Die DONNERSTAG–PRESSE – 22. AUGUST 2019

Die DONNERSTAG–PRESSE – 22. AUGUST 2019

Fotos: © Matthias Creutziger / © Markus Jans
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DONNERSTAG–PRESSE – 22. AUGUST 2019

Salzburger Osterfestspiele
Nikolaus Bachler blockiert Thielemanns Pläne
Der Dirigent will 2022 „Lohengrin“ aufführen und bittet den Aufsichtsrat in einem Brief um die Bestätigung seiner Programmpläne
Der Standard

Osterfestspiele: Der Konflikt Bachler-Thielemann spitzt sich zu
Nächster Akt im Kampf zwischen dem designierten Intendanten Nikolaus Bachler und dem künstlerischen Leiter Christian Thielemann: dieses Mal geht es ans Eingemachte um das Programm und Opernproduktionen ab 2022.
Kleine Zeitung

Bachler gegen Thielemann: Showdown in Salzburg
Kratz- und Bisswunden sind nicht überliefert, auch kein Türenknallen. Aber frostig muss es gewesen sein, das Treffen Mitte Juli in Bayreuth. Der Ort hat dem einen der Kontrahenten, Nikolaus Bachler, nicht behagt, doch Gegenspieler Christian Thielemann beharrte drauf: Er habe am Grünen Hügel schließlich zu tun. Nicht nur um die Zukunft der Salzburger Osterfestspiele ging es damals, sondern auch darum, ob überhaupt ein kalter Friede zwischen beiden möglich ist.
Münchner Merkur

Streit rund um die Salzburger Osterfestspiele. Thielemann gegen Bachler
Das konnte nicht lange gut gehen: Nikolaus Bachler wird Intendant der Salzburger Osterfestspiele und trägt die „künstlerische Gesamtverantwortung“, Christian Thielemann bleibt „künstlerischer Leiter“. Nun ist die erste Beschwerde da, weil Thielemann „in hohem Maße besorgt“ ist.
BR-Klassik

Jetzt scheint der Skandal perfekt
Die Presse

Berlin
„Wir brechen den normalen Opernbesuch auf“: Festival „Berlin is not Bayreuth“ startet
Nur keine Ehrfurcht vor Wagner: Ein Berliner Festival nimmt den Bayreuther Meister auseinander – und setzt ihn neu zusammen. Matthias Kreienbrink
Die ziehen dann mal um die Tannhäuser. Bild vom Festival.
Tagesspiegel

Salzburg/ Festspiele
Lang Lang im pianistischen Rausch: Beethoven und Schubert treffen sich in Salzburg nahe an der Perfektion
Klassik-begeistert

Salzburg/ Festspiele:
Liederabend Mauro Peter: Zarte Locken, grober Kamm
„Auf, hebe die funkelnde Schale zum Mund…“ Richard Strauss‘ Heimliche Aufforderung verträgt einiges an Exaltiertheit. Wenn es nach dem lärmenden Mahle halbwegs ruhig abgeht „hinaus in den Garten“ Richtung Rosenstrauch. Das hat aber Strauss ohnehin so komponiert… Mauro Peter und Helmut Deutsch enttäuschen mit lautstarkem Schubert und Strauss.
DrehpunktKultur

Salzburg/ Festspiele
Ax springt bei Salzburger Festspielen für erkrankten Perahia ein
Der 72-jährige Pianist Murray Perahia muss seine beiden Konzerte bei den Salzburger Festspielen am 30. und 31. August aus gesundheitlichen Gründen absagen. Für ihn übernimmt Emanuel Ax den Klavierpart in Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op.58, teilte das Festival am Mittwoch mit. Das Klavierkonzert ist Teil eines Konzerts der Wiener Philharmoniker unter Bernard Haitink.
Salzburger Nachrichten

Wie man den Raum hört – Marco Arturo Marelli zum 70. Geburtstag
Der Schweizer Opernregisseur und Bühnenbildner hat die Opernbühnen in aller Welt mit seinen bildstarken Produktionen bereichert und verzaubert. Am 21. August feiert Marelli seinen 70. Geburtstag.
Neue Zürcher Zeitung

Thomas Larcher erhält Großen Österreichischen Staatspreis
Der Große Österreichische Staatspreis geht heuer an den Innsbrucker Komponisten und Pianisten Thomas Larcher. Er sei ein „Grenzgänger der Musik, der eine spezifische eigene Klangfarbe entwickelt hat“, lobte ihn Kulturminister Alexander Schallenberg. Die höchste Kulturauszeichnung der Republik, die mit 30.000 Euro dotiert ist, wird Larcher am 10. Oktober im Bundeskanzleramt verliehen.
Salzburger Nachrichten

Musik in der Ostukraine : Auf russische Künstler zuzugehen kostet Überwindung
Frankfurter Allgemeine

Lucerne Festival: Am Ende treffen wir uns im Salon
Leonidas Kavakos und Yuja Wang, zwei denkbar gegensätzliche Künstlernaturen, geben zusammen einen Kammermusikabend im KKL: Ihre Suche nach einem gemeinsamen Nenner ist das eigentliche Ereignis dieses widersprüchlichen Konzerts.
Neue Zürcher Zeitung

London
Prom 44: Finley, LSO & Chorus, Orfeó Català, Rattle review – lurid inter-war triptych
https://theartsdesk.com/classical-music/prom-44-finley-lso-chorus-orf

Dorset
Opera review: Nabucco and Lucia di Lammermoor at Dorset Opera Festival
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1168491/nabucco-lucia

Edinburgh
Edinburgh International Festival 2019: Eugene Onegin, Komische Oper review – no-holds-barred romanticism
https://theartsdesk.com/opera/edinburgh-international-festival-2019-eugene

Dublin
The Hunger review: An opera let down by its musical material
https://www.irishtimes.com/culture/music/the-hunger-review-an-opera-let

Santa Fe
Sante Fe Opera’s Unruly Thirteenth Child
https://www.sfcv.org/reviews/santa-fe-opera/sante-fe-operas-unruly-thirteenth-child

Sydney
Opera Australia announces its 2020 season
https://www.limelightmagazine.com.au/news/opera-australia-announces

Rock/ Pop

Jenseits von gut und böse: Feurige Ticketpreise für Rammstein
Gehen weg wie warme Semmeln: Rammstein-Tickets. Egal wo und egal wann sie spielen. Rammstein sind stets ausverkauft. Und das bei Ticketpreisen, die nach oben hin keine Grenze zu kennen scheinen. Bis zu 1000 Euro bezahlen eingefleischte Fans. Aber was kriegt man eigentlich für sein Geld? Wir haben uns dem Thema mal angenommen.
Futter/ Kleine Zeitung

Tanz/ Ballett

Nach Querelen: Berliner Staatsballett Kompanie des Jahres

Nach Querelen um die künstlerische Leitung ist das Berliner Staatsballett überraschend zur Kompanie des Jahres gewählt worden. Bei einer Umfrage bestimmten 25 internationale Kritikerinnen und Kritiker das größte Ballettensemble Deutschlands zu ihrem Favoriten, wie die Fachzeitschrift „Tanz“ am Mittwoch in Berlin bekanntgab.
Sueddeutsche Zeitung

Stuttgarter Ballettstar Vogel ist Tänzer des Jahres
Der Stuttgarter Ballettstar Friedemann Vogel ist zum „Tänzer des Jahres“ gewählt worden. Er teilt sich die Auszeichnung mit Jan Casier vom Ballett Zürich
Sueddeutsche Zeitung

Sprechtheater

Wien/ Burgtheater
Ex-Burg-Geschäftsführerin Stantejsky: Prozess im November
Der 64-Jährigen werden in 45-seitiger Anklageschrift Bilanzvergehen nach dem GmbH-Gesetz, Untreue und Veruntreuung angelastet.
Kurier

Burgtheater-Geschäftsführerin Stantejsky im Herbst vor Gericht
Mehrtägige Verhandlung am Wiener Landesgericht ab 14. November – 64-Jähriger werden in 45-seitiger Anklageschrift Bilanzvergehen, Untreue und Veruntreuung angelastet
Der Standard

Bayreuther Festspiele: Der Sohn des Meisters war ein Chamäleon
Zum ersten Mal zeigen die Wagner-Festspiele die Uraufführung eines Theaterstücks: «Siegfried – ein Monolog» von Feridun Zaimoglu, eine tragikomische Würdigung des 1869 in Tribschen geborenen «Meistersohnes» zu dessen 150. Geburtstag.
Neue Zürcher Zeitung

Film

Geheimnis um Titel des neuen James Bond-Film gelüftet
https://www.krone.at/1981279

——–

Unter’m Strich

Epstein-Skandal: Prinz Andrew belastet
Der Sohn von Queen Elizabeth hatte in der Vergangenheit zwar immer wieder abgestritten, in einen Missbrauchsskandal um Multimillionär Jeffrey Epstein (der sich erhängt hat) verwickelt zu sein, doch nun kommen neue Details ans Tageslicht.
https://www.vol.at/neue-erkenntnisse-prinz-andrew-schwer-belastet/6323107

Ein Kreuzfahrtschiff ist so dreckig wie 21,45 Millionen VW Passat
Epoch Times13. November 2017 Aktualisiert: 10. Oktober 2018 17:59
Kreuzfahrtschiffe sind besonders dreckige Verkehrsmittel – allein die „Harmony of the Seas“ stößt so viel Feinstaub aus wie 21,45 Millionen Passat – täglich. In ganz Deutschland fahren „nur“ 45,8 Millionen Autos.
Epoch Times

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.