Die DONNERSTAG-PRESSE – 15. Februar 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 15. Februar 2018

Vorwürfe gegen Festspiele Erl, diese kontern mit Klage
In einem Blog ist von Lohndumping, Korruption und „modernem Sklaventum“ die Rede. Die Festspiele leiten rechtliche Schritte gegen Blogger Markus Wilhelm ein. Erl – Die Tiroler Festspiele Erl sehen sich mit heftigen Vorwürfen konfrontiert. Auf der Homepage dietiwag.org des Bloggers Markus Wilhelm ist unter anderem von „modernem Sklaventum“ sowie dem Verdacht auf Lohndumping und Korruption die Rede. Die Festspiele reagieren mit rechtlichen Schritten. –
Der Standard

Wien/ Theater an der Wien
Dirigent Laurence Cummings: Von einer demokratischen Kammermusik
Der Brite über barocke Musik und Händels Oratorium „Saul“, das am Freitag (16.2.) in der Regie von Claus Guth im Theater an der Wien Premiere feiert –
Der Standard

Monte Carlo
„Hoffmanns Erzählungen“: Die Meisterfälscher von Monte Carlo
Die Monegassen sind berühmt für ihren Adel, ihre Spielkasinos und Rennbahnen. Die fantastische Geschichte einer Aufführung von Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ am Opernhaus von Monte-Carlo
Die Welt

Wien/ Staatsoper
Ein paar Missverständnisse
„Figaro“ an der Staatsoper
Wiener Zeitung

Berlin
Null Sterne für Tristan
Eine Mut- und Geduldsprobe: Wer wird Dschungelkönig bei »Tristan und Isolde« an der Berliner Staatsoper?
https://www.jungewelt.de/artikel/327259.null-sterne-für-tristan.html

München/ Gärtnerplatztheater
Ein Fingerhut voll Glück
Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Sitzen: Das Gärtnerplatztheater landete einen Riesen-Erfolg mit Frederick Loewes Musical über einen fiesen Phonetik-Professor. Die Optik war traditionell, das Amüsement groß.
BR-Klassik

„My Fair Lady“ mit Nadine Zeintl und Michael Dangl – die AZ-Kritik
Münchner Abendzeitung

Pfennigguad
„My fair Lady“ am Gärtnerplatz
Sueddeutsche Zeitung

Münchens Gärtnerplatztheater landet mit „My fair Lady“ einen weiteren Spielplan-Hit
Neue Musikzeitung

„Konzertgänger in Berlin“
Virtuoskindlich: Kopatchinskaja und Leschenko im Boulezsaal
Ein Kessel Buntes, aber nicht Wahlloses im Pierre-Boulez-Saal: explosiv vom knarzenden Knarren im Salonmatsch bis zum schmalzigen Schalk, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Weil das enfant terrible Patricia Kopatchinskaja mittlerweile eine prosperierende Fanschar hat (einerseits erfreulich, andererseits bedenklich wegen der lärmigen Begleiterscheinungen wie Johlen und Füßetrappeln nach jedem Stück), hier erstmal ein paar Worte zu ihrer gleichrangigen Partnerin, der wunderbaren Pianistin Polina Leschenko
https://hundert11.net/boulezsaal2018-kopatchinskaja-leschenko/

Zürich/ Tonhalle Maag
Die Last der eigenen Legende
Zum ersten Mal gastierte der gefeierte Pianist Maurizio Pollini in der neuen Tonhalle Maag. Sein Klavierabend mit Werken von Schumann und Chopin stürzt die Hörer allerdings in befremdliche Wechselbäder.
https://www.nzz.ch/feuilleton/die-last-der-eigenen-legende-ld.1356996

San Diego
Rafael Payare wird Chefdirigent des San Diego Symphony
Der 37-jährige Dirigent Rafael Payare wird neuer Chef des San Diego Symphony. Der gebürtige Venezolaner arbeite ab sofort als designierter Music Director und übernehme die Position offiziell am 1. Juli 2019, teilte das Orchester am Dienstag mit. Der bisherige Chefdirigent Jahja Ling hatte das San Diego Symphony von 2004 bis 2017 geleitet.
Musik heute

Gütersloh
Karriere machen will gelernt sein
Die gute Nachricht vorweg: Liz Mohn, Präsidentin des internationalen Gesangswettbewerbs „Neue Stimmen“, will die Finalrunde der Renommierveranstaltung mit Tiefenwirkung im weltweiten Opernbetrieb weder in eine deutsche Großstadt verlagern, noch nach Peking.
Die Glocke

München/ Theaterakademie
Leonard Bernstein-Musical: Wayne Marshall über „Happy Birthday, Lenny“ im Prinzregententheater
Münchner Abendzeitung

Der Glaube ans Schöne
http://www.sueddeutsche.de/kultur/revue-der-glaube-ans-schoene-1.3867067

München
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Franz Welser-Möst dirigiert „Das schlaue Füchslein“    
Münchner Abendzeitung

München
Münchens betagte Götterdämmerung überzeugt mit musikalischen Highlights
bachtrack

Krakau
Opera Rara 2017-18 Review – The Man who Mistook His Wife for a Hat
Michael Nyman’s Opera About Madness Makes a Lot of Sense in Krakow
http://operawire.com/opera-rara-2017-18-review-the-man-who-mistook-his

London
Review: Iolanthe (London Coliseum)
The new Gilbert and Sullivan offering from English National Opera is sheer bliss
http://www.whatsonstage.com/london-theatre/reviews/review-iolanthe

Could prove just the big hit that ENO needs – Iolanthe, English National Opera, London Coliseum, review
http://www.telegraph.co.uk/opera/what-to-see/could-prove-just-big

Iolanthe review: ENO rendition of Gilbert & Sullivan opera is a second-class show
https://www.standard.co.uk/go/london/arts/iolanthe-review-eno-rendition

Iolanthe review – House of Lords satire bursts with frothy exuberance
The Guardian

Iolanthe, Coliseum, London, review: The first two acts are nowhere near funny enough
The Independent

The Winter’s Tale, Royal Opera House, London, review: It’s a marvellous ballet
http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/theatre-dance/reviews/the-winter

A ballet for all seasons: Wheeldon’s The Winter’s Tale returns to Covent Garden
bachtrack

New York
The New York Philharmonic’s Fresh Start: A Season Spent at Home
The New York Times

Chicago
Chicago Opera Theater 2017-18 Review: Elizabeth Cree: A Masterpiece Hits the Stage in Potent Fashion
http://operawire.com/chicago-opera-theater-2017-18-review-elizabeth-cree-a

I Puritani at Lyric Opera of Chicago
http://www.operatoday.com/content/2018/02/i_puritani_at_l.php

Tenor Prégardien to light a path through Schubert’s darkest lieder
http://chicagoclassicalreview.com/2018/02/tenor-pregardien-to-light-a-path-through

Los Angeles
Leah Crocetto, Lawrence Brownlee & Ailyn Pérez To Be Featured In LA Philharmonic’s 2018-19 Season
http://operawire.com/leah-crocetto-lawrence-brownlee-ailyn-perez-to-be-featured-in-la

Sprechtheater

Coburg bekommt ein Globe Theater nach englischem Vorbild
Sueddeutsche Zeitung

Wiesbaden
Ehrenwerte Leute
Wehe dem, der nicht misstrauisch ist: John von Düffels „Römische Trilogie“ in Wiesbaden.
http://www.fr.de/kultur/theater/staatstheater-wiesbaden-ehrenwerte-leute-a-1447491

Buch/ Literatur

„Die Staatsräte“ von Helmut Lethen: Gruppenbild mit Geistern
„Die Staatsräte“: Helmut Lethens mitreißendendes Buch über die wissenschaftliche und künstlerische Elite des nationalsozialistischen Regimes.
Tagesspiegel

Ein Gedanke zu „Die DONNERSTAG-PRESSE – 15. Februar 2018“

  1. Apropos Vorwürfe gegen Festspiele Erl.

    Von wegen anonyme Kritik. Es gibt einige bekannte Sänger und Sängerinnen, die schon länger über die Missstände bei Haselsteiners und Kuhns Festspielen berichten. Aber nicht nur dort – generell sollen die Arbeitsbedingungen in der Branche teilweise zumindest fragwürdig sein.

    Jürgen Pathy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.