Die MONTAG-PRESSE – 16. MÄRZ 2020

Die MONTAG-PRESSE – 16. MÄRZ 2020

Für Sie in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE – 16. MÄRZ 2020
Anja Harteros, Jonas Kaufmann in „Andrea Chénier“, Bayerische Staatsoper, (c) W. Hösl

München
Nikolaus Bachler bringt ein starkes Finale
Die kommende Saison bringt Uraufführungen, einen neuen „Tristan“ mit Jonas Kaufmann und einen „Rosenkavalier“ mit dem künftigen Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski
Münchner Abendzeitung

Die Bayerische Staatsoper am Wendepunkt
Der scheidende Intendant Nikolaus Bachler stellte das Programm für seine letzte Spielzeit vor –
https://www.nordbayern.de/kultur/bayerische-staatsoper-am-wendepunkt-1.9941192

Nikolaus Bachler über Theater in Coronavirus-Zeiten

https://www.azonline.de/Welt/Kultur/Buehne/4170935-Staatsopernintendant-Nikolaus

Wer bezahlt die Künstler?
Viele Künstler bangen um ihre Gage. Über die Frage, ob das Coronavirus einen Fall von höherer Gewalt darstellt
Tagesspiegel

Österreich/Coronavirus
Kunststaatssekretariat lädt wegen Corona-Krise zum runden Tisch
Ulrike Lunacek zu Absagen und Schließungen: „Es kann durchaus sein, dass es länger dauert“ – Hilfsfonds für Musikbranche, Forderung nach zusätzlichen Mitteln für Museen
Der Standard

München/ Bayerische Staatsoper
Verdis „Masnadieri“ in München: Hauptsache, es wird schön gesungen
Giuseppe Verdis selten gegebene Oper „I Masnadieri“ wird zum ersten Mal an der Bayerischen Staatsoper in München aufgeführt. Es ist ein Sängerfest.
Frankfurter Allgemeine

„Miserere“ von Gregorio Allegri… und die Folgen verletzten Urheberrechtes
Ich hoffe immer noch, dass ich eines Tages einem guten Ensemble beitreten und die mystische Erfahrung miterleben kann, während ich dieses wunderbare Werk „Miserere“ mitsinge. Vielleicht könnte man damit auch beten, um die schwierige Pandemie-Zeit zu überstehen…
von Jolanta Lada-Zielke aus Hamburg und Krakow
https://klassik-begeistert.de/ladas-klassikwelt-23-klassik-begeistert-de/

Hauters Hauspost 1: Plädoyer für die Menschheit – warum wir doch nicht aussterben sollten
Unseren Planten haben wir bald ruiniert. Wir versinken nicht nur im steigenden Meeresspiegel sondern auch im Hass aufeinander. Den letzten Orang-Utans fällen wir den Baum unterm Hintern weg und futtern dafür Nutella, bis die Diabetes kommt.
Barbara Hauter schreibt jeden Donnerstag ihre Hauspost.
https://klassik-begeistert.de/hauters-hauspost-1/

Heidelberg
Oper von Hans Gál: Sie quakten im Zweivierteltakt
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Links zu englischsprachigen Artikeln

London
The Marriage of Figaro review – superb singing in hilarious staging
The Guardian

Aleksandra Kurzak impresses in latest Covent Garden Traviata revival
bachtrack

Massenet’s Chérubin charms at Royal Academy Opera
http://www.operatoday.com/content/2020/03/massenets_cheru.php

Skelton, Rice, BBCSO, Gardner, Barbican review – romanticism’s last stand
https://theartsdesk.com/classical-music/skelton-rice-bbcso-gardner-barbican-review

Abu Dhabi
Renaissance Woman – Huda I. Alkhamis-Kanoo, Founder of Abu Dhabi Music and Arts Foundation, On Bringing Cultures Together Through Music
https://operawire.com/renaissance-woman-huda-i-alkhamis-kanoo-founder-of-

Sydney
Opera Australia Cancels Performances Due to Coronavirus
https://operawire.com/opera-australia-cancels-performances-due-to-coronavirus/

Jazz

Hamburg/Elbphilharmonie
Jazz ist Schluss!
Das Brad Mehldau Trio beendet vorläufig die laufende Saison in der Elbphilharmonie mit einem fulminanten Konzert
Es kam ein wenig Weltuntergangsstimmung auf, als Christoph Lieben-Seutter zu Konzertbeginn ans Mikrophon schritt, um im zu 3/4 gefüllten Saal zu verkünden, dass dieser Abend zumindest bis zum 30. April 2020 die letzte Veranstaltung in der Elbphilharmonie sein wird. Was dann folgte, war Weltklasse-Jazz auf höchstem künstlerischen Niveau. Fangen wir mit dem Meister Brad Mehldau an. Er ist mit diesem Haus bestens vertraut, schon im Eröffnungsjahr 2017 trat er zweimal dort auf.
Ulrich Poser berichtet aus der Elbphilharmonie in Hamburg
Klassik-begeistert

TV / Film

PULS4
„The Masked Singer“: Wer Promis nicht kennt, sollte sich nicht über ihre Namen mokieren
Prominente, Gesangsshow, Rätselraten. Das Erfolgsformat „The Masked Singer“ kommt in Österreich an. Mit etwas billig wirkenden Kostümen und der Frage: Ist auch ein internationaler Star dabei?
Die Presse

„The Masked Singer Austria“: Fall der ersten Maske sahen durchschnittlich 311.000
Der Auftakt zur neuen Puls4-Show „The Masked Singer Austria“ war ein Erfolg – zumindest quotentechnisch.
Kurier

ORF
Ganz Wien ist heute auf Kokain
Mit „Freud“ gelingt ORF und Netflix ein herrlich morbider Serien-Volltreffer.
Sigmund Freud, der erste Profiler der Kriminalgeschichte? Das Wagnis, den Vater der Psychoanalyse auf eine Mörderhatz durch das Wien des Jahres 1886 zu schicken, hätte ins Auge gehen können. Zum Glück widersteht „Freud“ aber der Versuchung, aus Heurigenseligkeit, Kaiser-Nostalgie und „Küss die Hand, Gnädigste“-Charme ein „CSI Kaiserreich“ zu basteln. Der visuell stylishe Achtteiler von Regisseur Marvin Kren überzeugt als morbider Psychothriller mit Ecken und Kanten, der elegant zwischen okkulten Elementen, Kriminalrätsel und historischer Sozialstudie changiert.
Oberösterreichische Nachrichten

Unter’m Strich

Kulturplattform bittet Publikum, sich Karten nicht erstatten zu lassen
Bitte an Publikum und Hilfsforderung an Politik
Die Kulturplattform Oberösterreich (KUPF OÖ) hat sich mit der Kampagne #norefundforculture an die österreichische Bevölkerung gewandt und bittet, sich bereits gekaufte Eintrittskarten für kommende Veranstaltungen nicht rückerstatten zu lassen. „Fordert das Geld nicht zurück, wenn ihr aktuell darauf verzichten könnt“, hieß es in einer Presseaussendung am Sonntag.
Der Standard

In ganz Österreich wird sogar der Spaziergang eingeschränkt
Die Regierung ruft „Ausgangsbeschränkungen“ für das ganze Land aus. Alle Bewohner sollen in ihren Wohnungen bleiben, mit Ausnahmen. Die aktuellen Ereignisse im Liveticker.
Die Presse

Was die neuen Maßnahmen bedeuten

Die Presse

Gesperrte Geschäfte: Unternehmen müssen keine Miete zahlen
Das ABGB sieht bei „Seuchen“ einen Entfall der Zinspflicht vor; das Gleiche gilt bei angeordneten Schließungen, wie sie unmittelbar bevorstehen.
Die Presse

Die Krisenkolumne: Mit Corona hat es sich ausgeknuddelt
Wie ein Virus sich zwischen die Generationen schiebt
Der Standard

Fußball International
„Es macht keinen Sinn, die Europameisterschaft zu spielen“
Coronakrise: Uli Hoeneß, der Ehrenpräsident des FC Bayern München, redet nicht um den heißen Brei herum
Oberösterreichische Nachrichten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.