Die MONTAG – PRESSE – 16. SEPTEMBER 2019

Die MONTAG – PRESSE – 16. SEPTEMBER 2019

Foto: Rolando Villazón, © Monika Hoefler
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG – PRESSE – 16. SEPTEMBER 2019

Leipzig
Null Chance für Musik in Rolando Villazóns Leipziger „Liebestrank“
Neue Musikzeitung/nmz.de
Rolando Villazón zeigt Western-Oper
Einst feierte Rolando Villazón als Nemorino in Donizettis Oper „L’elisir d’amore“ große Erfolge. Jetzt führte er an der Oper Leipzig in diesem Werk Regie. Sein Konzept war durchaus überzeugend – insbesondere die Darstellung der einst von ihm selbst verkörperten Rolle.
BR-Klassik

Wien/ Volksoper
„Cabaret“ an der Volksoper: Flott, aber der Funken springt nicht über
Erstmals wurde John Kanders Musical gegeben, die szenische Energie erreichte das Publikum leider nur selten
Der Standard
„Cabaret“ an der Volksoper: Alle Totengräber sind schon da
John Kanders und Fred Ebbs Musical „Cabaret“ begeistert an der Wiener Volksoper auch dank eines grandiosen Ensembles.
Kurier

Regensburg
Biedere Schwarz-Weiß-Ästhetik statt Hafenspektakel: „Tosca“ am Theater Regensburg
Neue Musikzeitung/nmz.de
Polarnacht über Rom
Konsequent in schwarz-weiß zeigt Regisseur Dominique Mentha Puccinis Musikdrama und verlegt die Handlung in den italienischen Faschismus. Das ist historisch plausibel, optisch jedoch nicht überzeugend. Musikalisch dagegen blieben keine Wünsche offen.
BR-Klassik

Hannover
Halévys Oper „Die Jüdin“ in Hannover:„Musikalisch à la bonne heure“
DeutschlandfunkKultur

Hamburg/ Elbphilharmonie
Parodistische Preziosen und kolossaler Krach: Alan Gilbert und Yuja Wang erobern die Elbphilharmonie
Es kommt nicht oft vor, dass im Programmheft einem Schrotthändler für die Bereitstellung einiger Musikinstrumente gedankt wird. Ebenso passiert es selten, dass man bei einer Pianistin den Weg auf die Bühne für gefährlicher hält als die Tücken ihrer Partitur. Beides allerdings ließ sich erleben während eines intensiven Konzertabends mit Alan Gilbert, Yuja Wang und dem NDR Elbphilharmonie Orchester im Rahmen des „Klingt nach Gilbert“-Antrittsfestivals.
Man hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass alles, was im Zusammenhang mit der Hamburger Elbphilharmonie steht, immer etwas größer ist als anderswo. Ob Lob oder Kritik – hier regiert kein Mittelmaß, sondern der Superlativ. Da ist es nur konsequent, wenn auch der Dienstantritt des neuen Chefdirigenten Alan Gilbert mit einem regelrechten Festival erfolgt.
Guido Marquardt berichtet aus der Elbphilharmonie.
Klassik-begeistert

München
Gärtnerplatztheater: Selfies auf großer Bühne
Tag der offenen Tür
Sueddeutsche Zeitung

Luzern
Lucerne Festival: Die Schöne und das Biest
Am Lucerne Festival treffen die grosse Sopranistin Cecilia Bartoli und der selbsternannte «Klassikrebell» Teodor Currentzis aufeinander, um gemeinsam einen Mozart-Abend zu gestalten. Das Ergebnis ist kontrovers – gut so!
Neue Zürcher Zeitung

Zürich
Zürcher Festival: Einmal mit Mischa Maisky auf der Bühne stehen
Das Festival «Herbst in der Helferei» prunkt in dieser Saison gleich mit zwei Geburtstagsfeiern – und mit etlichen prominenten Gästen.
Neue Zürcher Zeitung

68. ARD-Musikwettbewerb. Finale Schlagzeug
Das vierte und letzte Finale beim 68. ARD-Musikwettbewerb bestreiten die Schlagzeuger. Drei Musiker aus Frankreich/Schweiz, China und Deutschland spielen zusammen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Werke von Ferran Cruixent und Avner Dorman. Am Pult steht die koreanische Dirigentin Eun Sun Kim.
https://www.br-klassik.de/concert/ausstrahlung-1883036.html

Berlin/ Komische Oper
Susanne Moser von der Komischen Oper ist eine Teamplayerin
Berliner Morgenpost

London
Interview
Joyce DiDonato: “I’m trying to balance activism and joy’
The Guardian

Prom 74: Uplifting Beethoven from Andrew Manze and the NDR Radiophilharmonie Hannover
http://www.operatoday.com/content/2019/09/prom_74_uplifti.php

Last Night of the Proms, Barton, BBCSO, Oramo review – woke not broke
https://theartsdesk.com/classical-music/last-night-proms-barton-bbcso-oramo

Leeds
Martinů’s The Greek Passion: an opera for our times
bachtrack

The Greek Passion, Opera North – pertinence and power
https://theartsdesk.com/opera/greek-passion-opera-north-pertinence-and-power

Los Angeles
Plácido Domingo investigation leaves L.A. Opera opening the season without its star
https://www.latimes.com/entertainment-arts/story/2019-09-14/placido-domingo

Maskat
Royal Opera House Muscat 2019-20 Review: Carmen
https://operawire.com/royal-opera-house-muscat-2019-20-review-carmen/

Ton- und Bildträger
Igor Levit: Beethoven: Complete Piano Sonatas — entirely consistent cycle
https://www.ft.com/content/4ed18000-d099-11e9-99a4-b5ded7a7fe3f

Beethoven: Complete Piano Sonatas review – at his best, Levit is outstanding
The Guardian

Review: Beethoven – Complete Piano Sonatas – Igor Levit
https://theclassicreview.com/album-reviews/review-beethoven-complete

Sprechtheater

Wien/ Burgtheater
Viel Getöse um wenig – das Burgtheater gefällt sich gar sehr
Das Burgtheater-Publikum scheint leicht zu befriedigen zu sein. Es spendete viel Beifall für die ersten Inszenierungen unter dem neuen Direktor Martin Kušej. Doch was beklatschte es wirklich?
Neue Zürcher Zeitung

Wien/ Burgtheater
Martin Kušejs „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“: Deponie der zerbrochenen Herzen
Der Abend macht einigen Eindruck und Bibiana Beglau wird den Wienern ans Herz wachsen!
Der Standard
„Virginia Woolf“ in Kušejs Regie am Burgtheater: Ehekrieg bis zum Gehtnichtmehr Bezahlartikel
Kurier

„Kopf des Tages“
Bibiana Beglau: Raubtier, Gör, Tragödin – und neu am Burgtheater
Die Schauspielkriegerin gab in „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ ihren Einstand und geht nach Vorstellungen in den Club
Der Standard

Wien/ Akademietheater
Löffelweise Identitätskrisen im Akademietheater
Wajdi Mouawads „Vögel“ als großteils fesselnde Nahost-Parabel zur Saisoneröffnung.
Wiener Zeitung

Unter’m Strich

Die Diktatur am Arbeitsplatz
US-Arbeitgeber kontrollieren ihre Mitarbeiter sogar bis ins Privatleben.
Während der Arbeitszeit nicht mit Kollegen sprechen oder nicht auf die Toilette gehen – das ist für viele Arbeitnehmer der Normalzustand, nicht die Ausnahme. Denn ihre Arbeitgeber verbieten es.
https://www.derstandard.at/story/2000104512684/die-diktatur-am-arbeitsplatz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.