Serie Neu:  Meine ersten musikalischen Erfahrungen

Die Erinnerungen tauchen ein in eine Zeit, wo Plattenspieler nur eine Abspieldrehzahl von 78 Umdrehungen pro Minute hatten. Die Chanteusen Lucienne Boyer und Caterina Valente spielen eine Rolle und die Erfahrung und das Ausprobieren der eigenen Stimme. Nicht die Pädagogik, sondern das, was sich menschlicher Berechnung entzieht, wurde entscheidend.

„Die Irmi aus Zurndorf hab’ ich gern,
sie lehrt mich Lieder von Vöglein und Himmelsstern.“

…dichtete meine Mutter zu obigem Foto im Familienalbum.

von Lothar Schweitzer

Das wird in meinem Unbewussten schlummern. Die folgenden zwei Jahre Kindergarten haben keinen besonderen Eindruck hinterlassen. Haben wir dort je Lieder gesungen? Ich kann mich zumindest nicht erinnern. Ich bin auch ohne Begeisterung hingegangen. Ganz anders empfand ich die Volksschule (= Grundschule). Wegen einer starken Erkältung krankgeschrieben und vom Unterricht befreit habe ich geweint. „Serie Neu: Meine ersten musikalischen Erfahrungen 
klassik-begeistert.de, 11. April 2024“
weiterlesen

Wie ich als Kind die Nachkriegszeit erlebte – Teil 2

Aus dem Familienalbum: Der Autor mit seinem Kindermädchen Irmi in Tirol

Vieles wird heute über das erste Jahrzehnt nach dem grauenvollen Zweiten Weltkrieg erzählt, was ich berichtigen muss. Ich bin froh durch diesen Beitrag Gelegenheit zu finden. Mein Bestreben ist, eine Sache von mehreren Seiten her zu betrachten. Jede Zeit hat ihre Probleme. Sie haben die Möglichkeit die verschiedenen Schwierigkeiten damals und heute nebeneinander zu stellen.

von Lothar Schweitzer

Ich kann mich auch noch an die Lebensmittelknappheit nach dem Krieg erinnern. Die Familien bekamen je nach Größe und Schwere der Arbeit der Berufstätigen Lebensmittelmarken zugeteilt. Ich sehe meine Mutter vor mir, wie sie die Marken gegen Nahrungsmittel eintauschte, wenn ich sie zum Greißler oder ins Milchgeschäft beim Einkaufen begleitete. Übrigens gab es diese Marktwirtschaft auch im alliierten Siegerstaat Großbritannien. „Serie: Wie ich als Kind die Nachkriegszeit erlebte – Teil 2
klassik-begeistert.de, 10. April 2024“
weiterlesen

Wie ich als Kind die Nachkriegszeit erlebte – Teil 1

Bild: Wiederaufbau der Feststiege   Quelle: Wiener Staatsoper GmbH

von Lothar Schweitzer

Die Familie des Autors hat die amerikanische und die sowjetische Besatzungsmacht hautnah erlebt und ihre Erfahrungen brachten einige Überraschungen. Waren die Russen besser als ihr Ruf? Wie die Wiener die Bombardierung ihrer Oper verkrafteten, erfahren Sie gleich im ersten Absatz.    

Als Arbeitstitel dieses Artikels wurde mir vorgeschlagen: Als Kind in den Trümmern des Nachkriegswien. Dies kam mir zu düster vor. Wohl gab es in vielen Straßen Ruinen mit Bergen von Ziegeln, aber Wien ist im Vergleich zu deutschen Städten wie, um nur einige zu nennen, Köln, Berlin und Dresden, glimpflich davongekommen. Selbst in München Ende der Sechzigerjahre sah ich noch mehr Bombenspuren, wo in Wien keine mehr zu sehen waren. „Serie Neu: Wie ich als Kind die Nachkriegszeit erlebte Teil 1
klassik-begeistert.de, 9. April 2024“
weiterlesen