DIE FREITAG-PRESSE – 9. JULI 2021

DIE FREITAG-PRESSE – 9. JULI 2021

Foto: Bayreuther Festspiele

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
DIE FREITAG-PRESSE – 9. JULI 2021

Mörbisch
„West Side Story“ bringt Manhattan nach Mörbisch
„There’s a place for us. Somewhere“, hatte zum Auftakt Edelmann, dessen Vertrag noch bis August 2022 läuft, eine der bekanntesten Zeilen aus der „West Side Story“ zitiert: „Ich träume von einem Ort, an dem man qualitätsvolles Musiktheater machen kann, […] wo man nicht durch die persönlichen Befindlichkeiten anderer entmachtet wird.“ Ihm gehe es um künstlerische Freiheiten.
https://www.vol.at/west-side-story-bringt-manhattan-nach-moerbisch/7050550

Großer Promi-Auflauf bei Haider-Premiere in Mörbisch
Am Donnerstagabend geht die Premiere der „West Side Story“ über die Seebühne. „Heute“ ist am roten Teppich in Mörbisch dabei.
https://www.heute.at/s/promi-auflauf-bei-haider-premiere-in-moerbisch-100151540

Mezzosopranistin Elisabeth Kulman beendet ihre Karriere. „Ich habe mir all meine Träume erfüllt“
Die Österreicherin Elisabeth Kulman ist als Sängerin international gefragt. Bereits 2015 entschied sie, nicht mehr an szenischen Opernaufführungen mitzuwirken. Nun will die Mezzosopranistin auch Abstand von der Konzertbühne nehmen. Die Entscheidung, ihre klassische Gesangskarriere zu beenden, sei „ein längerer Prozess gewesen“, erzählt sie im BR-KLASSIK-Interview.
BR-Klassik.de

Göttweig
Weltstar feiert Comeback in Göttweig
Nach der Zwangspause im Vorjahr hat es am Mittwochabend wieder das traditionelle Konzert „Klassik unter Sternen“ gegeben. Über 3.500 Besucherinnen und Besucher genossen die Musik und das Ambiente bei traumhaftem Wetter.
https://noe.orf.at/stories/3111802/

Garanča in Göttweig: Reiche Klänge über Hoffnung und Zuversicht
Star-Mezzosopranistin Elīna Garanča und Freunde begeisterten bereits zum 13. Mal mit „Klassik unter Sternen“ im Stift (von Helmut Christian Mayer).
Kurier.at

Stift Göttweig
Opernstar Elīna Garanča begeisterte ihr Publikum
Niederösterreichische Nachrichten

Salzburg/ Festspiele
Corona: Erste Umbesetzungen bei den Salzburger Festspielen 2021
Britische Künstler sagten wegen Quarantänebestimmungen in ihrer Heimat ab, Grigorian-Liederabend verschoben.
Kurier.at

Kurzfristige Absagen bei den Salzburger Festspielen
Die ‚Jedermann‘-Bühne ist aufgebaut, bei anderen Aufführungen gibt es Änderungen.
Orchester und Chor aus Birmingham kommen wegen der Quarantänebestimmungen in ihrer Heimat nicht nach Salzburg. Ebenso The Tallis Scholars.
Die Presse.com

München/Opernfestspiele
Tomasz Konieczny: Der Holländer zeigt, wo der Hammer hängt
Tomasz Konieczny gab einen großen bewegenden Abend – und bekam gleich nach seiner ersten Arie „Die Frist ist um“ großen Applaus mit Bravos. Dies ist bei Wagner-Opern extrem unüblich und unter eingefleischten „Wagnerianern“ absolut verpönt! Es bleibt spannend und abzuwarten, ob der schwedische Bariton John Lundgren ab dem 25. Juli 2021 bei den Bayreuther Festspielen die gleiche Leistung abzurufen vermag wie Konieczny an diesem Abend der Münchner Festspiele
Klassik-begeistert.de

Klosterneuburg
Endlich: Oper vor Publikum in Klosterneuburg
Niederösterreichische Nachrichten

Burg Gars
Lisa Padouvas: Mozart aktueller denn je
Erstmals inszeniert Lisa Padouvas, eine junge Wienerin mit griechischen Wurzeln und Gars-Erfahrung auf der Burg. Premiere ist am Donnerstag, 15. Juli.
Niederösterreichische Nachrichten

Linz
Dietmar Kerschbaum: An einem Tisch mit Picassos Muse
Oberösterreichische Nachrichten

München
Doppeltes Tohuwabohu
Intendant Josef E. Köpplinger inszeniert am Gärtnerplatztheater Gioachino Rossinis „Barbier von Sevilla“ – mit zwei unterschiedlichen Besetzungen in zwei Premieren hintereinander.
Sueddeutsche.de

„Barbier von Sevilla“: Komödie mit Unterton
Josef E. Köpplinger über den neuen „Barbier von Sevilla“ im Gärtnerplatztheater und das Recycling von Inszenierungen.
Münchner Abendzeitung

Schlossfestspiele Ludwigsburg: Wo der Funke überspringt
Die Kanadierin Barbara Hannigan singt und dirigiert bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, bis das Publikum jubelt.
Frankfurter Allgemeine

Dresden
Dresdner Philharmonie mit Frauen-Power am Dirigentenpult
Sueddeutsche Zeitung.de

Die Dresdner Philharmonie stellt ihre neue Konzertsaison vor
https://www.lifepr.de/inaktiv/dresdner-philharmonie/Die-Dresdner-Philharmonie

München
Nächste Planungsphase für das Konzerthaus München: „Leuchtturmprojekt für Bayern“
Das Projekt „Konzerthaus München“ geht in die nächste Planungsphase: Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat heute für weitere Planungen grünes Licht gegeben. Zuvor hatte Kunstminister Bernd Sibler zusammen mit Vertretern des Bauministeriums den aktuellen Stand der Vorplanung vorgestellt. Auch neue Bilder zur Gestaltung der Säle und zur Außenwirkung des Gebäudes wurden präsentiert.
https://www.br-klassik.de/aktuell/news-kritik/konzerthaus-muenchen-planung-100.html

Wien/ Schönbrunn
Keine Förderung. Musical „Sisis Geheimnis“ in Schönbrunn abgesagt
Keine Förderung
Musical „Sisis Geheimnis“ in Schönbrunn abgesagt
https://www.diepresse.com/6003670/musical-sisis-geheimnis-in-schonbrunn-abgesagt

Endgültige Normalität frühestens in einem Jahr
Völlige Aufhebung der Corona-Maßnahmen bis zum Sommer 2022 unrealistisch
https://www.diepresse.com/6005521/endgultige-normalitat-fruhestens-in-einem-jahr

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
Festival Aix-en-Provence to Live Stream Kaija Saariaho and Sofi Oksanen’s New Opera “Innocence”
operawire.com

Venedig
Teatro La Fenice 2020-21 Review: Farnace
https://operawire.com/teatro-la-fenice-2020-21-review-farnace/

Paris
Dance Review: Paris Opera Ballet’s “Body and Soul” — Dark and Potent Boogie
https://artsfuse.org/232336/dance-review-paris-opera-ballets-body-and-soul-dark

Aix-en-Provence
Review: A Composer Creates Her Masterpiece With “Innocence”
Kaija Saariaho’s grand yet restrained new opera about a tragedy and its reverberations is the most powerful work of her five-decade career.
https://www.nytimes.com/2021/07/07/arts/music/innocence-saariaho-opera-aix.html

London
VOCES8 open Live for London Summer with a sprinkle of stardust
https://operatoday.com/2021/07/voces8-open-live-for-london-summer-with-a-sprinkle-of-stardust/

San Francisco
SF Performances Promises New Season of A-List Artists in 2021–2022
https://www.sfcv.org/articles/music-news/sf-performances-promises-new-season

Recordings
Charles Gounod: Mireille
DVD, Palais Garnier, Paris 2009
Inva Mula, Charles Castronovo; Marc Minkowski
http://www.concertonet.com/scripts/dvd.php?ID_cd=4735

Feuilleton
You have to be willing to kill your darlings‘: conductor Clark Rundell on advice from composer Louis Andriessen (1939-2021)
https://www.theartsdesk.com/classical-music/you-have-be-willing-kill-your-darlings

Sprechtheater

Salzburg
Jedermann Lars Eidinger: „Ich bin überhaupt nicht hip“
Interview Video
Mit der Verpflichtung von Lars Eidinger als neuer Jedermann ist den Salzburger Festspielen ein Coup gelungen. Ein Treffen mit dem Schauspieler über den Dächern von Salzburg
Standard.at

Film/ TV

Otto Waalkes’ „Catweazle“: Hollerehiti! Hier kommt der kleine Ottili!
Der alte deutsche Humorkaiser versucht als durch die Zeit gefallener Zauberer aus dem Mittelalter im Fach des Kinderfilms zu bestehen
Der Standard.at

———

Unter’m Strich

Tokio
IOC verkündet: Geisterspiele fix! Olympia in Tokio ohne Zuschauer
Jetzt sind die Geisterspiele fix! Denn die Olympischen Spiele in Tokio werden ab 23. Juli ohne Zuschauer in Szene gehen. Die Veranstalter teilten am Donnerstag in Absprache mit der japanischen Regierung und dem IOC mit, dass nach dem Verbot für ausländische Gäste auch keine im Land lebenden Fans die Bewerbe an den Sportstätten verfolgen dürften.
https://www.krone.at/2457305

Japan schließt Zuschauer bei Olympia in Tokio aus
Frankfurter Allgemeine

MOTOGP UND F1
Corona: Grand Prix von Australien abgesagt
Wie schon im letzten Jahr erweist sich auch heuer Corona als Spielverderber: Der Formel-1-Grand-Prix von Australien wurde erneut abgesagt. Schuld sind die restriktiven Reisebeschränkungen wegen Covid. Auch das MotoGP-Rennen fällt ins Wasser.
https://www.krone.at/2455037

Autorennsport/Formel 1
Nachruf auf Carlos Reutemann (1942-2021): Eine rätselhafte F1-Legende
Carlos Reutemanns (79) Formel-1-Karriere lässt bis heute viele Fragen offen – Wir blicken zurück auf die Höhen und Tiefen des Argentiniers in der Königsklasse
https://www.motorsport-total.com/formel-1/news/nachruf-auf-carlos-reutemann-1942-2021

Deutschland
„Es gibt zu viele Krankenhäuser“. Experten würden jede dritte Klinik schließen
In der Corona-Krise hat sich die Öffentlichkeit daran gewöhnt, dass es niemals genug Intensivbetten geben kann. Experten bewerten die deutsche Kliniklandschaft völlig anders. Jedes dritte Krankenhaus ist demnach überflüssig, weniger wäre für die Patienten sogar oft mehr.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Experten-wuerden-jede-dritte-Klinik-schliessen-article

Österreich
Fall Leonie: „Täter-Opfer-Umkehr“ durch NGOs. Kurz ist „schockiert“
Er zeigte sich über die Haltung der NGOs, die die Diskussion über ausländische Straftäter als „rassistisches Ablenkungsmanöver“ bezeichnet hatten, „schockiert“. Indessen beschäftigte der Fall Leonie am Donnerstag erneut den Nationalrat.
https://www.krone.at/2457330

INFOS DES TAGES (FREITAG, 9. JULI 2021)

INFOS DES TAGES (FREITAG, 9. JULI 2021)

Quelle: onlinemerker.com

Weitere Informationen zu den Bayreuther Festspielen 2021

byart
Foto: Bayreuther Festspiele

Registrierungsprozess und wichtige Hygieneregelungen

Vor dem Vorstellungsbesuch ist eine Registrierung erforderlich, bei der folgende Unterlagen vorzulegen sind:
Ein Nachweis über
• eine genesene Corona-Infektion oder
• eine vollständige Impfung (mindestens 14 Tage nach der Zweitimpfung) oder
• einen tagesaktuellen PCR- oder Antigentest. Gäste können auch mit einem tagesaktuellen Testergebnis aus ihrem Heimatort anreisen.
Weiterhin sind vorzuweisen
• das Ticket für die Vorstellung sowie
• ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein).

Jeder Besucher muss persönlich erscheinen, da der Akkreditierungsprozess mit dem Anlegen eines Einlassbändchens abgeschlossen wird. Ohne Registrierung mit allen erforderlichen Unterlagen ist es nicht möglich, eine Aufführung der Bayreuther Festspiele zu besuchen.
Es wird ein Registrierungszentrum und ein kleines Testzentrum auf dem Gelände des Freiluftbades (An der Bürgerreuth 8, 95445 Bayreuth) geben. Das Registrierungs- und Testzentrum öffnet 4 Stunden vor Vorstellungsbeginn, für die notwendige Registrierung zu „Rheingold – Immer noch Loge“ ab 9:30 Uhr. Zusätzlich wird es einen Counter in den Räumen der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (Opernstraße 22, 95444 Bayreuth; öffnet 6 Stunden vor und schließt eine Stunde vor Vorstellungsbeginn) und im Kassenbereich des Museumsneubaus Haus Wahnfried (Richard-Wagner-Straße 48, 95444 Bayreuth; Mo-So von 10-17 Uhr) geben.
Ein Nacheinlass nach Vorstellungsbeginn ist ausgeschlossen. Wir empfehlen allen Festspielbesucherinnen und Festspielbesuchern dringend, entsprechend mehr Zeit für den Registrierungsprozess einzuplanen und frühzeitig die Registrierungszentren aufzusuchen.

Folgende Gegenstände können nicht in das Festspielhaus mitgenommen werden:
• Rucksäcke und Taschen, die ein DIN A4-Format überschreiten,
• sperrige, spitze und scharfe Gegenstände,
• Gegenstände, die dem deutschen Waffengesetz unterliegen,
• Sitzkissen,
• Getränkeflaschen und sonstige Flüssigkeitsbehältnisse sowie
• Regenschirme, die zusammengeklappt eine Gesamtlänge von 30 cm überschreiten.
Coronabedingt stehen in diesem Jahr im Festspielhaus keine Garderoben zur Verfügung, einen Sitzkissenverleih wird es nicht geben.
Bei allen Vorgängen (Registrierung, Einlass), auf allen Verkehrswegen im Festspielhaus, auf den Sitzplätzen im Saal während der Vorstellung, in den Sanitäranlagen im Außenbereich und sofern der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Ausnahmen z.B. in Form von Attesten können nicht akzeptiert werden. Das Foyer steht coronabedingt vor den Vorstellungen und in den Pausen nicht zum Aufenthalt zur Verfügung. Die Besuchertoiletten im Festspielhaus können in diesem Jahr nicht benutzt werden, im Außenbereich des Festspielhauses wird eine ausreichende Anzahl an Besuchertoiletten zur Verfügung stehen.

Gastronomie
Rund um das Festspielhaus und quer über dem Festspielgelände verteilt, finden Sie eine große Auswahl an Essens- und Getränkeständen, die Sie vor der jeweiligen Vorstellung oder in den Pausen aufsuchen können. Nutzen Sie die Pausen für einen Spaziergang in der 19 Hektar großen Parkanlage und genießen Sie Ihre Leckereien in einem atemberaubenden Ambiente. Zwischen den Akten haben Sie die Möglichkeit ein 3-Gänge-Menü zu genießen. Reservieren Sie hierfür unter www.festspielrestauration.de eines der Menüs und wählen Sie, ob Sie lieber im edlen Innenbereich oder auf der stimmungsvollen Terrasse Platz nehmen möchten.

Online-Sofortkauf
Unser Ticketshop wird weiterhin durchgehend geöffnet sein. Im Fall der Rückgabe von Tickets werden diese unmittelbar wieder zum Online-Sofortkauf freigegeben.

Diskurs Bayreuth – Ring 20.21 – „Sei Siegfried“
Jay Scheib, Regisseur und Professor am legendären Forschungsinstitut MIT in Massachusetts, verwandelt das Festspielhaus in einen Erlebnisraum der besonderen Art. Der Drachenkampf als interaktives Kunstwerk findet in der erweiterten Realität statt, der „Virtual Reality“. An den Aufführungstagen der „Walküre“ am 29.07.2021, 03.08.2021 und 19.08.2021 können jeweils in der 1. und 2. Pause sowie bis eine Stunde nach Ende der Vorstellung maximal sechs Besucherinnen und Besucher gleichzeitig mit einer VR-Brille als Siegfried den Drachenkampf live und durch entsprechende Musik unterlegt erleben. Die Zuschauer und die sechs Ausgabecounter der Brillen werden auf dem Wolfgang-Wagner-Platz vor dem „Königsbau“ platziert. Der Drachenkampf ist auf eine Gesamtlänge von ca. 3 Minuten ausgelegt.

Bayreuther Festspiele GmbH
Festspielhügel 1-2
95445 Bayreuth
Telefon: +49 921 / 78 78 0
E-Mail:

____________________________________________________________________

MÜNCHEN/ Gärtnerplatztheater: Premiere des »Komischen Oratoriums« Monty Python’s DAS LEBEN DES BRIAN am Staatstheater am Gärtnerplatz

Facebook

Die Filme der britischen Komikergruppe »Monty Python« sind seit vielen Jahren Kult.
Die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals »Monty Python’s Das Leben des Brian« im Stile einer Händel-Messias-Parodie passt einmal mehr perfekt an den Gärtnerplatz. Autor Thomas Pigor schuf im Auftrag des Gärtnerplatztheaters die deutsche Textfassung.

Judäa, vor ca. 2021 Jahren: Im Stall neben dem von Maria und Josef kommt Brian zur Welt. 33  Jahre später hat er Wichtigeres zu tun, als sich einem Volkshelden namens Jesus Christus  anzuschließen. Naiv beginnt er eine Karriere als Untergrundkämpfer gegen die Römer, bis er durch einen dummen Zufall für den Messias gehalten wird. Prompt landet er vor Pontius Pilatus, wird als Aufrührer verurteilt und muss sich noch am Kreuz hängend anhören: »Always Look on  the Bright Side of Life«!

Mit viel Musik von Country über Pop bis Broadway haben Eric Idle und John Du Prez den Kultfilm von 1979 für die Live-Bühne in ein »Komisches Oratorium« verwandelt, eine Parodie für Opernsolisten, Chor und Sinfonieorchester. Natürlich dürfen dabei weder die »Volksfront von  Judäa«, ein sprachgestörter Pontius Pilatus noch geflügelte Worte wie »Jeder nur ein Kreuz!« und »Folgt der Sandale!« fehlen.

Das Leben des Brian - Prediger, Verwirrt - YouTube

Monty Python’s DAS LEBEN DES BRIAN
Komisches Oratorium
von Eric Idle und John Du Prez
Nach dem gleichnamigen Film
Deutsch von Thomas Pigor
Deutschsprachige Erstaufführung
Musikalische Leitung: Howard Arman I Regie: Nicole Claudia Weber I Choreografie: Rita Barão
Soares I Kostüme: Caroline Czaloun-Moore I Licht: Michael Heidinger I Dramaturgie: Michael
Alexander Rinz

Besetzung:
Evangelist / Stan / Mr. Cheeky: Erwin Windegger
Judith / Sopran: Julia Sturzlbaum
Mandy / Alt: Anna Agathonos
Brian / Tenor: Maximilian Mayer
Reg / Schwanzus Longus / Bass: Alexander Grassauer
Mrs. Betty Parkinson / Pontius Pilatus / Und der auch noch: Peter Neustifter
Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Premiere: 15. Juli 2021
Weitere Vorstellung:
21. Juli 2021
Altersempfehlung ab 13 Jahren
Preise: 10 bis 56 Euro
Tickets unter Tel 089 2185 1960 oder www.gaertnerplatztheater.de
________________________________________________________________

operklosterneuburg: Wiederaufnahme „Tony Makkaroni – Ohrenschmaus im Opernhaus“,

maka
Foto: Roland Ferrigato

MEHR INFO

Flott, beschwingt, unterhaltsam – in dieser musikalischen Opernkochshow rund um den berühmten Chefkoch Tony Makkaroni und seiner Küchenfee stehen jede Menge Spaß, Heiterkeit sowie ein Geheimrezept von Tony’s Oma im Mittelpunkt.

Eine Wundersuppe, die Tony in seinem italienischen Restaurant kocht, verleiht Opernsänger*innen eine noch schönere Stimme.
Viele Sänger*innen besuchen deshalb sein Restaurant.
Wenn da nur nicht die junge ungestüme Küchenfee dazwischenfunken würde…
Für Kinder ab 5 Jahren.

Sonntag, 18. Juli 2021
18.00 – 19.15 Uhr

Kaiserhof Stift Klosterneuburg
3400 Klosterneuburg

Kommen Sie, lachen Sie,
lernen Sie Tony, Don Basilikum und Küchenfee Mulinexa kennen, erleben Sie einen musikalisch heiteren Opernspaß.

Best-of der schönsten Opernarien inkludiert.

Buch, Regie, Moderation: Andy Hallwaxx
Am Klavier: Christoph Campestrini
Bühne: Hans Kudlich
Kostüme: Katharina Kappert

Andy Hallwaxx (Tony Makkaroni)
Isabella Campestrini (Mulinexa)
Florina Ilie (Sopran)
Clemens Kerschbaumer (Tenor)
Lukas Johan (Bariton)

Karten
Kulturamt Klosterneuburg
Tel. 02243-444 424
E-mail:
Online: www.operklosterneuburg.at

___________________________________________________________________________

BAYREUTH BAROQUE gibt vollständiges Programm bekannt – Dieses Jahr vom 01. bis 12. September mit zwei Opern und vielen weiteren Barockhighlights

2021 findet das Internationale Festival der Opera Seria BAYREUTH BAROQUE vom 01.bis 12. September statt. Eröffnet werden die Festspiele mit der Wiederaufnahme von Nicola Porporas „Carlo il Calvo“ in der opulenten und unterhaltsamen Inszenierung durch Max Emanuel Cenčić (01., 03., und 05.09.). Die gefeierte Premierenbesetzung mit dem künstlerischen Leiter und Countertenor Max Emanuel Cenčić selbst, Franco Fagioli, Julia Lezhneva, Bruno de Sá und vielen weiteren wird auch dieses Jahr wieder zu erleben sein.
Als zweite Oper wird Porporas „Polifemo“ in einer konzertanten Aufführung Bayreuth Baroque im UNESCO Welterbe Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth beschließen (09. und 12.09.). Gestaltet werden die Hauptrollen erneut von Max Emanuel Cenčić und Julia Lezhneva sowie Yuriy Mynenko und Pavel Kudinov. Die musikalische Leitung übernimmt bei beiden Opern George Petrou mit Armonia Atenea.

Weitere Highlights der diesjährigen Ausgabe von Bayreuth Baroque sind Galaabende im Opernhaus von Sopranistin Simone Kermes (04.09.) und den Countertenören Jakub Józef Orliński (10.09.) und Franco Fagioli (11.09.). Spektakulär komplettieren weitere Konzerte die Präsentation der barocken Musikwelt mit Programmen der Blockflötistin Dorothee Oberlinger und den Bayreuther Solisten (02.09.), der Gambistin Maddalena del Gobbo (Eremitage, 06.09.), einer Aufführung von Händels Oratorium „Judas Maccabaeus“ mit dem Kammerchor BachPlus und dem Ensemble B’Rock unter der Leitung von Bart Naessens (Stadtkirche, 07.09.) und der Gestaltung des Programms „Musica Princeps“ durch Martyna Pastuszka und ihrem Ensemble {OH!} (08.09.).

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger zur Festivalausgabe 2021: „Nach dem fulminanten Auftakt in 2020 verspricht auch die zweite Ausgabe des Bayreuth Baroque Opera Festivals Musikgenuss auf höchstem Niveau. Das Festival im UNESCO-Welterbe wird wieder das Markgräfliche Opernhaus zum Klingen bringen und nicht nur das Kulturleben der Stadt Bayreuth bereichern, sondern auch international wieder für Furore sorgen.“

Der Kartenvorverkauf beginnt am 09. Juli auf www.bayreuthbaroque.de/

Weitere Informationen zum Festival finden Sie auch auf der Website.
____________________________________________________________________________

Ring des Nibelungen« und Loriots »Ring an einem Abend« als Videos-On-Demand am Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden möchte seinem Publikum nach der entbehrungsreichen Spielzeit 2020.2021 auch in der Spielzeitpause Theatererlebnisse ermöglichen: Vom 12. Juli bis 31. August 2021 werden der »Ring des Nibelungen« und Loriots »Ring an einem Abend« am Hessischen Staatstheater Wiesbaden als Videos-On-Demand angeboten.

 

In der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg ist die Wiederaufnahme des »Ring des Nibelungen« mit Klavierbegleitung und folgender Besetzung im Stream zu erleben:

 

Klavier Alexandra Goloubitskaia, Florian Frannek Bühne Gisbert Jäkel Kostüme Antje Sternberg Licht Andreas Frank Chor Albert Horne

 

Wotan Egils Siliņš Brünnhilde Catherine Foster Siegfried Tilmann Unger Alberich Thomas de Vries Fricka Margarete Joswig Freia Betsy Horne Froh Aaron Cawley Donner Benjamin Russell Loge Thomas Blondelle Fasolt Timo Riihonen Fafner Young Doo Park Mime Paul Kaufmann Der Wanderer Egils Siliņš Erda Helena Köhne Woglinde Anna El-Khashem Wellgunde Fleuranne Brockway Floßhilde, 2. Norn Ulrike Malotta Siegmund Aaron Cawley Sieglinde Betsy Horne Hunding Young Doo Park Gerhilde Sharon Kempton Ortlinde Britta Stallmeister Waltraute Anne Schuldt Schwertleite Helena Köhne Helmwige Michelle Ryan Siegrune Hyemi Jung Grimgerde Anna Krawczuk Rossweiße Fleuranne Brockway Waldvogel Michelle Ryan Gunther Joachim Goltz Gutrune, 3. Norn Betsy Horne Waltraute, 1. Norn Margarete Joswig Hagen Albert Pesendorfer

Chor & Statisterie des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden

 

Loriots legendärer »Ring an einem Abend« ist mit Ausschnitten der Wiederaufnahme des »Ring des Nibelungen« sowie mit Uwe Eric Laufenberg als Sprecher im Stream zu erleben.

 

 Ticketinfos

Tickets sind über die Homepage des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden unter https://www.staatstheater-wiesbaden.de/digital/streaming buchbar.

Den Link zur Vorstellung und die Zugangsdaten werden per E-Mail zugeschickt, um den Stream freizuschalten.

Tickets für alle vier Teile des »Ring des Nibelungen« sind für 19,90 Euro, für Loriots »Ring an einem Abend« für 9,90 Euro erhältlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.