Gstaad Menuhin Festival & Academy 2020 abgesagt

Absage der 64. Ausgabe von Gstaad Menuhin Festival & Academy – «WIEN»

Foto: Gstaad Festival Orchestra, Sol Gabetta © Raphael Faux

Auch das Gstaad Menuhin Festival wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Alle für diesen Sommer dort geplanten Konzerte und Veranstaltungen sind abgesagt. Die Festivalleitung reagierte damit auf einen Regierungsbeschluss, der Großveranstaltungen in der Schweiz bis Ende August untersagt. Das diesjährige Festival-Motto „Wien“ soll 2022 nachgeholt werden.

Folgende Mitteilung hat das Festival herausgegeben:

„Zum ersten Mal in der 64-jährigen Festival-Geschichte sehen sich Verwaltungsrat und Festivalleitung gezwungen, alle für den Sommer 2020 geplanten Konzerte und Veranstaltungen von Gstaad Menuhin Festival & Academy abzusagen. 

Der Bundesrat hat am 29. April die Durchführung von Grossanlässen mit mehr als 1’000 Besuchern bis Ende August 2020 verboten. Durch diese Vorgabe der Regierung werden unsere Konzerte im Festival-Zelt Gstaad nicht stattfinden können, doch auch die anderen Konzerte in den malerischen Kirchen des Saanenlandes und Pays d’Enhaut sind von den Pandemie-Folgen betroffen. Es werden weiterhin Einschränkungen aufgrund von Hygienemassnahmen und Reisebeschränkungen bestehen, und ein Ansteckungsrisiko kann unter keinen Umständen in Kauf genommen werden.

Ein uneingeschränkter Konzertgenuss im Sommer 2020 ist nach Auffassung des Verwaltungsrats und der Festivalleitung nicht zu gewährleisten. Das gesamte Festival-Team hatte bis zuletzt gehofft, die magischen Momente trotz allem doch noch mit all denjenigen teilen zu können, welche sich nach einem Sommer mit Gstaad Menuhin Festival & Academy sehnen. Nun muss allerdings der nachvollziehbare Entscheid des Bundesrats mit Verständnis und Bedauern zur Kenntnis genommen werden.

Artistic Director Christoph Müller hat mit dem stringent geplanten Programm 2020 rund um die Musikstadt «WIEN» und den Komponisten-Jubilaren Ludwig van Beethoven viel Vorfreude geweckt. Um diese Vorfreude am Leben zu erhalten, hat sich die Festivalleitung dazu entschlossen, das Motto «WIEN» in den Sommer 2022 zu verlegen, um eine Neu-Auflage der geplanten Konzerte und Eigenproduktionen zu ermöglichen. Gespräche mit Musikerinnen und Musikern laufen bereits und man darf zuversichtlich sein, dass dies gelingen wird.

Das Thema und die Daten für die Ausgabe im Sommer 2021 wird wie üblich im Herbst kommuniziert werden.

Verwaltungsrat und Festivalleitung stehen nun vor der grossen Herausforderung, den drohenden finanziellen Schaden für Gstaad Menuhin Festival & Academy im Jahr 2020 möglichst gering zu halten und ab dem Jahr 2021 in Stabilität wiederum für unsere Gäste und Partner da zu sein. Dabei ist das Vertrauen in die weitreichende Tradition des Festivals und in die Sympathie vieler langjähriger Konzertbesucher, Freunde und Partner gross.

Bereits gebuchte Tickets werden rückerstattet. Ticketbesitzer werden in den nächsten Tagen direkt vom Festivalbüro kontaktiert. Des Weiteren stehen Informationen sowie ein Rückerstattungsformular auf www.gstaadmenuhinfestival.ch zur Verfügung.“

klassik-begeistert.de hatte den Intendanten des Gstaad Menuhin Festivals Christoph Müller noch Anfang des Jahres zum Interview getroffen:

Interview am Donnerstag 7: Christoph Müller, Kulturmanager

Leon Battran, 02. Mai 2020, für
klassik-begeistert.de und klassik-begeistert.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.