Die DONNERSTAG-PRESSE – 28. NOVEMBER 2019

Die DONNERSTAG-PRESSE – 28. NOVEMBER 2019

Foto: © Marcus Ebener
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DONNERSTAG-PRESSE – 28. NOVEMBER 2019

Berlin
Ex-Staatsoper-Chef Jürgen Flimm wurde bei einem Reitunfall schwer verletzt
Berliner Zeitung

Wien/ Theater an der Wien
„Ehekrach im Hause Jupiter“
Das Theater an der Wien bescherte am Dienstagabend seinem Publikum eine Serenata von Johann Adolph Hasse. „La Semele“ behandelt eine Episode aus dem reichhaltigen Liebesleben des Jupiter. Das Werk wurde 1726 in Neapel uraufgeführt.
http://www.operinwien.at/werkverz/hasse/asemelee.htm

Wien/ Staatsoper
Ein neuer Onegin im Haus am Ring
https://www.pressreader.com/austria/kurier-3402/20191125/282308206950971

München/ Bayerische Staatsoper
Wozzeck – exemplarische Inszenierung an der Bayerischen Staatsoper!
Ökonomisch: Staatsoper TV versus Bühne!
Einlassungen von Tim Theo Tinn
https://onlinemerker.com/muenchen-bayerische-staatsoper-wozzeck-exemplarische

Star-Bariton Christian Gerhaher als Wozzeck in der Münchner Wiederaufnahme

Stark und ungebrochen ist dieser Wozzeck, nicht der leicht debile arme Teufel, den Büchner in seinem Werk „Woyzeck“ gezeichnet hat und der wohl auch Alban Berg vorschwebte. Der Münchner Star-Bariton Christian Gerhaher drückt der Figur seinen Stempel auf: verhalten aggressiv, anklagend, doch nicht gebeugt singt und spielt er die Hauptrolle in Alban Bergs musikalischer Deutung der getretenen Kreatur Wozzeck….
… Arme Menschen können es sich nicht leisten, tugendhaft zu leben, singt Wozzeck. Denn das ist das Thema des sozialkritischen Stücks: Kann in Armut ein menschenwürdiges Leben gelingen? Die Antwort der Oper ist ein klares Nein.
Barbara Hauter berichtet aus der Bayerischen Staatsoper in München.
Klassik-begeistert

Frankfurt
Sechste Wiederaufnahme von DON CARLO an der Oper Frankfurt (7.12.)
Die Inszenierung des Don Carlo von Giuseppe Verdi (1813-1901) durch David McVicar feierte am 30. September 2007 Premiere im Opernhaus – als erste Frankfurter Neuproduktion des Werkes seit 37 Jahren.
https://www.frankfurt-live.com/sechste-wiederaufnahme-von-don-carlo

Berlin/ Staatsoper
Samson et Dalila in der Berliner Staatsoper: Wie gut, dass Barenboims Vertrag verlängert wurde
Braune Felsen und Lehmhütten, pittoreske Berghöhlen, Tempel und exotische Tänze: Filmregisseur Damián Szifron bekennt sich in seinem Operndebüt zur Ästhetik des Hollywood-Monumentalfilms. Und das ist, um es gleich zu sagen, kein Unglück. Im Gegenteil: Saint-Saëns“ Samson et Dalila, eigentlich doch mehr ein Oratorium, wirkte in der jüngsten Produktion an der Berliner Lindenoper glaubwürdig, ästhetisch ansprechend und korrespondierte mit der Musik, so soll es sein!
Klassik-begeistert

Wien/ Staatsoper
Uraufführung von Olga Neuwirth an der Staatsoper: „Das war überanstrengend“
Der Standard

Wiesbaden
Mit Wagners Weltesche gegen den Klimawandel
https://www.fr.de/rhein-main/wiesbaden/wiesbaden-ort29699/wagners-weltesche

München
München zieht spät nach
Erst die dritte Produktion von Erich Wolfgang Korngolds Oper Die tote Stadt in München überhaupt bringt dem Werk den verdienten Erfolg – dank Kirill Petrenko am Pult des Bayerischen Staatsorchesters, einer mit dem Theater Basel koproduzierten Inszenierung von Simon Stone mit Jonas Kaufmann und Marlis Petersen.
DrehpunktKultur

Hamburg
Staatsoper Hamburg sucht „extrem korpulente Kleindarsteller“
Hamburger Abendblatt

London
Orpheus, Eurydice und die tanzende Yoga-Klasse: Ein Ballett mit Gesang an der English National Opera
Wie sehr sich doch unser Ohr bei Barock-Opern an Originalinstrumente gewöhnt hat! Vor allem die meist so hervorragenden Interpretationen im Theater an der Wien haben unser Gehör auf Originalinstrumente und ihren wunderbar herben Klang eingestimmt – „getunt“, um einen Anglizismus zu verwenden. Deshalb waren wir etwas enttäuscht vom Orchester der English National Opera (Dirigent: Harry Bicket), das diese berühmteste aller Gluck-Opern mit „modernen“ Instrumenten begleitete.
Charles E. Ritterband berichtet aus der English National Opera London
Klassik-begeistert

Kommentar
Eine Frage der Toleranz
Die englische Komponistin Alma Deutscher ist eine Art Greta der schönen Musik. Als die knapp 15-jährige englische Wunderkomponistin neulich den Europäischen Kulturpreis erhielt, sprach sie in ihrer Rede von einem „Tonalitätsverbot“. Heißt: Die jungen Komponisten würden darauf getrimmt, scheußliche Musik zu schreiben. Womit die kindliche Komponistin eine ihrem Alter gemäße Unkenntnis der tatsächlichen Klassikszene verriet. Soll sein.
Wiener Zeitung

Linz/ Brucknerhaus
Luger: „Blöd ist, dass jetzt alles zusammenkommt“
ie LIVA (Brucknerhaus) braucht 700.000 Euro zusätzlich, die Ursachen dafür nimmt der Linzer Bürgermeister auf seine Kappe.
Oberösterreichische Nachrichten

Links zu englischsprachigen Artikeln

München
Wozzeck in Munich
http://www.operatoday.com/content/2019/11/wozzeck_in_muni.php

Berlin
Why, why, why Dalila? More disappointment at Unter den Linden
bachtrack

London
Orpheus in London: Four Orpheus Operas at the English National Opera
https://www.sfcv.org/article/orpheus-in-london-four-orpheus-operas-at-the

Opera review: Orphée at English National Opera
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1209658/Opera-review-Orphee

Death in Venice, Royal Opera review – expansive but intimate evocations
https://theartsdesk.com/opera/death-venice-royal-opera-review-%E2%80%93

New York
Review: A Recital Showcases Opera Stars on Rehearsal Break
https://www.nytimes.com/2019/11/27/arts/music/review-kozena-simon-rattle.html

Akhnaten: A Revolutionary King Gets an Equally Innovative Opera
https://www.theroot.com/akhnaten-a-revolutionary-king-gets-an-equally-innovati-1840038235

The Shed 2019 Review: Verdi’s Messa di Requiem
https://operawire.com/the-shed-2019-review-verdis-messa-di-requiem/

LA Philharmonic, Gustavo Dudamel & Yuja Wang (Lincoln Center, New York)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/la-philharmonic-gustavo-dudamel

San Francisco
Great Singing Makes for a Memorable Ermelinda
https://www.sfcv.org/reviews/ars-minerva/great-singing-makes-for

Ermelinda by San Francisco’s Ars Minerva
http://www.operatoday.com/content/2019/11/ermelinda_by_sa.php

Nachruf
Sir Jonathan Miller, writer and director, dies aged 85
The Guardian

Ausstellungen/ Kunst

Kunstdiebstahl in Dresden: Polizei geht von vier Tätern aus
Auswertung des Videomaterials deutet auf zwei weitere Tatverdächtige hin.
Die Presse

Wien/ Jüdisches Museum
Jüdisches Museum Wien eröffnet „Lady Bluetooth. Hedy Lamarr“
Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, eröffnete gestern im Beisein zahlreicher Gäste die neue Ausstellung „Lady Bluetooth. Hedy Lamarr“, die bis 10. Mai 2020 im Museum Judenplatz zu sehen ist. Die Schau erzählt die verschiedenen Aspekte der facettenreichen Biografie von Hollywood-Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr und setzt einen besonderen Schwerpunkt auf ihre Lebensjahre in ihrer Geburtsstadt Wien.
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20191127_OTS0098/juedisches

TV/ Film

Setzt Matthias Strolz jetzt auf Boulevardprogramm?
Der Neos-Gründer ist medial äußerst umtriebig. Eben erforschte er Männer, bald moderiert er eine „Fuck Up Show“ auf Puls 4. Unter dem Motto „Aufstehen – Krone richten – weitergehen“.
https://www.diepresse.com/5729437/setzt-matthias-strolz-jetzt-auf-boulevardprogramm

———

Unter’m Strich

„Die SPÖ hat sich dem Primat der Wirtschaft unterworfen“
Der Ökonom und frühere Sektion-8-Chef Niko Kowall sagt, die SPÖ habe den Anspruch aufgegeben, den Markt mit demokratischen Mitteln zu gestalten. Ex-Geschäftsführer Joe Kalina: Kurs in der Migrationsfrage fatal
Der Standard

Fußball/ Deutschland
Klinsmann als neuer Hertha-Trainer zurück in der Bundesliga
Jürgen Klinsmann ist als Trainer zurück in der deutschen Fußball-Bundesliga. Mehr als zehn Jahre nach seiner Entlassung bei Bayern München ist der 55-Jährige Trainer bei Hertha BSC. Klinsmann löste am Mittwoch den erfolglosen Ante Covic ab. Bei den Berlinern erhielt der ehemalige Bundestrainer einen Vertrag bis Saisonende.
Salzburger Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.