INFOS DES TAGES: DONNERSTAG, 24. DEZEMBER 2020 – Heiligabend

INFOS DES TAGES: DONNERSTAG, 24. DEZEMBER 2020 – Heiligabend

Foto: „Hänsel und Gretel“, Deutsche Oper Berlin (c)

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
DIE DONNERSTAG-PRESSE – 24. DEZEMBER 2020 – Heiliger Abend

Bayreuth
Bleibt er Musikdirektor? Thielemanns Zukunft unklar
Wie geht es weiter mit Musikdirektor Christian Thielemann auf dem Grünen Hügel? Dazu haben die Bayreuther Festspiele sich jetzt erstmals geäußert – und lassen viele Fragen offen.
Donaukurier

Christian Thielemanns Zukunft in Bayreuth unklar
https://www.rtl.de/cms/bleibt-er-musikdirektor-thielemanns-zukunft-unklar

Wie geht es weiter mit Musikdirektor Christian Thielemann auf dem Grünen Hügel?
Dazu haben die Bayreuther Festspiele sich jetzt erstmals geäußert – und lassen viele Fragen offen.
Münchner Abendzeitung

Bayreuther Festspiele: Thielemann soll neuen Vertrag bekommen
Tagesspiegel

Dresden
Dresdner Semperoper Silvesterkonzert endgültig abgesagt
Trotz Corona-Pandemie hoffte Chefdirigent Christian Thielemann, Silvester in der Semperoper zu dirigieren – zur Not auch ohne Publikum. Nun ist das Konzert ersatzlos gestrichen worden.
Der Spiegel

Fließend, harmonisch, einvernehmlich, friedlich: Antonello Manacorda formt aus Solisten, Chor und dem Orchester eine Einheit
Rezension des Videostreams: Montagsstück VII – Camille Saint-Saëns, Oratorio de Noël
Klassik-begeistert.de

Botschaft der Versöhnung – Bezahlartikel
Der „moderne“ Mensch hat zuerst den Glauben an die Kirche und jetzt zunehmend auch an die Wissenschaft verloren.
http://kurier.at/meinung/botschaft-der-versoehnung/401139036

Österreich
300-Millionen-Euro-Schutzschirm für Veranstaltungen kommt
Damit Veranstaltungen in Corona-Zeiten besser planbar sind, greift ab Februar ein Schutzschirm für bestimmte Leistungen.
Kurier

Düringer, Proll, Groissböck, Gross – Künstler in der Krise
Sie kämpfen mit ihren bescheidenen Mitteln weiter
https://youtu.be/8j2Z3rX5hdw

Mozartwoche findet nur digital statt
Rolando Villazón: „Ich bin untröstlich“
Trotz Corona findet die Mozartwoche 2021 statt – allerdings nun doch nur online. Mozarts 265. Geburtstag Ende Januar wird mit einem Streaming-Programm gefeiert. Intendant Rolando Villazón ist enttäuscht, zeigt sich aber dennoch optimistisch.
BR-Klassik.de

Klosterneuburg
Oper Klosterneuburg ist nun auf Schiene
Giuseppe Verdis „La forza del destino“ hat am 3. Juli Premiere. Stadtgemeinde gab grünes Licht.
Niederösterreichische Nachrichten

Wien
sirene Operntheater: Spannende Verfilmung ist jetzt online!
DIE VERWECHSLUNG – Eine Stasi-Oper aus der DDR
https://www.meinbezirk.at/alsergrund/c-regionauten-community/die

Musiksalon Nr. 39: Oper unter der Gürtellinie
Hugo von Hofmannsthals Text zum „Rosenkavalier“ fand bei der kaiserlichen Zensur einst eine wenig freundliche Beurteilung. Lange Passagen der Oper fielen dem Rotstift zum Opfer – und wurden bis heute nur selten aufgeführt.
https://www.diepresse.com/5914259/musiksalon-nr-39-oper-unter-der-gurtellinie

Dresden
Mein Jahr als Musikkritiker
https://www.musik-in-dresden.de/2020/12/23/michael-ernst-2020/

Augsburg
Die Eroberung des digitalen Raums
Tina Lorenz ist Projektleiterin für Digitale Entwicklung am Staatstheater Augsburg – und erkundet die Möglichen von Twitch und VR-Technik
Donaukurier

Streams
Streaming-Tipps für die Feiertage
https://oe1.orf.at/artikel/679773/Streaming-Tipps-fuer-die-Feiertage

Beethoven
Jan Assmann über Beethovens Botschaft an die Menschheit
Seine kommunikative Musik will sich dem einzelnen Ich mitteilen und lässt sich mit anderen teilen, grandios auch in der Missa Solemnis. Ein Essay von Jan Assmann.
Frankfurter Rundschau

Jubiläum
Jan Dismas Zelenka – eine kleine Würdigung zum 275. Todestag
(mit Hörtipps)
Neue Musikzeitung/nmz.de

350. Geburtstag Antonio Caldara: Eine Spurensuche
Antonio Caldara war ein gefeierter Venezianer am Wiener Kaiserhof. Er hinterließ ein mehr als 3000 Werke umfassendes Oeuvre mit dem Fokus auf geistlicher und weltlicher Vokalmusik.
https://www.deutschlandfunk.de/350-geburtstag-antonio-caldara-eine-spurensuche

Tonträger
Haydn in seiner Zeit: eine anregende Musikstunde
Die Presse

Rückblick
Die kulturellen Highlights und Trends des Jahres 2020
Der Standard

Links zu englischsprachigen Artikeln Englischsprachige Artikel

Streams
Beethoven with a velvet touch: Krystian Zimerman in stylish cycle with the LSO
bachtrack

Stream (9.90€):
https://www.dg-premium.com/dg_stage_video/beethoven-250-krystian

Wien
How a New Year’s Concert Was Composed
To ring in 2021, the Vienna Philharmonic is drawing on the past and giving fans a chance to be present, if not in person, for waltzes, marches and more.
https://www.nytimes.com/2020/12/23/arts/vienna-new-years-concert.html

Musical Gems From Vienna’s “Golden Hall’
The Musikverein has been the Vienna Philharmonic’s home for 150 years, welcoming world premieres and Hollywood hits, but also enduring war and even an earthquake.
https://www.nytimes.com/2020/12/23/arts/vienna-philharmonic-musikverein.html

Los Angeles
LA Opera Goes Downscale
https://www.sfcv.org/music-news/la-opera-goes-downscale

CD/DVD
Feuilleton
Conductor Paavo Järvi: ‚Every year is Beethoven year‘
https://www.dw.com/en/conductor-paavo-j%C3%A4rvi-every-year-is-beethoven

Ballett/ Tanz

Birmingham
Birmingham Royal Ballet’s Nutcracker rescued for online audiences
bachtrack

Sprechtheater

Tobias Moretti: Inakzeptabel, dass „Theater mit Puff gleichgesetzt wird“
Moretti erhält den Europäischen Kulturpreis 2021. Am Mittwoch ist er im ORF in „Louis van Beethoven“ als altersgrimmiges Musikgenie zu sehen
Der Standard

——

Unter’m Strich

Brexit: Einigung zeichnet sich ab, womöglich noch heute
Man sei in der „Endphase“, hieß es Mittwoch Nachmittag. Die EU-Länder sollten sich für eine entscheidende Sitzung am Donnerstag vorbereiten.
Kurier

Terrornacht in Wien
Untersuchungskommission bestätigt schwere Versäumnisse bei BVT und Innenministerium
Schleppendes Arbeiten, mangelhafte Kommunikation, falsche Gefährdungseinstufung
OTS/ APA

Terroranschlag: Das ist die Kritik
Untersuchungskommission stellte verzögerte und fehlende Informationsweitergabe und falsche Gefahreneinschätzung auch durch BVT fest.
Kurier

Nicht jeder lässt sich testen. Aber alle gehen auf die Toilette: Wie Forscher die Ausbreitung der Pandemie im Abwasser mitverfolgen
Mit den Ausscheidungen von Covid-19-Patienten gelangen Bruchstücke des neuen Coronavirus ins Abwasser. Das lässt sich nutzen, um ein realistisches Bild des Infektionsgeschehens zu zeichnen.
Neue Zürcher Zeitung

Deutschland
Lauterbach fürchtet Teufelskreis der Mutationen
https://www.n-tv.de/panorama/Lauterbach-fuerchtet-Teufelskreis-der-Mutationen

Christkind ohne Maskenpflicht
Schon lange nichts mehr von Systemrelevanz gehört? Ja, gut also bitte: Wie ist das jetzt mit Weihnachtsmann und Christkind? Dem Osterhasen hat man ja heuer im ersten Lockdown bescheinigt, er sei systemrelevant und dürfe seiner Arbeit nachhoppeln. Ob er dabei eine Maske getragen hat, weiß man nicht, weil wer sieht schon dem Osterhasen beim Eierlegen zu.
Wiener Zeitung

++++

Wiener Staatsoper : Frohe Weihnachten aus der Wiener Staatsoper!

Liebes Publikum,

Ein sehr bewegtes Jahr, das uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird, liegt hinter uns. Erstmals seit dem Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg war die Wiener Staatsoper im Frühjahr für viele Monate geschlossen. Mit Beginn der Saison, im September und Oktober, konnten wir mit Madama Butterfly, Die Entführung aus dem Serail und Eugen Onegin gleich drei Premieren und zahlreiche wunderbare Vorstellungen vor ausverkauftem Haus feiern. Weitere zwei Premieren, das Ballett Mahler, Live sowie Das verratene Meer fanden in Folge via Stream bzw. im ORF statt.

Seit Anfang November ist das Haus nun wieder zu. Das Ende des Lockdowns wurde seitens Bundesregierung für 18. Jänner avisiert. Ab dann werden wir unter Berücksichtigung der strengen Regeln, wie das Einhalten der Ausgangsbeschränkungen ab 20.00 Uhr, die widerum ein Ende der Vorstellungen um 19.00 Uhr bedingen, das Haus wieder öffnen dürfen. Ein Spielplan für Jänner, der sich auf Matineen und Nachmittagsvorstellungen an den Wochenenden konzentriert, wird gerade erarbeitet. Anfang nächsten Jahres werden wir Sie darüber im Detail informieren.

Wir alle werden das diesjährige Weihnachtfest anders als sonst begehen. Auch das gemeinsame Singen sollte aufgrund der Ansteckungsgefahr besser nicht stattfinden. Damit Sie wenigstens auf diese Tradition nicht verzichten müssen, haben die jungen Künstlerinnen und Künstler des neu gegründeten Opernstudios der Wiener Staatsoper den Gesang für Sie übernommen.

Operrt

Zu dieser akustischen Weihnachstüberraschung geht es hier.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Treue, Ihren motivierenden Zuspruch und freuen uns auf ein Wiedersehen im Haus am Ring.

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein schönes Fest und erholsame Feiertage.

Ihr Team der Wiener Staatsoper

——-

Die Bayreuther Festspiele wünschen Frohe Weihnachten!

Br


Agentur Mennicken: International season’s greetings from PR-management artist communication.

Die Künstler der Agentur Mennicken haben Weihnachts- und Neujahrsgrüße in ihrer jeweiligen Landessprache für Sie vorbereitet! Sehr international!

Men
Elisabet Strid (Schweden)

ZUM VIDEO

Ich wünsche  ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und hoffentlich besseres Neues Jahr.
Ihre Beate I.Mennicken
PR-Management artist communication
—–

Laura Scherwitzel: Mit einem „Alleluja“ von Bach möchte ich frohe Weihnachten zujubeln!

Bachs Koloraturen sind wie Abfahrtslauf auf Skiern: Schnell, virtuos und man muss immer auf der Hut sein 🙂

Lauz
Laura Scherwitzl

https://www.youtube.com/watch?v=gpqXzu6b0As

In diesem Sinne bleibt gesund und munter!

Homepage    www.laura.scherwitzl.com

________________________________________________________________________

HEUTE (aber erst ab Mitternacht) LIVE STREAM AUS DER METROPOLITAN OPERA

Thursday, December 24
Puccini’s La Bohème
Starring Teresa Stratas, Renata Scotto, José Carreras, Richard Stilwell, and James Morris, conducted by James Levine. From January 16, 1982.

www.metopera.org
_______________________________________________________________________

ENSEMBLE RESONANZ SENDET BACHS WEIHNACHTSORATORIUM AUS DEM RESONANZRAUM ST. PAULI UM DIE WELT
Ensemble Resonanz, Elbphilharmonie Hamburg und Bachfest Leipzig liefern außergewöhnliches Weihnachtsoratorium zum Fest – als Stream am 25. Dezember 2020, 16 Uhr (MEZ)

Ensemble Resonanz: Weihnachtsoratorium - Elbphilharmonie
Fotocredit: Ensemble Resonanz/Jann Wilken

Es gibt viele Wege, Weihnachten zu feiern. In Zeiten der Pandemie ist auch bei der musikalischen Ausgestaltung des Festes Kreativität gefragt, Konzertbesuche werden in dieser Saison durch Hausmusik ersetzt. Drei international bekannte deutsche Musikinstitutionen sichern die musikalische Versorgung für all jene, die lieber die Blockflöte im Schrank lassen und wie in jedem Jahr in die Choräle des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach einstimmen möchten.

Der Konzertstream ist verfügbar ab dem 25. Dezember 2020, 16 Uhr (MEZ) auf dem Facebook- und YouTube-Kanal des Bach-Archivs und Bachfestes Leipzig, des Ensemble Resonanz und der Elbphilharmonie sowie in allen Mediatheken:

https://www.facebook.com/bacharchiv

https://www.youtube.com/bacharchivleipzig

https://www.elbphilharmonie.de/de/mediathek/ensemble-resonanz-weihnachtsoratorium/482

https://resonanz.digital/weihnachtsoratorium

bis einschließlich 6. Januar 2021, 23.59 Uhr (MEZ)

Außerdem geteilt auf den Facebook Accounts von: Ensemble Resonanz, Elbphilharmonie Hamburg, resonanzraum St. Pauli, Köthener Bachfesttage, Thüringer Bachwochen, Schleswig Holstein Musikfestival, harmonia mundi und Byte FM.

Link zum digitalen Programmheft: https://www.bachfestleipzig.de/de/node/21988

Mehr auf: https://resonanz.digital/weihnachtsoratorium

_____________________________________________________________________________

„Plattform Respekt“: Düringer, Proll, Groissböck, Gross – Künstler in der Krise

Sie kämpfen mit ihren bescheidenen Mitteln weiter

Rbgh

ZUM YOUTUBE-VIDEO – 1 Stunde und 31 Minuten

___________________________________________________________________________

WIEN/ Theater an der Wien

Theater An Der Wien Wir Proben

Ein sehr ungewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, das uns alle vor besonders große Herausforderungen gestellt hat. Wir hoffen, dass Sie trotz der unruhigen Zeit eine besinnliche Vorweihnachtszeit verbringen.

Die Weihnachtszeit ist im Theaterbetrieb eine intensive Zeit und dieses Jahr hätten wir ab dem 14. Dezember bis zum Jahreswechsel unsere Erfolgsproduktion Platée aus 2014 zum Glänzen gebracht. Zu Beginn dieses Jahres hätten wir wohl nie gedacht, dass wir diese Krise erleben und dass wir geplante Opernpremieren für Fernsehen und DVD ohne Publikum aufzeichnen.

Gerade dieses Jahr hat uns gezeigt, wie essenziell unsere Aufgabe als Kunstschaffende ist – um eine Gesellschaft, die sich durch eine Pandemie in Verunsicherung und Umbruch befindet, zu begleiten, ihr die Möglichkeit zur Reflexion und gleichzeitig für den Theatergenuss, bieten zu können.

Gemeinsam mit unseren Leading Teams, Sängerensembles und Orchestern haben wir dieses Jahr viele Erfolge und große Opernmomente erarbeitet. Beginnend mit einer starken Salome, gefolgt von der Uraufführung Egmont anlässlich des Beethovenjahres bis zur Fidelio-Aufzeichnung kurz vor dem ersten Lockdown. Mit einem aufwendigen Präventionskonzept für unsere Künstlerensembles, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Häusern und für das Publikum konnten wir im Herbst sehr erfolgreich in die Saison 2020/21 starten. Sowohl im Theater an der Wien als auch in der Kammeroper haben wir außergewöhnliche Neuproduktionen wie Zazá, Bajazet und Porgy and Bess gezeigt.

Ich möchte mich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit und regelmäßige Berichterstattung bedanken. Das Pressebüro wird Sie in den nächsten Tagen über den Spielbetrieb ab dem 19. Jänner 2021 informieren und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei Thaïs in der Inszenierung von Peter Konwitschny.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, ein wunderschönes Fest und alles Gute für das neue Jahr!

Herzlichst

Ihr Roland Geyer , Intendant Theater an der Wien
_______________________________________________________________________

GESAMTE OPERN IM RUNDFUNK -24. –30. DEZEMBER 2020

Radio Arabella Empfangen - Arabella Wien

(Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern bezieht sich ausschließlich
auf die untenstehenden Sender). Kurzfristige Programmänderungen der Sender vorbehalten!
Alle Zeiten MEZ.

26.12. ASSASINIO NELLA CATTEDRALE (aus Amsterdam, Aufnahme v. 6.2.1965) Radio 4Hilversum-14 Uhr
LE NOZZE DI FIGARO (aus Amstersdam, Aufnahme v. 7.11.) Radio 4Hilversum 19 Uhr
EUGEN ONEGIN (aus Wien, Aufnahme v. 31.10.) RAI 3-20 Uhr
DAS RHEINGOLD (aus Paris, Aufnahme v. 26.11.) France Musique-20 Uhr
AIDA (aus Mailand, Aufnahme v. 15.10.) Deutschlandradio-20.03 Uhr
DAS CHRISTELFLEIN (aus München, Aufnahme v. 19.12.2004) HR 2-20.04 Uhr

EMPFANGSMÖGLICHGKEIT ÜBER DAS INTERNET
ORF – Ö 1 http://oe1.orf.at/
Bayern 4 https://www.br-klassik.de/index.html
HR 2 http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/
WDR 3 http://www1.wdr.de/radio/wdr3/index.html
SWR 2 http://www.swr.de/swr2/-/id=7576/otnbb1/index.html
Deutschlandradio http://www.deutschlandradiokultur.de/startseite.197.de.html
RAI 3 http://www.radio3.rai.it/dl/radio3/programmi/PublishingBlock-61ab4215-547b-4563-8b1f-8932531e5469.html
Radio Suisse R. https://www.rts.ch/
Radio 4Hilversum https://www.nporadio4.nl/gids-gemist
VRT Klara http://www.klara.be/
RNE Clasica Madrid http://www.rtve.es/radio/radioclasica/programacion/
MET-Stream http://www.metopera.org/Season/Radio/Free-Live-Audio-Streams/
BBC 3 http://www.bbc.co.uk/radio3/programmes/genres/music/classical/opera/all
France Musique https://www.francemusique.fr/opera

Das sind jene Sender, die regelmäßig Opernübertragungen senden. Sollten unseren Lesern noch andere derartige Sender bekannt sein, dann bitten wir um Bekanntgabe inkl. Internetadresse.

Quelle: onlinemerker.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.