Die FREITAG-PRESSE – 14. SEPTEMBER 2018

Die FREITAG-PRESSE – 14. SEPTEMBER 2018

Foto: © Tourismus Salzburg / G. Breitegger
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die FREITAG-PRESSE – 14. SEPTEMBER 2018

Salzburg/ Osterfestspiele
Nikolaus Bachler soll neuer Intendant werden
Sein Antritt in Salzburg ist offenbar bereits im Sommer 2020
Wiener Zeitung

Nikolaus Bachler soll Intendant der Osterfestspiele Salzburg werden
Nach seinem Engagement bei der Bayerischen Staatsoper in München dürfte der ehemalige Burgtheater-Direktor nach Österreich zurückkehren
Die Presse

München
ARD-Musikwettbewerb 2018 Vier Preise im Fach Gesang
Vier junge Sängerinnen und Sänger haben am Mittwochabend im Herkulessaal der Münchner Residenz um die begehrten Preise beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD gesungen. Alle vier wurden ausgezeichnet.
BR-Klassik

Frankfurt
Liederabend: Traulich ist es nur in der Tiefe
Der Bass Günther Groissböck mit einem Liederabend in Frankfurts Oper.
Frankfurter Rundschau

„Konzertgänger in Berlin“
Musikfest 2018: Isabelle Faust & Friends verklären, Benjamin fängt nicht so recht
Gibt es irgendein Stück, das in nachgeschobener Orchesterfassung schöner ist als im Kammer-Original?
Arnold Schönbergs Verklärte Nacht jedenfalls nicht.
https://hundert11.net/musikfest2018-faust-benjamin/

Berlin/Deutsche Oper
Spannend bis langweilig – Nabucco in der Deutschen Oper Berlin
Wie die Mauern von Jericho begrüßt das Bühnenbild das Publikum, das in den Saal strömt. Hinter den Mauern steigt Nebel empor, die Szene bekommt etwas Traumhaftes, etwas Albtraumhaftes. Der (Alb-)Traum heißt „Nabucco“ von Giuseppe Verdi, gegeben in der Deutschen Oper Berlin. Auf der Bühne finden sich leider sowohl Träume als auch Albträume.
Gabriel Pech berichtet aus der Deutschen Oper Berlin
Klassik-begeistert

Wien/ Musikverein
Andris Nelsons im Musikverein Wien: In andächtiger Stille sollte man verweilen!
Der Mythos Leonard Bernstein lebt – anlässlich der weltweiten Feierlichkeiten zu dessen 100. Geburtstag lebendiger als je zuvor! Um den charismatischen Musiker und einen seiner Zeitgenossen auch in der Stadt der Musik hochleben zu lassen, gastiert kein Geringerer als Andris Nelsons und sein Boston Symphony Orchestra im Tempel der klassischen Musik, dem Goldenen Saal des Musikvereins Wien.
Bereits nach den ersten wehmütigen Tönen der lettischen Solistin Baiba Skride, 37, wird deutlich, woher der Wind in der Serenade für Solo-Violine, Streichorchester, Harfe und Schlagzeug weht: Dieses große, schwierige Violinkonzert ist Leonard Bernsteins Hommage an dessen Alter Ego Gustav Mahler – mit Einflüssen Alban Bergs.
Jürgen Pathy berichtet aus dem Musikverein Wien
Klassik-begeistert

Anna Skryleva wird Magdeburger Generalmusikdirektorin
Die aus Russland stammende Dirigentin Anna Skryleva wird neue Generalmusikdirektorin am Theater Magdeburg. Die 43-Jähige übernehme die Position am 1. August 2019, teilte das Haus am Donnerstag mit. Skryleva wird Nachfolgerin des Taiwanesen Kimbo Ishii, der in gleicher Funktion zum Landestheater Schleswig-Holstein in Flensburg wechselt
Musik heute

Hamburg/ Staatsoper
Herbert Fritsch inszeniert Mozarts „Così fan tutte“ – natürlich nicht so wie alle …
Neue Musikzeitung/nmz.de

Luzern
Die Slapstick-Oper „Im Amt für Todesangelegenheiten“ von Klaus von Heydenaber am Theater Luzern
Neue Musikzeitung/nmz.de

CD
Rafael Kubelík: Der energische Böhme
KritikRafael Kubelíks Aufnahmen großer Symphonien-Zyklen
Die Presse

Tonhalle: Dieser sympathische Kumpel hält wenig von Metaphysik
Mit anspruchsvollen Werken von Alban Berg und Gustav Mahler startet das Tonhalle-Orchester Zürich in die neue Konzertsaison. Als Retter in der Not gibt der finnische Dirigent Jukka-Pekka Saraste eine profilierte Visitenkarte ab.
Neue Zürcher Zeitung

Berlin/ Konzerthaus
Internationale Stars zur „Opus Klassik“-Verleihung
Berlin (MH) – Zur ersten Verleihung des Musikpreises „Opus Klassik“ im Berliner Konzerthaus erwarten die Veranstalter zahlreiche nationale und internationale Stars. Die deutsche Sopranistin Diana Damrau und der peruanische Tenor Juan Diego Flórez werden die Auszeichnung als Sängerin und Sänger des Jahres in Empfang nehmen, teilten der Verein zur Förderung der klassischen Musik am Donnerstag mit. Durch die Gala am 14. Oktober führt der Entertainer Thomas Gottschalk.
Musik heute

Berlin/ Konzerthaus
Ein Konzert, bei dem ewige Verdammnis droht
Dvořáks selten gespieltes Requiem im Konzerthaus unter Herreweghe
Berliner Morgenpost

Luzern
Was ist ein Ton? Das Lucerne Festival stellt Grundfragen
Das zweite Wochenende im gross angelegten Luzerner «Kosmos Stockhausen» bringt Wiederbegegnungen mit Hauptwerken des Avantgardisten. Ist dies der Startschuss für eine neue, geläuterte Sicht auf den musikalischen Revolutionär?
Neue Zürcher Zeitung

Berlin
Bach in der Volksbühne: Die Brandenburgischen Konzerte von Anne Teresa de Keersmaeker
Berliner Zeitung

Paris
Paris prepares to change head of Opéra
http://slippedisc.com/2018/09/paris-prepares-to-change-head-of-opera/

London
Paul Bunyan opera review
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1016675/Paul-Bunyan-opera-review-Benjamin-Britten

New York
Moments of lovely vocalizing amid some too-casual indulgence at Resonant Bodies Festival

Moments of lovely vocalizing amid some too-casual indulgence at Resonant Bodies Festival

Classical Fall Preview: Debuts, Premieres, a New Philharmonic Maestro

Our Critics Pick the Dance Moves (and Objects) to See This Fall

Miami
Following backstage intrigue, Susan Danis to return to FGO
http://southfloridaclassicalreview.com/2018/09/following-backstage-intrigue

San Francisco
San Francisco Opera’s double-header
https://www.ebar.com/arts_&_culture/music//265208

Ton- und Bildträger
Birgit Nilsson: The Great Live Recordings review – they don’t make singers like her any more
The Guardian

Tanz/ Ballett

Wien
Das Tanzquartier sucht sein Glück
Intendantin Bettina Kogler präsentiert das ambitionierte Saisonprogramm 2018/19.
Wiener Zeitung

Sprechtheater

Ibsen-Preis
Das Phänomen Marthaler ist die Karriere eines Europäers
Der Schweizer Theaterkünstler Christoph Marthaler wird mit dem Nobelpreis seines Faches geehrt. Norwegen verleiht ihm den Ibsen-Preis. Die Geschichte von Marthalers Entlassung in Zürich müsste noch immer für Nachdenken sorgen
Neue Zürcher Zeitung

TV/ Film

Wien/ Filmmuseum
Wie viel Verlebendigung verträgt die flüchtige Kunst?
Von den „Knusties“ über Heiner Müller bis zu Johann Kresnik – die Rekonstruktion historischer Choreografien und Opern wird immer wichtiger
Einen alten Kinofilm wieder sehen? Technisch kein Problem. Gerade zeigt das Filmmuseum Werke von Rainer Werner Fassbinder, und im Metro gibt es eine Romy-Schneider-Retrospektive. Auch das Wiederhören klassischer Musik ist eine Selbstverständlichkeit. Aber was, wenn man eine Operninszenierung, eine Kunstperformance oder ein Tanzstück etwa aus den 1980er-Jahren wiedererleben möchte? Das bleibt eine Herausforderung, denn solche Kunstwerke müssen – oft aufwendig – rekonstruiert werden.
Der Standard

Israel
Europäischer Musikwettbewerb ESC findet 2019 in Tel Aviv statt
Seit Monaten überschatten Querelen die Vorbereitungen für den nächsten Eurovision Song Contest in Israel. Jetzt steht zumindest fest, welche Stadt den Wettbewerb austragen wird.
Der Spiegel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.