Christian Gerhaher glänzt mit einem denkwürdigen Konzertabend in London

Wigmore Hall, London, 29. September 2021

Foto: Christian Gerhaher, © Wigmore Hall

Christian Gerhaher, Bariton  
Isabelle Faust, Violine
Anne Katharina Schreiber, Violine
Timothy Tidout, Viola
Danusha Waskiewicz, Viola
Jean-Giuhen Queyras, Cello
Christian Queyras, Cello

Othmar Schoeck, Notturno op. 47
Arnold Schönberg, Verklärte Nacht op. 4
Hector Berlioz, Les nuits d’été op. 7 (Arrangement: David Matthews)

von Lukas Baake, London

Das Londoner Konzertpublikum hat in dieser Saison gleich mehrfach das Privileg, Christian Gerhaher in der britischen Hauptstadt erleben zu dürfen. Als Artist in Residence der Wigmore Hall hat der große Liederinterpret mehrere Konzertabende konzipiert, die über das Jahr verteilt bestritten werden.

Den Auftakt machte ein sorgfältig ausbalanciertes und leidenschaftliches Programm: Mit mehreren Instrumentalisten, denen Gerhaher schon seit langer Zeit verbunden ist, spannt er einen langen, (spät-)romantischen Bogen, der von Othmar Schoeck über Arnold Schönberg bis zu Berlioz reicht. „Christian Gerhaher, Bariton  
Wigmore Hall, London, 29. September 2021          “
weiterlesen

England macht auf

Senkrechtstart im Londoner Kulturbetrieb – bis zur nächsten Notlandung?

Wigmore Hall, London, Montag 17. Mai 2021
Steven Isserlis, Cello; Irène Duval, Violine; Mishka Rushdie, Piano

Barbican Hall, London, Dienstag, 18. Mai 2021
London Symphony Orchestra (LSO), Sir Simon Rattle (Fotos: Ritterband ©)

von Dr. Charles E. Ritterband

Foto: Charles. E. Ritterband

Vergangene Woche habe ich in London verbracht – und es war ein einziger Höhenflug. Mein „Gentlemen’s Club“, der legendäre Reform Club an der Pall Mall im Londoner „Clubland“, hat nach monatelanger, Covid-bedingter Schließung, endlich seine Pforten wieder geöffnet. Und so konnte ich erstmals wieder in den historischen Gästezimmern übernachten, um von hier aus mit neuem Elan in das aus dem Covid-Dornröschenschlaf erwachte Londoner Kulturleben einzutauchen.

Mein erster Weg führte mich in Londons renommiertesten Konzertsaal – klein aber fein – die Wigmore Hall.  1901 von der Berliner Bechstein-Klavierfabrik als „Bechstein Hall“ im Jugendstil mit zahlreichen Kunstwerken aus dieser Epoche erbaut gilt die (auf Kammermusik und Lieder spezialisierte) Wigmore Hall mit ihrer außergewöhnlichen Akustik als einer der besten Konzertsäle weltweit. Am letzten Montagabend (17.5.2021) fand hier – nach 14monatiger Schließung wahrhaft ein historisches, von der Londoner Musikwelt mit Sehnsucht erwartertes Ereignis – wieder ein erstes Konzert statt. Und es war bereits ein absoluter Höhepunkt. „London Symphony Orchestra (LSO), Sir Simon Rattle
Barbican Hall, London, Dienstag, 18. Mai 2021 und Wigmore Hall, London, Montag 17. Mai 2021“
weiterlesen