DIE MONTAG-PRESSE - 17. DEZEMBER 2018

DIE MONTAG-PRESSE – 17. DEZEMBER 2018

Foto: Wiener Staatsoper – Die Zauberflöte © Michael Pöhn
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE
17. DEZEMBER 2018

Wien/ Staatsoper
Lichtblitze für Mozart im Advent
Das Weihnachtsprogramm im Haus am Ring lockt mit einer kargen, aber exzellent besetzten „Zauberflöte“ und, auch optisch märchenhaft, mit „Hänsel und Gretel“.
Die Presse

Wien/ Konzerthaus
Bach ist nicht Philippe Jordans Kragenweite
„Weihnachtsoratorium“ im Wiener Konzerthaus: ein Marketingerfolg. Das Beste kam erst danach.
Die Presse

Wien/ Musikverein
Touching and amazing: „Weihnachtsoratorium“ mit Weihnachtswunder im Musikverein Wien
Das große Kunst und Qualität nicht immer in Korrelation zu weltberühmten Namen steht, beweisen der Chorus sine nomine – ein „Laienchor“ –, das L’Orfeo Barockorchester und eine Riege junger, teils renommierter Gesangssolisten. Unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Johannes Hiemetsberger, 47, rocken die begnadeten Musiker die ehrwürdigen Hallen des Musikvereins Wien.
Jürgen Pathy berichtet aus dem Wiener Musikverein
Klassik-begeistert

Brüssel
Music Chapel Festival: Die Brüsseler Philharmoniker brennen ein musikalisches Feuerwerk ab
Bunt, laut und fulminant – so ließe sich dieser Abend im Brüsseler Kulturzentrum Flagey zusammenfassen. Was dargeboten wurde, war die oberste Liga französischer Romantik, gepaart mit zeitgenössischer Filmmusik und unterstrichen von hochklassigen Solisten der Gegenwart und Zukunft. In einer Reihe kurzer Stücke beeindruckte jeder einzelne als Beispiel für das Beste, was Land und Musiker zu bieten hatten.
Daniel Janz berichtet aus Brüssel
Klassik-begeistert

Berlin/ Philharmonie
Andris Nelsons bei den Berliner Philharmonikern
Andris Nelsons überzeugt mit Mahlers Sinfonie Nr. 2. Nelsons, der unbeirrbare Erzähler, bietet bei Mahlers monumentaler Sinfonie Klarheit, Wucht und Wahrheit des Ausdrucks. Die „Zweite“ klingt in der Philharmonie Berlin hörbar lebendiger und diesseitiger als unter Simon Rattle. Das Urlicht singt Gerhild Romberger, die Sopranpartie gestaltet Lucy Crowe.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2018/12/16

Karlsruhe
Badisches Staatstheater feiert 300. Geburtstag
Das Badische Staatstheater feiert im kommenden Jahr sein 300-jähriges Bestehen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) und Ulrich Khuon, Präsident des Deutschen Bühnenvereins, wollen am 13. Januar gemeinsam mit der Badischen Staatskapelle und Gästen den Geburtstag des Theaters feiern.
Sueddeutsche Zeitung

Berlin/ Philharmonie
Das DSO spielt „Messiah“:  Salto zum Halleluja

Drama des Menschseins: Das DSO und der Rias Kammerchor mit Händels „Messiah“ unter der Leitung von Robin Ticciati in der Berliner Philharmonie
Tagesspiegel

München/musica viva
Tranceartige Orientierungslosigkeit
Faszinierende Genauigkeit im Herausarbeiten von Stimmen: Das Klavierduo GrauSchumacher feiert den 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann in der Münchner Musica-Viva-Konzertreihe.
Sueddeutsche Zeitung

Der Pianist Menahem Pressler: Glück ist mein größtes Talent
Über ein halbes Jahrhundert war er das Herz und die Seele des legendären Beaux Arts Trios. Danach startete er noch einmal durch und spielt seitdem mit den besten Orchestern der Welt. Menahem Pressler feiert am Sonntag seinen 95. Geburtstag. Er ist damit der älteste konzertierende Pianist der Welt.
BR-Klassik

Mehrstimmigkeit – die neue Einstimmigkeit
Kinder können immer seltener mehrstimmig singen. Ein Plädoyer für den Chorgesang.
Wiener Zeitung

London
Matthew Bourne’s Swan Lake, Sadler’s Wells – vivid, enchanting
https://theartsdesk.com/dance/matthew-bournes-swan-lake-sadlers

New York
Review: Gustavo Dudamel Delivers a Seething “Otello’
The New York Times

Q & A: Met Opera Concertmaster Benjamin Bowman On Falling In Love With Music, Performing Opera & Ballet
http://operawire.com/q-a-met-opera-concertmaster-benjamin-bowman-on

Chicago
Apollo Chorus continues 140-year tradition with a characterful “Messiah”
http://chicagoclassicalreview.com/2018/12/apollo-chorus-continues-140

Washington
Review: The Lion, the Unicorn and Me, Washington National Opera’s annual holiday treat
https://dctheatrescene.com/2018/12/16/review-the-lion-the-unicorn-and-me

Ton- und Bildträger
Best Recordings of 2018: The Week in Classical Music
The New York Times

Rock / Pop

Andreas Gabalier: Die Tracht geht vom Volke aus
Kurier

Sprechtheater

Wien/ Burgtheater
Michael Niavarani trifft Harald Schmidt im Burgtheater: Tritsch, Tratsch und Quatsch
Die beiden Satiriker fanden sich in Wien zum Pointen-Pingpong ein. Das äußerst unterhaltsame Gespräch soll im Frühjahr fortgesetzt werden –
Der Standard

Claus Peymann: „Österreich als Avantgarde des Fremdenhasses“
Der frühere Burgtheater-Direktor und Regisseur über das Ungeheuerliche an Donald Trump, rechte Lümmel in Österreich und das Theater als Spiel auf Leben und Tod – derstandard.at/2000093982841/Claus-Peymann-Oesterreich-als-Avantgarde-des-Fremdenhasses
Der Standard

Graz
Schauspielhaus Graz: Einen klassischen Jux will er sich machen
Es ist das Lieblingswort von Hausknecht Melchior in Nestroys „Einen Jux will er sich machen“ – und war wohl auch die Prämisse von Dominique Schnizers Inszenierung: „Klassisch“ bringt er den Stoff im Grazer Schauspielhaus als rasante Komödie auf die Bühne. Für bissige Bezüge zur Gegenwart sorgen einzig die Couplets von Stefanie Sargnagel.
https://www.krone.at/1827199

Literatur/ Buch

Iwan Turgenjew: „Alles ist nur Rauch“
Der russische Schriftsteller liebte den liberalen Westen. In seinen Werken wandte er sich dennoch kaum je von Russland ab.
Wiener Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Wien/ Albertina
Albertina-Direktor: „Bereue keine Sekunde, die Sammlung Essl übernommen zu haben“Klaus Albrecht Schröder über seine Abneigung gegen Timeslots bei Großausstellungen, warum er Hermann Nitsch 2019 als Maler zeigen wird.
Die Presse

Film/ TV

Wien
„Forever Film“: Die Kinoschätze, die man nicht streamen kann
Das Internet von heute ist erschreckend geschichtslos: Ohne Filmarchive wären Höhepunkte des im 20. Jahrhundert prägendsten Massenmediums längst ausgelöscht. Eine Schau in Wien zeigt das – mit fast nur Einzigartigem.
Die Presse

______________

Unter’m Strich

Warum Sie nicht gendern müssen
Eines Morgens wachte ich auf und dachte: Wenn ein Binnen-I die Gesellschaft ändert, muss man dies doch irgendwo finden können, beweisen können. „Neger“, „Tunte“ & Co: über Political Correctness und die Beigeschmäcker der Wörter.
Die Presse

Bergamo
„Allah wirft Jesus raus“ – Muslime kaufen Kirche
Bei der Versteigerung einer katholischen Kirche in Bergamo erhielt unerwartet ein Muslimen-Verband den Zuschlag. Jetzt toben Pfarrer, Politiker und Medien.
Heute.at

Ein Gedanke zu „DIE MONTAG-PRESSE – 17. DEZEMBER 2018“

  1. Diesen Papageno des Ensemblemitglieds Clemens Unterrreiner sollte man gesehen und gehört haben! Die Karten sind selbstverständlich alle vergriffen. Vielleicht findet man auf culturall noch Kommissionskarten, ansonsten ab auf den Stehplatz der bezaubernden Wiener Staatsoper.

    Jürgen Pathy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.