Die DIENSTAG-PRESSE – 26. NOVEMBER 2019

Die DIENSTAG-PRESSE – 26. NOVEMBER 2019

Foto: © Marcus Ebener
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DIENSTAG-PRESSE – 26. NOVEMBER 2019

Erl/Tirol
Causa Erl: Künstler fordern Rücktritt von Palfrader und Haselsteiner
Die Plattform „Art but fair“ fordert Beate Palfrader, Hans Peter Haselsteiner und Jürgen Meindl auf, sich öffentlich zu entschuldigen
Der Standard

Wien/Staatsoper
Tschaikowsky trifft Eiskönigin: Eugen Onegin an der Wiener Staatsoper
bachtrack

Ein „Eugen Onegin“, aber ohne Onegin  Bezahlartikel
Tiefgekühlte Gefühle gab es an der Staatsoper und zwei Rollendebüts – eines interessant, eines inhaltsleer.
https://www.diepresse.com/5727146/ein-bdquoeugen-oneginldquo-aber-ohne-onegin

München
Eine moralische Geschichte: Bergs Wozzeck an der Bayerischen Staatsoper
bachtrack

Berlin
Bollywood und andere Missgeschicke – Saint-Saëns’ „Samson et Dalila“ an der Berliner Staatsoper
Neue Musikzeitung/nmz.de

Szenisch verunglückt, musikalisch anregend
DeutschlandfunkKultur

Samson et Dalila: Berlin hat seine Sandalenoper
Berliner Morgenpost

Hamburg
„La Traviata“-Modifikation an Roulette-Tischen
Die Welt.de

Wie kommt man zur klassischen Musik, wenn die Eltern lieber James Last als Beethoven hören
und man sich mit Deep Purple und Iggy Pop gegen diese Easy-Listening-Beschallung zur Wehr setzt? Durch einen bayerischen Kontratenor, der in New York mit David Bowie gearbeitet hatte. Und der leider viel zu früh starb.
Es geschah zu einer Zeit, als es kein ödes Formatradio gab, sondern man auf Bayern 3 noch aufregende Entdeckungen machen konnte: Es ist wohl Ende 1981, eher spät am Abend. Ich bereite gerade irgendwas für den nächsten Tag an der Uni vor. Das Radio läuft im Hintergrund. Da höre ich eine Stimme, die mich sofort fesselt. „What power art thou, who from below hast made me rise unwillingly and slow from beds of everlasting snow …”. Ich drehe rasch lauter – und kann diese hohe Stimme nicht einordnen. Ist das – eine Frau? Nein. Ein Mann?
Extrem langsam, intensiv – und so ein ungewohnter Rhythmus. Ich spüre klirrende Kälte – und tiefe Emotion. Der Sprecher hat den Namen des Sängers wohl vorher schon erwähnt (ja, damals lieferten noch kundige und oft begeisterte Moderatoren interessante Infos zu der Musik, die sie selbst auswählten). Als das kurze Stück zu Ende ist, sagt er etwas anderes an. Und ich bin fast verzweifelt. Ich muss wissen, wer das ist. Und ich muss die Aufnahme haben.
Gabriele Lange – jeden zweiten Dienstag auf klassik-begeistert.de
https://klassik-begeistert.de/langes-klassikwelt-1-2019-klassik-begeistert-de/

„Wien modern“ auf der Suche nach der nächsten Dimension
Die Presse

Links zu englischsprachigen Artikel

München
Die tote Stadt review — stylish and tender production has Jonas Kaufmann in his element
The Times
It was all a dream: an absorbing production of Korngold’s Die tote Stadt in Munich
bachtrack

Lohengrin in Munich
http://www.operatoday.com/content/2019/11/lohengrin_in_mu.php

Leipzig
An electrifying Carmen from Oper Leipzig
bachtrack

Bergamo
Donizetti Festival Opera 2019 Review: Lucrezia Borgia
https://operawire.com/donizetti-festival-opera-2019-review-lucrezia-borgia/

London
Death in Venice comes home in style to the Royal Opera House
https://www.ft.com/content/3b9b576e-0d33-11ea-bb52-34c8d9dc6d84

New York
Jessye Norman Honored With a Starry Met Opera Memorial
https://www.nytimes.com/2019/11/25/arts/music/jessye-norman-memorial.html

San Francisco
BWW Review: MANON LESCAUT at War Memorial Opera House
https://www.broadwayworld.com/san-francisco/article/BWW-Review

BWW Review: ERMELINDA at the ODC Theater
https://www.broadwayworld.com/san-francisco/article/BWW-Review

Los Angeles
Review: The Kanye West opera at the Hollywood Bowl? Call it “Nebuchadsnoozer’
https://www.latimes.com/entertainment-arts/story/2019-11-24/kanye-west-opera

Kanye West Is Operatic. His Opera Isn’t.
https://www.nytimes.com/2019/11/25/arts/music/kanye-west-nebuchadnezzar-opera.html

Kanye West: Nebuchadnezzar review – rapper’s first opera is a giant folly
The Guardian

Tanz/ Ballett

Düsseldorf
Martin Schläpfer feiert seine Tänzer
https://rp-online.de/kultur/in-b41-zeigt-der-chef-des-ballett-am-rhein-seine-letzte

Sprechtheater

Wien/ Nestroy-Preise

Andrea Breth: „Leute, ich freue mich total!“
20. Nestroy-Gala verlief routiniert, erinnerte an MeToo, erfand das Adjektiv „brethisch“ und ließ das Experiment hochleben.
Wiener Zeitung

Salzburg/ Landestheater
Langnase im Reich der Zwerginnen
Die Theorie wird von der Literaturwissenschaft tatsächlich diskutiert: Mag sein, dass der Barockpoet Cyrano der Bergerac schwul war. Ein hinlänglicher Grund, im Mantel-und-Degen-Klassiker von Edmont Rostand Gender-Kapriolen zu schlagen?
DrehpunktKultur

Buch

Verbrecher sind meist ziemlich normal
Der Forensiker und Psychologe Reinhard Haller präsentiert mit „Das Böse“ ein neues Buch
Oberösterreichische Nachrichten

TV/ Film

Dieter Nuhr: Comedian zieht Vergleich zwischen Anhängern Greta Thunbergs und denen von Adolf Hitler und Josef Stalin
Dieter Nuhr hat offenbar sein Lieblingsopfer gefunden. Der Comedian ist erneut über Klima-Aktivistin Greta Thunberg hergezogen.
https://web.de/magazine/unterhaltung/kultur/dieter-nuhr-comedian-vergleich

———–

Unter’m Strich

Kulturgeschichte: Der Mythos Gold

Gold regt seit Jahrtausenden die Phantasie an und beflügelt heute Verschwörungstheorien.
Wiener Zeitung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.