Wiener Staatsoper: 15 Mal die Note 1 für die Sängerinnen und Sänger des besten Opern-Ensembles der Welt

Konzert der Ensemblemitglieder: Che Gelida Manina  Wiener Staatsoper, 24. Juni 2020

Wiener Staatsoper, 24. Juni 2020

Konzert: Che Gelida Manina
Ensemblemitglieder singen Ausschnitte aus Werken von Verdi und Puccini.

Foto: Wiener Staatsoper – Zuschauerraum. © Michael Pöhn

von Andreas Schmidt

Die Wiener Staatsoper im Herzen der österreichischen Hauptstadt ist zu beneiden.

Für viele Beobachter ist sie nicht nur das bedeutendste Opernhaus der Welt – das Haus am Ring hat auch das beste Orchester: das Wiener Staatsopernorchester, in dem jeden Abend Wiener Philharmoniker spielen.*

Aber nicht nur das: Die Donaumetropole hat das beste Gesangsensemble dieses Planeten – davon konnten sich genau 100 Zuschauer im Opern-Parkett am Mittwochabend bei einem Konzert mit Ausschnitten aus Werken von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini und Francesco Cilea überzeugen.

Was an diesem Abend geboten wurden, das war im Resümee Weltklasse. Die Gesangsleistungen aller 15 Sängerinnen und Sänger reichen von den Noten 1 – bis 1 +.

Die Darbietungen waren umso beeindruckender, da alle Ensemblemitglieder nur mit Flügelbegleitung am Bösendorfer unter den Händen der sehr einfühlsam spielenden Italienerin Luisella Germano, seit 2012 Solorepetitorin der Wiener Staatsoper, sangen.

Valentina Nafornita, (c) wikipedia – Weltklasseleistung am Mittwoch.

Natürlich war dies ein Abend des Ensembles. Aber es war auch ein kleiner Wettstreit, ein Gesangswettberb, wer nach langen Monaten des Corona-Ausharrens in der Wiener Staatsoper den besten Eindruck machte. Dank der sensiblen Klavierbegleitung kamen die außerordentlichen Stärken aller und die klitzekleinen „Schwächen“ weniger Sänger messerscharf zu Tage.

Der wichtigste Gesamteindruck: Alle Sängerinnen waren in blendender Form, ja: besonders frisch, frei und froh, wieder in DEM österreichischen Kulturgebäude ihr Handwerk präsentieren zu können. Jeder Operndirektor dies- und jenseits des Atlantiks hätte einen großen Personalzettel für sein Haus ausgefüllt an diesem Abend.

Morgen folgt  mein Eindruck zu den 15 Top-Künstlern:

  1. Lukhanyo Moyake
  2. Jongmin Park
  3. Szilvia Vörös
  4. Samuel Hasselhorn
  5. Andrea Carroll
  6. Zoryana Kushpler
  7. Jinxu Xiahou
  8. Clemens Unterreiner
  9. Ryan Speedo Green
  10. Pavel Kolgatin
  11. Hila Fahima
  12. Valeriia Savinkaia
  13. Monika Bohinec
  14. Valentina Nafornita
  15. Leonardo Navarro

Kommen Sie gut durch den Abend und durch die Nacht,

Andreas Schmidt, 25. Juni 2020, für
klassik-begeistert.de und klassik-begeistert.at

2 Gedanken zu „Konzert der Ensemblemitglieder: Che Gelida Manina
Wiener Staatsoper, 24. Juni 2020“

  1. Meine Frau und ich sind schon sehr gespannt mehr zu erfahren, vor allem über die noch nicht so arrivierten Vörös, Savinkaia und dem Tenor mit dem klingenden Namen Navarro. Außerdem über den von den Kritikern oft gescholtenen Green.

    Lothar und Sylvia Schweitzer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.