Ein Mozartabend de luxe: Sir András Schiff und die Cappella Andrea Barca gastieren im Dresdner Kulturpalast

Sir András Schiff  © Olaf Malzahn
Kulturpalast Dresden,
6. Februar 2019
Cappella Andrea Barca
Sir András Schiff, Klavier und Leitung

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 15 B-Dur KV 450
Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 17 G-Dur KV 453

von Pauline Lehmann

Mit den Konzerten für Klavier und Orchester Nr. 15 B-Dur und Nr. 17 G-Dur erklingen zwei der „großen“ Wiener Konzerte von 1784. Dazwischen steht an diesem Abend im Kulturpalast Dresden die erste der drei letzten Sinfonien des Weltgenies Wolfgang Amadeus Mozart: die heitere und kraftvolle Nr. 39 in Es-Dur mit dem Beinamen Schwanengesang.

Im Sommer 1788 komponierte Mozart in der Gartenwohnung der Familie in der Wiener Vorstadt Alsergrund Nr. 135 im Haus zu den drei Sternen binnen sechs Wochen und inmitten finanzieller Not – Mozart schreibt immer wieder Bittbriefe an seinen Freimaurerbruder Michael Puchberg – die Höhepunkte seines sinfonischen Schaffens: Die Sinfonien in Es-Dur, g-Moll und C-Dur, die Jupitersinfonie.

Sir András Schiff gründete die Cappella Andrea Barca ursprünglich für die Aufführung aller Klavierkonzerte Mozarts im Rahmen der Salzburger Mozartwoche in den Jahren 1999 bis 2005. Seitdem blicken die Musiker auf eine rege gemeinsame Konzerttätigkeit zurück und gastieren erstmalig im Dresdner Kulturpalast. Das Orchester vereint internationale Solisten und Kammermusiker, eigens von Schiff ausgewählt.

Unter der Leitung des britisch-österreichischen Klaviervirtuosen bringen die 41 Vollblutmusiker ihr kammermusikalisches Gespür ein. Ihr Esprit sowie das freudige, respektvolle und unverkrampfte Zusammenspiel beeindrucken. Das bescheidene, ruhige Auftreten und das bedächtig gesetzte Dirigat machen Sir András Schiff sympathisch.
„Cappella Andrea Barca, Sir András Schiff,
Kulturpalast Dresden, 6. Februar 2019“
weiterlesen

Das Festliche Weihnachtskonzert der Dresdner Musikfestspiele lässt barocke Klangwelten erstrahlen

Foto: © Nikolaj Lund
Dresdner Festspielorchester – Bolton – Sabadus

Kulturpalast Dresden, 14. Dezember 2018

Dresdner Festspielorchester

Ivor Bolton, Dirigent
Valer Sabadus, Countertenor

von Pauline Lehmann

Countertenor Valer Sabadus und das Dresdner Festspielorchester unter der Leitung des Chefdirigenten Ivor Bolton öffnen das musikalische Schatzkästchen des 17. und 18. Jahrhunderts. Im Konzertsaal des Kulturpalastes erstrahlen Opernpartien und Instrumentalwerke alter Meister im schönsten Glanz.

© Olliver Killig

Das Dresdner Festspielorchester – 2012 als Klangkörper der Dresdner Musikfestspiele gegründet – formiert sich an diesem Abend als Barockensemble. Die freudige und lebendige Musizierweise sowie das hohe Maß an Präzision und interpretatorischem Feingefühl beeindrucken. Bolton übernimmt den Cembalopart und dirigiert von dort aus. Es gelingt ihm, das Klangbild fein zu nuancieren und plastisch wirken zu lassen. „Dresdner Festspielorchester – Bolton – Sabadus Kulturpalast Dresden, 14. Dezember 2018“ weiterlesen

Meisterhafte Virtuosität und überwältigende Spielfreude: Hilary Hahn, Mikko Franck und das Orchestre Philharmonique de Radio France eröffnen die neue Saison der Dresdner Palastkonzerte

Foto: Michael Patrick O’Leary (c)
Kulturpalast Dresden
, 1. September 2009
Orchestre Philharmonique de Radio France
Mikko Franck,
Dirigent
Hilary Hahn, Violine

von Pauline Lehmann

Mit einem musikalischen Feuerwerk starten die Palastkonzerte der Dresdner Musikfestspiele in die zweite Saison. Die Geigerin Hilary Hahn und das Orchestre Philharmonique de Radio France unter der Leitung von Mikko Franck begeistern mit Werken von Maurice Ravel, Jean Sibelius und Ludwig van Beethoven. „Orchestre Philharmonique de Radio France, Mikko Franck, Hilary Hahn,
Kulturpalast Dresden“
weiterlesen

Brillante Klavierklänge und eindrucksvolle Bilder: Hélène Grimaud und Mat Hennek verbinden Musik und Fotografie zu einem Gesamtwerk

Foto: Mat Hennek / DG (c)
Kulturpalast Dresden, 8. Juni 2018
Hélène Grimaud, Klavier
Mat Hennek,Fotoinstallation

von Pauline Lehmann

Der beleuchtete Flügel und eine riesige LED-Wand mit der Fotografie eines bräunlich-grünlich schimmernden Dickichts schaffen inmitten des völlig abgedunkelten Saales eine stimmungsvolle Atmosphäre. Es ist ein spannungsreicher Moment, als die französische Pianistin Hélène Grimaud mit einer ausladenden Geste den ersten Ton vorbereitet. Die dunklen Farben des Waldes wechseln in ein lichtes Farbenspiel aus weiß, hellblau und rot. „Hélène Grimaud, Mat Hennek,
Kulturpalast Dresden“
weiterlesen

Zwei Weltklassepianistinnen zu Gast in Dresden

Martha Argerich und Lilya Zilberstein
Konzertsaal im Kulturpalast Dresden, 1. März 2018

von Pauline Lehmann (Nachbetrachtung)

Martha Argerich und Lilya Zilberstein begeistern im Kulturpalast Dresden mit Werken großer Klavierkomponisten. Das brillante Klavierspiel der beiden Künstlerinnen und der Konzertsaal mit seiner klaren Architektur und hervorragenden Akustik machen den Konzertabend zu einem musikalischen Hochgenuss. „Martha Argerich und Lilya Zilberstein,
Kulturpalast Dresden“
weiterlesen