Auf den Flügeln der Kantilene

Riccardo Muti leitet das Luigi Cherubini Orchestra beim Bologna Festival 2020

Bologna Paladozza*, 9. Oktober 2020

Orchestra Giovanile Luigi Cherubini
Leitung: Riccardo Muti

Giuseppe Martucci: Notturno op.70
Marco Enrico Bossi: Serenatina da Intermezzi Goldoniani op.127
Ferrucio Busoni: Bercuese élégiaque op.42
Antonin Dvorak: Sinfonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt“

von Kirsten Liese, Bologna

Unter normalen Umständen wäre er gerade für zahleiche Konzerte mit seinem Chicago Symphony in den USA. Aber nun, wo dort das Konzertleben stillsteht, nutzt Riccardo Muti die Zeit, um mit seinem Luigi Cherubini Orchestra – ein Klangkörper aus jungen Musikern wie das West-Eastern Divan  – möglichst viel in Italien zu konzertieren. Was die zunehmend restriktiver werdenden Auflagen der italienischen Regierung betrifft, bedarf es  zunehmend vieler Kompromisse. Ein so schöner Ort unter freiem Himmel wie die venezianische Festung in Ravenna, wo Muti sein erstes Konzert in Italien nach dem Lockdown Mitte Juni dirigierte, stand ihm beim Bologna Festival nicht zur Verfügung. Stattdessen musste er dort nun  mit einer Sporthalle Vorlieb nehmen. „Orchestra Giovanile Luigi Cherubini, Riccardo Muti
Bologna Paladozza, 9. Oktober 2020“
weiterlesen