Die SONNTAG-PRESSE – 21. APRIL 2019 (Ostersonntag)

Die SONNTAG-PRESSE – 21. APRIL 2019 (Ostersonntag)

Foto: Aida Garifullina
(c) Wiener Staatsoper

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die SONNTAG-PRESSE – 21. APRIL 2019 (Ostersonntag)

Berliner Philharmonie
Erste Töne, letzte Lieder
Staatsopern-Festtage Berlin: Aida Garifullina springt für Anna Netrebko ein – und das Opernkinderorchester gibt sein Debüt
Tagesspiegel
Aida Garifullina springt für erkrankte Anna Netrebko ein
Anna Netrebko litt an einer Kehlkopfentzündung, doch die Russin Aida Garifullina rettete den Abend in der Philharmonie.
Berliner Morgenpost

Wien/ Staatsoper
Auf der Suche nach dem Heiligen Gral nach Noten
Mit einem gediegen besetzten „Parsifal“ feierte Valery Gergiev seinen Einstand als Operndirigent am Ring
Die Presse

Hildesheim
Center for World Music unterstützt geflüchtete Musiker
Das Center for World Music der Universität Hildesheim sucht bundesweit ab sofort Musikerinnen und Musiker, die nach der Flucht ihre musikalische Ausbildung in Deutschland fortsetzen und studieren möchten. Sie können sich in Hildesheim in Sprach- und Vorbereitungskursen kostenfrei auf das Studium vorbereiten. Insgesamt sind 15 Plätze vorhanden. Eine Bewerbung ist bis zum 23. April 2019 möglich. Am Center for World Music haben bisher 100 Personen aus 15 Herkunftsländern im Alter von 20 bis 60 Jahren studiert.
Codex flores

Baden-Baden
Otello eisgekühlt – Verdi bei den Osterfestspielen in Baden-Baden
Neue Musikzeitung/nmz.de

Straßburg
Auf halber Strecke steckengeblieben – Webers „Freischütz“ in Straßburg
Neue Musikzeitung/nmz.de

„Dichterliebe“ von Christian Jost: Grelle Wehmut
Christian Jost hat ein Lamento auf die Sängerin Stella Doufexis komponiert, eine Neuvertonung des Zyklus „Dichterliebe“, den sich auch Schumann einst vornahm
Tagesspiegel

Krems/ NÖ
Musik zwischen Himmel und Erde zu Ostern in Krems
Gidon Kremer und seine Kremerata Baltica gratulierten dem jubilierenden Kremser Osterfestival mit einem unbekannten Schnittke
Die Presse

Paris
Opéra National de Paris 2018-19 Review: Don Pasquale
http://operawire.com/opera-national-de-paris-2018-19-review-don-pasquale/

Aix-en-Provence
Aix Easter Festival: Janowski conducts Ein Deutsches Requiem
bachtrack

London
The week in classical: A Man of Good Hope; Faust; Parsifal – review
The Guardian

Handel’s Brockes-Passion: The Academy of Ancient Music at the Barbican Hall
http://www.operatoday.com/content/2019/04/handels_brockes.php

SS Mendi: Dancing the Death Drill, Isango Ensemble, Linbury Theatre – evocative and essential lyric theatre
https://theartsdesk.com/opera-theatre/ss-mendi-dancing-death-drill

New York
Spring and Summer Opera Blossoms Across America
https://www.wqxr.org/story/spring-and-summer-opera-blossoms

Our Favorite Piano: The Week in Classical Music
The New York Times

Ton- und Bildträger
Review: Jodie Devos’ “Offenbach Colorature’
http://operawire.com/review-jodie-devos-offenbach-colorature/

Schumann: The Symphonies review – bombast and revelation
Staatskapelle Dresden/Thielemann
The Guardian

Literatur/ Buch

Ferdinand von Schirachs Buch über den Mensch und was er alles sein kann
Der Autor Ferdinand von Schirach ist Experte für das Böse. Sein Band „Kaffee und Zigaretten“ versammelt Erinnerungen und Beobachtungen –
Der Standard

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 21. APRIL 2019 – Oster-Sonntag)

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 21. APRIL 2019 – Oster-Sonntag)

„PARSIFAL“ AN DER DEUTSCHEN OPER BERLIN: HEUTE LETZTE VORSTELLUNG DER „OSTER-SERIE“


Schlussapplaus am Karfreitag: Donald Runnicles, Elena Pankratova, Brandon Jovanovich, Matthias Hausmann und Günther Groissböck. Foto: privat

„Amfortas“ Matthias Hausmann ist übrigens eine „Gegenwartsstimme“ aus Österreich (konkret aus Bruck an der Mur), der seine Karriere außerhalb Österreichs machen muss.

Brandon Jovanovich macht derzeit eine tolle Weltkarriere. Der Vater dreier Kinder  (13-17 Jahre) bezahlt dafür aber einen hohen Preis: Für die Familie in den USA bleiben ganze drei Wochen im Jahr!

Und Günther Groissböck fliegt morgen bereits wieder nach New York, wo Fasold und Hunding auf ihn warten.

_______________________________________________________

HEUTE „PARSIFAL“ ALS STREAM AUS DER WIENER STAATSOPER (ab 17,30 h)

Elena Zhidkova als Kundry im Jugendstilglanz Foto Copyright M.Pöhn

Zum Stream: https://www.staatsoperlive.com/de/

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.