Die MONTAG-PRESSE – 30. April 2018

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 30. April 2018

Berlin/ Deutsche Oper
Auch Roboter erzählen Tenorwitze
Rolando Villazon verlegt an der Deutschen Oper seine „Fledermaus“ in die Zukunft. Bei der Premiere wird er als Regisseur ausgebuht
Berliner Morgenpost

Odyssee im Witzraum
Rolando Villazón inszeniert an der Deutschen Oper „Die Fledermaus“ von Johann Strauß.
Tagesspiegel

Walzer geht immer
Tanzende NVA-Generäle, nordkoreanische Soldaten und ein Schuss Science Fiction: Startenor Rolando Villazon hat die Operette „Die Fledermaus“ an der Deutschen Oper inszeniert. Bei der Premiere gab es einige Buhrufe
https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2018/04/premierenkritik-fledermaus

Grimmige Party an der Deutschen Oper Rolando Villazón inszeniert die „Fledermaus“
Berliner Zeitung

Barcelona
Russische Opernrarität: Eigentlich ist der Teufel ein melancholischer Menschenfreund
Kataloniens Kulturbetrieb bleibt von politischer Wirrnis unbeirrt: In Barcelona gelangt die russische Opernrarität „Der Dämon“ von Anton Rubinstein auf die Bühne
Frankfurter Allgemeine

Cottbus
Hasstiraden des Chefdirigenten in Cottbus. Künstler am Staatstheater verteidigen ihre Würde
Seit Monaten klagten die Musiker über das Verhalten des Generalmusikdirektors Evan Christ – jetzt will Intendant Martin Schüler zurücktreten
DeutschlandfunkKultur

Schwetzingen
Beim Singen kann die Vernunft nur stören
José María Sánchez-Verdús mystische Oper „Argo“ in Schwetzingen: Taub ist die Kultur, wer aber hört, wirft sich ins Wasser
Sueddeutsche Zeitung/de

Regensburg
Volltreffer
Puccinis „Edgar“-Urfassung in Regensburg
Sueddeutsche Zeitung

Wenn schon, dann vieraktig: Giacomo Puccinis „Edgar“ am Theater Regensburg
Neue Musikzeitung/nmz.de

Wien/Musikverein
Hart im Nehmen: Yuja Wang mit Rotterdamer Philharmonikern
Trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung spielte die Pianistin souverän – mit einem grandiosen Orchester unter Yannick Nézet-Séguin.
Der Standard

Augsburg
Mozartfest beleuchtet die Machtspiele rund um das Musikgenie
Sueddeutsche Zeitung

Bamberg
Partner in der Hitfabrik
Christian Gerhaher singt bei den Bamberger Symphonikern die Uraufführung von Jörg Widmanns Liedzyklus „Das heiße Herz“
Sueddeutsche Zeitung

Hilary Hahn: „Ich kann über alles hinwegspielen“
Jeder erfolgreiche Musiker muss unzählige Stunden damit verbringen, auf seinem Instrument zu üben. Aber niemand redet darüber, wie er es macht, sagt US-amerikanische Violinistin Hilary Hahn.
Die Presse

Zürich/ Tonhalle Maag
Simon Rattle in Zürich: Mahlers Neunte, neu gehört
Der scheidende Chefdirigent der Berliner Philharmoniker kam erstmals mit seinem neuen Ensemble, dem London Symphony Orchestra, in die Tonhalle Maag – ein musikalisch aufschlussreiches Grossereignis.
Neue Zürcher Zeitung

Halle
Viel Staat um (fast) Nichts – „Mein Staat als Freund und Geliebte“ von Johannes Kreidler an der Oper Halle uraufgeführt
Neue Musikzeitung/nmz.de

Dirigent Blomstedt erhält japanischen Orden
Der schwedische Dirigent Herbert Blomstedt (90) wird mit dem japanischen „Orden der Aufgehenden Sonne“ ausgezeichnet. Das berichtete die Tageszeitung „Mainichi Shimbun“ (online) am Sonntag unter Berufung auf eine Mitteilung der japanischen Regierung vom selben Tag. Der Orden wird für besondere Beiträge zur japanischen Kultur und Gesellschaft vergeben
Musik heute

Glasgow
Eugene Onegin review – a grand production of Tchaikovsky’s masterpiece
The Guardian

New York
Metropolitan Opera 2017-18 Review – Roméo Et Juliette Ailyn Pérez, Charles Castronovo, Plácido Domingo &Co.
Deliver Darker, HeavierInterp retation of Gounod Opera
http://operawire.com/metropolitan-opera-2017-18-review-romeo-et-juliette

Miami
FGO triumphs with an old-fashioned operatic beauty in “Florencia”
http://southfloridaclassicalreview.com/2018/04/fgo-triumphs-with-an-old

Washington
BWW Review: WASHINGTON NATIONAL OPERA: THE BARBER OF SEVILLE at Kennedy Center
https://www.broadwayworld.com/washington-dc/article/BWW-Review

Washington National Opera opens zany “Barber of Seville”
http://washingtonclassicalreview.com/2018/04/29/washington-national

Houston
Houston Grand Opera’s beautifully sung “Norma” revives a glorious past
http://texasclassicalreview.com/2018/04/28/hgos-beautifully-sung-norma

San Diego
Opera stars Lindstrom, Grimsley reunite for ‚One Amazing Night‘
http://www.sandiegouniontribune.com/entertainment/classical-music/sd-et

Fort Worth
Fine singing in Fort Worth Opera Festival’s Hollywood-ized ‚Don Pasquale,‘ but way too much slapstick
Dallas News

There’s nothing small about FWO’s “Sunset Boulevard”-style “Don Pasquale”
http://texasclassicalreview.com/2018/04/29/theres-nothing-small-about-fwos

Ballett/ Tanz

Die Gier nach Lebenslust geht am Opernhaus Zürich über Leichen
Ein vom Ballett Zürich luftig getanztes Spektakel ist Edward Clugs uraufgeführter «Faust» geworden. Mit seinem Faust hat Clug allerdings eine Figur geschaffen, die die klassischen Ideale des Tanzes hinter sich lässt
Neue Zürcher Zeitung

Sprechtheater

Hamburg/ Thalia-Theater
Johan Simons inszeniert Fountainhead von Ayn Rand am Thalia Theater
Das Eis schmilzt, immer weiter. Ein zwölfteiliges, drohendes Rechteck aus gefrorenem Wasser, wie ein Billboard über der Szenerie schwebend, hatte sich der kluge Bühnenkünstler Stéphane Laimé für Johan Simons‘ Theater-Adaption des Romans „Fountainhead“ von Ayn Rand als bildgriffigen Roten Faden ausgedacht. Und dessen ständiges Abtropfen, das Wegbrechen der Eisbrocken wirkte während der gesamten Inszenierung erstaunlich kraftvoll und dauerhaft. Der Symbolkraft kann sich der Zuschauer fast nach Belieben selbst bedienen.
Der Spiegel

Berlin/ Deutsches Theater
Der Wurstbrei muss weg
In tiefsten Kalauer- und Dialektal-Niederungen: Stephan Kimmig inszeniert Elfriede Jelineks „Am Königsweg“ am Deutschen Theater
Tagesspiegel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.