Die MONTAG-PRESSE – 11. NOVEMBER 2019

Die MONTAG-PRESSE – 11. NOVEMBER 2019

Foto: Lena Belkina, © Kseia Panchenko
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE – 11. NOVEMBER 2019

Wien/ Altes Rathaus
Liederabend Lena Belkina in Wien: Was für eine Herzens- und Seelenhingabe mit Baby im Bauch
Das Wunderbare liegt oft im Kleinen. Wien, Musikhauptstadt dieses Planeten, hatte auch an diesem Donnerstag so viel zu bieten: in der Wiener Staatsoper, im Theater an der Wien, in der Volksoper Wien, im Wiener Musikverein im im Wiener Konzerthaus und und und.
Das Konzert mit der größten Leucht- und Strahlkraft aber ertönte an diesem Abend bei feinster Akustik im wunderschönen Bank Austria Salon an der Wipplinger Straße 6 – 8 im 1. Wiener Gemeindebezirk. Klassikkenner und –freunde erlebten einen unvergesslichen Abend voller Intimität und unbändiger Sangesfreude – mit einer der besten Mezzosopranistinnen dieser Tage: Lena Belkina.
Klassik-begeistert

Kassel
Theaterpreis Faust 2019: Nicht nur die üblichen Verdächtigen
In Kassel wurde der wichtigste deutsche Theaterpreis verliehen: der Faust. Unter den Gewinnern befinden sich nicht bloß Bühnenstars. Die Faust-Nominierungen bildeten tatsächlich die deutsche Theaterlandschaft ab, sagt unser Kritiker.
DeutschlandfunkKultur

Frankfurt
Brutalismus aus US-Sicht – Frankfurts „Tamerlano“ kann nur gesanglich beeindrucken
Neue Musikzeitung/nmz.de

Posers Klassikwelt 3/2019: Wie kommt man eigentlich zur klassischen Musik?
Pavarottis „La rivedrà nell’estasi” schaffte dann, was Elternhaus und Schule 26 Jahre vergeblich versucht hatten. Another classic-nerd was born! Zuerst nur Verdi, dann nur Puccini und Pavarotti, und ab irgendwann nur Wagner, Wagner und Wagner. Und Strauß! Ach ja: Bach und Händel in geringen Dosen auch noch.
… die einen sicherlich durch ihre Erziehung. Die Eltern weisen den Nachwuchs belehrend mit erhobenem Zeigefinger turnusmäßig auf vermeintliche Meisterwerke hin und hoffen auf einen positiven Erziehungseffekt. Das kann jedoch gründlich in die Hose gehen. Was die eigenen Eltern als Meisterwerk bezeichnen, kann den Sprößlingen mächtig auf die Nerven fallen. So geschehen in etlichen Sitzungen beim Urheber dieser Zeilen in den 1960er und 1970er Jahren mit Mozart und Operetten. Dem Herrn sei Dank, dass er seinerzeit nicht mit Wagner, Strauss oder Bach gequält wurde.
https://klassik-begeistert.de/posers-klassikwelt-3-2019-klassik-begeistert-de/

Kraftvolle Gipfelstürme in der Philharmonie Berlin … und Momente voller Sehnsucht, Schönheit und Beseeltheit im feierlichen Adagio
Es soll einmal ein Konzert gegeben haben, in dem Zubin Mehta für den genialen Sergiu Celibidache im Wiener Musikverein einsprang und Bruckners Achte dirigierte. Das ist lange her. Zeitzeugen berichten, dass Mehta ganz und gar die klanglichen Vorstellungen des Rumänen umgesetzt haben – und es gewesen sein soll, als habe Celi selbst dirigiert.
Kirsten Liese berichtet aus der Philharmonie Berlin.
Klassik-begeistert

Englischsprachige Links

Berlin
Staatsoper Berlin 2019-20 Review: King Arthur
https://operawire.com/staatsoper-berlin-2019-20-review-king-arthur/

Hands-off: Mehta’s Bruckner 8 at the Philharmonie
bachtrack

London
The jury’s out on ENO’s bold Orpheus-fest
The Guardian

Canterbury
Rinaldo Through the Looking-Glass: Glyndebourne Touring Opera in Canterbury
http://www.operatoday.com/content/2019/11/rinaldo_through.php

New York
Metropolitan Opera 2019-20 Review: Akhnaten
https://operawire.com/metropolitan-opera-2019-20-review-akhnaten/

Music, beauty and jugglers make for a memorable night in Met’s “Akhnaten”
https://newyorkclassicalreview.com/2019/11/music-beauty-and

Honor Thy Hornist Father
Strauss/Brahms, Bavarian Radio Symphony Orchestra, Mariss Jansons, Diana Damrau (soprano)
https://concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=14231

Charlotte
BWW Review: Op Carolina Animates MACBETH in ‚Game of Thrones‘ Style
https://www.broadwayworld.com/charlotte/article/BWW-Review-Op-Carolina

Ballett/ Tanz

London
BWW Review: THE SLEEPING BEAUTY, Royal Opera House
https://www.broadwayworld.com/westend/article/BWW-Review-THE

Bern
Ein getanztes Gemälde zum Schluss
Berner Zeitung

Literatur/ Buch

Buchkritik
„Arznei gegen die Sterblichkeit“ von Christoph Ransmayr
Mit drei Geschichten bedankte sich der österreichische Autor für drei Literaturpreise.
Wiener Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Disput um Schiele-Aquarell: Wenn sich zeit streiten, klagt der Dritte
Der Eigentümer eines Schiele-Aquarells zieht in New York gegen Erben jüdischer Sammler und Wiens Kultusgemeinde vor Gericht
https://www.derstandard.at/story/2000110893455/streit-um-schiele-aquarell

Los Angeles
Wendemuseum in Los Angeles:Lenin beim Klassenfeind
In einem ausgedienten Waffenlager der US-Nationalgarde in Los Angeles befindet sich das Wende Museum, das die größte Sammlung von DDR-Devotionalien außerhalb der DDR beherbergt.
Sein Gründer, der Historiker Justinian Jampol, will mit seiner Sammlung nicht nur Geschichte konservieren, sondern auch zum Nachdenken über aktuelle Themen wie Mauerbau, Überwachung, Russland und Nordkorea anregen.
Sueddeutsche Zeitung

Film/ TV

Woody Allen und Amazon legen millionenschweren Rechtsstreit ad acta
Allen hatte Amazon im Februar wegen vier geplatzter Filmprojekte auf mindestens 68 Millionen Dollar verklagt.
Die Presse

———–

Unter’m Strich

London
Nach Skandal-Interview: Die riesengroße Kluft zwischen den beiden Royals
Voller Spannung wurde das erste öffentliche Aufeinandertreffen von Kate Middleton, Prinz William, Prinz Harry und Meghan Markle am Remembrance Day erwartet. Zuvor hatte Prinz Harry in einem Interview das inzwischen gespaltene Verhältnis zu seinem Bruder bestätigt.
https://www.krone.at/2039409

Gorbatschow – Totengräber der UdSSR?
Am 1. November 1987 erschien in der UdSSR Michael Gorbatschows Buch „Perestroika“. Vier Jahre später, 1991, wurde Gorbatschow als Folge des Augustputsches entmachtet. Wie steht es heute um das historisches Ansehen des letzten Generalsekretärs der KPdSU und des ersten und einzigen Präsidenten der Sowjetunion?
https://www.mdr.de/heute-im-osten/gorbatschow-augustputsch-102.html
„Schlüsselwerte Gerechtigkeit und Solidarität werden nirgendwohin verschwinden“ Bezahlartikel
Michail Gorbatschow, letzter Staatschef der Sowjetunion, im Interview mit den OÖNachrichten.
Oberösterreichische Nachrichten

„Marlboro Man“ Robert Norris starb mit 90 Jahren
Einer der ersten „Marlboro Men“, der auch im realen Leben ein Cowboy war, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Oberösterreichische Nachrichten

Spanien
Spanien: Aufstieg der Rechtspopulisten überschattet Sanchez‘ Sieg
Die Presse

Fußball International
3:1 – Der FC Liverpool zieht auf und davon
Die „Reds“ gewannen das spektakuläre Schlagerspiel gegen Manchester City. Beim FC Bayern dürfte Hansi Flick nach dem 4:0 über Dortmund Trainer bleiben.
Oberösterreichische Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.