Die SONNTAG – PRESSE – 30. JUNI 2019

Die SONNTAG – PRESSE – 30. JUNI 2019

Foto: SAMSTAG: START IN VERONA: IL TROVATORE VON GIUSEPPE VERDI: Die Netrebko-/Eyvazov-Termine sind: 29.6. / 4.7. /7.7.,
QUELLE: INSTAGRAM

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die SONNTAG – PRESSE – 30. JUNI 2019

Salzburg
Fest zur Salzburger Festspieleröffnung findet an 31 Spielorten statt
Zum großen Auftaktwochenende am 19. und 20. Juli laden die Salzburger Festspiele wieder zum traditionellen Fest zur Festspieleröffnung. Dank knapp 11.000 Zählkarten können die Besucher am Freitag und Samstag in Salzburg kostenlos 72 Programmpunkte aus Musik, Schauspiel und Tanz an über 31 Spielorten besuchen.
Salzburger Nachrichten

Berlin/ Staatsoper
Schager und Kampe, das neue Traumpaar in Tristan und Isolde
Mit Andreas Schager und Anja Kampe in den Hauptrollen sowie dem souveränen König Marke von René Pape hört man an der Staatsoper Berlin einen Tristan, der erfreulich gut besetzt ist.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2019/06/30/

Mailand/ Wien
Meyers große Opernrochade- Bezahlartikel
Wiens Staatsoperndirektor Dominique Meyer tritt 2021 die Nachfolge Alexander Pereiras als Intendant der Mailänder Scala an. Im Gespräch sinniert er über die Zukunft.
Die Presse

Bayreuth
Anna Netrebko und Valery Gergiev auf dem Grünen Hügel
Zwei Stars aus Russland geben 2019 ihr Debüt auf dem Grünen Hügel: Valery Gergiev dirigiert die Neuproduktion des „Tannhäuser“. Und im „Lohengrin“ wird Anna Netrebko in der Rolle der Elsa zu erleben sein.
BR-Klassik

Elbphilharmonie
Kaufmann-Pianist legt gegen Hamburger Publikum nachBezahlartikel
Panische Stars mit Weinkrämpfen vor dem Auftritt: Liedbegleiter Helmut Deutsch plaudert in seiner Autobiografie aus dem Nähkästchen.
Hamburger Abendblatt

München
„Salome“ an der Bayerischen Staatsoper: Kopfkino
Münchner Merkur

„Salome“ in München: Kopfloses Geschlurfe, blutiges Gekuschel
Frankfurter Allgemeine

Otto Schenk und Rudolf Buchbinder: „Humor kann man nicht erklären“
„Seelenverwandte“, Teil 7: Die Theaterlegende und der Pianist über gemeinsames Lachen, langjährige Ehen – und Improvisations- und Glücksmomente beim Spielen.
Wiener Zeitung

Ton Koopman über schiefe Töne und kratzende Darmsaiten: Vorurteile gegenüber dem Originalklang – stimmen sie?
Originalklang ist sein Leben. Ton Koopman schwört auf alte Instrumente, historische Aufführungspraxis und das Studium der Epochen. Er ist also genau der Richtige, um sich gängigen Klischees und Vorurteilen über die Alte Musik zu stellen. Eine Konfrontation ohne Streit.
BR-Klassik

Leipzig
So war „Klassik Airleben“ im Leipziger Rosental
Italienische Nächte im Leipziger Rosental: Der Auftakt des Doppel-Open-Airs „Klassik Airleben“ hat am Freitagabend mehr als 25.000 Besucher angelockt. Viele nutzen das Festival für ein sommerliches Picknick mit Familie und Freunden.
https://www.lvz.de/Nachrichten/Kultur/Kultur-Regional/Klassik-airleben-in-Leipzig

Prag
Stargazing in Prague: Opera Nova Festival
bachtrack

London
The Cunning Little Vixen review – Rattle and Sellars banish cuteness but drama and beauty shine
The Guardian

Simon Rattle highlights Janacek’s brilliance in The Cunning Little Vixen at the Barbican
https://www.ft.com/content/cbba6a12-9991-11e9-8cfb-30c211dcd229

The week in classical: Brundibár; Boris Godunov; Carmen – review
The Guardian

Cincinnati
“Romeo and Juliet’ captivates at Cincinnati Opera
https://www.bizjournals.com/cincinnati/news/2019/06/28/review

Sydney
Madama Butterfly (Opera Australia)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/madama

Japanese bondage at the centre of Opera Australia’s new Madama Butterfly
https://www.smh.com.au/entertainment/opera/butterfly-caught

Madama Butterfly review: dramatic experiment of production fitting for uncertain times
https://www.brisbanetimes.com.au/entertainment/opera/madama-butterfly-

Feuilleton
Opera Quiz: Name That Opera Villain
http://operawire.com/opera-quiz-name-that-opera-villain/

Ton- und Bildträger
Salieri: Tarare — Mozart’s infamous rival is still less memorable
https://www.ft.com/content/5d294ad8-9346-11e9-b7ea-60e35ef678d2

Rock/ Pop

Klagenfurt
33.000 Besucher bei ersten Ed-Sheeran-Konzert in Klagenfurt
Superstar Ed Sheeran spielte gestern Abend sein erstes Livekonzert in Klagenfurt
https://orf.at/stories/3128527/

Sprechtheater

Wien
Trauerfeier für Elfriede Ott
Auf dem Wiener Zentralfriedhof hat man am Freitag von Publikumsliebling Elfriede Ott Abschied genommen. Fans und Wegbegleiter konnten sich in der Luegerkirche ins Kondolenzbuch eintragen. Am Nachmittag fand die Trauerfeier statt.
https://wien.orf.at/stories/3002215/

Baba Burgtheater! Abschiedsgespräch mit Joachim Meyerhoff
Nach 14 Jahren verlässt der Schauspieler das Burgtheater und spricht über die Sehnsucht nach neuen Theaterformen, die Soloauftritte, Strache und die Wiener –
Der Standard

Wien
Der letzte Tag als Burgtheater-Direktorin
Karin Bergmann. Sie kam im März 2014 als Retterin in der Not – und übergibt nun ein wiedererstarktes Burgtheater
Kurier

Berlin/ Schaubühne
Ostermeier: Theater hat an Mut und Subversivität verloren
Der Berliner Theatermacher Thomas Ostermeier trauert früheren Bühnenzeiten nach. „Ich habe große Sympathie für Anarchisten. Ich finde das völlig legitim, wie Frank Castorf das gemacht hat“, sagte der künstlerische Leiter der Berliner Schaubühne mit Blick auf seinen früheren Amtskollegen an der Volksbühne. „Er hat Theatergeschichte geschrieben, und man rechnet ihm kleinlich hinterher…
Sueddeutsche Zeitung

Wien
Rabenhof 2019/20: Monster, Nymphen, Diven und erste Operette
Mit Monstern, Nymphen, Diven sowie mit der ersten Operette seiner Geschichte wartet der Wiener Rabenhof in der nächsten Saison auf. Thomas Gratzer bleibt dem Gemeindebautheater erhalten. „Grundsätzlich ist es für mich kein Horrorszenario, dass ich nicht Volkstheater-Direx geworden bin“, sagte er der APA. „Ich bin im Rabenhof nach wie vor sehr inspiriert und mir gehen weder Energie noch Ideen aus.“
Salzburger Nachrichten

Mannheim
„Maria Stuart“ in Mannheim: Nun endlich hat sie Raum auf dieser Erde
Der große Bluff der Zuschreibung auf einem Schachbrett in Szene gesetzt: Claudia Bauer inszeniert „Maria Stuart“ bei den Schillertagen in Mannheim – mit mehr als zwei Königinnen.
Frankfurter Allgemeine

Literatur/ Buch

Klagenfurt
Bachmann-Preis: Große Chancen für Birnbacher und Fischer
Harte Kritik für Beziehungstexte, Lobeshymnen fürs Verschwinden und Ratlosigkeit, wenn es ernst wird: Die 43. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt gingen nicht ohne Kontroversen über die Bühne. Eröffnungsredner Clemens Setz wurde zum schweigenden achten, die Hitze zum präsenten neunten Jurymitglied. Am heutigen Sonntag wird der Bachmann-Preis verliehen.
Salzburger Nachrichten

———

Unter’m Strich

Ringen um EU-Topjobs. Lösung mit Weber und Timmermans?
Einigung rückt näher
Eines soll nun fix sein: EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber wird nicht neuer EU-Kommissionspräsident. Darauf einigten sich die EU-Staats- und Regierungschefs nun. Noch im Rennen ist der Sozialdemokrat Frans Timmermans. Wenn er EU-Kommissionspräsident wird, könnte Weber EU-Parlamentspräsident werden.
Tiroler Tageszeitung

Frauen-Fußballweltmeisterschaft
Schweden schmeißt Deutschland raus
Schweden und die Niederlande sind am Samstag ins Semifinale der Frauen-WM in Frankreich eingezogen. Die Niederländerinnen gewannen gegen Italien in Valenciennes 2:0, wenig später schalteten die Skandinavierinnen in Rennes Deutschland mit 2:1 aus. Die beiden Sieger treffen in der Vorschlussrunde am Mittwoch in Lyon aufeinander, tags zuvor steigt das Halbfinale zwischen England und den USA.
https://www.krone.at/1950572

Formel 1
Leclerc holt Poleposition in Spielberg
Ferrari hat im Qualifying für den Grand Prix von Österreich ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben. Charles Leclerc holte am Samstag vor Vorjahressieger Max Verstappen und Valtteri Bottas die Poleposition in Spielberg. Einziger Wermutstropfen für die „Scuderia“: Sebastian Vettel blieb in Q3 wegen eines Defekts an seinem Wagen ohne Zeit.
https://sport.orf.at/stories/3050624

Es darf gelacht werden
Nach Pleite: Aus Rosenberger wird „Rosehill Foodpark“
Das neue Raststätten-Konzept sieht neben Rosenberger und Burger King jeweils bis zu vier weitere Gastro-Angebote unter einem Dach vor. Der Umbau soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.
Tiroler Tageszeitung

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 30. JUNI 2019)

Wiener Staatsballett: Saisonabschluss mit bejubelter Nurejew-Gala und  Avancements im Ensemble

20190629_120610_resized.jpg

Auch heuer feierte das Wiener Staatsballett mit der traditionellen Nurejew Gala seinen umjubelten Abschluss der Spielzeit und verabschiedete sich damit in die Theaterferien. Im Anschluss an die rund vierstündige Gala am Freitag, 28. Juni 2019, in denen Ballettdirektor Manuel Legris, die Tänzerinnen und Tänzer des Wiener Staatsballetts sowie internationale Gastsolistinnen und -solisten ein vom Publikum gefeiertes abwechslungsreiches Programm aus der internationalen Welt des Tanzes präsentierten, gab Manuel Legris vier Avancements innerhalb der Compagnie bekannt:

Zu Solotänzerinnen des Wiener Staatsballetts wurden Elena Bottaro und Madison Young ernannt. Die aus Italien stammende Elena Bottaro ist seit 2014 Mitglied der Compagnie, bei der Gala tanzte sie eine Jägerin (Sylvia) sowie in Coppélia. Madison Young wurde in Utah (USA) geboren und ist seit 2017 beim Wiener Staatsballett. Sie war im Rahmen der Nurejew Gala in Artifact Suite und Sylvia zu erleben.

Zu Halbsolisten des Wiener Staatsballetts wurden zwei Corps de ballet-Tänzer ernannt: der Australier Navrin Turnbull, seit 2018 in der Compagnie, und der Belgier Arne Vandervelde, der seit 2016 Mitglied des Wiener Staatsballetts ist.

Das Wiener Staatsballett verlassen mit dem Ende dieser Spielzeit der Erste Solotänzer Vladimir Shishov, der sich seiner Unterrichtstätigkeit an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper widmen wird, ebenso wie Halbsolistin Alena Klochkova.Solotänzerin Nina Tonoli wechselt zu Het Nationale Ballet nach Amsterdam; die Compagnie verlassen außerdem Kamil Pavelkaund Michal Beklemdžiev.

Aus der Ballettakademie in das Wiener Staatsballett aufgenommen werden mit Saisonbeginn Darius Granada (Staatsoper) und Gabriele Aime (Volksoper).
__________________________________________________________________________________

GESTERN START IN VERONA: IL TROVATORE

Die Netrebko/Eyvazov Termine sind: 29.6. / 4.7. /7.7.


Foto: Instagram


Foto: Instagram


Foto: Instagram


Foto: Instagram
___________________________________________

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.