Die DONNERSTAG-PRESSE-PRESSE – 7. FEBRUAR 2019

Die DONNERSTAG-PRESSE-PRESSE – 7. FEBRUAR 2019

Foto: Anja Harteros und klassik-begeistert.de-Autor Yeyha Alazem (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE-PRESSE – 7. FEBRUAR 2019

Anja Harteros und ihre Opernleidenschaft: „Man muss Vertrauen haben“
Sie hat ein unvergleichliches Timbre, eine herzbewegende Ausdruckstiefe und kann wunderschöne Legato-Bögen singen: Längst ist Anja Harteros zum Liebling des Münchner Opernpublikums geworden. Doch was muss zusammenkommen, damit eine Aufführung gelingt? Und wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Dirigenten und Sängerkollegen? BR-KLASSIK feiert die Oper und hat nachgefragt.
BR-Klassik

Wien/ Staatsoper
Piotr Beczala: „Konsequenz ist mein zweiter Vorname“
Der Startenor hat eine schwarze Liste von Regisseuren, mit denen er nicht arbeitet. Am Donnerstag debütiert er in „Tosca“ an der Staatsoper
Der Standard

Staatsoper
Olga Peretyatko: „Alles ist besser“
Die Opernsängerin über ihre „Lucia“ in Wien und Veränderungen in ihrem Leben.
Wiener Zeitung

Wien/ Staatsoper
Die Dialekte großer Opern-Meister

Juan Diego Flórez vor der Premiere von Donizettis „Lucia di Lammermoor“ an der Staatsoper über die Entfaltungsmöglichkeiten eines geborenen Belcanto-Tenors.
Die Presse

München/ Bayerische Staatsoper
Ein Reich am seidenen Faden
Carlus Padrissa inszeniert im Nationaltheater Ernst Kreneks „Karl V.“ als Reflexion über Europa.
Sueddeutsche Zeitung

Lübeck
Dann schrei“n wir eben dort! – Modest Mussorgskys „Boris Godunow“ am Theater Lübeck
Neue Musikzeitung/nmz.de

Berlin/ Staatsoper
Elektra als Mogelpackung an der Staatsoper
Am Ende tritt Daniel Barenboim auch noch allein vor den Vorhang und nimmt den Applaus mit etwas theatralischer Geste entgegen, ganz „alter König“. Vielleicht wäre es Zeit für einen Nachfolger?
Die für Januar/Februar geplante Aufführungsserie von Strauss‘ Elektra an der Staatsoper Unter den Linden stand von Beginn unter keinem glücklichen Stern. Die für die Titelrolle vorgesehene Evelyn Herlitzius musste krankheitsbedingt absagen, als Ersatz konnte Ricarda Merbeth gewonnen werden, die ihrerseits an diesem Sonntag einer Viruserkrankung wegen absagen musste.
Peter Sommeregger berichtet aus der Staatsoper Unter den Linden in Berlin.
Klassik begeistert

Wer hat Angst vor Daniel Barenboim?
Dieses Mal waren es die Blumen, die Daniel Barenboim wütend machten, im Juli 2018, nach einem Gastspiel der Staatskapelle Berlin in Buenos Aires. Bis dahin war es Tradition, dass ihm ein Mitglied seines Orchesters während der letzten Verbeugungen einen Blumenstrauß überreicht. »Das sollte eigentlich eine herzliche Geste sein und unsere Verbundenheit ausdrücken«, erzählt ein Mitarbeiter. Aber Barenboim wollte den Blumenstrauß nicht. Er stieß die junge Geigerin vor den Augen des Publikums zur Seite. Sie ging wieder von der Bühne, noch immer mit den Blumen in der Hand, und brach in Tränen aus. Bald darauf gab das Orchester die Tradition auf.
In Musikerkreisen sind Barenboims Launen legendär.
https://van.atavist.com/daniel-barenboim

Berlin/Deutsche Oper
Deutsche Oper Berlin: Lucia di Lammermoor mit Calleja und der jungen S. Moskalenko
Über dem Abend hängt ein Unstern. Joseph Calleja singt stark erkältet, Jacques Lacombe dirigiert wie aus der Rumpelkiste. Auch der Chor hat nicht seinen besten Abend. Ein vokaler Lichtblick ist teilweise die junge Swetlana Moskalenko, die mit dünner Stimme beginnt, aber zunehmend freier singt und in der Wahnsinnsszene viel Gefühl und Stil für Donizetti mitbringt. Besonders bei den Koloraturen glänzt Moskalenko. Die von 1980 stammende Inszenierung von Sanjust ist leider nur teilweise ein Hingucker.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2019/02/05/

Berlin
Puccinis Oper „Edgar“ im Konzerthaus Aller Laster Ende
Nach 130 Jahren erstmals in Berlin zu hören: Bei Puccinis Oper „Edgar“ im Konzerthaus haben die Mitwirkenden sichtlich Spaß am Projekt.
Tagespiegel

Berlin/Komische Oper
Das letzte Foto
Eine kleine Geschichte vom großen Tod: „La Bohème“ an der Komischen Oper Berlin.
https://www.fr.de/kultur/theater/letzte-foto-11735609.html

Frankfurt/ Alte Oper
Sol Gabetta: Die singende Cellistin
Sol Gabetta mit dem Royal Philharmonic Orchestra in der Alten Oper Frankfurt.
https://www.fr.de/kultur/musik/singende-cellistin-11735601.html

Toulouse
Lucrèce Borgia in Toulouse
http://www.operatoday.com/content/2019/02/_lucrece_borgia.php

London
Katya Kabanova @ Royal Opera House, London
https://www.musicomh.com/classical/reviews-classical/katya-kabanova-royal

Katya Kabanova, Royal Opera review – inner torment incarnate
https://theartsdesk.com/opera/katya-kabanova-royal-opera-review-inner-torment

Katya Kabanova review: The fire and fury of a tragic heroine
https://www.standard.co.uk/go/london/arts/katya-kabanova-review-royal

Amanda Majeski makes a stunning debut at Covent Garden in Richard Jones’s new production of Kát’a Kabanová
http://www.operatoday.com/content/2019/02/amanda_majeski_.php

Washington
Washington National Opera announces six full productions for season 2019-2020
https://dctheatrescene.com/2019/02/06/washington-national-opera-announces

San Diego
BWW Review: SAN DIEGO OPERA’S PRODUCTION OF RIGOLETTO at The San Diego Civic Center
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/BWW-Review-SAN-DIEGO

Toronto
Canadian Opera Company’s Cosi fan tutte is a musical triumph, but the staging could use an update
https://www.thestar.com/entertainment/music/review/2019/02/06/canadian-opera-

Melbourne
The Flying Dutchman review
https://www.timeout.com/melbourne/theatre/the-flying-dutchman-review

Ton- und Bildträger
Thea Musgrave’s Mary, Queen of Scots Gets the Resurrection It Deserves
https://www.sfcv.org/reviews/none/thea-musgraves-mary-queen-of-scots-gets

Sprechtheater

München/ Volkstheater
AZ-Interview Solbergs „Herakles“: Helden der Arbeit
Regisseur Simon Solberg kehrt mit „Herakles“ zurück ans Volkstheater. Eine seiner grundlegenden Fragen dabei: Warum eigentlich ist unser ganzes Leben auf Arbeit ausgerichtet?
Münchner Abendzeitung

Junges Theater in Madrid : Müssen Künstler Verantwortung übernehmen?
Die mehr als fünfzig professionellen Theaterschaffenden der „Jungen Kompanie“, alle unter dreißig Jahre alt, sagen: Ja. Und eröffnen der Weiblichkeit ungekannte Räume.
Frankfurter Allgemeine

————–

Unter’m Strich

Causa Erl im Landtag: Frontalangriff der Liste Fritz auf ÖVP
Landeshauptmann Platter und Landesrätin Palfrader hätten sich noch nie bei den Opfern entschuldigt. Kulturlandesrätin vermisst Verantwortung. –
Der Standard

München
Ehemaliger Präsident der Musikhochschule muss 21.000 Euro zahlen
Das Verwaltungsgericht München verdonnerte Siegfried Mauser zur Rückzahlung an den Freistaat. Im Mai wurde er bereits wegen sexueller Nötigung verurteilt.
Tagesspiegel
Rektor Mauser in München verurteilt
Salzburger Nachrichten

„Der Macher“: Schalke-Legende Rudi Assauer (74) ist tot!
Er war viele Jahre lang eine der schillerndsten Figuren im deutschen Fußball und dabei insbesondere für den Aufschwung beim Kultklub Schalke 04 verantwortlich – nun ist Manager-Legende Rudi Assauer im Alter von 74 Jahren gestorben! Das bestätigte seine ehemalige Lebensgefährtin Beate Schneider der „Bunte“. „Rudi ist heute Nachmittag gestorben. Es ist traurig aber auch eine Erlösung für ihn. Wir sind alle wahnsinnig traurig“, wird Schneider von der Illustrierten zitiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.