Die MITTWOCH-PRESSE – 8. JÄNNER 2020

Die MITTWOCH-PRESSE – 8. JÄNNER 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MITTWOCH-PRESSE – 8. JÄNNER 2020

Wiener Staatsoper – Zuschauerraum © Michael Pöhn

Wien
Roland Geyer: Schafft Rošcic die Systemänderung, „wird es ein Match“
Der Intendant des Theater an der Wien über über Christoph Waltz als „Fidelio“-Regisseur, Beethoven, harte Opernzeiten und Nachfolger Stefan Herheim
Der Standard

Erl/ Tirol
Dem Rettungsboot geht die Luft aus: So war die Saison in Erl
Die ersten beiden Premieren unter neuer Leitung machten deutlich: Die Tiroler Festspiele setzen auf mehr Regie-Theater. Das überzeugte künstlerisch, wenngleich Konflikte mit Geldgebern und Teilen des Publikums wohl unvermeidlich sind. Eine Bilanz.
BR-Klassik
Festspiele Erl in Wintersaison mit 78 Prozent Auslastung

Salzburger Nachrichten

Linz
Verdi-Oper „Il Trovatore“ feiert Premiere im Musiktheater
iuseppe Verdis populäre Oper „Il Trovatore“ bringt das Landestheater Linz auf die große Musiktheaterbühne – Premiere wird am Samstag, 11. Jänner gefeiert.
https://www.tips.at/nachrichten/linz/kultur/493724-verdi-oper-il-trovatore

Staatsoper in Prag nach dreijähriger Sanierung wiedereröffnet
Mit einem Galakonzert ist die Staatsoper in Prag am Sonntagabend wiedereröffnet worden. Das historische Gebäude aus dem Jahr 1888 war knapp drei Jahre lang umfassend renoviert und restauriert worden.
https://www.np-coburg.de/region/feuilleton/Staatsoper-in-Prag-nach-dreijaehriger

Prager Staatsoper : Keine Oper wie jede andere
Frankfurter Allgemeine

Eröffnung – FOTOS Staatsoper Prag
https://www.narodni-divadlo.cz/cs/pro-novinare/fotografie-z-inscenaci

ARTE Concert Wiedereröffnung Staatsoper Prag- Video
ZUM VIDEO

Musikerleben in Deutschland
http://www.miz.org/static_de/themenportale/einfuehrungstexte_pdf/03_KonzerteMusiktheater/jacobshagen.pdf

Wien/ Staatsoper
„Danke für diesen guten Morgen“ aus „Orlando“-Oper entfernt
Die Rechteinhaber distanzieren sich von einer „karikierend-entwürdigenden“ Verwendung des Lieds in Olga Neuwirths Werk.
Die Presse

Wien/ Volksoper
Carmen“ in der Volksoper: Die Zigarettendreherin als Salondame
Der Standard

Langes Klassikwelt 4: Nostalgie und Evergreens – Konzert-Events auf Nummer Sicher
Elvis-Imitatoren gab es schon immer. Nun treten Klons von Frank Sinatra, Freddie Mercury, Michael Jackson und den Beatles auf – in den großen Konzerthallen. Und Maria Callas war sogar schon als Hologramm auf der Bühne zu sehen. Begleitet von einem großen Orchester. Was ist da los?
https://klassik-begeistert.de/langes-klassikwelt-4klassik-begeistert-de/

Links zu englischsprachigen Artikeln

Vorschau
Unmissable Nights on Planet Opera this Winter and Early Spring
https://www.wqxr.org/story/unmissable-nights-planet-opera-winter-and-early-spring/

London
Simon Keenlyside at Wigmore Hall — not for the faint-hearted
https://www.ft.com/content/c1e416b2-3074-11ea-9703-eea0cae3f0de

National Youth Orchestra of Great Britain, Martín, Barbican review – songs of protest and resilience
https://theartsdesk.com/classical-music/national-youth-orchestra-great-britain-mar

Chicago
Grant Park Music Festival to offer two premieres, spotlight city’s diversity
https://chicagoclassicalreview.com/2020/01/grant-park-music-festival-to-offer-two-premieres

Houston
Houston Grand Opera 2019-20 Review: El Milagro del Recuerdo
https://operawire.com/houston-grand-opera-2019-20-review-el-milagro-del-recuerdo/

Ton- und Bildträger
CD: Handel’s Queens (London Early Opera/Bridget Cunningham)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/handels-queens-london-early

Film/ TV

Die besten Bilder der Golden Globes 2020
Tagesspiegel

——–

Unter’m Strich

Österreich/ Regierungsprogramm
Zwischen Vision und Sonntagsrede
Donnerstag (1.1.) haben Sebastian Kurz und Werner Kogler das türkis-blaue Regierungsübereinkommen vorgestellt. Hier im Wortlaut der Abschnitt zum Bereich Kunst, Kultur und Medien. Es sind politische Aufgabengebiete, in denen sich die „grüne“ Handschrift erkennbar niedergeschlagen hat.
Drehpunktkultur

Die Kultur ist uns teuer, aber nicht viel wert
Bei der Kulturförderung ist Österreich seit der Finanzkrise im EU-Vergleich zurückgefallen. Aber ist staatliches Mäzenatentum überhaupt der beste Ansatz? Die USA und Großbritannien gehen andere Wege.
https://www.diepresse.com/5747771/die-kultur-ist-uns-teuer-aber-nicht-viel-wert

Panne in ORF TVthek macht Angelobung zur Lachnummer
Die Angelobung von Türkis-Grün sorgt im Internet für Erheiterung. Grund dafür ist die absurde Untertitelung in der ORF TVthek.
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/inland/panne-in-orf-tvthek-macht-angelobung
ORF macht Kurz zu „Küken Isabelle“
Bei der Regierungsangelobung unterlief dem ORF am Dienstag ein Fehler, der für Lacher sorgte: In der „Zeit im Bild Spezial“ waren in der TV-Thek die Untertitel zu „Alisa – Folge deinem Herzen“ eingeblendet.
https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/untertitel-panne-orf-macht-kurz-zu-kueken

Herr Ober, da ist ein Tourist in meinem Café!
Das Jahr beginnt, glaubt man dem Boulevard, mit einer typisch wienerischen Aufregung. Eine U-Bahn-Postille greift die größte Sorge der Hauptstadtbewohner dieser Tage auf: Die Kaffeehäuser sind zu voll. Schuld sind die Touristen, die sind zu viele und stehen bekanntlich immer im Weg, also auch da. Man kennt das ja vom Café Central, da steht zu jeder Jahreszeit eine Schlange Menschen vor der Tür, die Einlass begehrt. Für den echten Wiener ist das Café Central ohnehin ein großes Mysterium: Weil man sich da natürlich niemals im Leben einreihen würde, weiß kaum jemand, wie das Café Central von innen ausschaut. Und ob es das Café Central innen überhaupt gibt.
Wiener Zeitung

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 8. JÄNNER 2020) Quelle: onlinemerker.com

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 8. JÄNNER 2020)

Lohengrin: Hochkarätig besetzte Wiederaufnahme an der Wiener Staatsoper

Bildergebnis für valery gergiev
Valery Gergiev. Foto: Marco Borggreve

Hochkarätig besetzt kehrt Wagners Lohengrin am Donnerstag, 9. Jänner 2020 zurück an die Wiener Staatsoper. Am Dirigentenpult steht Valery Gergiev, der nach Parsifal 2019 hier nun erstmals Lohengrin dirigiert. Zum ersten Mal sind im Haus am Ring KS Piotr Beczała in der Titelpartie, Linda Watson als Ortrud und Egils Silinš als Telramund zu erleben. Die Elsa singt Cornelia Beskow, die mit dieser Vorstellungsserie ihr weltweites Debüt in dieser Partie sowie ihr Hausdebüt an der Wiener Staatsoper gibt. Ain Anger singt den König Heinrich, Boaz Daniel den Heerrufer.

Bildergebnis für wiener staatsoper lohengrin
Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

Reprisen: 12., 16. und 19. Jänner

Die Vorstellung am 19. Jänner 2020 wird mit WIENER STAATSOPER live at home weltweit live in HD gestreamt: www.staatsoperlive.com.

Verleihung des Titels „Kammersängerin“ an Linda Watson


Linda Watson

Im Anschluss an die Vorstellung am 19. Jänner 2020 wird Linda Watson mit dem österreichischen Berufstitel „Kammersängerin“ ausgezeichnet. Die amerikanische Sängerin zählt zu den bedeutenden dramatischen Sopranistinnen unserer Zeit – seit ihrem Staatsoperndebüt 1986 in Bernsteins A Quiet Place ist sie dem Haus am Ring eng verbunden. Sie sang hier seither u. a. Brünnhilde (Der Ring des Nibelungen), Isolde (Tristan und Isolde), Venus (Tannhäuser), Amme (Die Frau ohne Schatten), Elektra, Marschallin (Der Rosenkavalier), Babulenka (Der Spieler) und Herodias (Salome).

Wiener Staatsoper: Der Blick in Ortruds Seele

Interview Linda Watson mit Oliver Láng

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.