Die DIENSTAG-PRESSE – 2. APRIL 2019

Die DIENSTAG-PRESSE – 2. APRIL 2019

Foto: © Matthias Creutziger, Christian Thielemann
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DIENSTAG-PRESSE – 2. APRIL 2019

Christian Thielemann zum 60. Geburtstag: Eigensinniger Ausdrucksfanatiker
1988 kam Christian Thielemann als Generalmusikdirektor nach Nürnberg. 1997 kehrte der gebürtige Berliner in seine Heimatstadt als Generalmusikdirektor der Deutschen Oper Berlin zurück, von 2004 bis 2011 hatte er das gleiche Amt bei den Münchner Philharmonikern inne. Seit 2012 ist Thielemann Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, neben seiner Dresdner Chefposition leitet er die Osterfestspiele Salzburg. Am 1. April 2019 feiert der Dirigent seinen 60. Geburtstag.
BR-Klassik
Christian Thielemann über seinen 60. Geburtstag: „Ein tolles Alter“
Er sei froh, wenn der Tag vorbei ist, findet Christian Thielemann. Trotzdem gibt er ein Interview zum 60. Geburtstag – dies übrigens mitten in den Querelen um die Osterfestspiele.
Münchner Merkur
Diener der Partituren
Tagesspiegel

New York/ Salzburg
Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler erhält in New York Preis für Lebenswerk
Die Salzburger Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler wird heute, Dienstag, in New York bei der Verleihung der 32. Piscator-Preise für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Kulturforums-Direktor Michael Haider hält die Laudatio. Geehrt werden auch der US-Dramatiker Ayad Akhtar, auf den der Autor Daniel Kehlmann die Preisrede halten wird, sowie die Mäzene Katherine und Clifford Goldsmith.
Salzburger Nachrichten

Wien/ Staatsoper
„Rettung durch Liebe?“
Die alten Mordgeschichten sind nicht umzubringen: Agamemnon, Klytämnestra, Elektra, Orest und überhaupt der ganze trojanische Krieg – und dann noch die eitlen Götter, die mit den Menschen spielen wie mit Marionetten. Auch Manfred Trojahns 2011 in Amsterdam uraufgeführt Oper „Orest“ handelt davon.
31.3.19 „Orest“-Premiere
http://www.operinwien.at/werkverz/trojahn/aorest2.htm
„Orest“ an der Staatsoper: Ausbruch aus dem System Rache
Fulminanter Ausflug in die Moderne: Manfred Trojahns Oper liefert in der Version von Marco Arturo Marelli packendes Musiktheater –
Der Standard
„Menschendämmerung“ – so ist Orest an der Wiener Staatsoper
Kurier
Was aus dem Muttermörder Orest wurde
Die Presse

Frankfurt
Traumparabel des Scheiterns
Faszinierende Rückkehr von Schrekers „Der ferne Klang“ an den Uraufführungsort Frankfurt
Neue Musikzeitung/nmz.de

Bonn
Sensationeller Notenfund: Beethoven-Konzert für Didgeridoo in Bonn entdeckt

Ein Bonner Musikwissenschaftler hat im Archiv der Stadtbibliothek einen sensationellen Fund gemacht: Noten für ein bisher unbekanntes Beethoven-Konzert für Orchester und Didgeridoo. Beethoven sei mit dem Instrument erstmals 1804 in Wien in Berührung gekommen, sagte der Musikkritiker Jörn Florian Fuchs im Dlf.
DeutschlandfuktKultur

Berlin
Das Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester mit Vladimir Jurowski und Nicholas Angelich
Applaus beim Konzert des RSB im heimeligen Konzerthaus, wo Vladimir Jurowski seinen Mahler liebt und sich zuvor zusammen mit dem Pianisten Angelich spannungsvoll konzentriert um Brahms kümmert. Und mittendrin das frisch Tournee-erporbte Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.
Opern- KonzertkritikBerlin

Halle
Jenseits von Afrika – An der Oper in Halle geht die „L’Africaine“ in die dritte Runde
Neue Musikzeitung/nmz.de

Wien/ Musikverein
Konzertkritik: Auf den Punkt gebracht
Dirigent Valery Gergiev mit den Münchner Philharmonikern.
Wiener Zeitung

Wien/ Musikverein
Berauschender Beethoven
Andris Nelsons und die Wiener Philharmoniker verzichten auf Effekthascherei.
Wiener Zeitung

Hamburg
Bravo! Elbphilharmonie-Chef sorgt endlich für Ruhe und Ordnung in seinem Haus
Der Generalintendant der Elbphilharmonie, Christoph Lieben-Seutter, hat ein beachtliches Zeichen gesetzt: Allein am Dienstag, 26. März 2019, und am Sonntag, 31. März 2019 bat er die jeweils 2100 Zuschauer im Großen Saal vor den Konzerten nachdrücklich um Ruhe und Disziplin in seinem Hause. Beide Male gab es kräftigen Applaus für den Elphi-Chef.
Damit setzt der Leiter von Elbphilharmonie und Laeiszhalle um, was Klassik-Liebhaber, Musiker und Dirigenten schon seit Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 fordern: Dass das Verhalten des Publikums sich dem Niveau der zahlreichen Weltklasseorchester und –solisten sowie der Weltklasse-Architektur anpassen möge.
Klassik-begeistert

Berlin/ Konzerthaus
Klavierkonzert: Erdiger Brahms trifft frühreifen Mahler
Nicholas Angelich und das Rundfunk-Sinfonieorchester überzeugen im Konzerthaus. Dabei überrascht der Brahms-Spezialist in der Zugabe.
Berliner Morgenpost

Berlin
Orchester der Deutschen Oper: Schwungvoller Auftritt
Sinfoniekonzert unter Donald Runnicles: Das Orchester der Deutschen Oper spielt Werke von Detlev Glanert, Richard Strauss und Ludwig van Beethoven.
Tagesspiegel

Berlin
Karina Canellakis dirigiert das DSO: Musik von späten Männern
Stahl und Entschiedenheit: Die amerikanische Dirigentin Karina Cannelakis gibt ihr Debüt am Pult des Deutschen Symphonie-Orchesters.
Tagesspiegel

München
Frühromantische Träumereien
Musik Klassik
Der russisch-deutsche Pianist Igor Levit spielt im Münchner Prinzregententheater Beethovens „Hammerklavier­sonate“.
https://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-fruehromantische-traeumereien-1.4391696

Frankfurt/ Alte Oper
Khatia Buniatishvili: Pausenzeichen in der Endlosschleife
Die Pianistin Khatia Buniatishvili zerdehnt in der Alten Oper Schubert und meidet letzte Enthemmungen.
https://www.fr.de/kultur/musik/pausenzeichen-endlosschleife-12046020.html

Amsterdam
Q & A: Composer Micha Hamel on His
First Opera “Caruso a Cuba’
https://operawire.com/q-a-composer-micha-hamel-on-his-first-opera-caruso-a-cuba/

Stockholm
A dark, brutal Don Giovanni in Stockholm
bachtrack

London
BWW Review: JACK THE RIPPER: THE WOMEN OF WHITECHAPEL, London Coliseum
https://www.broadwayworld.com/westend/article/BWW-Review-JACK-THE

Iain Bell’s new opera for ENO, Jack the Ripper: The Women of Whitechapel
bachtrack

Berenice @ Linbury Theatre, Royal Opera House, London
https://www.musicomh.com/classical/reviews-classical/berenice-linbury

Drama Queens and Divas at the ROH: Handel’s Berenice
http://www.operatoday.com/content/2019/03/drama_queens_an.php

Piramo e Tisbe @ Cadogan Hall, London
https://www.musicomh.com/classical/reviews-classical/piramo-e-tisbe-cadogan

New York
Review: The Met Makes a Case for Mozart’s Least-Loved Opera
The fiercely empathetic Joyce DiDonato leads a well-sung revival of “La Clemenza di Tito.”
The New York Times

Splendid ensemble in The Met’s revival of La clemenza di Tito
bachtrack

Five Singers Named Winners of the 2019 Metropolitan Opera National Council Auditions
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/Five-Singers-Named

Chicago
“Pimpinone” revival proves a stylish battle of the sexes at Haymarket Opera
http://chicagoclassicalreview.com/2019/03/pimpinone-revival-proves-a-stylish

Kansas City
BWW Review: PENELOPE at KC Lyric Opera
https://www.broadwayworld.com/kansas-city/article/BWW-Review

San Diego
San Diego Opera 2018-19 Review: Carmen
https://operawire.com/san-diego-opera-2018-19-review-carmen/

Ballett/ Tanz

Tänzerischer Aufbruch: drei Uraufführungen am Stuttgarter Ballett
bachtrack

Sprechtheater

Wien
Wie kommt das Volkstheater aus der Krise?
Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler stoppte den Bewerbungsprozess um die Nachfolge von Direktorin Anna Badora. Es gibt immerhin 72 Interessenten. Trotzdem fand die Jury keine passende Leitung. Versuch einer Klärung.
Die Presse

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 2. APRIL 2019)

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 2. APRIL 2019)

 

BAYREUTHER FESTSPIELE: Der Countdown läuft …

Online-Sofortkauf: Festspieltickets 2019

Am 7. April 2019 um 14 Uhr (CEST / UTC+2) wird der Verkauf von Eintrittskarten für die Bayreuther Festspiele 2019 im Online-Soforterwerbs-Verfahren beginnen, das heißt, ohne oftmals langjährige und lästige Wartezeiten.

Bildergebnis für bayreuth festspielkarten

Wie seit 2013 werden auch in diesem Jahr Eintrittskarten online zum Sofortkauf für die Aufführungen der kommenden Festspiele bereitgestellt. Pro Werk können bis zu 4 Karten, insgesamt jedoch nur bis zu 8 Karten erworben werden. Und zwar unabhängig von der Anzahl der Erwerbsvorgänge. Aufgrund der großen Nachfrage können ab der Preiskategorie 7 (PK 7) pro Werk nur jeweils 2 Karten erworben werden.

Voraussetzung für eine Teilnahme am Online-Sofortkauf sind ein Kundenkonto bei den Bayreuther Festspielen sowie eine verifizierte E-Mail-Adresse.

Wer noch kein Kundenkonto hat, kann sich bis 3. April (23:59 Uhr) registrieren (http://ticketshop.bayreuther-festspiele.de). Bis 4. April (11:59 Uhr) kann die E-Mail-Adresse verifiziert werden. Danach ist aus technischen Gründen eine Neuanmeldung erst wieder ab 9. April (14 Uhr) möglich!

Da wir bestrebt sind, die Bayreuther Festspiele möglichst vielen Interessenten zugänglich zu machen, finden wir es fair, beim Start des Online-Sofortkaufs 2019 für 24 Stunden zunächst diejenigen Interessenten zu berücksichtigen, die im Wege des Online- oder schriftlichen Bestellverfahrens bisher keine Karten erhalten konnten.

Die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Online-Soforterwerb, weiterführende Informationen und genaue Anleitungen für die Teilnahme am Online-Sofortkauf sind auf unserer Homepage (https://www.bayreuther-festspiele.de/tickets-service/tickets-kaufen/infos-zum-sofortkauf/) abrufbar.

Die Bayreuther Festspiele GmbH weist darauf hin, dass die einzig autorisierte Verkaufsstelle für Eintrittskarten das Kartenbüro der Bayreuther Festspiele GmbH ist. Alle anderweitigen Kartenangebote, zum Beispiel auf Internet-Plattformen, in Online-Ticket-Börsen oder durch Reiseveranstalter, bei denen der Verkaufspreis den Originalpreis der Karten oft weit übersteigt, sind durch die Bayreuther Festspiele GmbH nicht autorisiert. Die Bayreuther Festspiele GmbH behält es sich vor, Karten aus derartigen Angeboten zu sperren und für ungültig zu erklären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.