Die DONNERSTAG-PRESSE – 12. FEBRUAR 2020

Die DONNERSTAG-PRESSE – 12. FEBRUAR 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DONNERSTAG-PRESSE – 12. FEBRUAR 2020

© Wikimedia Commons, Palickap, Teatro alla Scala

Mailand
„Der Troubadour“ in der Pinakothek: Optische Opulenz und großartige Stimmen überzeugen in der Mailänder Scala
Alvis Hermanis“ Salzburger Inszenierung des „Troubadours“ (2014) wird jetzt an der Mailänder Scala gegeben – mit begeistertem Applaus für die durchwegs hervorragenden Sänger und vereinzelten Missfallenskundgebungen für die ziemlich ausgefallene Inszenierung.
Dr. Charles E. Ritterband berichtet aus dem Teatro alla Scala in Milano.
Klassik-begeistert

Rassismus oder doch nur Photoshop?
Von Manuel Brug
Ein Cover des Tenors Jonas Kaufmann gibt Rätsel auf
Die Welt.de

Berlin
Sommereggers Klassikwelt 23: Opera on Tap – Belcanto und Spaß in Neukölln
Seit inzwischen fünf Jahren im Konzertcafe Prachtwerk jeden Monat eine Veranstaltung von Opera on Tap statt. Dieses Ensemble von OpernsängerInnen und wechselnden Gästen hatte seinen Ursprung in New York, wo in Freddy’s Bar 2005 das erste Konzert stattfand. Gegründet von der Sängerin Anne Hiatt, die wie viele ihrer KollegInnen frustriert von den kaum vorhandenen Auftrittsmöglichkeiten für junge Künstler war.
Peter Sommeregger berichtet jeden Mittwoch aus seiner Klassikwelt.
Klassik-begeistert

Wien
„Grand Prix de la Culture 2020“ geht an Tenor Yusif Eyvazov
Bereits zum sechsten Mal wurde diese kulturelle Auszeichnung von der Wiener Privatbank in Kooperation mit der Künstleragentur Hollaender-Calix verliehen
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200219_OTS0129/grand-prix

Gelsenkirchen
6. Sinfoniekonzert: Chaos nach Noten
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/sechstes-sinfoniekonzert-im-musiktheater

Wien
Egmont“ am Theater an der Wien: Eine Oper im Geiste Beethovens

BR-Klassik

Egmont“ im Theater an der Wien: Ein Albtraumspiel der Macht
Wiener Zeitung

Salzburg
Da ist der Hund platt: Donizettis „Viva la Diva“ in Salzburg
https://www.br.de/nachrichten/kultur/da-ist-der-hund-platt-donizettis-viva

Links zu englischsprachigen Artikeln

London
Painting with words: Anna Caterina Antonacci at Wigmore Hall
bachtrack

Cardiff
WNO’s Figaro revival crackles with humour and exudes joie de vivre
bachtrack

Leeds
Opera North deliver a chilling Turn of the Screw
http://www.operatoday.com/content/2020/02/opera_north_del.php

Glasgow
Nixon in China review – slick update for tale of Tricky Dicky’s schmoozing
https://www.theguardian.com/music/2020/feb/19/nixon-in-china-review

Opera: Nixon in China, Theatre Royal, Glasgow, five stars
https://www.heraldscotland.com/news/18245323.letters-snp-not-spending

Chicago
OPERA REVIEW The Queen of Spades
http://www.windycitymediagroup.com/lgbt/OPERA-REVIEW-The-Queen-of-Spades/67988.html

Mesa
Mesa Arts Center 2020 Review: Renée Fleming in Recital
https://operawire.com/mesa-arts-center-2020-review-renee-fleming-in-recital/

Houston
Mercury’s staged “Winterreise” too often leaves Schubert out in the cold
http://texasclassicalreview.com/2020/02/17/mercurys-staged-winterreise

Ton- und Bildträger
Immense. Harrowing. Exhilarating: pianist Igor Levit on Beethoven’s sonatas
The Guardian

Ballet/ Dance

The Cellist/Dances at a Gathering, Royal Ballet review – A grand love affair with a cello
https://theartsdesk.com/dance/cellistdances-gathering-royal-ballet-review

BWW Review: THE CELLIST / DANCES AT A GATHERING, Royal Opera House
https://www.broadwayworld.com/westend/article/BWW-Review-THE-CELLIST

Music triumphs over tragedy: Marston’s moving The Cellist premiered by The Royal Ballet
bachtrack

Rock/ Pop

Lederhosenförmige Lücke: Kein Gabalier bei den „Amadeus Awards
Kommentar: Preisvergeben ist leicht, Nicht-Preisvergeben aber auch.
Kurier

Film/ TV

Schauspielerin Sonja Ziemann 94-jährig gestorben
Die deutsche Schauspielerin hatte 1950 mit der Operettenverfilmung „Schwarzwaldmädel“ an der Seite von Rudolf Prack ihren Durchbruch.
Die Presse

Buch

Die Memoiren von Brigitte Fassbaender: Grosse Rollen und Frauenhelden
Der deutsche Opernweltstar spricht in seiner Autobiografie auch heikle Themen an.
https://www.luzernerzeitung.ch/kultur/grosse-rollen-und-frauenhelden-ld.1195995

Ausstellungen/ Kunst

Salzburg/Domquartier Residenzgalerie
Der Kuss der Musen. Götter in der Bühnenluft
Die halb gerüstete Dame mit sexy entblößter Schulter wird demnächst als Pallas Athene oder Minerva hehre Sätze Richtung Publikum schleudern. Aber noch ist sie In der Theatergarderobe und es wird hinterwärts am Kostüm noch rasch etwas mit Nadel und Zwirn nachgebessert…
DrehpunktKultur

———–

Unter’m Strich

Österreich
Ministerrat: „Wir werden das Match Österreich gegen Airbus gewinnen“
Sollte Airbus/Eurofighter weiter das Gespräch verweigern, werde man das Gespräch auf politischer Ebene suchen.
Kurier

Österreich
Profil-Podcast: Hat Rendi Wagner ihr Ende eingeläutet
Zum Podcast/ Video

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 20. FEBRUAR 2020)

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 20. FEBRUAR 2020)
Quelle: onlinemerker.com

Erste Fotos von der OPERNBALL-GENERALPROBE (19.2.)


Blumenschmuck: Copyright: Barbara Zeininger


Blumenschmuck: Copyright: Barbara Zeininger


 Copyright: Barbara Zeininger


Maria Großbauer, Piotr Beczala, Aida Garifullina.


Sie gehen als Team nach Mailand (bereits in 9 Tagen): Andre Comploi (Pressechef) und der Direktor. Da wir mit Mag. Comploi in Wien gut zusammengearbeitet haben, ist für uns auch eine lockere Presseachse mit der Scala vorstellbar.


Piotr Beczala, Aida Garifullina. Copyright: Barbara Zeininger


Maria Yakovleva, Eno Peci, Olga Esina. Copyright: Barbara Zeininger


Nina Polakova, Manuel Legris. Copyright: Barbara Zeininger
______________________________________________________________________

Der „Wiener Opernball 2020“ im ORF: Heute der „Ball der Bälle“

 Die Doku „Trends im ¾-Takt“ eröffnet am 20. Februar den Ballabend von ORF 2

Wien (OTS) – Der Countdown läuft – in drei Tagen eröffnet das Jungdamen- und Jungherren-Komitee den 64. „Wiener Opernball“. Der ORF ist auch heuer wieder mit einer umfangreichen Berichterstattung am Ball der Bälle mit dabei. So steht der gesamte Fernsehabend – präsentiert von Mirjam Weichselbraun, Teresa Vogl und Alfons Haider – von ORF 2 und 3sat am Donnerstag, dem 20. Februar 2020, ganz im Zeichen des Höhepunkts der Ballsaison. Am Tag nach dem Ballereignis präsentiert Kristina Inhof um 20.15 Uhr in ORF 1 in „Alles Opernball“ einen Rückblick mit allen Stars, Highlights, Aufregern und Glanzlichtern des vergangenen Ballabends.

„Trends im ¾-Takt“ – Die Opernball-Doku mit Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe

Eröffnet wird der Opernballabend nach einem ersten Live-Einstieg von der Wiener Staatsoper mit der Dokumentation „Trends im ¾-Takt“ von Astrid Brunnbauer. Zum ersten Mal steht die Dokumentation zum Opernball 2020 ganz im Zeichen der unterhaltsamen Trendforschung. Karl Hohenlohe und Christoph-Wagner-Trenkwitz führen in gewohnt pointierter Weise durch die Sendung. Die beiden haben das Opernball-Archiv durchforstet und berichten über die Kleidertrends, die Frisurentrends, die Schmucktrends, die Blumentrends und über den neuesten Trend, den Selfie-Trend! Natürlich stehen auch die Gesangs- und die Balletteinlagen der vergangenen Jahre im Mittelpunkt der Trendforschung. Die Doku gibt Einblicke, welcher Trend längerfristig bestehen wird und welcher gleich wieder vom Opernball verschwunden war. 1987: Stefanie Werger hatte zum ersten Mal ein Kleid an und „fühlt sich wie eine Prinzessin“ – der Prinzessinnentrend bei den Kleidern ist anhaltend. Bei den Herren gilt der Frack als Trend – der Schottenrock und Conchitas Lackkleid haben sich nicht durchgesetzt. Beim Trinken gibt’s den Trend zum Opernball-Cocktail. Das Krönchen liegt seit Anfang an im Trend und da hat sich der Trend der Designerkrone durchgesetzt. Außerdem blicken Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz in die Zukunft und erzählen über den Opernball 2080.

Der „Wiener Opernball“ – live am 20. Februar ab 20.15 Uhr in ORF 2 und 3sat

21.10 Uhr: „Opernball 2020 – Ankunft der Gäste“ Erster Höhepunkt ist traditionell die Ankunft der Gäste und ihr Einzug über die Feststiege. Mirjam Weichselbraun, Teresa Vogl und Alfons Haider werden auf eine Schnitzeljagd der besonderen Art geschickt, bei der es nicht nur die unterschiedlichen Schauplätze im Haus am Ring, sondern auch die kulinarischen Verlockungen des Ballabends zu entdecken gilt.

21.40 Uhr: „Opernball 2020 – Die Eröffnung“ Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider bitten Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen im Teesalon der Wiener Staatsoper zum Gespräch, Teresa Vogl trifft die Künstlerinnen und Künstler der Wiener Staatsoper bevor mit der Österreichischen Bundeshymne und der Europahymne, sowie dem Einzug des Jungdamen- und Jungherren-Komitees die offizielle Eröffnung beginnt.

22.55 Uhr: „ZiB 2“

23.05 Uhr: „Opernball 2020 – Das Fest“ Mirjam Weichselbraun, Teresa Vogl und Alfons Haider rücken Größen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft ins Scheinwerferlicht. Zu Ende geht die Live-Übertragung – nach der traditionellen Mitternachtsquadrille – mit einem letzten Stimmungsbericht vom Ball der Bälle.

#Opernball: die besten Selfies gesucht!

Unter #Opernball werden in den sozialen Netzwerken die besten und schrägsten Selfies rund um den glamourösen TV-Abend gesammelt. Die Userinnen und User werden dazu aufgerufen, ein Foto vom eigenen Opernballabend – ob daheim vor dem Fernseher, bei einer Party oder am Ball der Bälle selbst – auf Facebook, Twitter oder Instagram hochzuladen. Ein Best-of der Bilder gibt es während der Opernball-Live-Übertragung zu sehen.

„Alles Opernball“ am 21. Februar in ORF 1

„Alles Opernball“ heißt es auch heuer wieder am Tag nach dem gesellschaftlichen Großereignis. Die ORF-Gesellschaftsredaktion berichtet in einer Sondersendung von den extravagantesten Auftritten, den schönsten, aufwendigsten und ungewöhnlichsten Outfits und dem Ballgeflüster der rauschenden Nacht. Kristina Inhof führt zum bereits dritten Mal durch die Sendung und das Opernhaus. Sie zeigt, wie die Ballgäste in ihren Logen, den Bars und den Festräumen gefeiert haben, welche Prominente diesmal das Tanzbein geschwungen haben und was sich sonst noch alles in den Sälen, Gängen und versteckten Plätzen der Staatsoper ereignet hat.

Der Wiener Opernball – ein multimediales Großereignis im ORF

„Seitenblicke“ und „Studio 2“ im Zeichen des Opernballs

Das ORF-Gesellschaftsmagazin „Seitenblicke“ berichtet in ORF 2 in mehreren Ausgaben von den zahlreichen Vorbereitungen auf den Opernball. Am 21. Februar, dem Tag nach dem Ball, ist die gesamte Sendung um 20.05 Uhr in ORF 2 den Höhepunkten der Ballnacht gewidmet.

Auch das ORF-2-Vorabendmagazin „Studio 2“ (Montag bis Freitag um 17.30 Uhr) und „Guten Morgen Österreich“ (Montag bis Freitag ab 6.30 Uhr) widmen sich ausführlich dem Wiener Opernball: von den allgemeinen Trends der Ballkleider, über die Roben der Stars bis hin zu den Kleidern der diesjährigen Debütantinnen und den Stargästen in der Staatsoper. Am Donnerstag und am Freitag macht das mobile „Guten Morgen Österreich“-Studio Station vor der Wiener Staatsoper und am Freitag, dem Tag nach dem Event, steht die gesamte Ausgabe von „Studio 2“ ganz im Zeichen des Wiener Opernballs.

Der Wiener Opernball im ORF.at-Netzwerk, auf Ö3 und in den Programmen der ORF-Landesstudios

Das ORF.at-Netzwerk berichtet ausführlich über den Höhepunkt der Ballsaison und begleitet den Event u. a. mit einem Live-Ticker. Auf der ORF-TVthek (https://TVthek.ORF.at) ist die gesamte TV-Übertragung als Live-Stream und nachträglich als Video-on-Demand abrufbar. Der ORF TELETEXT gestaltet ebenfalls einen redaktionellen Schwerpunkt zur Ballnacht des Jahres. Hitradio Ö3 informiert vorab über den Ball der Bälle in der Wiener Staatsoper. Die Ö3-Reporter Tina Ritschl und Martin Krachler melden sich am Donnerstag, dem 20. Februar, live vom Opernball und blicken hinter die Kulissen. Auch am Tag danach berichten sie ausführlich on Air im Ö3-Wecker und online auf der Ö3-Homepage über die Highlights des Abends.

Radio Wien berichtet am 20. Februar 2020 live aus den Logen, bittet Prominente vor das Mikrofon und begleitet die Ballgäste durch die Nacht. Am Tag darauf werden den Hörerinnen und Hörern in der Morgensendung „Guten Morgen Wien“ die Highlights der Ballnacht präsentiert. Im Zentrum der ORF-Wien-Aktivitäten steht als Programmpunkt für alle Ballgäste die Radio-Wien-Opernballdisco mit DJ Johannes Willrader. „Wien heute“ liefert Vorausberichte u. a. über das aktuelle Eröffnungskomitee und die Stargäste. Am Tag des Balls melden sich die „Wien heute“-Reporterinnen und -Reporter vom Red Carpet und direkt aus der Oper, am Tag darauf präsentiert die Redaktion nochmals die Highlights der Ballnacht.

Fortsetzung des ORF-III-Schwerpunkts mit umfangreicher Berichterstattung, Dokus und Talk

Noch bis Freitag, dem 21. Februar, meldet sich „Kultur Heute“ täglich um 19.45 Uhr aus der Wiener Staatsoper, berichtet von den letzten Vorbereitungen und zieht am Tag nach dem Opernball Resümee. Die „Expeditionen“ stimmen am Donnerstag, dem 20. Februar, auf den Opernball ein und porträtieren u. a. „Unsere Wiener Staatsoper“ (16.45 Uhr).

_____________________________________________________________

INSTAG(K)RAMEREIEN – gefunden von Fritz Krammer

„FINGER WEG VOM OPERNBALL“  (beherzige ich zeitlebens)


Foto: Instagram . Gefunden von Fritz Krammer

DIE MET-STATISTEN PROBEN DEN „KOSTÜM-JUMP“

ZUM VIDEO – INSTAGRAM

—–

ILDAR ABDRAZAKOV SPIELT EISHOCKEY

ZUR FOTOSERIE AUF INSTAGRAM

——–

JAVIER CAMARENA IM INTERVIEW ÜBER DAS SINGEN (er bestätigt das, was Mirella Freni bei ihrem russischen Vorsingen gesagt hat)


Bitte auf untenstehenden Link klicken

ZU INSTAGRAM

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.