Die SONNTAG-PRESSE – 15. MÄRZ 2020

Die SONNTAG-PRESSE – 15. MÄRZ 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die SONNTAG-PRESSE – 15. MÄRZ 2020
Wiener Staatsoper – Zuschauerraum. © Michael Pöhn

WIENER STAATSOPER: Streaming-Programm Sonntag und Montag
csm Architektur 20150916 OperOZelt 81274 1  0774e150a9
Copyright: Wiener Staatsoper

(Änderungen vorbehalten)

Beginn jeweils 19 h. Nur bei Die Walküre, Siegfried und Götterdämmerung ist der Beginn um 17 h

15. März 2020: Das Rheingold (Vorstellung vom 10. Jänner 2016)
Dirigent: Adam Fischer | Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf
u. a. mit Tomasz Konieczny (Wotan), Boaz Daniel (Donner), Jason Bridges (Froh), Norbert Ernst (Loge), Jochen Schmeckenbecher (Alberich), Herwig Pecoraro (Mime), Ain Anger (Fasolt), Sorin Coliban (Fafner), Michaela Schuster (Fricka), Caroline Wenborne (Freia), Anna Larsson (Erda)

16. März 2020: Falstaff (Vorstellung vom 30. Jänner 2019)
Dirigent: James Conlon | Inszenierung: David McVicar
u. a. mit Carlos Álvarez (Sir John Falstaff), Simon Keenlyside (Ford), Jinxu Xiahou (Fenton), Herwig Pecoraro (Bardolfo), Ryan Speedo Green (Pistola), Michael Laurenz (Dr. Cajus), Olga Bezsmertna (Alice Ford), Hila Fahima (Nannetta), Monika Bohinec (Mrs. Quickly), Margaret Plummer (Meg Page)

Nach der Registrierung auf https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9N ist das Abonnement bis auf weiteres kostenlos buchbar. AbonnentInnen von https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9O bzw. KundInnen, die bereits Einzeltickets für die für die Zeit der Schließung geplanten Livestreams gekauft haben, werden direkt kontaktiert. Kontakt für alle Fragen zu diesem Angebot:  < https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9P > .

staatsoperlive.com

< https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ8i >

Wie eine Seuche die Gesellschaft infiziert
Pest, Typhus, Cholera: Die viel schlimmeren Plagen von einst haben wir besiegt. Aber auch heutige Epidemien verändern die Gesellschaft. Der Staat muss sich mit allen Mitteln bewähren, und als Sündenbock dient die Globalisierung.
https://www.diepresse.com/5784611/wie-eine-seuche-die-gesellschaft-infiziert

Krefeld
Krefelds erste Geisteraufführung
Das gab es noch nie am Krefelder Theater: Am Sonntag, 15. März, kommt Antonin Dvoraks Märchenoper „Rusalka“ auf die Bühne. Die Premiere läuft anders als geplant: vor leeren Rängen. Das Theater bleibt bis einschließlich 30. März geschlossen – als Vorsichtsmaßnahme wegen des sich ausbreitenden Corona-Virus. Die Aufführung ist live im Internet zu sehen.
rp-online

Dortmund
„Stumme von Portici“: Wie sinnvoll sind „Geisterpremieren“?
Zwanzig Kritiker und reichlich Platz: Die Oper Dortmund lud zur ersten Premiere ohne Publikum. Einige weitere sollen anderswo folgen. Bizarr oder künstlerisch wohlbegründet? Regisseur Peter Konwitschny hält es für einen „ganz schönen Hammer“.
BR-Klassik.de

Ohne Kultur verkümmern wir Bezahlartikel
Netflix kann kein Kino, eine CD kein Konzert ersetzen. Kultur braucht Zuschauer und Zuhörer. Und diese brauchen Livemomente.
https://www.aargauerzeitung.ch/kommentare-aaz/ohne-kultur

Erl/ Tirol
Causa Erl: Keine Anklage gegen Kuhn wegen sexueller Belästigung

Das Ermittlungsverfahren gegen den früheren Leiter der Tiroler Festspiele Erl wurde eingestellt
Der Standard

Wien
Maria Großbauer zieht Bilanz
n MADONNA zieht die 39-Jährige Bilanz über vier Jahre als Society-Lady und gewährt einen Blick in ihre Zukunft.
Von 100 auf null – und das innerhalb weniger Stunden. Während sie vor dem 20. Februar inmitten des Rampenlichts stand, wurde es mit den Klängen von „Brüderlein fein“ als legendäres letztes Lied am Wiener Opernball still um Maria Großbauer. Nach vier „Bällen der Bälle“ machte sie – zeitgleich mit Opern­direktor Dominique Meyer – Schluss. MADONNA traf die ÖVP-Nationalratsabgeordnete, Ehefrau des ehemaligen Wiener Philharmoniker-Chefs Andreas Großbauer und Mutter eines 6-jährigen Sohnes, um mit ihr über harte Kritik, Abschiedsschmerz und Zukunft zu sprechen.
https://madonna.oe24.at/life/Maria-Grossbauer-zieht-Bilanz/421610372

Gars
Gars: „Carmen“ zum 30-Jahr-Jubiläum
https://noe.orf.at/stories/3038722/

Berlin
Berliner Philharmoniker gratis im Stream – 160 000 sehen «Carmen»
Neue Musikzeitung/nmz.de

Berlin
Opera for Sale“Das Kapital-Monster in der Stadt
Die Immobilienpreise kennen nur eine Richtung – sie steigen und steigen. Doch was geschieht, wenn die Mieten selbst für Kultureinrichtungen zu hoch werden? Ein kleines Berliner Musiktheater spielt es durch: In der „Opera for Sale“ fällt das Kapital-Monster in die Stadt ein.
Deutschlandfunk.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

London
The week in classical: Giulio Cesare; Susanna – review
The Guardian

Q & A: Soprano Emma Bell on Lyric vs. Dramatic Roles, Interpreting “Vanessa’ & “Fidelio’
https://operawire.com/q-a-soprano-emma-bell-on-lyric-vs-dramatic

Love, birth, death: why midwifery helps me sing Wagner
The Guardian

New York
Dreams, Nightmares and Spectacles
Toshio Hosokawa: Futari Shizuka (US Premiere), George Benjamin: Into the Little Hill
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=14479

Coronavirus Silences the Met Opera, and Poses an Economic Threat
https://www.nytimes.com/2020/03/13/arts/music/coronavirus-met-opera.html

Fifteenth Annual OPERA NEWS Awards Gala Canceled
https://www.operanews.com/Opera_News_Magazine/2020/3/News/Fifteenth_Annual

Chicago
Lyric Opera of Chicago Cancels 2019-20 Ring Cycle Due to Coronavirus Precautions
https://operawire.com/lyric-opera-of-chicago-cancels-2019-20-ring-cycle-due

Sydney
La Traviata’s Rame Lahaj: ‚I never thought I’d become a singer, the focus was on surviving war‘
https://www.smh.com.au/culture/opera/la-traviata-s-rame-lahaj-i-never-thought

Adelaide
Breaking the Waves (Opera Ventures & Scottish Opera at Adelaide Festival)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/breaking-the-waves-opera

Auckland
Inside out: Eight Songs for a Mad King in Auckland
bachtrack

Sprechtheater

Wiener Neustadt
Bunkerstimmung beim Drama einer Königin
Das neue Kulturfestival Europa in Szene schaffte es in Wiener Neustadt nur bis zur Generalprobe von „Die Königin ist tot“ nach Olga Flors Roman. Dann schlug Corona zu. Die Compagnie hofft nun auf die Uraufführung spätestens im Herbst.
https://www.diepresse.com/5784592/bunkerstimmung-beim-drama-einer-konigin

Film/ TV

Österreich
Kinos kündigen Schließungen an

Wiener Zeitung

Til Schweiger: ‚Bin 100% Team Naidoo‘
Nach DSDS Rausschmiss stellen sich Promis hinter Xavier Naidoo. Der Fernsehsender RTL plant die komplette restliche Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ohne Sänger Xavier Naidoo (48) in der Jury. Es werde für Naidoo keine Rückkehr zu DSDS geben, teilte RTL am Donnerstag mit.
Wenn Gott zu einem nach Hause kommt
Übersicht zu Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio und Internet.
————

Unter’m Strich

Österreich
Kein Nulldefizit
„Corona-Krisenfonds“ mit 4 Milliarden Euro Die Regierung hat am Samstag einen vier Mrd. Euro schweren „Corona-Krisenfonds“ angekündigt. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sprach bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sozialpartnern von einem ersten Schritt. Teil des Pakets ist auch ein neues Kurzarbeitsmodell. Der eigentlich für heuer geplante Budgetüberschuss ist damit Geschichte.
Niederösterreichische Nachrichten

Coronavirus: Österreicher wollen gemeinsam musizieren
Die Italiener singen und musizieren bereits gemeinsam am Balkon. Auch einige Musiker in Österreich planen nun einen ersten gemeinsamen „Flashmob-Gig“.
Kurier

Coronavirus: Beten hilft nichts
Die Corona-Krise wird nicht nur Aufschlüsse über die Verbreitung eines Virus geben, sondern vor allem einen demokratiepolitischen Index in Zeiten einer Katastrophe
Der Standard

Das Ende von „Schau‘ ma mal“
Die Tiroler Après-Ski-Welt führt gerade vor, was passiert, wenn man die Pandemie auf die leichte Schulter nimmt. Wer Spitäler, Alte, Kranke und sich selbst schützen will, muss jetzt konsequent sein.
Die Presse

Makabere ARD-Satire: „Corona rafft die Alten dahin. Das ist nur gerecht“
Ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk bezeichnet das Coronavirus als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“. Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“. Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“.
Die Welt.de

Wem kann man noch vertrauen?
Es hat offensichtlich eines asiatischen Fledermausvirus bedurft, um in der öffentlichen Debatte ein paar Dinge klarzustellen. Zum Beispiel die Erkenntnis, dass dubiose News-Seiten möglicherweise keine glaubwürdige Quelle sind. Und dass man sich besser nicht darauf verlassen sollte, was manche angeblich wohlmeinenden Nachrichten, die per WhatsApp oder Messenger eintrudeln, einem so ins ohnehin ängstliche Ohr einflüstern.
Wiener Zeitung

Österreich/ Fußball
Rapid schlägt Alarm: 6 Millionen Euro Schaden
Deshalb appelliert der grün-weiße Wirtschafts-Geschäftsführer auch an die Regierung und die Stadt Wien: „Wir alle erleiden einen enormen kurzfristigen und auch mittelfristigen wirtschaftlichen Schaden. Rapid wurde gegründet, um Fußball zu spielen – wenn dies nicht der Fall ist, fehlt uns unsere Grundlage.“
https://www.heute.at/s/rapid-schlagt-alarm-6-millionen-euro-schaden-58264996

INFOS DES TAGES – SONNTAG, 15. MÄRZ 2020

INFOS DES TAGES – SONNTAG, 15. MÄRZ 2020
Quelle: onlinemerker.com

DIE WORTE DES JAHRES SCHEINEN FESTZUSTEHEN:

„CORONA“ und „ABGESAGT“

Wem es gelänge, das „und“ dazwischen wegzubringen (also „Corona abgesagt“), dem stünden Milliarden in jeder Währung und der Nobelpreis zu (der auch hoch dotiert ist)

Bildergebnis für corona

ABGESAGT: „FIDELIO“ live aus dem Royal Opera House in den Kinos! (war für 17.3. geplant)

Die Situation insgesamt ist eine Riesenchance für das TV und die Streams!
______________________________________________

WIENER STAATSOPER: Streaming-Programm Sonntag und Montag
csm Architektur 20150916 OperOZelt 81274 1  0774e150a9
Copyright: Wiener Staatsoper

(Änderungen vorbehalten)

Beginn jeweils 19 h. Nur bei Die Walküre, Siegfried und Götterdämmerung ist der Beginn um 17 h

15. März 2020: Das Rheingold (Vorstellung vom 10. Jänner 2016)
Dirigent: Adam Fischer | Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf
u. a. mit Tomasz Konieczny (Wotan), Boaz Daniel (Donner), Jason Bridges (Froh), Norbert Ernst (Loge), Jochen Schmeckenbecher (Alberich), Herwig Pecoraro (Mime), Ain Anger (Fasolt), Sorin Coliban (Fafner), Michaela Schuster (Fricka), Caroline Wenborne (Freia), Anna Larsson (Erda)

16. März 2020: Falstaff (Vorstellung vom 30. Jänner 2019)
Dirigent: James Conlon | Inszenierung: David McVicar
u. a. mit Carlos Álvarez (Sir John Falstaff), Simon Keenlyside (Ford), Jinxu Xiahou (Fenton), Herwig Pecoraro (Bardolfo), Ryan Speedo Green (Pistola), Michael Laurenz (Dr. Cajus), Olga Bezsmertna (Alice Ford), Hila Fahima (Nannetta), Monika Bohinec (Mrs. Quickly), Margaret Plummer (Meg Page)

Nach der Registrierung auf https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9N ist das Abonnement bis auf weiteres kostenlos buchbar. AbonnentInnen von https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9O bzw. KundInnen, die bereits Einzeltickets für die für die Zeit der Schließung geplanten Livestreams gekauft haben, werden direkt kontaktiert. Kontakt für alle Fragen zu diesem Angebot:  < https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ9P > .

staatsoperlive.com

< https://cdn.mlwrx.com/sys/r.aspx?sub=WjF1g_39ipJG&tid=2-1AmZjl-1H4v2w&link=lQ8i >

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.