Die MITTWOCH-PRESSE – 26. DEZEMBER 2018 (Zweiter Weihnachtsfeiertag)

Die MITTWOCH-PRESSE – 26. DEZEMBER 2018 (Zweiter Weihnachtsfeiertag)

Foto: wikipedia (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 26. DEZEMBER 2018 (Zweiter Weihnachtsfeiertag)

Berlin/ Philharmonie
Weihnachtskonzert des RSB: Was für eine Festmusik
Riesenbesetzung und selten aufgeführte Werke: Vladimir Jurowski und das RSB haben in der Philharmonie ein opulentes Weihnachtskonzert angerichtet
Tagesspiegel

Berlin/ Komische Oper
Viktoria und ihr Husar“ an der Komischen Oper: Der Dadaismus lässt grüßen
Mausi, süß warst du heute Nacht: Die Komische Oper feiert mit „Viktoria und ihr Husar“ den Operettenkönig der Weimarer Republik, Paul Abraham
Tagesspiegel

Erl/ Tirol
Winterfestspiele Erl: Eine Oper um Liesl Karlstadt
Erstmals findet das Festival heuer ohne Gründer Gustav Kuhn statt
Der Standard

München/ Bayerische Staatsoper
„Die verkaufte Braut“ an der Bayerischen Staatsoper: Miststück aus der Provinz
Schräge, glaubhafte Typen, ein dampfender Misthaufen und ein (zu) überdrehter Dirigent: Smetanas „Verkaufte Braut“ im Münchner Nationaltheater.
Münchner Merkur

London
“The Nutcracker” at Royal Albert Hall, London
https://www.blouinartinfo.com/news/story/3444569/the-nutcracker

New York
Top Ten Performances of 2018
http://newyorkclassicalreview.com/2018/12/top-ten-performances

Review: E Pluribus “Nutcracker,’ as a British Critic Signs Off
The New York Times

Boston
Top Ten Performances of 2018
http://bostonclassicalreview.com/2018/12/top-ten-performances-of-2018/

Teheran
Opera “Carmen” to go on stage for women-only audience
https://www.tehrantimes.com/news/431103/Opera-Carmen-to-go-on

Feuilleton
Q & A: Tenor Levy Sekgapane On Performing Bel Canto Repertoire, His Idol, & Plácido Domingo
http://operawire.com/q-a-tenor-levy-sekgapane-on-performing-bel-canto

Sprechtheater

Anselm Weber über Frankfurt:„Wir sind angekommen“
Schauspiel-Intendant Anselm Weber über das Daheim-Sein in Frankfurt, vergangene Gefechte und seine beiden Zukunftswünsche für die Städtischen Bühnen.
Frankfurter Rundschau

Ausstellungen/ Kunst

Wien/ Albertina
Herrn Claudes Gespür für Schnee
Claude Monet
Die ersten Schneeflocken der Kunstgeschichte hat Pieter Breugel gemalt. C. D. Friedrich malte eine bizarre arktische Eislandschaft mit geborstenem Segelschiff. Doch nur die Winterbilder von Claude Monet öffnen den Blick für die Poesie schnee-matschiger Kleinstadtstraßen und ungeräumter Bahnsteige. In subtilen Farben bannt Monet sogar die Gewalt eines zerstörerischen Eisgangs bei trübem Wetter.
DrehpunktKultur

Wien
Verlegung der Kunsthalle an Stadtrand möglich
Geht es nach Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ), stehen die Zeichen für die Kunsthalle Wien auf Absiedelung an den Stadtrand. Damit müsse sich die neue künstlerische Leitung auseinandersetzen, sagte Kaup-Hasler auf Ö1.
https://wien.orf.at/news/stories/2955189/

Wien/ Theatermuseum
Albrecht Dürer fasziniert im Theatermuseum
Ochs? Esel? Meerkatze! Im Theatermuseum kann man derzeit die Heilige Familie auch mit überraschender Tierbegleitung sehen.
Wiener Zeitung

Film/ TV

Kevin Spacey: „Ihr würdet nicht ohne Fakten voreilig urteilen, oder?“
Der Schauspieler postete ein Video von sich in seiner Rolle als Frank Underwood, in dem er augenscheinlich die Vorwürfe gegen sich reflektiert.
Kurier
„Ihr wollt mich zurück“: Kevin Spaceys bizarre Verteidigungsrede
US-Schauspieler Kevin Spacey bricht sein langes öffentliches Schweigen und verteidigt sich. Er schlüpft dabei in die Rolle des skrupellosen Politikers Frank Underwood, den er einst für die TV-Serie „House of Cards“ mimte.
Die Presse

—–
Unter’m Strich

Rendi-Wagner: „Marx ist mir zu wenig leistungsfreundlich“
SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner über ihr wirtschaftspolitisches Verständnis, die – selbst erlebten – Grenzen der Aufnahmebereitschaft bei Flüchtlingen und ihr Verhältnis zu Religion und Homöopathie.
Die Presse

Innsbruck/ Tirol
Schneewette verloren: Hartlauer zahlt eine Million Euro aus
Weil es am 24. Dezember in Innsbruck geschneit hat, bekommen Tiroler Kunden den Kaufpreis rückerstattet.
Rund eine Million Euro muss die Optik-Handelskette Hartlauer an ihre Tiroler Kunden zurückzahlen, berichtet die Tiroler Tageszeitung. Am Weihnachtstag habe es in Innsbruck gegen 12 Uhr geschneit, weshalb alle Kunden, die zwischen 15. November und 8. Dezember Waren im Wert von mindestens 35 Euro eingekauft und eine gerade Kassenbon-Endziffer haben, den gesamten Kaufpreis rückerstattet erhalten. Bis 31. Jänner ist die Aktion gültig.
Die Schneewette von Hartlauer sieht vor, dass in jenen Bundesländern die Einkaufspreise rückerstattet werden, in denen es am 24. Dezember vor dem Rathaus der Landeshauptstadt schneite. Das war in diesem Jahr nur in Innsbruck der Fall. Online-Kunden gehen deshalb leer aus, für diese ist laut Regulativ nämlich die Wetterlage in Linz entscheidend.
Kurier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.