Die DONNERSTAG-PRESSE – 25. APRIL 2019

Die DONNERSTAG-PRESSE – 25. APRIL 2019

Foto: Volksoper Wien, © Pálffy
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DONNERSTAG-PRESSE – 25. APRIL 2019

Wien/ Volksoper
Heitere Aussichten an der Volksoper: „König Karotte“ trifft Zigeunerbaron
Auch in der nächsten Spielzeit setzt die Volksoper vor allem auf Frohsinn. Vier der neun Premieren gelten der leichten Muse, hinzu gesellt sich eine Gala.
Wiener Zeitung
Volksoper 2019/20: Eine Palette von Klassikern und Raritäten
Die Volksoper Wien zeigt neun Premieren aus den Bereichen Oper, Operette, Musical und Ballett
Kurier

Salzburg
Die Pläne der Osterfestspiele Salzburg für 2020: „Don Carlo“ mit einem neu komponierten Vorspiel

Auf Wagner folgt bei den Salzburger Osterfestspielen Verdi: Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden programmieren für 2020 „Don Carlo“. Auch eine Uraufführung wird nachgeholt.
Salzburger Nachrichten

Wien/ Staatsoper
„Fidelio“: Tüchtige Gattenrettung
Beethovens Befreiungsstück zurück an der Wiener Staatsoper.
Wiener Zeitung

New York/ Metropolitan Opera
Cast-Change “Fricka” für die außerzyklische WALKÜRE.
Am Samstag hat dann GÖTTERDÄMMERUNG Wiederaufnahme-Premiere, bevor ab Montag zwei vollständige RING-Zyklen starten.
https://irontongue.blogspot.com/2019/04/met-casting-update-die-walkure.html

Krakesk: Beckett/Feldmans „Words And Music“ an der Staatsoper
Eine der seltsamsten Künstlerbegegnungen des 20. Jahrhunderts fand 1976 in West-Berlin statt, und zwar zwischen Samuel Beckett und Morton Feldman. Der halbblinde Feldman kam zu einer Beleuchtungsprobe (!) ins dunkle Schillertheater, schüttelte Beckett die Hand, genauer gesagt: versehentlich nur den Daumen und stolperte über einen Vorhang. Danach gingen sie essen, der dicke Feldman haute rein, der dürre Beckett trank nur ein Bier. Und dabei scheinen sie die ganze Zeit komplett aneinander vorbeigeredet und sich trotzdem, oder gerade deshalb, bestens verstanden zu haben.
https://hundert11.net/krakesk/

Bregenz
Umfassende Sanierung von Bregenzer Seebühne geplant
Die Bregenzer Seebühne und das Festspielhaus stehen offenbar vor einer umfassenden Sanierung. Der Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart (ÖVP) ging am Dienstag bei der Präsentation des Rechnungsabschlusses auf die entsprechenden Pläne ein, über die die „Vorarlberger Nachrichten“ schon am Wochenende berichtet hatten. Das Sanierungsvolumen soll bei 55 Mio. Euro liegen, wie Linhart bestätigte.
Salzburger Nachrichten

Zürich/ Opernhaus
Neues Leben für die Berliner Operette: «Eine Frau, die weiss, was sie will» besucht Zürich
Das Gastspiel der Komischen Oper Berlin bringt eine Kultaufführung mit Dagmar Manzel ins Opernhaus.
https://www.nzz.ch/feuilleton/neues-leben-fuer-die-berliner-operette-ld.1474638

Berlin
Landesjugendorchester im Konzerthaus: Auf Zehenspitzen spielen
Ein anspruchsvolles Programm von Mozart über Korngold: Das Landesjugendorchester Berlin unter der Leitung von Evan Christ im Konzerthaus
Tagesspiegel

Mannheim
Wunderschön gespenstisch
Leider hat Claude Debussy nur eine Oper vollendet. In Mannheim zeigt jetzt die Regisseurin Anna Viebrock seine unvollendete Oper „Der Untergang des Hauses Usher“ nach Edgar Allen Poe.
Sueddeutsche Zeitung

Hungarian State Opera 2018-19 Review: La Gioconda
https://operawire.com/hungarian-state-opera-2018-19-review-la-gioconda/

Berlin
4 New Operas in 4 Months? Only in Berlin
https://www.nytimes.com/2019/04/24/arts/music/berlin-opera.html

Amsterdam
Lorenzo Viotti is the New Chief Conductor Of The Netherlands Philharmonic Orchestra And Dutch National Opera
https://www.broadwayworld.com/netherlands/article/Lorenzo-Viotti-is-the-New

Paris
Paris Opera Ballet presents a cool, compact programme of Dutch choreography
https://www.ft.com/content/b5d386fa-65ae-11e9-b809-6f0d2f5705f6

London
Billy Budd review, Royal Opera House, London: Britten’s saga is infused with a desolated tenderness
The Independent
Billy Budd review: Bold and persuasive opera is a fresh take on Britten’s saga

https://www.standard.co.uk/go/london/arts/billy-budd-review
Billy Budd review – magnificently sung production is slow to focus

The Guardian
Billy Budd finally drops anchor again at the Royal Opera

bachtrack

English National Opera 2019/20 season programme announced, including 7 new productions
https://www.londontheatredirect.com/news/english-national-opera-2019-20

New York
New York City Ballet kicks off its spring season with a 21st-century triple bill
bachtrack

Washington
Two opera companies animate a 17th-century work to confront #MeToo head-on
https://www.washingtonpost.com/entertainment/music/two-opera

Sprechtheater

Krems/ NÖ
Donaufestival: Am Anfang war das Bühnenlicht
Das Performance-Programm des Donaufestivals lädt ein zu Zeitreisen in die Vergangenheit und Zukunft des Theaters.
Wiener Zeitung

Shakespeare in Düsseldorf: Der Spott des Gemetzels
Selbst das Gröbste verdankt sich hier der Präzisionsarbeit: Tilmann Köhler gelingen in seiner Inszenierung von Shakespeares „Coriolan“ schlagende Sinnbilder des Politischen.
Frankfurter Allgemeine

Ausstellungen /Kunst

Berlin/ Galerie Wiensowski und Harbord/Lützowstrasse
Ausstellung zu Schlingensiefs Operndorf: Das Fremde begreifen
Die Ausstellung „Donkôkéné Zwei – A German Subtitle“ zeigt Werke von Künstlern, die als Stipendiaten mehrere Wochen in dem von Christoph Schlingensief gegründeten Operndorf in Burkina Faso verbracht haben. Dort haben sie erstaunliche Entdeckungen gemacht.
DeutschlandfunkKultur

Köln
Im Müll von Gerhard Richter : Wem gehören weggeworfene Kunst-Skizzen?

Ein Mann nimmt weggeworfene Skizzen aus der Altpapiertonne des Künstlers Gerhard Richter und bietet sie zum Verkauf an. Das ist Diebstahl, urteilte jetzt ein Kölner Gericht, und belegte den Mann außerdem mit einer Geldstrafe.
Frankfurter Allgemeine

—–
Unter’m Strich

Verena Lafferentz-Wagner ist tot. Letzte Wagner-Enkelin gestorben
Verena Lafferentz-Wagner ist am vergangenen Freitag im Alter von 98 Jahren gestorben. Sie war die letzte Enkelin des großen Komponisten Richard Wagner. Im Gegensatz zu den meisten anderen Familienmitgliedern trat sie kaum in der Öffentlichkeit auf. Allerdings saß sie bei den Bayreuther Festspielen oft in der Familienloge. Dieser Platz wird nun leer bleiben.
BR-Klassik

Duisburg
Wasserschaden an Duisburger Theater: Oper in Mercatorhalle
Sueddeutsche Zeitung

Der Modeblogger Carl Jakob Haupt ist gestorben
Deutschlands bekanntester Männer-Modeblogger, Carl Jakob Haupt, ist gestorben. Unter all den Mode-Influencern ist Carl Jakob Haupt mit seinem Intellekt und seiner ironischen Distanz herausgestochen. Der Männer-Modeblogger ist am Karfreitag mit 34 Jahren einem Krebsleiden erlegen.
https://fm4.orf.at/stories/2977860/

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 25. APRIL 2019)

WIEN/ VOLKSOPER: DER SPIELPLAN 2019/2020

Bildergebnis für volksoper spielplan 2019 2020

ABWECHSLUNGSREICHER SPIELPLAN

Neun Premieren, sechs Wiederaufnahmen und 20 Stücke im Repertoire stehen am abwechslungsreichen Spielplan der 13. Spielzeit unter Direktor Robert Meyer – und das mit einer großen Bandbreite: Ein Klassiker des Operettenrepertoires, Der Zigeunerbaron, trifft in einer Regie von Peter Lund anlässlich Jacques Offenbachs 200. Geburtstags auf König Karotte. Der russischen Volksoper Boris GodunowPeter Konwitschny inszeniert erstmals an der Währinger Straße – steht die Österreich-Premiere der Familienoper Das Gespenst von Canterville gegenüber. Das Musical Cabaret entführt zum Saisonstart wiederum ins Berlin der 1930er Jahre, während das halbszenische Musical-Märchen Brigadoon in den schottischen Highlands angesiedelt ist. Und mit La Piaf huldigt das Wiener Staatsballett die große französische Chansonnière und orientiert sich andererseits in der Uraufführung von Appassionato – Bach und Vivaldi an Meisterwerken des Barock.

Gräfin Mariza und Die lustige Witwe in gefeierten Inszenierungen kehren als Wiederaufnahmen an die Währinger Straße zurück. Die populären Opern Carmen sowie Rigoletto (in italienischer Sprache!) thematisieren die Liebe in ihrer Unausweichlichkeit, während im Musical Kiss me, Kate der Rosenkrieg tobt. Mit Carmina Burana nimmt die Wiener Volksoper einen effektvollen und beim Publikum beliebten Ballettabend wieder auf. Mit dem traditionellen Volksopernfest und einer Hommage an Dagmar Koller eröffnet die Saison am 1. September.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.