Die FREITAG-PRESSE – 20. DEZEMBER 2019

Die FREITAG-PRESSE – 20. DEZEMBER 2019

Wolfgang Wagner und Christian Thielemann,
Foto: Bayreuther Festspiele (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die FREITAG-PRESSE – 20. DEZEMBER 2019

Berlin/ Staatsoper
Arthur Arbesser zeichnet Kostüme für „Rosenkavalier“
Modedesigner will „Wiener Glanz“ an die Berliner Staatsoper für Hellers Debüt als Opernregie bringen.
Der Standard
Modemacher Arbesser zeichnet Kostüme für Berliner Heller-Rosenkavalier
Salzburger Nachrichten

Dresden
So und nicht anders soll es sein! Christian Thielemann eröffnet in Dresden seinen Beethovenzyklus
Man will es gar nicht glauben, aber Christian Thielemanns letzter grandioser Beethovenzyklus mit den Wiener Philharmonikern liegt schon wieder zehn Jahre zurück.
Ein so großer Abstand erweist sich freilich als vorteilhaft, weil – ganz unabhängig davon, dass Beethovens Sinfonien viel seltener gespielt werden als manche gefühlt annehmen mögen – Routine dann nicht so ohne Weiteres aufkommen kann. Abgesehen davon, dass Thielemann bei seinem jüngsten Beethoven-Zyklus, den er mit den frühen Sinfonien 1 bis 3 eröffnete, die Sächsische Staatskapelle dirigiert.
Kirsten Liese berichtet aus der Semperoper Dresden
Klassik-begeistert.de

Berlin
Sommereggers Klassikwelt 14 / 2019: Lionel Maplesons Zylinder – die akustischen Schätze vom Schnürboden
Die Unmittelbarkeit des zu Hörenden fasziniert. Es öffnet sich ein Zeitfenster in eine versunkene Welt. Das New York des beginnenden 20. Jahrhunderts und sein verwöhntes Opernpublikum ist durch den mitgeschnittenen Applaus dokumentiert und wird für Augenblicke wieder lebendig.
Peter Sommeregger berichtet aus Berlin
Klassik-begeistert.de

Daniel Barenboim und Elīna Garanča brillieren auf hoher See
bachtrack

Das verbotene „B-Wort“ – Barrie Kosky als Klavierbegleiter in „Lonely House“ an der Komischen Oper Berlin
Neue Musikzeitung/nmz.de

Köln
Oper Köln: Klotzbrocken außer Kontrolle
Die Sanierung der Oper Köln ist aus den Fugen geraten
https://www.tag24.de/nachrichten/koeln-oper-sanierung-kosten-kontrolle-kultur-1325120

Weimar
Der Sturz des Drachen
Die Oper »Lanzelot« von Paul Dessau am Deutschen Nationaltheater in Weimar
https://www.jungewelt.de/artikel/369087.der-sturz-des-drachen.html

Zürich
Schon wieder ein Neuer am Dirigentenpult
Gianandrea Noseda wird in der Spielzeit 2021/22 Generalmusikdirektor des Zürcher Opernhauses. Jetzt debütierte er vorab beim Tonhalle-Orchester.
Neue Zürcher Zeitung

Salzburg/ Mozarteum
Kulturvereinigung/Bruckner-Orchester
Salzburgs schnellster Multi-Schlagwerker und jüngster Mozarteums-Professor, Fernseh-Moderator, Zeitungs-Kolumnist… Wie schafft der Mann all das rein physisch? Drei Tage Martin Grubinger im Großen Festspielhaus: Standing Ovations gab es am Mittwoch (18.12.) zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal.
DrehpunktKultur

Links zu englischprachigen Artikeln

London
La traviata at Covent Garden: Bassenz’s triumphant Violetta in Eyre’s timeless production
http://www.operatoday.com/content/2019/12/la_traviata_at_.php

La Traviata review at Royal Opera House, London – “beautiful voices are not enough’
https://www.thestage.co.uk/reviews/2019/la-traviata-review-royal

Black Christmas: La Traviata At Royal Opera House
https://londonist.com/london/on-stage/la-traviata-at-royal-opera-house

“Libiam!” Raising a glass to 25 years of Covent Garden’s glorious Traviata
bachtrack

Otello at Covent Garden: superb singing defies Warner’s uneven production
http://www.operatoday.com/content/2019/12/otello_at_coven.php

New York
DiDonato sees Winterreise through Charlotte’s eyes
bachtrack

Heartbeat Opera 2019-20 Review: Der Freischütz
https://operawire.com/heartbeat-opera-2019-20-review-der-freischutz/

Classical Opera Has a Racism Problem
https://www.nytimes.com/2019/12/19/opinion/opera-racism-puccini.html

Review: “Messiah’ at the Philharmonic, Then a Flood
https://www.nytimes.com/2019/12/18/arts/music/messiah-philharmonic-review.html

Bicket’s freewheeling “Messiah” pays belated dividends with Philharmonic
https://newyorkclassicalreview.com/2019/12/bickets-freewheeling-messiah

Los Angeles
LA Opera Presents World Premiere Of EURYDICE By Matthew Aucoin And Sarah Ruhl
https://www.broadwayworld.com/los-angeles/article/LA-Opera-Presents-World-Premiere

Ballett/ Tanz

New York
Dorrance Dance’s Nutcracker Suite a toe-tapping treat at the Joyce
https://bachtrack.com/de

Ausstellungen/ Kunst/Architektur

Streit um die Sanierung der Komischen Oper
Die Rückkehr der DDR-Architektur
Tagesspiegel

Wien/ Florenz
Eike Schmidts 40.000 Euro teurer KHM-Rückzieher: Zahlen die Uffizien?
Die Absage an Wien war schadenersatzpflichtig, die Finanzprokuratur einigte sich mit Schmidt
Der Standard

Rätsel um Erbauer von Schiefem Turm von Pisa gelöst
Das Rätsel um den Erbauer des Schiefen Turms von Pisa ist gelüftet worden. Das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa wurde in der ersten Phase vom Architekt und Bildhauer Bonanno Pisano im letzten Viertel des 13. Jahrhunderts errichtet. Bonanno Pisano hatte unter anderem die Bronzetore der Kathedrale von Pisa sowie von Monreale in Palermo entworfen.
Salzburger Nachrichten

Film/ TV

Wien/ Bellaria-Kino
Die Suche geht weiter
Das Kino ist seit gestern geschlossen, angeblich gibt es drei Interessenten für die Weiterführung
Die Presse

———-

Unter’m Strich

Österreich
Güssinger benötigt zumindest zwei Millionen Euro für Sanierung
Güssinger soll in den nächsten Monaten neu aufgestellt und der Maschinenpark erneuert werden. Weitere 500.000 Euro sind für Quote und Verfahrenskosten nötig.
Kurier
Nach Auslistung durch Hofer: Güssinger Mineralwasser ist pleite
Güssinger hat zwei Millionen Schulden. Jetzt werden Vorwürfe gegen die frühere Geschäftsführung laut
Der Standard

Gastkommentar: Demokratieschmelze dank Klimawandel
Im Kampf gegen den Klimawandel betreiben Parlamente ihre eigene Delegitimation.
Wiener Zeitung

GB
Johnsons Regierung erhebt Brexit und Folgen zur obersten Priorität
Königin Elizabeth II. hat in ihrer Thronrede den Brexit als oberstes Ziel der neuen Regierung von Premierminister Boris Johnson benannt. „Die Priorität meiner Regierung ist es, den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union zum 31. Jänner abzuschließen“, sagte die 93-jährige Monarchin am Donnerstag bei der Zeremonie zur Eröffnung der neuen Sitzungsperiode des Parlaments.
Oberösterreichische Nachrichten

INFOS DES TAGES (FREITAG, 20. DEZEMBER 2019)
Quelle: onlinemerker.com

INFOS DES TAGES (FREITAG, 20. DEZEMBER 2019)

ORF / „Christmas in Vienna 2019“ im ORF: Mit Sängergrößen Ritter, Crebassa, Schade und Skovhus

Glanzvolles Adventhighlight aus dem Wiener Konzerthaus – am 22. Dezember um 22.15 Uhr in ORF 2


Copyright: Christmas in Vienna

Wien (OTS) – Die Weihnachtsgala „Christmas in Vienna“ aus dem Wiener Konzerthaus verzaubert alljährlich mit einem musikalischen Ausflug in weihnachtliche Traditionen aus aller Welt. Das Repertoire spannt einen Bogen von klassischen Weihnachtsliedern über traditionelles Liedgut bis hin zu populärer Weihnachtsmusik. Beim diesjährigen Konzert, das ORF 2 am Sonntag, dem 22. Dezember 2019, um 22.15 Uhr zeigt, sorgt wieder eine Riege internationaler Künstlerpersönlichkeiten für hochkarätigen Musikgenuss. Gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben und der Wiener Singakademie stimmen die französische Mezzosopranistin Marianne Crebassa, der kanadisch-deutsche Tenor Michael Schade, der dänische Bariton Bo Skovhus und die österreichische Sopranistin Beate Ritter, die kurzfristig den Part der erkrankten Genia Kühmeier übernimmt, musikalisch auf Weihnachten ein. Es spielt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Sascha Goetzel.

Die Solistinnen und Solisten präsentieren neben klassischen Werken wie Franz Schuberts „Intende voci“, interpretiert von Michael Schade, auch traditionelle Weihnachtslieder wie „Still, still, still“, gesungen von Beate Ritter sowie musikalische Grüße aus der jeweiligen Heimat wie das dänische Weihnachtslied „Højt fra træets grønne top“ von Bo Skovhus oder das französische Lied „Baïlèro“ von Marianne Crebassa. Neben Solostücken stehen auch Duette auf dem Konzertprogramm. Den musikalischen Ausklang von „Christmas in Vienna 2019“, das auch für die Rückbesinnung auf die traditionelle österreichische Weihnacht steht, bildet – alle Jahre wieder – „Stille Nacht, heilige Nacht“, heuer ganz traditionell mit Gitarrenbegleitung eingeleitet.

Durch das glanzvolle Programm führt Barbara Rett, für die ORF-Bildregie zeichnet Felix Breisach verantwortlich.

„Christmas in Vienna 2019“ ist am Heiligen Abend, am Dienstag, dem 24. Dezember, um 18.45 Uhr in ORF III zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.