DIE FREITAG-PRESSE - 21. DEZEMBER 2018

DIE FREITAG-PRESSE – 21. DEZEMBER 2018

Foto: Falstaff – Staatsoper Berlin © Matthias Baus
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die FREITAG-PRESSE – 21. DEZEMBER 2018

Das Klassikjahr 2019 – eine Vorschau
Junge Wilde, alte Meister, charismatische Frauen
Das erste Großereignis im Klassik-Jahr ist immer das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. 2019 wird es von Christian Thielemann dirigiert. Welche Highlights, Events und News hält das Neue Jahr sonst noch bereit? Fridemann Leipold schaut in die Zukunft.
BR-Klassik

München
Günther Groissböck über „Die verkaufte Braut“: Einfach die Sau rauslassen
Münchner Merkur

Salzburg/ Osterfestspiele
Zwei Titane verharren im Patt
Wer bewegt sich als Erster: Christian Thielemann oder Nikolaus Bachler?
Salzburger Nachrichten

Berlin/ Staatsoper
Falstaff an der Staatsoper Berlin mit Michael Volle
Tutto nel mondo è burla! In Mario Martones spritziger, äußerst kurzweiliger Inszenierung mit echtem Dachpool und jeder Menge Alt-68er-Machismo brilliert Michael Volle als gargantuesker, freilich recht deutsch klingender Vielfraß und Frauenheld. Als dessen Flirtobjekte ziehen sich Barbara Frittoli (Alice) und Daniela Barcellona (Mrs. Quickly) mit viel Witz und Stimm-Charme aus der Affäre. Ein Hörgenuss sind zudem Francesco Demuro und Nadine Sierra als wundersam stimmfunkelndes Frischverliebten-Pärchen. Ein Gewinn ist auch der sonore Ford von Alfredo Daza.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2018/12/21/falstaff/

Frankfurt/ Oper
Liederabend Oper: Ein reizvolles Material
Bariton Luca Salsi mit LIebesleidensfreude in der Frankfurter Oper.
http://www.fr.de/kultur/musik/liederabend-oper-ein-reizvolles-material-a-1641566

Hamburg/ Elbphilharmonie
Stardirigent Currentzis: Eine Wucht, die süchtig machen kann
Bei Konzerten von Dirigent Teodor Currentzis darf man Überraschungen erwarten. Auch in der Hamburger Elbphilharmonie bei Werken von Schnittke und Tschaikowsky rauschte es gewaltig.
Der Spiegel

Antwerpen
„Die Perlenfischer“ in Antwerpen : Und das Meer löscht der Liebenden Schritte
An der Oper Antwerpen verlegt das Kollektiv FC Bergman Georges Bizets „Perlenfischern“ ins Altersheim. Das sieht zunächst gewaltsam aus, wird aber immer eindringlicher.
Frankfurter Allgemeine

Berlin/ Konzerthaus
Wiener Philharmoniker in Berlin: Feier der Souveränität
Das Konzerthaus widmet den Wiener Philharmonikern eine Hommage. Jetzt haben die Gäste aus Österreich Mozart und Bruckner gespielt, mit Riccardo Muti am Pult
Tagesspiegel

Salzburg
Ein Landsmann findet die perfekte Klangsprache für Chopin
Rafał Blechacz zeigte am Mittwoch im Abo-Konzert der Salzburger Kulturvereinigung, dass ihm die Musik seines polnischen Landsmanns Frédéric Chopin am Herzen liegt wie kaum ein andere. Das e-Moll-Klavierkonzert interpretierte er im Verbund mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt unter Andrés Orozco-Estrada geradezu exemplarisch.
Salzburger Nachrichten

Wuppertal
Schwarz ist eine böse Farbe
Oper: Bei der Premiere von „Luisa Miller“ provoziert die Regie (ein bisschen) – musikalisch ist die Premiere ein Ereignis.
http://www.wuppertaler-rundschau.de/kultur/schwarz-ist-eine-boese

Berlin
Musical wonders: the Vienna Philharmonic brings Bruckner and Mozart to Berlin
bachtrack

London
Opera review: Hansel and Gretel – Humperdinck’s masterpiece at the Royal Opera House
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1061672/Opera-review-Hansel-and-Gretel

A winter triple bill at The Royal Ballet: Les Patineurs/Winter Dreams/The Concert
bachtrack

New York
Carnegie Hall 2018-19 Season Review: J’Nai Bridges
http://operawire.com/carnegie-hall-2018-19-season-review-jnai-bridges/

Vienna Boys Choir mix it up with a cosmopolitan “Christmas in Vienna”
http://newyorkclassicalreview.com/2018/12/vienna-boys-choir-mix-it-up-with

Review: A Baroque Start to the New York Philharmonic’s Holiday
The New York Times

Ton- und Bildträger
Classical CDs of the year: a year for lieder, piano recitals – and remembering
https://www.theguardian.com/music/2018/dec/20/classical-cds-of-the-year-a-year-for

Bach 333: More Bach, Plenty of Bite
The largest composer box in history has something for everyone, reckons Clive Paget.
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/bach-333-more-bach

Ballett/ Tanz

Wien/ Staatsoper
‚Der unheimliche „Nussknacker“ in der Staatsoper
Das Spitzenwerk des romantischen Balletts ist mehrmals zu erleben, alle Aufführungen werden von Kevin Rhodes dirigiert
Der Standard

Sprechtheater

Wien/ Metropol
Metropol: Der Impresario legt sein Haus in Schutt und Asche
Peter Hofbauer bringt ab 14. Februar die umjubelte Comedy „Wird schon schiefgehen!“ als Erstaufführung.
Kurier

Kassel
Video für Inszenierung: 250 Fast-Nackte im Staatstheater
Dem Aufruf, nur in Unterwäsche und im Bademantel zu einem Videodreh zu kommen, sind etliche Menschen in Kassel gefolgt. Grund ist eine neue Inszenierung des Theaterstücks „Operette“. In dem Stück werde „der Diktatur der Mode die Nacktheit gegenübergestellt“, sagte eine Sprecherin des Staatstheaters. Die Nackten verkörperten einen revolutionären Ansatz.
Hamburger Abendblatt

Paris
Umstrittenes Theaterstück „Kanata“: Kulturelle Aneignung oder fundiertes Bild der indigenen Kultur?
Ureinwohner im Konflikt mit dem Kulturbetrieb: Robert Lepages „Kanata“ läuft in Paris, nachdem das Stück in Kanada auf Widerstand stieß.
Tagesspiegel

Wien/ Burgtheater
Peymann sieht sich vor Abschied am Burgtheater
Theaterregisseur Claus Peymann hat nach eigenen Worten keine Chance auf eine weitere Inszenierung am Wiener Burgtheater. Martin Kusej als künftiger Intendant habe ihm eine klare Absage erteilt, sagte der 81-Jährige im Gespräch mit der APA.
https://orf.at/stories/3104842/

Literatur

„Serotonin“.Erste Details über den neuen Houellebequ-Roman
Die Presse

—————

Unter’m Strich

München
Musikhochschule zieht Konsequenzen aus Missbrauchsvorwürfen
Nach Missbrauchsvorwürfen gegen ihren ehemaligen Präsidenten zieht die Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) Konsequenzen. Künftig ist beispielsweise der Unterricht in Privaträumen verboten.
Sueddeutsche Zeitung

Ex-„Spiegel“-Reporter Claas Relotius: Zu gut, um wahr zu sein

Der 33-Jährige hatte seine Reportagen ganz oder teilweise gefälscht – Reporter gab Preise zurück –
Der Standard

Weinstein-Prozess: Wenn eine Anklage Stück für Stück zusammenfällt
Fast 90 Frauen haben dem früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vorgeworfen, doch viele Fälle sind verjährt. Einzig das Gericht in New York ließ die Anklage zu.
Doch die juristische Aufarbeitung des Falls stockt. Einer der Anklagepunkte musste bereits fallengelassen werden. An diesem Donnerstag wurde erneut eine Anhörung vertagt.
Sueddeutsche Zeitung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.