Chinesisches Neujahrspektakel in Brüssel: Klassik verschmilzt mit fernöstlicher Klangkraft

Foto:  Quelle: https://www.bozar.be/
BOZAR, Brüssel, 21. Januar 2019
Pang Kapang, Dirigent
Zhu Changyao, Erhu
Kang Qiaoxuan, Violoncello
Suzhou Chinese Orchestra

von Daniel Janz

Wer in Erwartungen eines Sinfonieorchesters am Montag in Brüssel den Palast der Schönen Künste betrat, erlebte eine Überraschung. Mit 90 Musikerinnen und Musikern hat das junge Suzhou Chinese Orchester zwar vollwertige Orchestergröße. Violinen, Oboen oder Blechbläser sucht man hier allerdings vergebens. Was dieses Ensemble stattdessen einzigartig macht, ist der beinahe ausschließliche Einsatz von Instrumenten aus chinesischer Traditionalmusik bei gleichzeitiger Orientierung an mitteleuropäischer Musiktradition. Daraus entsteht ein einzigartiger, faszinierender Gesamtklang zwischen Jahrtausende alter ostasiatischer Musikgeschichte und Ausdruckskraft europäischer Romantik.

Das ganze ist ein Projekt, in dem reines Herzblut steckt. Fast alle Werke dieses Abends wurden extra für dieses Ensemble arrangiert oder sogar komponiert. Pang Kapang ist weltweit einer der wenigen Dirigenten, die sowohl die europäische Klassik als auch die chinesische Traditionalmusik gemeistert haben und nun miteinander verbinden. Die Gründung dieses Orchesters im Jahr 2017 geht auf ihn zurück. „Pang Kapang, Zhu Changyao, Kang Qiaoxuan, Suzhou Chinese Orchestra,
Brüssel“
weiterlesen