Die MITTWOCH-PRESSE – 27. MÄRZ 2019

Die MITTWOCH-PRESSE – 27. MÄRZ 2019

Foto: Valery Gergiev, © Daniel Dittus
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MITTWOCH-PRESSE – 27. MÄRZ 2019

Münchner Philharmoniker: Klangvolle Namen in der neuen Saison
Ungewöhnlich in der männerdominierten Klassikwelt: Bei den Münchner Philharmonikern werden in der kommenden Saison vier Gast-Dirigentinnen am Pult stehen. Chefdirigent Gergiev und das Orchester stellten jetzt die Saison 2019/20 vor. Es wird die vorletzte im unsanierten Gasteig sein. Über die neue Diskussion um den Umbau des Kulturzentrums zeigte sich das Orchester besorgt.
BR-Klassik

Salzburger Festspiele digitalisieren den Kartenverkauf
Wir schauen, dass es mehr Komfort gibt“, sagt Lukas Crepaz. Und doch ist das für Publikum nutzbare digitale Angebot erst am Anfang.
Salzburger Nachrichten

Dirigent Peter Schneider ist 80
Nordbayerischer Kurier

Riad/ Mailand
Scala gibt Grünes Licht für Gründung von Konservatorium in Riad
Grünes Licht für die Gründung eines Konservatoriums in Riad (Saudi-Arabien) durch den Scala-Aufsichtsrat.. Die Musikschule mit Lehrern aus der Scala-Akademie soll 600 Buben und Mädchen von sechs bis zehn Jahren offenstehen.
Tiroler Tageszeitung

Dirigent Gustav Kuhn behält seinen Doktortitel
Eine Kommission empfiehlt: Keine Aberkennung des Titels durch die Universität Salzburg.
Salzburger Nachrichten

  Gustav Kuhn erneut von Plagiats-Vorwurf entlastet
Dirigent Gustav Kuhn ist vom Verdacht, er habe in seiner 1969 fertiggestellten Dissertation „Wert und Sinn im musikalischen Kunstwerk“ plagiiert, erneut entlastet worden. Wie die Universität Salzburg am Dienstag bekannt gab, hat die Kommission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis nach einer weiteren Überprüfung der Dissertation „keine Aberkennung des Doktor-Titels“ empfohlen.
Vol.at

Berlin
Staatsoper stellt neue Saison vor: Lustige Weiber und ein „Son of a bitch“
Die Berliner Staatsoper präsentiert ihre nächste Spielzeit: Sieben Premieren wurden angekündigt und Filmemacher Damián Szifron gibt sein Operndebüt.
Tagesspiegel

Matthias Schulz: „Bei Mozart sehe ich Nachholbedarf“
Die Jahrespressekonferenz fällt aus. Matthias Schulz, Intendant an der Seite von Daniel Barenboim, erklärt das neue Programm.
Berliner Morgenpost

Hamburg
Konzertkritik Elbphilharmonie: Dieses Niveau war atemberaubend
Der junge Dirigent Gábor Káli sprang im Großen Saal für Grandseigneur Iván Fischer ein und machte seine Sache unfassbar gut.
Hamburger Abendblatt

Lyon
Tschaikowsky-Coup von Serge Dorny in Lyon: Fragt nicht nach dem Warum
Alles, was Serge Dorny an seinem Noch-Opernhaus Lyon bietet, steht unter München-Verdacht. Auch dieser Regie-Coup mit einer unbekannten Tschaikowsky-Oper.
Münchner Merkur

Großes Tennis? Leider nicht
Der Regisseur Andriy Zholdak verspielt Tschaikowskys selten gezeigte Oper „Die Zauberin“.
Sueddeutsche Zeitung

München/ Gärtnerplatztheater
Regisseur Bernd Mottl über Puccinis „La Bohème“
Bernd Mottl über seine Inszenierung von Puccinis „La Bohème“ im Gärtnerplatztheater
Münchner Abendzeitung

Stuttgart
Madama Butterfly in Stuttgart: Es küsst der Osten dem Westen die Füße
„Man sagt, dass jenseits des Meeres jeder Schmetterling, der in die Hände eines Menschen fällt, mit einer Nadel durchbohrt und auf eine Tafel geheftet wird.“
Die zierliche fünfzehnjährige Geisha stirbt an seelischer Vergewaltigung. Kollektiv daran teilhaben will das Stuttgarter Publikum, das sich auf seine Plätze drängt. Volle Reihen. Kassenschlager Puccini. Die Tragedia giapponese: „Sparsam“ auf der Stuttgarter Opernbühne, wie ein älterer Herr, (der sich seinen Lebensabend mit Met-Inszenierungen im Keller versüßt), gesteht. Fazit: Puccini hat (fast) alles alleine gemacht.
Maria Steinhilber berichtet aus der Oper Stuttgart.
Klassik-begeistert

Wien/ Theater an der Wien
Lena Belkina singt eine „Jungfrau von Orleans“ vom Allerfeinsten
Wenn die Niederländerin Lotte de Beer anfängt zu inszenieren, kann man auf alle Fälle eine Aufführung abseits von Konventionen erwarten. So wurde man diesbezüglich auch bei der allzu selten gespielten Tschaikowski-Oper Die Jungfrau von Orleans nicht enttäuscht.
Die Regisseurin sieht die Schillersche Tragödie (angeblich nach einer wahren Begebenheit) als Traum eines widerspenstigen, pubertierenden und nach Verständnis bei ihrem Vater suchenden Mädchens. Großartig, wie keine Sekunde Langeweile auch nur im Ansatz aufkeimen konnte und wie Lotte de Beer die schwierige Handlung sozusagen „mundgerecht“ aufbereitete.
Herbert Hiess berichtet aus dem Theater an der Wien
Klassik-begeistert

Essen
Heftig gefeiert – Aribert Reimanns „Medea“ am Aalto-Theater Essen

Neue Musikzeitung/nmz.de

Reimanns Oper „Medea“ in Essen : Der Traum ist aus, die Nacht noch nicht
Am Aalto-Theater in Essen wird in Aribert Reimanns Oper „Medea“ mustergültig gesungen. Man hört, was für ein großer Text hier gehoben wurde. Er stammt von Franz Grillparzer.
Frankfurter Allgemeine

Augsburg
Rendezvous mit dem Tod – David T. Littles Kennedy-Oper in Augsburg
Neue Musikzeitung/nmz.de

Madrid
Teatro Real de Madrid 2018-19 Review: La Calisto
http://operawire.com/teatro-real-de-madrid-2018-19-review-la-calisto/

London
Opera singer told to CHANGE OUTFIT after wearing EU DRESS to perform at Albert Hall
https://www.express.co.uk/news/uk/1105503/eu-brexit-opera-singer-yellow

Royal Opera House 2018-19 Season Review: La Forza del Destino
http://operawire.com/royal-opera-house-2018-19-season-review-la-forza-del-destino/

Elizabeth I/Macbeth, English Touring Opera review – elegance and eeriness
https://theartsdesk.com/opera/elizabeth-imacbeth-english-touring-opera

The devil shares the good tunes: Chelsea Opera Group’s Mefistofele
http://www.operatoday.com/content/2019/03/the_devil_share.php

Dublin
Superlative Celine Byrne makes INO’s Butterfly a memorable experience
bachtrack

New York

New York/ Metropolitan Opera
Review: The Met’s “Walküre’ Has a Cast Worth Bragging About
https://www.nytimes.com/2019/03/26/arts/music/met-opera-die-walkure-review.html

Two Sopranos Take the Spotlight in Wagner’s Epic “Die Walküre’ at the Met
The Observer

Oh my goddess!
As the Met continues its steadfast march through Wagner’s magnum opus Der Ring des Nibelungen, the second installment (Die Walküre) crystallizes the cycle’s questions, ideas, and stakes.
https://parterre.com/2019/03/26/oh-my-goddess/

„Red-blooded music in Die Walküre at the Metropolitan Opera“
https://www.ft.com/content/b464f2d6-4fba-11e9-8f44-fe4a86c48b33

Metropolitan Opera Names 9 Finalists in 2019 National Council Auditions

http://www.playbill.com/article/metropolitan-opera-names-9-finalists

Q & A: Tenor Kristian Benedikt On “Samson et Dalila’ & Opera Culture Around The World
https://operawire.com/q-a-tenor-kristian-benedikt-on-samson-et-dalila

Sydney
Review: West Side Story, Opera on the Harbour
https://performing.artshub.com.au/news-article/reviews/performing-art

West Side Story: A Manhattan Juke-Box on Sydney Harbour
bachtrack

Ton- und Bildträger
Home listening: Bach 333 review – a magnificent achievement
The Guardian

Sprechtheater

Vorurteilsfreies Theater: Dramatikerpreis für Regisseurin Nguyen
Die Regisseurin und Schriftstellerin Caroline Guiela Nguyen bekommt den mit 15.000 Euro dotierten Jürgen Bansemer & Ute Nyssen Dramatikerpreis 2019 für ihr Stück „Saigon“
Tiroler Tageszeitung

———–

Unter’m Strich

Musik während der NS-Zeit: Deutsche Kunst
Der Dirigent Wilhelm Furtwängler wurde lange der Nazi-Komplizenschaft verdächtigt. Kann man aus den nun veröffentlichten Rundfunkaufnahmen aus den Jahren 1939 bis 1945 eine politische Haltung heraushören?
Sueddeutsche Zeitung

Uploadfilter und Leistungsschutzrecht: EU-Parlament stimmt Urheberrechts-Richtlinie komplett zu
Mit deutlicher Mehrheit hat das Europaparlament für die EU-Urheberrechtsreform gestimmt – mitsamt der besonders umstrittenen Artikel 11 und 13.
Der Spiegel
Umstrittene Artikel 11 und 13: EU-Parlament nickt Urheberrechtsreform ab
https://www.n-tv.de/politik/EU-Parlament-nickt-Urheberrechtsreform
Die sechs wichtigsten Fakten
Die Presse

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 27. MÄRZ 2019)

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 27. MÄRZ 2019)

NEW YORK: /Metropolitan OPERA: DIE WALKÜRE (Samstag in den Kinos)


Stuart Skelton, Eva Maria Westbroek, Christine Goerke. Foto: Metopera/Sarak Krulwich

New York/ Metropolitan Opera
Review: The Met’s “Walküre’ Has a Cast Worth Bragging About
https://www.nytimes.com/2019/03/26/arts/music/met-opera-die-walkure-review.html
Two Sopranos Take the Spotlight in Wagner’s Epic “Die Walküre’ at the Met
The Observer
Oh my goddess!
As the Met continues its steadfast march through Wagner’s magnum opus Der Ring des Nibelungen, the second installment (Die Walküre) crystallizes the cycle’s questions, ideas, and stakes.
https://parterre.com/2019/03/26/oh-my-goddess/
„Red-blooded music in Die Walküre at the Metropolitan Opera“
https://www.ft.com/content/b464f2d6-4fba-11e9-8f44-fe4a86c48b33


Stuart Skelton, Eva Maria Westbroek, Günther Groissböck. Foto: Metopera

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.