DIE PRESSESCHAU: 11. Juni 2018

Die MONTAG-PRESSE – 11. JUNI 2018

Foto: Christian Mang (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: 

Berlin
Star-Alarm auf dem Bebelplatz: „Staatsoper für alle“ am 16. und 17. Juni 2018 in Berlin
„Viele freuen sich, dass es etwas anderes gibt als Fußball!“ So bewirbt Matthias Schulz, neuer Intendant der Staatsoper Unter den Linden, das Event „Staatsoper für alle“ am 17. Juni. Daniel Barenboim ergänzt: „…und anders als beim Fußball gibt es bei niemanden, der gegen uns spielt!“
Klassik-begeistert

Dresden
Brillante Klavierklänge und eindrucksvolle Bilder: Hélène Grimaud und Mat Hennek verbinden Musik und Fotografie zu einem Gesamtwerk
Der beleuchtete Flügel und eine riesige LED-Wand mit der Fotografie eines bräunlich-grünlich schimmernden Dickichts schaffen inmitten des völlig abgedunkelten Saales eine stimmungsvolle Atmosphäre. Es ist ein spannungsreicher Moment, als die französische Pianistin Hélène Grimaud mit einer ausladenden Geste den ersten Ton vorbereitet. Die dunklen Farben des Waldes wechseln in ein lichtes Farbenspiel aus weiß, hellblau und rot.
Pauline Lehmann berichtet aus dem Kulturpalast Dresden.
https://klassik-begeistert.de/helene-grimaud-mat-hennek-kulturpalast

Dresdner Musikfestspiele: Mehr Besucher und Einnahmen
Die Dresdner Musikfestspiele haben eine positive Bilanz ihrer 41. Ausgabe gezogen. Zu den 67 Konzerten an 24 Spielstätten seien rund 56.000 Besucher gekommen, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. 2017 waren es rund 54.000 Gäste bei 60 Konzerten. Die Einnahmen aus Kartenverkäufern seien auf 1,54 Millionen Euro angestiegen (2017: 1,4 Millionen Euro)
Musik heute

Dresdner Musikfestspiele verdienen mehr mit Ticketverkauf
Sueddeutsche Zeitung

Ruhrfestspiele/ Essen
Das verlorene Werk: Brechts nie realisierte Industrie-Oper
Vor gut 90 Jahren bestellte die Stadt Essen bei Bertolt Brecht und Kurt Weill eine Industrie-Oper. Dann verließ sie der Mut. Bei den Ruhrfestspielen bekommt das verlorene Werk jetzt eine neue Chance.
Hamburger Abendblatt

Wiener Festwochen/ Gösser-Hallen
Gute Nacht, Leiermann!
Kritik Kann man die „Winterreise“ illustrieren? Soll man sie aktualisieren? Vielleicht. Kornél Mundruczós Version bei den Wiener Festwochen wirkt aber stellenweise lächerlich
Die Presse
Wiener Festwochen: Überforderte „Winterreise“
Bemühte Kunstfusion: Franz Schuberts Liederzyklus szenisch bei den Wiener Festwochen
Der Standard

Deutscher Bühnenverein
Bühnenverein verabschiedet Verhaltenskodex
Der Deutsche Bühnenverein hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen „wertebasierten Verhaltenskodex zur Prävention von sexuellen Übergriffen und Machtmissbrauch“ verabschiedet. Dieser solle in den Mitgliedstheatern und -orchestern kommuniziert und individuell weiterentwickelt werden, teilte der Bühnenverein am Samstag zum Abschluss des zweitägigen Treffens in Lübeck mit
Musik heute

Mainz
Fesselnde Reise in gottlose Welt
Rued Langgaards Oper „Antikrist“ am Staatstheater Mainz
Neue Musikzeitung/nmz.de

Luzern
Heimatlos in Luzern
Mit seinem «Zaubersee»-Festival erinnert das Luzerner Sinfonieorchester daran, dass die Schweiz stets ein Zufluchtsort für die russische Kulturelite war. Das passt gut zu einem Klangkörper, der sich selbst gerade ein neues Zuhause baut
https://www.nzz.ch/feuilleton/ein-heim-in-der-heimat-ld.1392544

London
English National Ballet: The Sleeping Beauty review – a way with the fairies
The Guardian

An excellent La finta semplice from Classical Opera
http://www.operatoday.com/content/2018/06/an_excellent_fr.php

Aldebourgh
Aldeburgh festival opening weekend review – BBCSSO magnificently uncompromising
The Guardian

Wormsley
The week in classical: Die Zauberflöte; Capriccio review – magic by moonlight
https://www.theguardian.com/music/2018/jun/10/die-zauberflote-

West Horsley
Un ballo in maschera, Grange Park Opera review – singing out against the American grain
https://theartsdesk.com/opera/un-ballo-maschera-grange-park-opera-review

New York
Salonen, Philharmonic close season with multimedia wrap party
http://newyorkclassicalreview.com/2018/06/salonen-philharmonic

Should the Tony Awards Honor Achievements in Opera?
https://www.wqxr.org/story/should-tony-awards-honor-achievements-opera/

St. Louis
OTSL Stages a Shocking Story in AN AMERICAN SOLDIER
https://www.broadwayworld.com/st-louis/article/OTSL-Stages-a-Shocking

Wienerlied

Sprachhetzjagden von Artmännern
Neues Wienerlied: Abgefeimt-Listiges vom Trio Lepschi, vertonte Hörspiele mit Ausflügen ins Jazzige und Weltmusikalische von den Strottern. Konzert-Empfehlung!
Von diesem Trio lässt man sich gerne pflanzen. Seit vielen Jahren halten uns die Herren, die so gerne auf Lepschi gehen, am Schmäh. Sie feixen, reimen, schütteln und tirilieren, dass es eine Freude ist – nicht nur für Freunde des Wiener Lieds, das sie musikalisch so elastisch gemacht haben, dass nun nahezu alles hineinpasst, auch international Tönendes (vor allem Französisches). Wobei, und das zeigt „Oleanda!“, das neue Album des Trio Lepschi, an vielen Stellen die musikalischen Räume noch verbreitert und verfeinert wurden.
Wiener Zeitung

Tanz/ Ballett

Düsseldorf/ Ballett am Rhein
Schuld ist nur die böse Stiefmutter
Martin Schläpfers Düsseldorfer „Schwanensee“ geht zurück zu den Ursprüngen
Schuld ist nur die böse Stiefmutter: Martin Schläpfers Düsseldorfer „Schwanensee“ geht zurück zu den Ursprüngen
http://klassiker.welt.de/2018/06/09/schuld-ist-nur-die-boese-stiefmutter

Dekonstruktion der Romantik
Ballett am Rhein, Oper Düsseldorf
10.000 Karten sind verkauft, die Vorstellungen bis zum kommenden Sommer ausverkauft. Martin Schläpfers erstes Handlungsballett in neun Düsseldorfer Jahren wurde mit Spannung erwartet. Die Ankündigung, sich mit Schwanensee dem „Ballett aller Ballette“ in einer eigenen Choreografie widmen zu wollen, sorgte für gehöriges Rauschen im regionalen Blätterwald. Da ist der Erwartungsdruck groß und wirkt in die Compagnie hinein.
https://o-ton.online/aktuelle_auffuehrung/o-ton-duesseldorf-schwanensee

DECONSTRUCTING ROMANTIC SWANLAKE
Ein Barfuß-Schwanensee – neue Aspekte
https://www.deropernfreund.de/duesseldorf-oper.html

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 11. JUNI 2018

Berlin
Star-Alarm auf dem Bebelplatz: „Staatsoper für alle“ am 16. und 17. Juni 2018 in Berlin
„Viele freuen sich, dass es etwas anderes gibt als Fußball!“ So bewirbt Matthias Schulz, neuer Intendant der Staatsoper Unter den Linden, das Event „Staatsoper für alle“ am 17. Juni. Daniel Barenboim ergänzt: „…und anders als beim Fußball gibt es bei niemanden, der gegen uns spielt!“
Klassik-begeistert

Dresden
Brillante Klavierklänge und eindrucksvolle Bilder: Hélène Grimaud und Mat Hennek verbinden Musik und Fotografie zu einem Gesamtwerk
Der beleuchtete Flügel und eine riesige LED-Wand mit der Fotografie eines bräunlich-grünlich schimmernden Dickichts schaffen inmitten des völlig abgedunkelten Saales eine stimmungsvolle Atmosphäre. Es ist ein spannungsreicher Moment, als die französische Pianistin Hélène Grimaud mit einer ausladenden Geste den ersten Ton vorbereitet. Die dunklen Farben des Waldes wechseln in ein lichtes Farbenspiel aus weiß, hellblau und rot.
Pauline Lehmann berichtet aus dem Kulturpalast Dresden.
https://klassik-begeistert.de/helene-grimaud-mat-hennek-kulturpalast

Dresdner Musikfestspiele: Mehr Besucher und Einnahmen
Die Dresdner Musikfestspiele haben eine positive Bilanz ihrer 41. Ausgabe gezogen. Zu den 67 Konzerten an 24 Spielstätten seien rund 56.000 Besucher gekommen, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. 2017 waren es rund 54.000 Gäste bei 60 Konzerten. Die Einnahmen aus Kartenverkäufern seien auf 1,54 Millionen Euro angestiegen (2017: 1,4 Millionen Euro)
Musik heute

Dresdner Musikfestspiele verdienen mehr mit Ticketverkauf
Sueddeutsche Zeitung

Ruhrfestspiele/ Essen
Das verlorene Werk: Brechts nie realisierte Industrie-Oper
Vor gut 90 Jahren bestellte die Stadt Essen bei Bertolt Brecht und Kurt Weill eine Industrie-Oper. Dann verließ sie der Mut. Bei den Ruhrfestspielen bekommt das verlorene Werk jetzt eine neue Chance.
Hamburger Abendblatt

Wiener Festwochen/ Gösser-Hallen
Gute Nacht, Leiermann!
Kritik Kann man die „Winterreise“ illustrieren? Soll man sie aktualisieren? Vielleicht. Kornél Mundruczós Version bei den Wiener Festwochen wirkt aber stellenweise lächerlich
Die Presse

Wiener Festwochen: Überforderte „Winterreise“
Bemühte Kunstfusion: Franz Schuberts Liederzyklus szenisch bei den Wiener Festwochen
Der Standard

Deutscher Bühnenverein
Bühnenverein verabschiedet Verhaltenskodex
Der Deutsche Bühnenverein hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen „wertebasierten Verhaltenskodex zur Prävention von sexuellen Übergriffen und Machtmissbrauch“ verabschiedet. Dieser solle in den Mitgliedstheatern und -orchestern kommuniziert und individuell weiterentwickelt werden, teilte der Bühnenverein am Samstag zum Abschluss des zweitägigen Treffens in Lübeck mit
Musik heute

Mainz
Fesselnde Reise in gottlose Welt
Rued Langgaards Oper „Antikrist“ am Staatstheater Mainz
Neue Musikzeitung/nmz.de

Luzern
Heimatlos in Luzern
Mit seinem «Zaubersee»-Festival erinnert das Luzerner Sinfonieorchester daran, dass die Schweiz stets ein Zufluchtsort für die russische Kulturelite war. Das passt gut zu einem Klangkörper, der sich selbst gerade ein neues Zuhause baut
https://www.nzz.ch/feuilleton/ein-heim-in-der-heimat-ld.1392544

London
English National Ballet: The Sleeping Beauty review – a way with the fairies
The Guardian

An excellent La finta semplice from Classical Opera
http://www.operatoday.com/content/2018/06/an_excellent_fr.php

Aldebourgh
Aldeburgh festival opening weekend review – BBCSSO magnificently uncompromising
The Guardian

Wormsley
The week in classical: Die Zauberflöte; Capriccio review – magic by moonlight
https://www.theguardian.com/music/2018/jun/10/die-zauberflote-

West Horsley
Un ballo in maschera, Grange Park Opera review – singing out against the American grain
https://theartsdesk.com/opera/un-ballo-maschera-grange-park-opera-review

New York
Salonen, Philharmonic close season with multimedia wrap party
http://newyorkclassicalreview.com/2018/06/salonen-philharmonic

Should the Tony Awards Honor Achievements in Opera?
https://www.wqxr.org/story/should-tony-awards-honor-achievements-opera/

St. Louis
OTSL Stages a Shocking Story in AN AMERICAN SOLDIER
https://www.broadwayworld.com/st-louis/article/OTSL-Stages-a-Shocking

Wienerlied

Sprachhetzjagden von Artmännern
Neues Wienerlied: Abgefeimt-Listiges vom Trio Lepschi, vertonte Hörspiele mit Ausflügen ins Jazzige und Weltmusikalische von den Strottern. Konzert-Empfehlung!
Von diesem Trio lässt man sich gerne pflanzen. Seit vielen Jahren halten uns die Herren, die so gerne auf Lepschi gehen, am Schmäh. Sie feixen, reimen, schütteln und tirilieren, dass es eine Freude ist – nicht nur für Freunde des Wiener Lieds, das sie musikalisch so elastisch gemacht haben, dass nun nahezu alles hineinpasst, auch international Tönendes (vor allem Französisches). Wobei, und das zeigt „Oleanda!“, das neue Album des Trio Lepschi, an vielen Stellen die musikalischen Räume noch verbreitert und verfeinert wurden.
Wiener Zeitung

Tanz/ Ballett

Düsseldorf/ Ballett am Rhein
Schuld ist nur die böse Stiefmutter
Martin Schläpfers Düsseldorfer „Schwanensee“ geht zurück zu den Ursprüngen
Schuld ist nur die böse Stiefmutter: Martin Schläpfers Düsseldorfer „Schwanensee“ geht zurück zu den Ursprüngen
http://klassiker.welt.de/2018/06/09/schuld-ist-nur-die-boese-stiefmutter

Dekonstruktion der Romantik
Ballett am Rhein, Oper Düsseldorf
10.000 Karten sind verkauft, die Vorstellungen bis zum kommenden Sommer ausverkauft. Martin Schläpfers erstes Handlungsballett in neun Düsseldorfer Jahren wurde mit Spannung erwartet. Die Ankündigung, sich mit Schwanensee dem „Ballett aller Ballette“ in einer eigenen Choreografie widmen zu wollen, sorgte für gehöriges Rauschen im regionalen Blätterwald. Da ist der Erwartungsdruck groß und wirkt in die Compagnie hinein.
https://o-ton.online/aktuelle_auffuehrung/o-ton-duesseldorf-schwanensee

DECONSTRUCTING ROMANTIC SWANLAKE
Ein Barfuß-Schwanensee – neue Aspekte
https://www.deropernfreund.de/duesseldorf-oper.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.