neustart, den die Bamberger Symphoniker mit einem so diversen wie spannenden Programm füllen. Und Neugier soll dabei in jedem Konzert zu spüren sein. Die Aufregung, etwas Neues kennenzulernen, etwas lang Vergessenes wiederzuentdecken und Erfahrungen miteinander zu teilen.
So beginnen die Bamberger Symphoniker ihre Saison Anfang September mit einem Konzert beim Lucerne Festival, in dem ausschließlich Musik des 21. Jahrhunderts erklingt. Gleich danach starten sie ihre Saison in der heimischen Konzerthalle in Bamberg und stellen dabei weitere musikalische Wegmarken für die Saison auf, mit Werken von Richard Strauss und Josef Bohuslav Foerster.

Denn in dieser Saison der Neugier wird es gleich mehrere Schwerpunkte im Programm geben. Zum einen beschäftigt sich das Orchester weiterhin mit den Symphonien Bruckners und Mahlers und mit der Musik von Richard Strauss – von der „Elektra“-Suite über den „Don Quixote“ bis hin zu seinenLiedern räumen die Bamberger dem Komponisten in dieser Saison einen besonderen Platz ein, der Strauss in all seiner Vielfalt glänzen lässt. Dieses symphonische Kernrepertoire wird aber auch mit Werken unbekannterer Zeitgenossen verknüpft: Hans Rott, Josef Bohuslav Foerster, Leoš Janáček und Vítězslav Novák. Komponisten wie Rott und Foerster, die Freunde und Zeitgenossen Mahlers waren, gelten gerade im deutschen Musikraum als echte (Wieder-)Entdeckungen. So lohnenswert, dass man sich fragt, wie sie jemals vergessen werden konnten. „Alle diese Komponisten kommen aus verschiedenen Welten, aber sie vermitteln mir ein Gefühl von Heimat.“ – So fässt Jakub Hrůša den Kern des künstlerischen Programms zusammen.

Mit einem „Wagner-Labor“ im Sommer 2022 wollen die Bamberger Symphoniker der Wirkung Richard Wagners auf die Künste des 19. und 20. Jahrhunderts nachspüren. Und nicht zuletzt widmen sie sich noch intensiver der zeitgenössischen Musik, mit Werken von Tōru Takemitsu, Iris Szeghy, Miroslav Srnka, Konstantia Gourzi, Wojciech Kilar bis zu Krzysztof Penderecki. Hier stehen aber nicht nur Uraufführungen im Fokus, um oberflächlichen Glanz zu erzeugen. Vielmehr geht es darum, klassische Musik in ihrem gesamten Spektrum zu zeigen, Verbindungslinien und Trennmarken zu finden, eine ganze Welt abzubilden.

Zum Charakter der Bamberger Symphoniker gehört ebenfalls das Reisen. Während der Pandemie war dies unmöglich. Aber bereits für die kommende Saison gibt es wieder Pläne, den Klang der Bamberger Symphoniker in der ganzen Welt zu Gehör zu bringen. So sind  Konzertreisen nach Luzern und Hongkong, aber auch nach Prag, Paris, Wien und in viele deutsche Musikmetropolen geplant, darunter bereits das vierte Gastspiel in der Elbphilharmonie.

Neugier ist immer die Motivationsquelle dieses Orchesters, das viel mehr ist als nur die Summe aller Konzerte. Die Bamberger Symphoniker repräsentieren die Notwendigkeit der Musik und sind der Resonanzraum der essentiellen Kraft des Kulturlebens. Wie besonders Konzerte sind, aber auch wie notwendig, haben uns die letzten Monate gezeigt. Wie still und wie einsam es werden kann, haben sehr viele Menschen gespürt. Dass Musik dieser Stille und Einsamkeit entgegensteht, dass sie die geistige Welt der Menschen ebenso befüllt, wie die physische, dass konnte man in den letzten beiden Jahren lernen.

Für mehr Informationen zum Programm, besuchen Sie die Webseite der Bamberger Symphoniker
www.bamberger-symphoniker.de

_______________________________________________________________

MADRID VERANSTALTET EIN TOSCA-KARUSSELL – GESTERN  waren DIE NETREBKOS DRAN!

Heute wieder Radvanovsky/ Kaufmann

Tosca in Madrid:  Sondra Radvanovsky singt seit 5 Vorstellungen eine Vissi d’arte Wiederholung

sonf
ZU INSTAGRAM mit Video

anna
ZU INSTAGRAM mit Video und Fotos)

Gestern die Firma Netrebko

bhg
ZU INSTAGRAM mit Video

———

Roberto Alagna: Rollenstudium im Strand

✋À bientôt cher #Samson ! … Les @choregies se poursuivent : je vous donne rendez-vous dans quelques jours – à nouveau au @theatreantiquedorange le 24 juillet 🗓 – pour notre concert de la #NuitVerdienne 🎶

ralad

ZU INSTAGRAM

______________________________________

Luca Salsi und Jonas Kaufmann treffen einander in Madrid

kausa
Jonas Kaufmann und Luca Salsi. Salsi sang übrigens bei der „Konkurrenz“ ( Netrebko/ Eyvazov) gestern den Scarpia.

ZU INSTAGRAM

___________________________________________________________________

NEU AUF CD  BEI ACCENTUS MUSIC: MARTYNAS LEVICKIS LEGT EINE STRAHLENDE INTERPRETATION VON PIAZZOLLAS WERKEN VOR

Accentus Music GmbH - WOMEX

Piazzolla mit Orchester - Pizzicato : Pizzicato

Als Instrument ist das Akkordeon tief in der litauischen Volksmusik verwurzelt. Dass es heute vor allem auch als Vielfältiges Instrument der klassischen Musik wahrgenommen wird, dazu hat zu einem großen Teil Martynas Levickis – seit Jahrzehnten einer der gefragtesten Musiker seines Faches, beigetragen. Astor Piazzollas Musik mit ihrer Leichtigkeit und Melancholie hatte den jungen Akkordeonisten bereits von Kindesbeinen an in ihren Bann gezogen!

Astor Piazzolla: Aconcagua / Las Cuatro Estaciones Porteñas

The accordion is an instrument that is deeply rooted in Lithuanian folk music. Today, the accordion is also recognized as a versatile instrument of classical music, a change in perception that has largely been promoted by Martynas Levickis, one of the most internationally sought-after musicians in his field. With its lightness and melancholy, Astor Piazzolla’s music has fascinated the young accordionist from an early age, and so it goes without saying that he is dedicating himself to this exceptional composer in his anniversary year. Together with the Lithuanian National Symphony Orchestra he recorded “Aconcagua” live in concert. For conductor Modestas Pitrenas, Piazzolla’s concerto – named posthumously after the highest mountain in the Americas – “conveys the climb to the roof of the earth in all its facets and symbolism: freedom, longing, loneliness, pain, transfiguration, peace.” Levickis has a long and close collaboration with the chamber orchestra “Mikroórkestra”. Together they present their interpretation of “Las Cuatro Estaciones Porteñas,” Piazzolla’s timeless masterpieces of many styles that capture in music the four seasons in Argentina’s capital Buenos Aires.

Astor Piazzolla

“Aconcagua”
Concerto for Bandoneon and Orchestra
Martynas Levickis, accordeon
Lithuanian National Symphony Orchestra
Modestas Pitrenas, conductor

Las Cuatro Estaciones Porteñas
Martynas Levickis, accordeon
Mikrookéstra

——————————————————————————————————————

Wien: PETROF-PIANO IN BEST-ZUSTAND SUCHT NOCH EINEN KÄUFER

petrop

petrof mechanik

Das ist sozusagen das „Geschwister“-Piano meines Lauberger & Gloss mit dem bestem Klang und von exzellenter Qualität.

Das Instrument stammt aus den 70er Jahren, ist bestens gewartet und gestimmt und in hervorragendem Zustand, besticht durch den brillanten Klang, für den Petrof- Klaviere so berühmt sind. Präzision vom Feinsten und großer Klang, der auch für kleine Räume geeignet ist.

Preis nach Verhandlungsbasis VB: Euro 3000.-

Tel +43 676 7019842

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.