Die SAMSTAG – PRESSE – 14. SEPTEMBER 2019

Die SAMSTAG – PRESSE – 14. SEPTEMBER 2019

Foto: Wiener Staatsoper, (c) M. Pöhn

Für Sie in den Zeitungen gefunden:
Die SAMSTAG – PRESSE – 14. SEPTEMBER 2019

Wien
Staatsoper: Roščić holt Currentzis und plant zum Start zehn Premieren
Barrie Kosky soll einer der prägenden Regisseure werden, auch Simon Stone steht auf dem Spielplan
Der Standard
Staatsoper: Roščić will mit zehn Wien-Premieren beginnen
Der designierte Opernchef will Produktionen großer Häuser nach Wien holen und mit Regisseur Barrie Kosky dessen Wien-Trauma aufarbeiten.
Die Presse
Bogdan Roščić holt Stone und Kosky, Currentzis und Welser-Möst
Wiener Zeitung

Klosterneuburg/Stift
Dildo im Altarraum: Aufregung um nackte Oper im Stift Klosterneuburg
Die als Friedensoper zum Nahostkonflikt gedachte Aufführung der „Königin von Saba“ von Carl Goldmark im Stift Klosterneuburg in Niederösterreich sorgt für Wirbel – wegen pornografischer, sexualisierter und erotischer Szenen, die ausgerechnet im Altarraum aufgeführt wurden. Nach der öffentlichen Generalprobe am Mittwoch stand die Absage der Inszenierung im Raum, am Donnerstagabend kam dann eine entschärfte Version zur Aufführung. Statt eines im Vorfeld heftig kritisierten Dildos wurde kurzerhand eine Schlangenrequisite verwendet.
https://www.krone.at/1995323

Berlin/ Musikfest
Dirigent Daniel Harding nimmt Hector Berlioz unter die Lupe
Der britische Gastdirigent versucht sich beim Musikfest Berlin an einem analytischen Zugriff. Dabei geht viel verloren
Berliner Morgenpost

68. ARD-Musikwettbewerb.Finale Violoncello
Das zweite Finale des 68. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD findet im Fach Violoncello statt. Drei junge Musiker aus China, Japan und Deutschland spielen mit dem BRSO Solokonzerte von Schumann und Schostakowitsch – und um die begehrten Preise. Seine Sie live im Videostream dabei und geben Sie Ihre Stimme für den BR-KLASSIK-Onlinepreis!
https://www.br-klassik.de/concert/ausstrahlung-1883044.html

Genf
Saisonauftakt an der Oper Genf: Selbst der Schimmel schreitet im Takt
Mit «Einstein on the Beach» von Philip Glass beginnt an der Oper Genf die neue Intendanz des Zürchers Aviel Cahn. Die Schweizer Erstaufführung des vierstündigen Stücks stellt nicht nur die Ausführenden vor einen Härtetest der besonderen Art.
Neue Zürcher Zeitung

Berlin/ Staatsoper
Siegfried as chamber opera at Staatsoper Berlin
bachtrack

Berlin/ Philharmonie
Sweet sorrow: Daniel Harding conducts an excellent Roméo et Juliette at the Philharmonie

bachtrack

London
BWW Review: ASTANA BALLET, Royal Opera House
https://www.broadwayworld.com/westend/article/BWW-Review-ASTANA

Chicago
Lyric Opera of Chicago Picks a New Music Director
The New York Times

Los Angeles
Saimir Pirgu on Learning From Pavarotti and What We Can Still Discover in “La Bohéme’
The Observer

Sydney
Haunting expressionist drama: Reimann’s Ghost Sonata in Sydney
bachtrack

Nachruf
Richard Conrad, Briefly a Bel Canto Star, Dies at 84
https://www.nytimes.com/2019/09/11/arts/music/richard-conrad-dead.html

Sprechtheater

Wien/ Burgtheater
Ulrich Rasches „Die Bakchen“ am Burgtheater: Der Rammstein der Bühne
Rasche inszeniert zum Auftakt der neuen Burgtheater-Intendanz Euripides mit rechtschaffener Botschaft. Ein einseitiger, aber starker Abend
Der Standard
Burgtheater-Eröffnung: Hämmern und wummern
Ulrich Rasche beginnt Martin Kusejs Direktionszeit mit Euripides Krisenstück „Die Bakchen“.
Wiener Zeitung
Kušejs Start als Burgtheaterchef: „Bakchen“ als beeindruckende Materialschlacht
Martin Kušej begann mit „Die Bakchen“, inszeniert von Ulrich Rasche.
Kurier
Burgtheater: Dionysos stürmt die Burg
Saisoneröffnung unter dem neuen Direktor, Martin Kušej, mit Ulrich Rasches wuchtig-plakativer Inszenierung der „Bakchen“ des Euripides: Ein Kraftakt.
Die Presse

Kopf des Tages
Franz Pätzold gibt in den „Bakchen“ sein Debüt am Burgtheater
Der 29-jährige Shootingstar ist mit Intendant Martin Kušej vom Residenztheater ans Burgtheater gewechselt
Der Standard

Warum das Theater so wichtig ist (und doch nichts wagt)
Dem deutschen Sprechtheater fehlt es nicht an Relevanz. Es mangelt ihm an mutigem Personal. Alt gewordene Verantwortliche wählen brave Intendanten – die wiederum wohlgesonnene Dramaturgen und Schauspielerinnen aussuchen.
Neue Zürcher Zeitung

Berlin/ Volksbühne
„Odyssee“ an der Volksbühne: Gerechtigkeit für Helena!
Das breitbeinige Kraftmeier-Theater ist ungut in die Jahre gekommen: Der neue Hausregisseur Thorleifur Örn Arnarsson scheitert in Berlin krachend.
Sueddeutsche Zeitung

Film/ TV

Barylli dreht Doku über Strache: Der Ex-Vizekanzler sei inzwischen ein anderer
Der Regisseur begleitete den Ex-Vizekanzler seit 2018 mit der Kamera – in Politik und Privatleben. Ein versteckt aufgenommenes Video wurde Heinz-Christian Strache zum politischen Verhängnis. Anderen Dreharbeiten hat der ehemalige FPÖ-Chef hingegen zugestimmt: Laut der Tageszeitung Österreich dreht der Regisseur Gabriel Barylli seit vergangenem Jahr eine Dokumentation über den Ex-Vizekanzler. Ein Jahr mit Heinz-Christian Strache soll heuer im November fertig sein und dann in die Kinos kommen.
Der Standard
_________

Unter’m Strich

Österreich
Rechnungshof: Kaum mehr umstrittene Barauszahlungen am Burgtheater
Prüfer sehen fast alle Empfehlungen aus kritischem Bericht aus 2016 umgesetzt, Verringerung der Barzahlungen um im Schnitt 89 Prozent pro Jahr
Der Standard

Fridays for Future
Greta Thunberg demonstriert vor Weißem Haus, will Trump aber nicht treffen
Die schwedische Klimaaktivistin wird an einer Protestaktion vor dem Amtssitz des US-Präsidenten teilnehmen, hat ihre Haltung zu einem Treffen aber nicht geändert
Der Standard

Immobilienpreise in Wien im Höhenflug
Preise für Eigentum um beinahe 10 Prozent höher als vor einem Jahr. Gebrauchte Eigentumswohnungen seit 2000 um 170 Prozent verteuert.
Kurier
Wohnungspreise in Wien steigen wie zuletzt 2013
Die Presse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.