Totale Hingabe

Anna Netrebko, Elena Maximova, Pavel Nebolsin, Piano,  Spanische Hofreitschule, Wien, Met Stars Live in concert (Stream),  6. Februar 2021

Spanische Hofreitschule, Wien, Met Stars Live in concert (Stream),
6. Februar 2021
Anna Netrebko
Elena Maximova, Mezzosopran
Pavel Nebolsin, Piano

Foto: Weltstar auf dem Triumphbogen: Anna Netrebkos Konzertkulisse in der Spanischen Hofreitschule.© Jürgen Hausmann/Met Opera

von Jürgen Pathy

Sie kann alles! Egal, ob reizendes Püppchen, dramatische Femme fatale oder sanfte Diva. Das beweist Anna Netrebko, der unüberwindbare Superstar der Oper, ein weiteres Mal – und wie. Obwohl nur per Live-Stream, der immer mit Vorsicht zu genießen ist, legt sie in der Spanischen Hofreitschule in Wien ein weiteres Mal Zeugnis davon ab, weshalb sie als klare „Primadonna assoluta“ unserer Zeit gilt.

In zarten Verästelungen fließt ihre Stimme. Die Vibrati geschmückt wie eh und je. Die tiefe Lage und die Mittellage nicht nur ein Traum, sondern das Zentrum ihrer hohen Kunst. Zusätzlich prächtig „inszeniert“, obwohl es eigentlich „nur“ ein Liederabend ist. Mit ihrem enormen Willen dennoch zu gestalten, anstatt nur regungslos vorzutragen, vereinnahmt sie die ganze Bühne, die ganze Hofreitschule – die ganze Welt. Dort, wo sonst Lipizzaner, die edlen Dressur-Schimmel, ihre Runden ziehen, strahlt nun sie. Hoch oben, auf einem Triumphbogen. Sanft umhüllt von Licht und Kerzenschein. Begleitet nur von ihrem Klavierpartner Pavel Nebolsin, der ihr alles am Silbertablett serviert.

Russischer Tanz in Wien

Am Programm: Alles Lieder und Duette, die sie bereits gesungen hat. Von Rachmaninoff, Rimsky-Korsakov, Debussy, Dvořák und Richard Strauss. Obwohl nicht alles von Anbeginn sitzt, wie gewohnt. Erst ab Richard Strauss’ „Morgen“, dem Lied, das Strauss seiner großen Liebe Pauline de Ahna widmete, sitzen die Spitzentöne wieder perfekt. Blühen die Töne und geht einem das Herz auf. Gefolgt von atemberaubender Gesangskunst und zwei Duetten made in Russia. Mit Elena Maximova, der russischen Mezzosopranistin, schwebt Anna Netrebko durch Offenbachs Barcarole aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“.

Anna Netrebko in der Spanischen Hofreitschule, Wien, © Jürgen Hausmann/MET Opera

Abgerundet wird der Stream, der von der New Yorker Met initiiert wird, von einem umfangreichen Pausenprogramm. Alles Ausschnitte von Auftritten in der Met. Peter Gelb inklusive. Der General Manager der Met schwärmt dabei nicht nur von Anna Netrebkos außergewöhnlicher Gabe, sich von einer Rolle zur anderen ständig weiterzuentwickeln, sondern auch von ihrer totalen Hingabe. Eine Tatsache, die dieser Live-Stream eindrucksvoll untermauert.

Jürgen Pathy (klassikpunk.de), 9. Februar 2021, für
klassik-begeistert.de und klassik-begeistert.at

MeetYourMaster, Singen lernen mit Jonas Kaufmann klassik-begeistert.de

Anna Netrebko, Malcolm Martineau, Festspielhaus Baden-Baden, 14. Juli 2019

Ein Gedanke zu „Anna Netrebko, Elena Maximova, Pavel Nebolsin, Piano,
Spanische Hofreitschule, Wien, Met Stars Live in concert (Stream), 6. Februar 2021“

  1. Noch schwülstiger gehts wohl nicht. Und da hat man sich hier über die angeblich unkritischen, verblendeten weiblichen Kaufmannfans mokiert. Ein bisschen kritische Distanz und nachvollziehbare Ausdrucksweise könnten nicht schaden.

    Simon Mortena

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.