Anna Netrebko berührt das Herz und die Seele – von der ersten bis zur letzten Sekunde im Musikverein Graz

Foto: Anna Netrebko und klassik-begeistert.de-Herausgeber Andreas Schmidt im Februar 2017 in Wien,
A. Schmidt (c)

Die Stimme dieser Frau entspannt. Ihre satte, frauliche Tiefe und ihre strahlende Höhe sind vom Piano bis zum Forte gleichermaßen stark; ihr Timbre ist mittlerweile so abgedunkelt, dass es (fast) wie ein Mezzo klingt, ihre strahlenden Spitzentöne sind ungebrochen, ihre Phrasierungen sind traumhaft schön. Es gleicht einer Explosion, wenn sie ihre Energie zum Glühen bringt.

Viele Zuhörer schlossen die Augen. Atmeten laut. Beteten. Lächelten entzückt. Waren beseelt. Spürten Frieden und Wärme im Herzen und in der Brust und im Bauch.

Musikverein Graz, Stefaninensaal, 11. November 2018
Anna Netrebko (Sopran) und Malcom Martineau (Klavier)

von Andreas Schmidt

Es gibt im Leben eines Opern-, Stimmen- und Klassikliebhabers Momente, die magisch sind, und die sich auf Ewigkeit in die Seele einbrennen. Es gibt aber wirklich nur ganz wenige Abende, die von einer so nachdrücklichen Intensivität, von einer Strahl- und Leuchtkraft sowie Zauberhaftigkeit sind wie jener Sonntagabend am 11. November 2018 in der steierischen Landeshauptstadt Graz,  im Stefaninensaal des Musikvereins für Steiermark.

Zu verdanken ist dies der magischen, bezaubernden, einmaligen und nuancenreichen Stimme der weltweit herausragenden Sängerin im Bereich der Klassik: Anna Jurewna Netrebko, 47, aus dem russischen Krasnodar – einer Sopranistin mit russischem und österreichischem Pass, einer Künstlerin mit festen Wohnsitzen in St. Petersburg, Wien und New York. „Anna Netrebko (Sopran) und Malcom Martineau (Klavier),
Musikverein Graz, Stefaninensaal, 11. November 2018“
weiterlesen