Die MONTAG-PRESSE – 23. SEPTEMBER 2019

Die MONTAG-PRESSE – 23. SEPTEMBER 2019

Foto: Michael Bublé, (c) wikipedia
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE – 23. SEPTEMBER 2019

Wien/ Stadtthalle
Bublé, das belebende Narkotikum
Der 44-jährige kanadische Crooner Michael Bublé, eine Art Modern-Day-Sinatra, begeisterte am Samstag leidenschaftliche Fans in der ausverkauften Wiener Stadthalle.
Die Presse

Wien/ Staatsoper
Wiener Staatsoper sucht neue Kaufmännische Geschäftsführung
Der Standard

Österreich
Wie uns der Landeshauptmann von Salzburg international blamiert

Wilfried Haslauer hat die Osterfestspiele Ex-Burgtheater-Chef Nikolaus Bachler anvertraut und so ohne Not einen weltberühmten Dirigenten verprellt.
Die Presse

Salzburg / Osterfestspiele
Für einen Kampf braucht es zwei
Nikolaus Bachler, künftiger Intendant der Salzburger Osterfestspiele, über die Auseinandersetzung mit Christian Thielemann, seine Reformpläne und das Ende der Klassik-Autokraten.
Sueddeutsche Zeitung

Berlin/ Staatsoper
Staatsoper Berlin: Das Rheingold
Der zweite Komplettdurchlauf des Rings an der Oper Unter den Linden startet mit einem sängerisch bewegenden Rheingold. An Bord ist das bewährte Personal um Göttervater Michael Volle.
Konzerkritik/opernkritikberlin/schlatz

Berlin/ Konzerthaus
„Oper! Awards“ für Sopranistin Edita Gruberova und Neo Rauch
Tiroler Tageszeitung
Erste Opern-Awards verliehen
http://www.musik-heute.de/20095/erste-oper-awards-verliehen/

Salzburg/ Landestheater
Oberon“. Geht’s den Feen gut, geht’s dem Klima gut
Ehekrach im Elfenreich. Ritter mit blankem Schwert auf Liebes- und Kriegspfad. Ur-Großmütter der Rheintöchter auf der Feenschaukel. Zoff mit Kalif und Emir wegen mehrfacher Entführungen aus Harem und Serail: Es geht rund in Carl Maria von Webers Feenoper Oberon. Und es geht rund – mit Charme und Selbstironie – in der Produktion im Landestheater zwischen Feen-, Franken- und Persischem-Reich.
DrehpunktKultur

Ritterbands Klassik-Welt
Ist Don Giovanni Casanova? Ist Don Giovanni da Ponte? Oder ist Don Giovanni Mozart? Unser Autor sagt: etwas von alledem.
Anfang Woche hatte ich das Privileg im Londoner Royal Opera House an zwei aufeinander folgenden Abenden zwei völlig unterschiedliche Opern sehen zu dürfen: Mozarts „Don Giovanni“ – für manche die „Oper aller Opern“ – und Massenets „Werther“. Die beiden so verschiedenen Opern – die weltberühmte Barock-Oper und das (bis auf eine wunderschöne Arie) nicht ganz so bekannte Werk der Hochromantik – scheinen nichts gemeinsam zu haben.
Ritterbands Klassikwelt (c) erscheint jeden Sonntag auf klassik-begeistert.de
Klassik-begeistert

Frankfurt/ Alte Oper
Musikfest „Eroica“ in der Alten Oper: Bekenntnisse, Geheimnisse
Das Musikfest „Eroica“ in der Alten Oper begibt sich anregend auch zu Nono, Poulenc, Weinberg und anderen.
Frankfurter Rundschau

New York
The Surprise of Jaap van Zweden’s Philharmonic Tenure? Surprise

The New York Times

Philadelphia
Opera Philadelphia’s “Semele’ is an embarrassment of richness in its vocal work, could use some decluttering stagewise
https://www.inquirer.com/arts/opera-philadelphia-festival-o19-semele

Rock/ Pop

Berlin
Auftritt in der Waldbühne: Taylor Swift kommt nächstes Jahr nach Berlin
Berliner Zeitung

Sprechtheater

Wien/ Burgtheater
Krach im Hause Links
Sally Potters „The Party“ im Burgtheater ist leidlich amüsant aber nicht – wie erwartet – das Stück zur Nationalratswahl.
https://diepresse.com/home/kultur/news/5693970/Krach-im-Hause-Links
Wenn der Slapstick durchhängt
The Party“ am Wiener Burgtheater: Eine intelligente Farce über das linksliberale Bildungsmilieu wird zur derben Posse verbogen.
Kleine Zeitung

Literatur/ Buch

Affäre „Moix: Frankreich hat einen neuen Literaturskandal
Autor Yann Moix kämpft mit antisemitischer Vergangenheit und familiärer Selbstzerfleischung.
Wiener Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Wien/ Albertina
Albrecht Dürer in Wien: Die Vertreibung des Herrn aus dem Paradies der Kunst Bezahlartikel
Die Welt.de

Spanien
Spanien-Bilanz : Cupido beflügelt den Markt
Halbzeit-Bilanz der Auktionen in Spanien: Eine Million Euro für einen alten Italiener.
Frankfurter Allgemeine

—————

Unter’m Strich

Der erste Deutsche im All: Kosmonaut Sigmund Jähn ist tot
Der DDR-Bürger Sigmund Jähn war der erste Deutsche im All. Erwollte nie ein Held sein, war es aber für Generationen. Jetzt ist Jähn im Alter von 82 Jahren gestorben.
Die Presse

Singapur
Bei Vettels Triumph fühlt sich Leclerc hintergangen
Die Welt.de

Britischer Reisekonzern Thomas Cook ist pleite
Der britische Reisekonzern Thomas Cook ist pleite. Man habe keine Alternative gehabt, als mit sofortiger Wirkung das Konkursverfahren einzuleiten, teilte der älteste Touristikkonzern der Welt in der Nacht auf Montag mit. Kurz zuvor hatte die britische Flugbehörde die Einstellung der Geschäfte und die Streichung aller Flüge bekanntgegeben. Sie kündigte eine Rückholaktion für Urlauber an.
Salzburger Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.