Die MONTAG-PRESSE – 13. APRIL 2020

Die MONTAG-PRESSE – 13. APRIL 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE – 13. APRIL 2020

Klaus Florian Vogt ist 50 Jahre alt. Turbo-Ritter ohne Furcht und Tadel
Vom Hornisten zum Lohengrin: Der Tenor Klaus Florian Vogt hat eine bemerkenswerte Karriere hingelegt – und er wird sogar immer noch besser. Gestern feierte er seinen 50. Geburtstag.
BR-Klassik

Foto: Theaterarbeit in Brunsbüttel in der Kulisse von „Das weiße Rössl“ : Die Söhne heißen Bosse, Thore, Lasse und Kalle Michel, Frau Vogt heißt Silvia.

Freischaffende Operngrößen fordern runden Tisch
Zahlreiche prominente Sänger und Sängerinnen der Opernwelt haben sich zu einer gemeinsamen Petition an die Bundesregierung zusammengeschlossen. Die Forderung der Unterzeichner und Unterzeichnerinnen, darunter Elisabeth Kulman, Tomasz Konieczny und Günther Groissböck: einheitliche, rechtskonforme, europaweite Regelungen für die Bezahlung freischaffender Künstler.
https://orf.at/stories/3161608/

Wegen Corona: Einzelkämpfer der Oper im Solidaritätsmodus

Kurier

Staatsoper Stuttgart: Das JOiN wird zum Online-Opernhaus
https://www.theaterkompass.de/beitraege/staatsoper-stuttgart

Meine Lieblingsoper(7): Die Walküre
Die größte aller Brünnhilden war natürlich die unvergleichliche Birgit Nilsson. Ihre Stimme flutete den Raum, wie weißglühender, gleißender Stahl durchbrachen ihre hochgelegenen Töne die Orchesterwogen, sie verfügte zudem über eine wunderbar ansprechende, farbenreiche Mittellage, mit der sie ihren Vater Wotan besänftigte… Die Inszenierungen sind heute zum Teil kaum noch zu ertragen, wie der dritte Aufzug in der Hamburger Inszenierung von Claus Guth mit verlausten, sich in einem Keller eines zerbombten Hauses versammelnden Walküren.
Dr. Ralf Wegner berichtet vor allem aus den Opernhäusern in Hamburg, Berlin und München sowie von den Bayreuther Festspielen.
Klassik-begeistert

Mit diesem Beethoven-Zeitgenossen würde man gern Bier trinken
Die Welt.de

Das ist das wohl schönste Musikvideo des Jahres
Die Welt.de

Bachtrack Top Ten: Strauss-Lieder
bachtrack

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
10 Essential Roméo et Juliette Clips to Enjoy (At Home)
https://www.operanews.com/Opera_News_Magazine/2020/

Holy Week Playlist: The Lamentations of Jeremiah
bachtrack

New York
NYC museum heads unveil coronavirus-related cuts to multi-million dollar salaries
https://nypost.com/2020/04/11/nyc-museum-heads-taking-pay

Tokyo
Tokyo’s Suntory Hall looks to the future with the new 20/21 season
https://bachtrack.com/de_DE/preview-suntory-hall-april-2020

Feuilleton
Can artists find a silver lining in the cloud of COVID-19? Peter Sellars is looking
https://www.latimes.com/entertainment-arts/story/2020

Opera singer Joyce DiDonato: „I sang for prisoners in Sing Sing. They were restless, but later, you could have heard a pin drop“
The Independent

Beethoven’s notebooks: odes to the joy of isolation
https://www.ft.com/content/06bc5f56-77f1-11ea-af

_________

Unter’m Strich

Ausgangsbeschränkungen könnten gesetzlich nicht gedeckt  Bezahlartikel
Heftige Debatte unter Juristen. Das Höchstgericht befasst sich im Juni mit zahlreichen Beschwerden.
Kurier

Wenn das Lächeln wegfällt
In Supermärkten sind Gesichtsmasken Pflicht. Wie funktioniert die Mimik ohne Mund?
Wer eine Maske trägt, benimmt sich anders. Nimmt beim Karneval von Venedig vielleicht den getragenen Schritt von Lagunenbewohnern der Renaissance ein oder deutet mit Quasimodo-Maske ein Humpeln an. Bis auf weiteres zwingt uns das Coronavirus, die Mund- und Nasenpartie abzudecken und, derzeit im Supermarkt, Gesichtsmasken zu tragen.
Wiener Zeitung

GB
Boris Johnson aus Londoner Klinik entlassen
Boris Johnson ist am Sonntag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der britische Premier hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und war vor einer Woche eingeliefert worden. Der 55-Jährige wird auf Anraten der Ärzte aber nicht sofort wieder mit seiner Arbeit beginnen und sich stattdessen auf dem offiziellen Landsitz des Premiers, Chequers in der Nähe von London, erholen
https://www.krone.at/2135277

Österreich
Gehasst und gebraucht: „Zweitwohnsitzer werden als Gäste denunziert“
So mancher Hausbesitzer sieht sich seit Ausbruch der Corona-Krise angegriffen.
Kurier

«Wir sollten uns nie wieder die Hände schütteln»
Wenn sich die Lage in den USA stabilisieren soll, müssen sich bestimmte Dinge ändern, sagt der Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten.
https://www.lessentiel.lu/de/corona/story/wir-sollten

Kann uns Künstliche Intelligenz im Kampf gegen die Corona-Pandemie helfen, Herr Ramge?
Der Wissenschaftler und Sachbuchautor Thomas Ramge ist Spezialist auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Er meint: Richtig eingesetzt, bietet sie in vielen Bereichen große Chancen. Ein Gastbeitrag.
Berliner morgenweb

Indien
Ausgangssperre: Österreicher mussten 500 Mal „Tut mir leid“ schreiben
Mehrere Touristen wurden im indischen Rishikesh, wo einst die Beatles meditierten, einfallsreich bestraft.
Kurier

Trauer um „Sir“ Stirling: Rennfahrer-Legende Moss gestorben
Am Ostersonntag starb der britische Formel-1-Pilot Stirling Moss 90-jährig in London.
Die Presse

Ecclestone rät Vettel zu „Alternativen für 2021“
Karriereende oder Rennstall-Wechsel?
http://www.salzburg24.at/sport/sportwelt

Für eine Million Dollar: Plant Meghan das ultimative Enthüllungsinterview?
Es wird kolportiert, dass die Ex-Herzogin plant über die wahren Gründe ihres royalen Ausstiegs auszupacken.
Kurier

INFOS DES TAGES (MONTAG, 13. APRIL 2020 – Ostermontag)

INFOS DES TAGES (MONTAG, 13. APRIL 2020 – OSTERMONTAG)
Quelle: onlinemerker.com

So geht das nicht, meine Herren. Das melden wir dem Kanzler und seinem Spezl, dem Innenminister!

Aus dem Obaboarischen Dialekt übersetzt:

A Spezl, aa Spezi, is a Mo, mit dem wo a andara Mo befreindet is. Fraun san (in da Regl) koane Spezln und hom koane Spezln.

Heit is a Spezl oft a Synonym fia an guadn Bekanntn und ned fia an guadn Freind. Da „spezielle Freind“ hod sogor aa no a negative Bedeitung dazua kriagt. Freindalwirtschoft (Vettanwirtschoft, Hawarei) in da Politik nennt ma aa Spezlwirtschoft.


„Bis dato waren wir Einzelkämpfer, jetzt aber müssen wir den Hebel auf Solidarität umschalten“, umriss Tenor Wolfgang Ablinger-Sperrhacke im Interview mit dem „Kurier“ (Sonntag-Ausgabe) die Idee. Viele Kollegen hätten Angst, sich öffentlich gegen die Willkür der Veranstalter zu positionieren, obwohl die Kunstfreiheit ein verfassungsrechtliches Grundrecht sei.

„Die Ungleichstellung zwischen fix Angestellten und freien Künstlern ist enorm“, so Ablinger-Sperrhacke. Die Conclusio der Petitionsverfasser: „Uns schwebt eine Art ‚Runder Tisch‘ vor. In Österreich bestehend aus Vertretern der Bundestheater, der Festivals, der Agenturen, der Politik und der Künstler.“ Hier könne aus Österreich ein Impuls für Europa ausgehen. Es gehe etwa nicht an, dass sich Institutionen wie die Osterfestspiele in Salzburg auf den Paragrafen der „höheren Gewalt“ in Bezug auf freischaffende Künstler berufen würden.

https://orf.at/stories/3161608/

Immerhin haben die Veranstalter Förderungszusagen und Zugang zur Kurzarbeit! Warum die „Freischaffenden“ unter den Tisch“ – ob der nun rund oder anders geformt ist – fallen sollen, ist nicht einzusehen!

Die spontanen Versprechungen der Regierung waren ja sehr vollmundig!

Waren sie zu spontan? Oder bloß zu vollmundig?

_____________________________________________

WIR BESIEGEN DAS VIRUS

Zeichnung: KS. Benedikt Kobel
_________________________________________________________
OSTERFESTSPIELE SALZBURG – die beiden letzten Streams

Arabella, 2014

Florentine Klepper, Inszenierung · Martina Segna, Bühnenbild · Anna Sofie Tuma, Kostüme
Mit Renée Fleming, Thomas Hampson, Albert Dohmen, Gabriela Beňačková, Hanna-Elisabeth Müller, Daniel Behle, Daniela Fally u. a.
Verfügbar: 12. April, 12:00 Uhr bis 14. April, 12:00 Uhr

Parsifal, 2013

Deutung ohne Bedeutung - Parsifal in Salzburg (Archiv)
Johan Botha /Parsifal. Copyright: Forster/ Salzburger Osterfestspiele

 

Michael Schulz, Inszenierung · Alexander Polzin, Bühnenbild und Kostüme
Mit Milcho Borovinov, Wolfgang Koch, Johan Botha, Stephen Milling und Michaela Schuster
Verfügbar: 14. April, 12:00 Uhr bis 16. April, 12:00 Uhr

 

Alle Produktionen:
Christian Thielemann, Musikalische Leitung · Sächsische Staatskapelle Dresden

Dauerhaft zu sehen auf fidelio, der Streaming-Plattform von ORFund UNITEL
_________________________________________________

KLAUS FLORIAN VOGT IST 50!

Klaus Florian Vogt studierte zunächst Horn und war nach seiner Diplomprüfung 1988–1997 als Hornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg tätig. Währenddessen studierte er Gesang an der Musikhochschule Lübeck und erhielt 1997 ein Engagement am Landestheater Flensburg.

Foto: Theaterarbeit in Brunsbüttel: Opernsänger Klaus Florian Vogt (2. v. re.), seine Frau Silvia und ihre Söhne (von links) Bosse, Thore, Lasse und Kalle Michel auf einem Balkon im Bühnenbild der Operette „Im weißen Rössl“.
Foto: Theaterarbeit in Brunsbüttel in der Kulisse von „Das weiße Rössl“ : Die Söhne heißen Bosse, Thore, Lasse und Kalle Michel, Frau Vogt heißt Silvia.

1998 wechselte Vogt an die Dresdner Semperoper, wo er unter anderem von dem damaligen Generalmusikdirektor Giuseppe Sinopoli gefördert wurde. Zunächst war er lyrischer Tenor, erweiterte aber sein Repertoire über den Tamino in Mozarts Zauberflöte auf etwas dramatischere Partien wie den Hans in Bedřich Smetanas Verkaufter Braut und Matteo in Richard Strauss’ Arabella.

Einen Durchbruch bedeutete für Vogt das Rollendebüt als Lohengrin am Theater Erfurt im Jahr 2002. Mit dieser Partie gastiert er seitdem in der ganzen Welt und hat sein Repertoire inzwischen um weitere Partien des jugendlichen Heldentenor-Fachs erweitert, wie den Stolzing in Richard Wagners Meistersingern von Nürnberg und den Parsifal.

Seit 2003 ist Vogt als freischaffender Künstler tätig. 2007 gab der Sänger sein Debüt als Stolzing bei den Bayreuther Festspielen.

Seit 2011 ist er Exklusivkünstler bei Sony Classical. Im Januar 2012 erschien seine Debüt-CD Helden mit Arien von Wagner, Mozart, Weber und Korngold.

Klaus Florian Vogt lebt mit seiner Frau und seinen vier Söhnen in Dithmarschen in Schleswig-Holstein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.