Die DONNERSTAG-PRESSE – 9. JÄNNER 2020

Die DONNERSTAG-PRESSE – 9. JÄNNER 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DONNERSTAG-PRESSE – 9. JÄNNER 2020
Foto: © Claudia Höhne, Franz Welser-Möst

Salzburg/ Festspiele
Der Ersatz für Mariss Jansons
Der Tod von Mariss Jansons hat auch bei den Salzburger Festspielen Neubesetzungen notwendig gemacht: Die Eröffnungskonzerte mit den Wiener Philharmonikern wird nun Franz Welser-Möst dirigieren, die Oper Boris Godunow wird Tugan Sokhiev leiten.
DrehpunktKultur

Riccardo Muti: „Das Ausziehen bleibt mir heute erspart“Bezahlartikel
Der Stardirigent zu Besuch in Österreich: Ein Gespräch über Riccardo Mutis Lieblingsorchester aus Wien und Chicago, die bedrohte Musiktradition Europas, sein jugendliches Aussehen und das kommende Neujahrskonzert.
Die Presse

Wien
Zu viel des Guten? Beethovens Große Akademie von 1808 in Wien
Es war noch nie leicht als Komponist seinen Lebensunterhalt zu verdienen, besonders wenn man keinen reichen Förderer hat. 1791 verstarb Mozart verarmt in Wien. Ein Jahrzehnt später kam Ludwig van Beethoven in derselben Stadt gerade so über die Runden. Er genoss die gelegentliche Schirmherrschaft und verkaufte einen Teil seiner Musik an Verleger, aber was er wirklich brauchte, war ein Benefizkonzert – kurzum, ein Fundraising-Konzert für sich selbst.
bachtrack

Regensburg
Eine neue Beethoven-Oper: Sie war der Typ Frau, den Männer mögen
Der Komponist Jüri Reinvere hat eine Oper über Beethovens unsterbliche Geliebte, ihren Ehemann und ihre, möglicherweise auch Beethovens Tochter Minona geschrieben. Das Musikdrama mit dem Titel „Minona“ wird in Regensburg uraufgeführt.
Frankfurter Allgemeine

Mannheim
Große Oper und Alpensinfonie
Musiktheater: Das Nationaltheater widmet sich Richard Strauss. Die Salzburger Festspiele feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen, ihr legendärer musikalischer Mitbegründer ist Richard Strauss, der auch Förderer und Unterstützer in Mannheim hatte. Den Unternehmer Karl Lanz besuchte Strauss einst in dessen mondäner Villa am Unteren Luisenpark. Die Opernsparte des Mannheimer Nationaltheaters ehrt den berühmten Komponisten erstmals mit Richard-Strauss-Tagen, die von 11. bis 21. Januar stattfinden.
Mannheimer Morgen

Sommereggers Klassikwelt 17: Der rosafarbene Blick auf die Oper
Es verwundert nicht, dass der engagierte Berliner Querverlag nun einen explizit schwulen Opernführer herausbringt. Die äußere Aufmachung im margentafarbenem Samt und dem Titel Casta Diva scheinen auf den ersten Blick sämtliche schwule Klischees zu bedienen. Aber schon die Namen der beiden Herausgeber, Rainer Falk und Sven Limbeck, beides anerkannte Wissenschaftler, rücken dieses Bild sofort gerade. Die große Affinität innerhalb der LGBT zur Oper ist allgemein bekannt, ihr Anteil an den Zuschauern jeder Aufführung unübersehbar groß. Aber braucht man wirklich einen schwulen Opernführer?
Wir leben in einer Zeit, in der sich unsere Gesellschaft immer stärker individualisiert, auch Randgruppen der Gesellschaft vehement ihre Anerkennung einfordern und mit einem neuen Selbstbewusstsein ihre Besonderheit leben. Diese Entwicklung, die grundsätzlich zu begrüßen ist, hat natürlich längst auch kommerzielle Begehrlichkeiten geweckt. Kaum ist die Bedeutung des Wortes „vegan“ im allgemeinen Bewusstsein angekommen, gibt es bereits entsprechende Supermärkte, Kochbücher und Restaurants.
Klassik-begeistert

Geheimnisse des menschlichen Singens – Die Keilbeinhöhlen und ihre möglichen Auswirkungen
https://onlinemerker.com/geheimnisse-des-menschlichen-singens-versuch-einer-erklaerung

Bonn
Befreiungsoper statt Seifenoper
https://bundesstadt.com/veranstaltungen/befreiungsoper-statt-seifenoper-fidelio

Erl
Emotionaler Widerstand im Kiez-Zentrum
Großer Jubel für Gaetano Donizettis „Liebestrank“ bei den Tiroler Winter-Festspielen – Klangschönes Orchester begeistert
Donaukurier

CD
Der neue Tenorstar und seine Eroberungen
Benjamin Bernheim präsentierte seine erste Arien-CD mit Ausschnitten aus dem französischen, italienischen und russischen Repertoire. Die klare, edle Stimme fesselt bei Massenet, Tschaikowsky, Verdi und Belcanto.
Die Presse

Hamburg
Bravo Elphi. Vier Überraschungen zum Dreijährigen
Die bisherige Geschichte der Elbphilharmonie Hamburg – für mich ist das eine einzige Geschichte von Überraschungen und, ja doch: Sensationen. Sensation 1: Mit so großer Verspätung und so massiver Kostenüberschreitung gestartet – mehr Akzeptanzhypothek geht eigentlich kaum. Doch bereits in der Eröffnungssaison sprach eigentlich niemand mehr darüber. Überraschung 2: Die totale und sofortige Einbeziehung in das touristische Pflichtprogramm, die unglaublichen Massen an Plaza-Besuchern, das immerwährende Bestaunen von außen und innen – phänomenal.
Guido Marquardt berichtet aus der Elbphilharmonie Hamburg.
Klassik-begeistert

News
Musik-Streams überspringen 2019 in Deutschland die 100-Milliarden-Marke
Audio-Streaming hat sich als umsatzstärkstes Format im deutschen Musikmarkt fest etabliert – und konnte 2019 erneut mit beeindruckenden Zahlen aufwarten. Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment in Kooperation mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) zeigt, hat die Zahl der getätigten Musik-Streams im vergangenen Jahr mit 107 Milliarden Abrufen erstmals die 100-Milliarden-Marke geknackt. Zum Vergleich: Im Vorjahr generierten die Deutschen noch 79,5 Milliarden, 2017 rund 56,4 Milliarden Streams.
Neue Musikzeitung7nmz.de

Staatstheater in der Türkei: Offenbar politisch motivierte Massenkündigungen
Mindestens 150 Mitarbeitern staatlicher türkischer Bühnen ist jetzt kurzfristig und ohne Angabe von Gründen gekündigt worden.
Tagesspiegel

Links zu englischsprachigen Artikeln

Milwaukee
BWW Review: Comic Opera RUDDIGORE is Here to Charm Your Socks Off & Lift Your Spirit
https://www.broadwayworld.com/milwaukee/article/BWW-Review-Comic-Opera

Los Angeles
Zubin Mehta Reprises His Magnificent Take on Mahler’s Second
https://www.sfcv.org/reviews/los-angeles-philharmonic/zubin-mehta-reprises

Review: New Year’s, the Zubin Mehta way. How the L.A. Phil gets bubbly in Viennese style
https://www.latimes.com/entertainment-arts/story/2020-01-02/la-phil-zubin

Pop/ Rock

Österreich
Lylit: Lieder nach geheimen Regeln Bezahlartikel
Sängerin Lylit hat die vielleicht beste Pop-Stimme Österreichs. Nun triumphiert sie mit ihrem eigenwilligen, späten Debütalbum „Inward Outward“.
https://www.diepresse.com/5748394/lylit-lieder-nach-geheimen-regeln

Ballett/ Tanz

Duisburg
Deutsche Oper am Rhein zeigt großen Ballettabend in Duisburg
https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/deutsche-oper-am-rhein-zeigt-ballettabend

Leeds
Northern Ballet at 50: a gala celebration in Leeds
bachtrack

Sprechtheater

Wien/ Volx
Kafkas „In der Strafkolonie“ als Live-Hörspiel im Volx/Margareten
Sören Kneidl, ein Freund des harten Tobaks, widmet sich der Foltermaschine – auch an den Turntables
Der Standard

Wien/ Volkstheater
Befremdlich: Volkstheater lässt Grünbaum nochmals sterben
Trenklers Tratsch. Verzweiflungstat des moribunden Volkstheaters: Es ließ Grabsteine aufstellen – u.a. mit dem Namen Grünbaum
Kurier

Film

Streaming: Werner Herzog ortet unvermeidlichen Umbruch im Kino
So sei der Versuch des Filmfestivals in Cannes, für Streamingplattformen produzierte Streifen auszuschließen, „naiv“.
Wiener Zeitung

„Lindenberg! Mach dein Ding“ – Uraufführung in Hamburg gefeiert
Neue Musikzeitung/nmz.de

———-

Unter’m Strich

„Stich-Wort“: Ein Schoßhund für die Diva
Hundebesitzer mit einem Tier in passenden Dimensionen – diese sind sehr bescheiden! – können schon mal anfangen, Löckchen ins Fell zu drehen. Das Salzburger Landestheater sucht einen Schoßhund.
Drehpunkt Kultur

Kurz und Kogler im ORF: „Kläglich grüßt das Murmeltier“
Das ORF-Doppelinterview mit Sebastian Kurz und Werner Kogler wurde so herzhaft geführt, dass man sich fragen könnte, ob da immer die richtigen Untertitel gezeigt wurden.
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/kurz-und-kogler-im-orf

„Es ist aus! Ich liebe Christian“: ORF entschuldigt sich für Untertitel-Panne
Erheiterung löste am Dienstag die in der ORF-TVthek abrufbare Angelobung der neuen österreichischen Bundesregierung aus. Grund war eine kuriose Untertitelung der Übertragung. Der ORF hat sich mittlerweile für die Panne entschuldigt.
Oberösterreichische Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.