Die MITTWOCH-PRESSE – 13. JUNI 2018

Die MITTWOCH-PRESSE – 13. JUNI 2018

Foto: Michael Pöhn (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 13. JUNI 2018

Wien/ Staatsoper
„Weit daneben!“
Ein Jägerbursche wird zum Komponisten, eine Försterstochter zur Sängerin – dergleichen soll vorkommen. Die Wiener Staatsoper versucht sich am „Freischütz“ und scheitert gewaltig. Der Premierenabend amüsierte phasenweise mit unfreiwilliger Komik und enttäuschte auch musikalisch
http://www.operinwien.at/werkverz/webercm/afreisch3.htm

„Freischütz“-Premiere: Ein Schuss ins Knie
Es gibt Abende, die sind geschmacksabhängig, da kann man über szenische Zugänge, musikalische Interpretationen und Besetzungen diskutieren, da existiert kein Richtig oder Falsch
Kurier

Staatsoper: „Freischütz“ jagt nach dem Einfall
Regisseur Christian Räth will Webers „Freischütz“ zum Künstlerdrama umfunktionieren, erdrückt die Story aber durch widerstreitende Deutungsangebote
Die Presse

Der Komponist aus dem Glashaus
https://www.news.at/a/freischuetz-premiere-komponist-glashaus-10128644

Zombie-Opernball – „Freischütz“ traf an der Staatsoper den „Buh-Nerv“
Tiroler Tageszeitung

Hoffmanns Rohrkrepierer
Staatsoper: Im neuen „Freischütz“ glänzt nur Andreas Schager in der Hauptrolle, die Regie schießt am Ziel vorbei
Wiener Zeitung

Ausgebuht: Dieser „Freischütz“ ist kläglich gescheitert
Musikalisch und inszenatorisch missglückte Staatsopern-Premiere von Carl Maria von Webers moralisierender Oper.
Oberösterreichische Nachrichten

Frankfurt
Oper Frankfurt: Vergangenes Glück
Bellinis „Norma“, szenisch karg und emotional wuchtig inszeniert von Christof Loy.
Frankfurter Rundschau

Graz
Placido Domingo tritt im Frühsommer 2019 in Graz auf
Zusammen mit der Sopranistin Ana Maria Martinez singt der Tenor am Gelände der Grazer Messe. Der Vorverkauf hat bereits begonnen
Die Presse

Berlin
„Tosca“ in Berlin: Simone Young ist ein Gewinn am Pult der Staatskapelle Berlin
Die Schauplätze der Tosca versprühen ein römisches Lokalkolorit, das bis in unsere Zeit nachvollziehbar bleibt.Die Voraussetzungen sind bekannt, und Alvis Hermanis scheut sich für seine Inszenierung an der Staatsoper Unter den Linden nicht, mit den bekannten Kulissen zu arbeiten.
https://klassik-begeistert.de/giacomo-puccini-tosca-staatsoper-unter-den-linden-2/

Stockholm
„Der Rosenkavalier“ in Stockholm: Malin Byström ist eine phantastische Strauss-Heldin
Arabella in New York, Salome in Amsterdam und London, und nun zum zweiten Mal in Stockholm in der Rolle der Feldmarschallin im „Rosenkavalier“: Die schwedische Sopranistin und Gewinnerin des Preises „Female singer of the year“ bei den „International Opera Awards 2018“ Malin Byström befindet sich momentan in der höchsten Liga der Strauss-Heldinnen. Wie sie die Feldmarschallin an der Königlichen Oper verkörpert, ist absolut Weltklasse, gesanglich als auch darstellerisch.
Klassik begeistert

München
Gipfel der Opernkunst: Albina Shagimuratova als Semiramide an der Bayerischen Staatsoper
bachtrack

Hamburg
Im Gegenwind der Barbarei – Peter Ruzickas neue Oper „Benjamin“ an der Staatsoper Hamburg uraufgeführt
Neue Musikzeitung/nmz.de

Venedig
Asche von Jeffrey Tate in Venedig verstreut
Abschied von Jeffrey Tate: Am Sonnabend fand in Venedig, im Opernhaus La Fenice, ein Konzert in Gedenken an den ehemaligen Chefdirigenten der Symphoniker Hamburg statt, der im Juni 2017 völlig überraschend verstorben war. Tate hätte am Wochenende in Venedig dirigieren sollen. an seiner Stelle leitete nun Antonello Manacorda das Orchestra del Teatro La Fenice.
Im Anschluss an das Konzert bat Klaus Kuhlemann, der Witwer von Jeffrey Tate, 50 enge Freunde, die aus der ganzen Welt angereist waren, gemeinsam mit dem Intendanten des Opernhauses in den Apollo-Saal. Zahlreiche Weggefährten erinnerten an den Verstorbenen. Danach ging es gemeinsam zur Maria-Callas-Brücke.Dort wurde dann wurde dann Jeffrey Tates Asche dem Kanal übergeben.
Hamburger Abendblatt

Wien/ Neue Oper im WerkX
Die „Aida“-Probe, von der niemand weiß
Selten wagt sich das zeitgenössische Musiktheater an Komödiantisches – zwei rare Versuche sind jetzt in Wien zu erleben
Die Presse

Wien/ Musikverein
Rudolf Buchbinder zeigt Ermüdungserscheinungen im Wiener Musikverein
Rudolf Buchbinder ersetzt spontan den erkrankten Maurizio Pollini im Wiener Musikverein. Statt Chopin und Schumann gibt es an diesem Klavierabend zum Trost Beethoven und Schubert – eigentlich ein fairer Tausch! Neben Beethovens früher C-Dur-Sonate op. 2/3 und der Pathetique steht außerdem Schuberts letzte Klaviersonate B-Dur auf dem Programm. Obwohl das Spiel des Ersatzmanns makellos ist, scheint diesem ein wenig die Luft auszugehen.
Thomas Genser berichtet aus dem Musikverein Wien
https://klassik-begeistert.de/beethoven-schubert-rudolf-buchbinder

Wien/ Musikverein
Benjamin Herzl präsentiert sein Können im Wiener Musikverein
Er hätte nicht gedacht, dass er mal im Wiener Musikverein spielen würde. Jetzt ist er noch nicht mal 25 Jahre alt und hat es trotzdem schon geschafft. Hut ab vor Benjamin Herzl!
Mirjana Plath berichtet aus dem Wiener Musikverein.
https://klassik-begeistert.de/benjamin-herzl-violine-musikverein-wien/

„Konzertgänger in Berlin“
Freudetafelnd: Freiburger Barockorchester jubiliert
Telemann, CPE Bach und Beethovens Neunte
Was hat La Neunte nicht schon alles erlebt, was kann man denn da noch draufsatteln? Schönbergs Survivor from Warsaw gabs als legendären Kontrapunkt: Der Dirigent Michael Gielen koppelte ihn sogar zwischen die Sätze 3 und 4. Vladimir Jurowski wiederholte das jüngst und drehte die Schraube noch weiter, indem er den von Mahler gepimpten Beethoven hervorkramte.
https://hundert11.net/fbo2018-jubilaeumskonzert/

Klassik-Charts Juni 2018
Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Juni 2018
concerti

Salzburg
Lange verschollener Mozart-Brief für sechsstelligen Betrag gekauft
Stiftung Mozarteum Salzburg erwarb Schreiben mit typisch Mozartschen Hinweis auf „Scheishäusel“.
Mozart garnierte seine Bitte mit einem kurzen Gedicht und einigen Scherzen, datiert ist der Brief mit der Zeile „Scheishäusel den 12. Juli“. „So können wir Mozarts frivolen Spaß weltweit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen“, sagte Stiftungs-Präsident Johannes Honsig-Erlenburg am Dienstag
Kurier

Christian Lindberg dirigiert meisterhaft im Wiener Musikverein
Welch ein Konzert! Das Norrköpings Symfoniorkester hat am Sonntag mit seinem Dirigenten Christian Lindberg im Wiener Musikverein eine Meisterleistung vollbracht. Die Schweden hatten für ihren Auftritt neben Werken von Weber und Beethoven mit der 7. Symphonie von Allan Pettersson auch einen Gruß aus ihrer nordischen Heimat im Gepäck.
Mirjana Plath berichtet aus dem Wiener Musikverein
https://klassik-begeistert.de/norrkoepings-symfoniorkester

Berlin
Ein Abend mit dem Babylon Orchestra
Arabische Musik vermischt mit Jazz und Literatur: Das Babylon Orchestra versinnlicht in der Passionskirche die Erfahrung der Emigration.
https://www.tagesspiegel.de/kultur/passionskirche-ein-abend-mit

Zürich
Philippe Jordan begegnet Richard Strauss ohne Scheu
Der Chefdirigent lässt in der Tonhalle Maag so aufspielen, dass seine Wiener Symphoniker den Kollegen aus der Staatsoper beinahe Konkurrenz machen
Neue Zürcher Zeitung

Geraer Generalmusikdirektor geht 2020
Der Generalmusikdirektor der Theater & Philharmonie Thüringen, Laurent Wagner (58), gibt seinen Posten im Sommer 2020 ab. Er wolle nach dann sieben Jahren einen neuen Abschnitt sowohl für sich, als auch für das Haus in Gera und Altenburg erwirken, erklärte der gebürtige Franzose nach einer Mitteilung vom Dienstag. An Thüringens einzigem Fünf-Sparten-Theater habe er viele schöne, interessante und vielfältige Aufgaben sowie zahlreiche Anregungen erhalten.
http://www.musik-heute.de/18035/geraer-generalmusikdirektor-geht-2020/

Leipzig
Vom Größten nur das Beste
Der neue Intendant des Leipziger Bachfestes überrascht mit einem glamourös besetzten Kantaten-Ring, der in 18 Stunden durch den Kosmos des Thomaskantors führt.
Sueddeutsche Zeitung

Halle
Simply outstanding: Arianna in Creta at the Halle Handel Festival
https://bachtrack.com/de_DE/review-arianna-creta-handel-emelyanychev

London
Weitere „Lohengrin“-Review
Lohengrin at the Royal Opera House
http://www.operatoday.com/content/2018/06/lohengrin_at_th.php

Acis and Galatea, English National Opera, Lilian Baylis House review
Handel for the hashtag generation
https://theartsdesk.com/opera/acis-and-galatea-english-national-opera

#Handel@ENO: Acis and Galatea for the social media age
bachtrack

La finta semplice @ Queen Elizabeth Hall, London
https://www.musicomh.com/classical/reviews-classical/la-finta-semplice

New York
New York Operafest 2018 Review: The Rose Elf — Hertzberg – Ousely Team Stage a Graveyard Smash
http://operawire.com/new-york-operafest-2018-review-the-rose-elf-hertzberg

Charleston
Spoleto USA Festival 2018 Review
Tree of Codes: Liza Lim’s Work Provides Visual Dazzle But No Vocal Highlights
http://operawire.com/spoleto-usa-festival-2018-review-tree-of-codes-liza-lims

San Francisco
New Technology and Special Effects Will Enhance the Ring Cycle at S.F. Opera
https://www.sfcv.org/article/new-technology-and-special-effects-will

Tanz/Ballett

Wien
Panoptikum des Tanzes
35. Impulstanz-Festival startet mit Dave St. Pierre.
Wiener Zeitung

Impulstanz-Festival geht 2018 auch ins Burgtheater
Alle Infos über die künstlerischen Highlights, das Budget und die Stars bei vier Wochen zeitgenössischem Tanz vom 12. Juli bis zum 12. August
Der Standard

Sprechtheater

Berlin
Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin
Am Deutschen Theater Berlin eröffnen die Autorentheatertage. Im Trend: Klassiker umschreiben und düstere Dystopien entwerfen
Tagesspiegel

Deutsche Theater
Angebrüllte und Erniedrigte
Machtmissbrauch und Beleidigungen gehören im deutschen Theaterbetrieb zum Alltag. Nach mehreren öffentlich gewordenen Fällen reagiert der Deutsche Bühnenverein mit einem Verhaltenskodex
Sueddeutsche Zeitung

„Alles Gute, Otto Schenk!“: Routinierte Geburtstagsgala zum 88er
Eher routiniert als glamourös
Tiroler Tageszeitung

———-
Unter’m Strich

Österreich für Kulturentdecker: Die schönsten Sommerfestivals
Während der Festspiele wird Salzburg zur Bühne der Welt, die Bregenzer Seebühne ist die größte ihrer Art: Österreich bietet Festspielereignisse der Superlative
https://www.merkur.de/reise/oesterreich-kulturentdecker

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.